+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 28 von 28

  1. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    481

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Ja, sie tut mir leid und ich verstehe sie auch, weil ich meine Nichte ja auch kenne, wenn auch nicht sooooo gut. Die Mutter kann, glaube ich, nicht loslassen. Sie hatte sich auch immer mehr Kinder gewünscht, aber nicht bekommen. Vielleicht hat es damit zu tun? Sie berichtet übrigens auch, wenn es gut läuft. Sie hält mich immer auf dem Laufenden und wenn wir telefonieren ist meist die Tochter Thema, zumindest zum Teil.


  2. Registriert seit
    14.03.2016
    Beiträge
    147

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Hallo Wegwarteline,

    einen "Rat" hätte ich - versuche deiner Schwägerin "beizubringen" ihr Fokus auf etwas anderes zu lenken.
    Mag ja sein, dass die Tochter ein Problem hat - oder auch nicht. Die Mutter sollte ihr Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken, denn so ein Verhalten vergiftet auch die Tochter Mutter Beziehung ..

    Mein Mutter ist ähnlich - überall sieht sie nur Probleme und Sorgen und Unregelmäßigkeiten - grässlich ist das für einen selbst. Und das hört bei den Enkeln nicht auf ...

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    21.541

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    ... aber helfen würde ich schon gern. Sie könnte ja mal selbst zum Psychologen gehen. Vielleicht hat der eine Idee wie sie damit umgeht.
    ... vielleicht ist das ein Krankheitsbild. Das vermuten ihre Eltern.
    Ich habe hier nicht den Eindruck, dass Deine Schwägerin Hilfe möchte.
    Sonst wäre ihr der Weg zu einem Arzt und/oder Psychologen schon längst
    eingefallen.

    Die bloßen Vermutungen beflügeln ihre Sorgen. Und diese wiederum scheinen
    ein mentales Bindeglied zur Tochter zu sein.

    Ich gehe sogar noch weiter und denke, dass dieses um-die-Tochter-kreisen
    für die Frau unbewusst existentiell ist. Ihr Lebenssinn, sozusagen.

    Dass Du persönlich helfen kannst, glaube ich eher nicht.
    Und in wie weit Du Tacheles reden kannst mit ihr, weiß ich natürlich auch nicht.

    Andere Frage:
    warum kennst Du Deine Nichte anscheinend so wenig, um Dir selbst ein
    Bild zu machen?


  4. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    481

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Ich habe hier nicht den Eindruck, dass Deine Schwägerin Hilfe möchte.
    Sonst wäre ihr der Weg zu einem Arzt und/oder Psychologen schon längst
    eingefallen.

    Die bloßen Vermutungen beflügeln ihre Sorgen. Und diese wiederum scheinen
    ein mentales Bindeglied zur Tochter zu sein.

    Ich gehe sogar noch weiter und denke, dass dieses um-die-Tochter-kreisen
    für die Frau unbewusst existentiell ist. Ihr Lebenssinn, sozusagen.

    Dass Du persönlich helfen kannst, glaube ich eher nicht.
    Und in wie weit Du Tacheles reden kannst mit ihr, weiß ich natürlich auch nicht.

    Andere Frage:
    warum kennst Du Deine Nichte anscheinend so wenig, um Dir selbst ein
    Bild zu machen?
    Als ich in die Familie kam war sie schon ausgezogen, oder gerade dabei, weiß ich nicht mehr so genau. Daher sehe ich sie nur sporadisch. Außerdem ist sie zurückhaltend, nicht immer da bei Feiern.


  5. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    481

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Zitat Zitat von obsi Beitrag anzeigen
    Hallo Wegwarteline,

    einen "Rat" hätte ich - versuche deiner Schwägerin "beizubringen" ihr Fokus auf etwas anderes zu lenken.
    Mag ja sein, dass die Tochter ein Problem hat - oder auch nicht. Die Mutter sollte ihr Aufmerksamkeit auf etwas anderes lenken, denn so ein Verhalten vergiftet auch die Tochter Mutter Beziehung ..

    Mein Mutter ist ähnlich - überall sieht sie nur Probleme und Sorgen und Unregelmäßigkeiten - grässlich ist das für einen selbst. Und das hört bei den Enkeln nicht auf ...
    Ja, das werde ich mal versuchen.


  6. Registriert seit
    07.01.2019
    Beiträge
    98

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Zitat Zitat von Wegwarteline Beitrag anzeigen
    Sie hält mich immer auf dem Laufenden und wenn wir telefonieren ist meist die Tochter Thema, zumindest zum Teil.

    O mein Gott, wenn ich das lese, wird mir ganz anders.
    Ich bin nicht viel älter als die "schwierige Nichte" und habe - böse, böse - auch ein Studium abgebrochen.
    Und ich weiß, dass ich auch immer Thema war bei solchen Gesprächen - und das bin ich bis heute ("also WAS sie beruflich macht, das verstehe ich auch nicht.", " also dass sie keine Kinder hat, das wird sie noch bereuen", "ihre Beziehungen halten ja auch immer nur wenige Jahre").
    Fakt ist, dass ich, als ich herausfand, wie über mich gesprochen wird, wirklich "schwierig" wurde und mittlerweile mit kaum noch jemandem aus der Familie Kontakt haben möchte. Außerdem stelle ich durch diese ständigen (gefühlten) Einmischungen mein eigenes Leben in Frage, obwohl ich immer mit mir und meinem Leben zufrieden war (bis ich eben von diesen "hinter-dem-Rücken-Gesrächen" hörte.

    Lasst die Nichte in Frieden, meines Erachtens liegt das Problem bei der Mutter!


  7. Registriert seit
    29.07.2019
    Beiträge
    481

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Zitat Zitat von Butterfly_ Beitrag anzeigen
    O mein Gott, wenn ich das lese, wird mir ganz anders.
    Ich bin nicht viel älter als die "schwierige Nichte" und habe - böse, böse - auch ein Studium abgebrochen.
    Und ich weiß, dass ich auch immer Thema war bei solchen Gesprächen - und das bin ich bis heute ("also WAS sie beruflich macht, das verstehe ich auch nicht.", " also dass sie keine Kinder hat, das wird sie noch bereuen", "ihre Beziehungen halten ja auch immer nur wenige Jahre").
    Fakt ist, dass ich, als ich herausfand, wie über mich gesprochen wird, wirklich "schwierig" wurde und mittlerweile mit kaum noch jemandem aus der Familie Kontakt haben möchte. Außerdem stelle ich durch diese ständigen (gefühlten) Einmischungen mein eigenes Leben in Frage, obwohl ich immer mit mir und meinem Leben zufrieden war (bis ich eben von diesen "hinter-dem-Rücken-Gesrächen" hörte.

    Lasst die Nichte in Frieden, meines Erachtens liegt das Problem bei der Mutter!
    Gut, dass du das so schreibst. Ich versuche inzwischen die Gespräche in eine positive Richtung zu rücken, wenn es mal wieder "so weit ist". Das bekommt mir auf jeden Fall ganz gut. Wenn ich ehrlich bin interessiert es mich auch nicht so sehr, denn ich bekomme nicht so viel davon mit und bin dem eh nicht so nah. Aber ja, es ist besser, wenn meine Nichte davon nichts weiß, dass ihre Mutter sich sozusagen woanders ausheult.

  8. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.920

    AW: Nichte (35) ist extrem "schwierig"

    Wegwartelinie, ich kann mich Butterfly nur anschliesse, halt dich da raus und mach nicht mit bei dem Genöle über die Nichte. wenn man es liest dann klingt es so, als ob die Tochter der Mutter nömlich nichts recht machen kann. Mutter soll sich ein Hobby suchen und aufhören über das Leben ihrer Tochter rumzugreinen.

    1. Vielleicht war ihr das Mathestudium stinklangweilig? Dann Hat Sie eben auf etwas ungesattelt was Sie machen wollte, woher weiss die Mutter denn dass man GAR nichts mit dem gewählten Studiengang anfangen kann?
    2. Höufiger Jobwechsel? Ist heute nichts mehr ungewöhnliches, sicher ist doch kein Job. Und wenn, ich habe nichts davon gelesen dass die Tochter der Mutter auf der Tasche liegt. Sie HAT jetzt einen Job, Callcenter ist wahrscheinlich auch nur ne Durchgangsstation, und wennschon? Ist doch nicht Mamas Problem.
    3. On und off Beziehung, dass ist auch so ein Punkt. Was weiss denn die Mutter was zwischen Tochter und Freund abgesprochen wurde. Vielleicht will ER auch nix Festes.
    4. Fremdgehen? Woher weiss die Mutter dass denn? Die beiden haben vielleicht eine offene Beziehung, bzw. Nix exklusives. Ich würde das dieser Mutter auch nicht auf die Nase binden.
    5. Trinkt „zuviel“Alkohol, ja na das ist doch sehr subjektiv. Woher weiss die Mutter dass denn? Steht sie stöndig hinter ihrer Tochter?
    6. will ein Kind, jo klar die Tochter ist bereits 35 und sie braucht dazu auch nicht unbedingt verheiratet zu sein.

    Ich denke Mal Muttern hat sich ALLES ganz anders vorgestellt und Tochter soll doch so leben wie Muttern dass möchteTut sie aber nicht und dass ist Gut so!

    Ich würde auch ausrasten wenn ich erführe, dass mir jemand stöndig gut gemeint hinterherweint, sie dabei im Grunde über meine Lebensumstände echauffiert.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (24.09.2019 um 00:44 Uhr)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •