+ Antworten
Seite 6 von 51 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 507

  1. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    738

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Jetzt habe ich es geschafft, Eure Beiträge zu lesen. Montags arbeite ich immer lange.
    Meine Mutter hat vor zwei Jahren sich mal die Einrichtung für betreutes Wohnen angeschaut, da hätte sie 14 Tage später einziehen können. Damals war sie 86 Jahre und fühlte sich noch "zu jung" dafür.
    Mit meiner Schwester werde ich morgen Kontakt aufnehmen und besprechen, wie es weiter gehen soll. Da wir die Töchter sind, die sich viel um Ihre Mutter kümmern, werden wir die verschiedenen Möglichkeiten der Betreuung mal durchspielen.
    Was ich hier alles so gelesen habe, bestärkt mich darin, meine Mutter nicht zu mir zu holen. Das ist jetzt keine Lösung mehr.

    Immer wieder gehen mir Situationen durch den Kopf, wo ich sehr verletzt war, weil meine Mutter immer sich in den Vordergrund gestellt hat und weder für mich noch ihre Enkel da war.
    Mein Bauchgefühl hat mir von Anfang an gesagt, dass ich mich nicht "opfern" will.

    Nein, ich bin ihr nichts schuldig und kann ihr nur helfen, eine Entscheidung zu treffen, mit der sie sich und ich mich wohlfühle.

  2. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.314

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Ingeline, das kenne ich von meiner Mami auch. Sie fühlt sich oft Gleichaltrigen oder auch Jüngeren gegenüber überlegen. Neulich habe ich so einen Spruch gelesen, bei dem ich gleich an sie denken musste:

    Irgendwie sind die Leute in meinem Alter viel älter als ich.
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

  3. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.829

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    So was bringt meine Pseudo-Schwiegermutter (mein Partner und ich sind nicht verheiratet) auch gerne mal.
    Auf der Skipiste, wenn sie ihren 85-jährigen Nachbarn beim Skifahren trifft: "Warum fahren diese alten Leute noch Ski, das ist gefährlich!"

    äh ... du fährst auch gerade Ski und bist 88jährig.......


    @Ingeline
    Eben weil so viel Ballast aus früheren Jahren vorhanden ist, wäre es klüger, der Kontakt der letzten Jahre könnte frei von jeglichen Verpflichtungen laufen und sich auf das Schöne konzentrieren, mit genügend Distanz für beide. Wenn sie in einer Seniorensiedlung oder so in deiner Nähe wäre, könntest du sie besuchen (und zwar sogar nicht an deinem einzigen freien Tag, sondern abends noch schnell mal) und mit ihr die schönen Seiten des Zusammenseins geniessen (essen, plaudern, spazieren gehen), ohne durch irgendwelche Verpflichtungen und emotional schwierige Situationen belastet zu sein, zu denen es zwangsläufig kommt, wenn Angehörige die Betreuung oder gar Pflege übernehmen.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.


  4. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    738

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Ich hätte nicht gedacht, dass sich plötzlich so viel bewegt bei diesem Thema.
    Eure Beiträge, für die ich mich sehr bedanke!, haben da etwas in Gang gesetzt, das nicht mehr stoppen will.
    Ich habe mir eingestanden, dass ich meine Mutter wohl aus Mitleid oder weil sie sonst keiner haben will, aufgenommen hätte.
    Mein eigenes Leben wäre danach im Grunde genommen vorbei gewesen. Alles hätte sich um sie gedreht.

    Heute morgen habe ich mit meiner Schwester telefoniert. Sie war richtig erleichtert, weil ich mich für ein betreutes Wohnen entschieden hatte. Sie hatte Angst, meine Mutter würde mich so weit bekommen, dass ich sie zu mir nehme.
    Sie hat mir heute zum ersten Mal gesagt, dass sie voller Hochahctung dafür ist, wie ich die viele Arbeit bisher immer geschafft habe. Es wäre jetzt auch für mich mal Zeit, alles etwas langsamer anzugehen und mir mehr Zeit für mich zu nehmen. Das hat mich sehr berührt, von ihr so etwas zu hören.

    Weiterhin hat sie mir erzählt, dass nur 6km weiter einen neue Anlage für betreutes Wohnen mit angegliederter Pflegeeinrichtung neu gebaut wurde.
    Wir fahren am Dienstag beide zu unserer Mutter und werden dann gemeinsam diese Anlage besichtigen!

    Dass meine Mutter mich manipuliert, habe ich erst heute morgen wieder erfahren. Nach meinem Anruf wie es ihr ginge, meinte sie, dass sie kaum laufen könne. Sie habe Schmerzen im Oberschenkel und könnte sich kaum bewegen. Ich riet ihr, zum Arzt zu gehen und derweil ihren Fuß hoch zu lagern. 2 Stunden später telefonierte ich mit meiner Schwester und sie berichtete mir, dass meine Mutter quietschvergnügt wäre und schon im Garten gearbeitet hätte. Sie würde ja heute zu ihr fahren und das Mittagessen und Kuchen mitbringen.
    Davon hat mir meine Mutter keinen Ton gesagt! Meinen geplanten Besuch für morgen verschiebe ich jetzt auf nächste Woche. Und räume morgen endlich mal meinen Keller auf.

  5. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.314

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Was ich auch immer sehr 'interessant' fand war, dass meine Mami für andere Leute immer sehr genau zu wissen meinte, was für sie das Beste ist (auch auf Grund ihrer diversen Ehrenämter), für sich selber hat sie all diese Dinge aber nie in Betracht gezogen.

    Ingeline, gut gemacht!
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

  6. Inaktiver User

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Monkele Beitrag anzeigen
    Was ist das denn für ein Träger der Einrichtung bei deinen Eltern?
    Ich denke, das ist ein freier Träger.

  7. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.314

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich denke, das ist ein freier Träger.
    Ich habe gerade deswegen mal meine Mami gefragt. Sie vermutet, dass sie das machen, damit die Mieter länger bleiben und es nicht so oft einen Wechsel gibt. Dennoch würde ich sagen fällt das unter Altersdiskrimination.
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.


  8. Registriert seit
    02.05.2002
    Beiträge
    738

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    So, da bin ich wieder.
    Gestern habe ich meinen freien Tag sehr genossen. Friseur und Keller sind erledigt...nachmittags war ich faul. Ein Tag wie im Urlaub.
    Jetzt wo ich mich entschieden habe, meine Mutter nicht zu mir zu nehmen, fühle ich mich sehr erleichtert. Mit meinen Kindern habe ich auch darüber gesprochen, sie sind der Meinung, lange kann meine Mutter nicht mehr alleine bleiben.
    Am Dienstag werden wir mit ihr "Tacheles" reden.
    Dann weiß sie, wie sie mit mir dran ist und kann entscheiden, was sie machen will.
    Vorerst fahre ich nur noch alle 2 Wochen zu ihr, mein Haushalt und Garten brauchen mich auch.

  9. Inaktiver User

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Ingeline Beitrag anzeigen
    Jetzt wo ich mich entschieden habe, meine Mutter nicht zu mir zu nehmen, fühle ich mich sehr erleichtert.



    das freut mich sehr für Dich!

  10. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.314

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Ingeline Beitrag anzeigen

    Jetzt wo ich mich entschieden habe, meine Mutter nicht zu mir zu nehmen, fühle ich mich sehr erleichtert.
    Dann weiß sie, wie sie mit mir dran ist und kann entscheiden, was sie machen will.
    Vorerst fahre ich nur noch alle 2 Wochen zu ihr, mein Haushalt und Garten brauchen mich auch.
    Und jetzt nur nicht schwach werden!
    Wen der Himmel liebt, dem schickt er einen Freund.

+ Antworten
Seite 6 von 51 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •