+ Antworten
Seite 45 von 45 ErsteErste ... 35434445
Ergebnis 441 bis 444 von 444
  1. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    11.305

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Ingeline, so ähnlich verlief es bei meiner Mutter

    Das mit dem Frisur war ihr immer wichtig und mir entsprechend auch, dafür zu sorgen

    Die 100€ Eigenbehalt gab ich immer f Friseur und Nagelpflege aus

    Und fast bis zum Schluss ging Mensch ärgere dich nicht (mein Hassspiel)

    Und : Singen und Redewendungen (gab solche Karten)

    Da sie schwer hörte, sprach ich lauter und bevor meine Mutter die angefangene Redewendung noch angedacht hat, schallten die Antworten aus allen Ecken des Aufenthaltsraumes
    ************************************************** **************************************

    Ich so : "Och bitte" - Mein Leben so : "Nö!"

    Ich wieder: "Och bitte"

    Mein Leben so : "Naaaa guut"

  2. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.836

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Da sie schwer hörte, sprach ich lauter und bevor meine Mutter die angefangene Redewendung noch angedacht hat, schallten die Antworten aus allen Ecken des Aufenthaltsraumes
    Ganz schön clever, die anderen Senioren.

    Ingeline, ich lese hier immer mit, weil meine Eltern auch in die gefühlte Nähe von Pflegedienst oder sogar Pflegeheim rücken. Es ist hilfreich von anderen zu hören wie sie damit umgehen und ich kann dabei die eigenen Gedanken besser sortieren. Mich freut es, dass es euch allen so weit gut geht und ich wünsche noch viele unbeschwerte Tage.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  3. Avatar von Zinne
    Registriert seit
    23.02.2018
    Beiträge
    709

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Ingeline Beitrag anzeigen
    Vom Essen ist sie begeistert und das scheint irgendwie das Wichtigste im Tagesablauf zu sein.
    Das ist mir altersunabhängig aufgefallen: Alle, die ich im Krankenhaus besuche, sprechen emotional über das Essen dort.

    Nachvollziehbar, denn als Patient oder Heimbewohner mit wenig Möglichkeiten in Sachen Lebensinhalt hängt die Lebensqualität entscheidend von den Mahlzeiten ab.


    Zitat Zitat von twix25 Beitrag anzeigen
    Da sie schwer hörte, sprach ich lauter und bevor meine Mutter die angefangene Redewendung noch angedacht hat, schallten die Antworten aus allen Ecken des Aufenthaltsraumes
    Mir fällt bei Heimbesuchen auf, wie textsicher selbst stark demente alte Menschen Volkslieder mitsingen.

    Musik erreicht Gehirnzonen, die auf anderen Kommunikationswegen längst nicht mehr betreten werden können.
    Jede Situation hat das Recht auf ihre eigene Antwort.
    (Christoph Peters, "Das Jahr der Katze")

  4. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.836

    AW: Wie gestalte ich die letzten Jahre meiner Mutter mit

    Zitat Zitat von Zinne Beitrag anzeigen
    Mir fällt bei Heimbesuchen auf, wie textsicher selbst stark demente alte Menschen Volkslieder mitsingen.
    Da sehe ich dann für die heutigen Generationen schwarz. In Zeiten von Rap, Hiphop und sonstigen Klangwundern ist das traditionelle Liedgut verloren gegangen. Selbst im Kindergarten werden bis auf Laterne, Laterne und ein, zwei Weihnachtslieder keine bekannten Volkslieder mehr gesungen. Die ältere Jugend kennt wahrscheinlich nur noch ein paar Ballermann-Lieder auf deutsch.

    Andererseits wird das die erste Generation sein, die auch im dementen Zustand ihr Smartphone nicht mehr aus der Hand gibt und das kann ja Musik abspielen.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

+ Antworten
Seite 45 von 45 ErsteErste ... 35434445

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •