Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47
  1. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Zitat Zitat von Larifari99 Beitrag anzeigen
    Wie gesagt, er ist da eher unberechenbar. Wenn ich bzgl. der Kinder etwas tue, was er nicht gut heißt, blockt er total ab.
    dann "verkaufe" es ihm so, das es doch anders fuer die kinder auch viel besser ist, weil es dann viel reibungsloser und schneller geht

  2. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Ob du vor Gericht eine Chance hättest- können wir hier durchaus offen lassen, ich glaube nicht, dass du wirklich eine Handhabe hättest.
    Hier- geht es jetzt wirklich um den guten Willen deines Ex.

    Ich kenne es auch- halbseitig hinfahren zu einem Treffpunkt in der Mitte- aber dazu muss man eben bereit sein.

    Kannst du dich nicht mit deinem Ex zusammensetzen und einmal darüber in Ruhe reden?
    Vielleicht wäre auch eine Regelung für alle 3 Wochen gut- dafür länger in den Ferien.....es gibt inzwischen auch so gute Möglichkeiten per PC mit den Kindern Kontakt zu haben und zu reden- viel von ihnen mitzubekommen.

    Ich will damit die Zeit direkt und zusammen nicht schmälern- natürlich ist es viel schöner, wenn jemand körperlich DA ist.
    Genau genommen gilt es nun die nächsten 4 Jahre zu überstehen, wenn das große Kind dann einen Führerschein hat, können sie ja selbst fahren.

    Wäre es möglich für dich- doch wieder näher dorthin zu ziehen? Vielleicht beruflich umgesetzt zu werden?

    Eine sehr unschöne Situation und schade, dass im Vorfeld darüber offenbar nicht ausführlich gesprochen worden ist.
    Vielleicht klappt ja doch ein Gespräch, bei dem Verständnis und Entgegenkommen oder eine neue Lösung möglich sind.

    Alles Gute für dich

  3. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Hallo Kenzia,

    mittlerweile haben mein Ex und ich darüber gesprochen und er ist zumindest bereit dazu, mir da mehr entgegenzukommen. Sei es durch Strecke teilen oder die Kinder fahren ein Stück mit dem Zug und ich hole sie von da aus ab.

    Nein, dort in die Nähe zu ziehen kommt gar nicht in Frage. Ich bin hier verheiratet und mein Arbeitgeber hat keine Zweigstelle, zumindest nicht dort in der Nähe.

    Es wird sich schon fügen, nur ist es eben kein „Katzensprung“ mehr wie früher..

  4. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    das klingt doch alles recht positiv

  5. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Zitat Zitat von Larifari99 Beitrag anzeigen
    mittlerweile haben mein Ex und ich darüber gesprochen und er ist zumindest bereit dazu, mir da mehr entgegenzukommen. Sei es durch Strecke teilen oder die Kinder fahren ein Stück mit dem Zug und ich hole sie von da aus ab. .
    Das klingt doch wirklich gut!

    Und- wenn man bei einer Trennung mal über die persönlichen Schwierigkeiten hinweg ist- kann man bei solchen Umständen durchaus gemeinsam an einem Strang ziehen, weil es hier vor allem um die Kinder geht!

    Schön, wenn ihr das könnt

    alles Gute für euch

  6. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Huhu!
    Tja, jetzt steht nach den Ferien tatsächlich das erste Mal die neue Strecke an und die Aussagen seinerseits sind alle relativ. Erstmal musste ich ihm diverse Nachrichten schreiben und einige Male anrufen (er ist nicht rangegangen) bis er sich überhaupt rückgemeldet hat, wie das dieses Wochenende ablaufen soll, dann fingt er am Telefon wieder an mit: „Du bist ja weggezogen...“ etc. Das er jetzt auch 130. km von der Familienwohnung weggezogen ist, sei da überhaupt nicht relevant. Nun ja, er sehe überhaupt nicht ein, mir die halbe Strecke entgegen zu kommen und das jedes 2. Wochenende..... Dann haben wir das Gespräch erstmal beendet.
    Heute schickt er mir eine Nachricht, dass er mit 20 km entgegen kommen würde. Lächerlich! Das hieße 20 min Fahrtzeit für ihn und ca. 90 min für mich.... Zug haben wir auch kurz besprochen, aber er findet, die beiden sollen alleine umsteigen und brauchen da erstmal Begleitung. Ich sagte, ich würde sie am Umstiegsbahnhof abholen, sie brauchen nicht umsteigen. Kein Kommentar seinerseits.
    Ich habe ihn in einer Nachricht gebeten, mir doch bitte mehr entgegenzukommen. Seither Funkstille, und es ist ja morgen. Muss ja such ein bisschen planen....

    Ich könnte so heulen! Ich kann ja gar nix machen, er sitzt am längeren Hebel. Und ich kann ihn noch nicht mal anpampen, weil er dann nachher noch sagt, ich darf die beiden dieses WE gar nicht sehen...

  7. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Fahr doch mit dem Zug hin, dann muss er sie nur zum Bahnhof bringen und fahr die gesamte Strecke mit ihnen Zug.
    Dann hast du nicht den Stress der Autofahrt und sie lernen den Zug und wie man das alles macht kennen und zurück das gleiche.

    Und dann können sie beim nächsten Mal ihrem Vater ja sagen, dass sie das mit dem Zug fahren bis zum Umstiegsbahnhof hinbekommen.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  8. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Ich finde, es hat schon allein deshalb ein Gschmäckle, weil Du ihm mit Haus und allem entgegengekommen bist, damit die Kinder in ihrem Umfeld bleiben können, und dann zieht er um... aber das ist ja jetzt Geschichte.

    Bezüglich Zug gebe ich zu bedenken, dass die leider wahnsinnig unzuverlässig sind und der Begleitservice sich nur über wenige ICE erstreckt und das auch nur bis zu einem bestimmten Alter. Obwohl ich an einer ICE-Strecke und auch mein Ex an eine gezogen ist: den Service konnten wir nicht nutzen, denn die fuhren nur einmal am Tag um 13 Uhr. Und da haben die Kinder halt auch freitags noch Schule. Mein Sohn, inzwischen 16, ist vor ein paar Wochen zu seinem Vater mit dem Zug gefahren. Die Hinfahrt war top, die Rückfahrt eine Odysee, ein Zug defekt, und im zweiten haben sie einen verhaftet... mittlerweile hat er Datenvolumen am Handy, sodass ich ihn "ferncoachen" konnte, wo er hinmuss, was er regeln muss, wen er fragen muss... er hatte ein festes ICE-Ticket, strandete, wo er gar nicht hinfahren wollte und musste das alles vor Ort klären. Am Ende kam er fünf Stunden später als geplant wieder hier an, mit einem Regionalexpress. Und endlich endlich endlich hat mein Ex auch verstanden, warum ich Zug vehement abgelehnt habe.

    Ich bin damals im Haus geblieben und mein Ex hat sich nicht darum geschert, wie die Kinder zu ihm kommen. Also fand (und findet) der Umgang nur sporadisch statt, denn er ist 350km weggezogen und da ist selbst "halbe Strecke" schon unzumutbar für mich, die sich keinen Zentimeter bewegt hat. Wir haben, als sie erfunden wurden, dann Flixbus genutzt, weil die deutlich zuverlässiger fahren und die Fahrer, zumindest anfangs, auch ordentlich drauf geachtet haben, wer die Kinder abliefert und holt (das ist inzwischen, wie ich finde, schlechter geregelt, damals musste ich beim Abholen einen Ausweis vorzeigen, später konnten sie einfach gehen).

    Also: ich hielt und halte das wie Skirbifax, ist nicht mein Thema. Trotzdem habe ich die Kinder zum ZOB gefahren und sie in den richtigen Bus gesetzt und auch nachts wieder abgeholt auf meine Kosten, das war dem Ex scheißegal, und so konnten sie ihn wenigstens ab und zu sehen.

    ---

    Bei Dir sehe ich den Fall anders. Ihr seid beide umgezogen, und die erste, "Deine" Distanz hast Du klaglos gestemmt. Jetzt hat er die Distanz deutlich verlängert. Guck Dir mal "13 UF 135/05" an und lass Dich ggf. vom Jugendamt beraten. Ich würde meinen, es wäre nur fair, wenn er Dir im wahrsten Sinne des Wortes entgegenkäme.

    Andererseits: es ist ja absehbar, dass Deine Kinder sich nicht alle 14 Tage die Distanz antun wollen... bei meinen war das so, zu viel Zeit auf Strecke, zu wenig Zeit vor Ort. Wir haben den Umgang recht schnell auf die Ferien und auf lange Wochenenden verlegt (bei meinem Ex war das noch eine andere Hausnummer, die hier aber keine Rolle spielt), vielleicht ist das für Euch ja auch denkbar.

  9. User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Die Kids sind 14 und 10.
    In dem Alter der Grossen war Bahnfahren und sBahn eh gar kein Problem.
    Sie hat die Hinfahrt, ich die Rückfahrt bezahlt.
    Der übliche 14 Tageintervall war 6 Monate im Voraus immer geplant.
    Ferien extra.

    Klappte super.

    Deswegen verstehe ich Dich auch nicht, TE.
    Du willst ihm Deinen Stempel aufdrücken, er hat zu kuschen.
    Und er gibt auch nicht nach.

    Gib nach, indem Du einen Cut in dem Ärger, den Du mit verursacht, machst und Dich mit ihm sauber und zur beidseitigen Zufriedenheit.... noch wichtiger: zur Zufriedenheit der Kinder, einigt.

    Das ist Krieg über die Kinder, die ihr Beide durchzieht und es bringt niemanden weiter.

    Das WE ist für die Kinder eingerichtet.
    Nicht für Euch.
    Regelmäßigkeit und Zuverlässigkeit wollen sie und bekommen sie von Euch Beiden nicht.
    Ändert das.

    Rechtlich hast Du berechtigterweise schlechte Karten, ihn anzugreifen.
    Du wärst diejenige, die komisch gucken würde bei Gericht.

    Meine 3 Kids waren uns dankbar, dass das organisierte WE immer funktionierte.
    Das sollte Dein Ziel sein und nicht Dein Ego, dass versucht, gegen den Ex zu arbeiten.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Fahrten zum Mama-/Papa-Wochenende

    Ich sehe es exakt wie Chaos99, nur würde ich eben das Bahnfahren mit den Kindern "üben" und dazu bieten sich mehrere gemeinsame Fahrten an, insbesondere wenn die beiden sonst nicht viel Bahn fahren.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •