Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 60
  1. User Info Menu

    Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Hallo,
    Ich bin auf der Suche nach Erfahrungsaustausch bezüglich der Beziehung meines Freundes ( seit 3 Monaten) und meiner Tochter.
    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und die vielen Corona Umstände tragen wohl auch dazu bei.
    Er ist halt ehr der gut erzogene introvertierte Mann und sie die wilde, unerschrockene Ronja Räubertochter.

    Hab ihr Erfahrungen und Tipps, wie sowas unter einen Hut zu bringen ist?

    Liebe Grüße und bleibt gesund. 🙂

  2. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Wieso soll man das nicht unter einen Hut bekommen?

    Es sind zwei verschieden Persönlichkeiten...

    Fehlt es an Respekt, anstand und Toleranz?

    Oder hat dein Freund ein Problem mit deiner Tochter?

    Werde doch bitte etwas konkreter....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

    Grab nicht zu weit in dem Mist rum, dann stinkt's nur noch mehr. Geh davon weg, und merk dir, wie's gerochen hat, damit du beim nächsten Verlierer früher Lunte riechst. (Zitat Wildwusel)

  3. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    So sind Kinder... sie bilden ihre Persönlichkeit erst noch.

  4. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Zitat Zitat von Cathitree Beitrag anzeigen
    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich ...
    In wie fern ist das ein Problem?

  5. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Zitat Zitat von Nadine75 Beitrag anzeigen
    So sind Kinder... sie bilden ihre Persönlichkeit erst noch.
    Eine 6-jährige bildet in meinen Augen ihre Persönlichkeit nicht mehr, sie ist da und sie ist so, wie sie ist.

    Zitat Zitat von Cathitree Beitrag anzeigen
    Er ist halt ehr der gut erzogene introvertierte Mann und sie die wilde, unerschrockene Ronja Räubertochter.
    Ich sehe aber momentan auch nicht das Problem? Was ist daran so widersprüchlich, dass es dir solche Sorgen macht?
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  6. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Zitat Zitat von Cathitree Beitrag anzeigen
    Die Charaktere sind sehr unterschiedlich und die vielen Corona Umstände tragen wohl auch dazu bei.
    Er ist halt ehr der gut erzogene introvertierte Mann und sie die wilde, unerschrockene Ronja Räubertochter.
    Das könnte, bei gegenseitigem Wohlwollen, eine sehr gute Kombination ergeben.

    Aber daran fehlt es wahrscheinlich - am Wohlwollen?

  7. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Danke, für die Antworten.
    Woran es fehlt, tja...
    Beispielsweise, mahnt er durch die strikte Erziehung seiner Mutter, meine Tochter beim Essen an, sie sollte ordentlich sitzen, nicht schmatzen und weniger Marmelade nehmen.
    Beim spazieren gehen, langsamer und vorsichtiger radfahren.
    Und insgesamt weniger reden.

    Bei vielem hat er grundsätzlich recht, ich glaube nur, dass sie viel besser aus eigener Erfahrung lernt.
    Zumindest solange es nur um runter tropfende Marmelade geht und keine Verletzungen drohen.
    Wenn ich ihr bei einer Mahlzeit 20 mal sage, "leise Essen", sind wir am Ende alle genervt. Oder sie will provozieren und machts extra.

    Im großen und ganzen möchte ich sie natürlich als Gesellschaftsfähig erziehen. Ihr aber gleichzeitig vermitteln, dass sie gut ist, wie sie ist, ohne sie zu brechen.

    Wenn wir zu dritt sind, kritisiert er sie, wohl weil er das in seiner Familie nur so kennengelernt hat.
    Ich würde beiden gerne etwas mehr Rücksicht vermitteln.

  8. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Ich finde, deine Tochter sollte an erster Stelle sein.

    Haben dich ihre Verhaltensweisen vorher so gestört, oder siehst du jetzt durch die Brille deines Freundes?

    Ich hätte in deiner Situation wahrscheinlich eher den Freund entsorgt, als meine Tochter auf ein Verhalten zu trimmen, das dein Freund goutiert.
    Du „forschst“ nicht, wenn du Verschwörungsvideos auf YouTube guckst.

    Du bist nicht „skeptisch“, wenn du diesen Unsinn glaubst.

    Du „philosophierst“ nicht, wenn du diesen Unsinn ungefragt herumerzählst.

    Du bist einfach nur ein ganz normaler Idiot.

  9. User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    oha, das liest sich wirklich weniger gut.
    Ich würde es nicht gut heißen, wenn mein Freund meine 6jährige Tochter reglementieren würde.

    Ich finde auch, es hört sich so an als nimmst Du Deinen Freund in Schutz, dass er aufgrund ... so reagiert.

    was soll denn Deine Tochter empfinden, wenn jetzt einer am Tisch sitzt, der sagt: sitz bitte grade
    und das war bei DIR nie Thema ?

    Freund seit 3 Monaten, lebt ihr zusammen ?
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Tochter (6 Jahre) und mein neuer Freund = 2 Welten

    Hm. Schwierig finde ich nicht, dass die beiden unterschiedlich sind, sondern dass er sich berufen fühlt, sie zu erziehen. Was geht es ihn an, wieviel Marmelade sie nimmt? Und warum will er einem fremden Menschen vorschreiben, wieviel er reden darf?

    Schmatzen ist was anderes, das würde mich sehr stören. Aber da bist du seine Ansprechpartnerin: Er darf dir sagen, dass er das unappetitlich findet. Dann könnt ihr euch entweder darauf einigen an einem Strang zu ziehen, oder die beiden müssen getrennt essen. Mit einem Kind, das dauernd schmatzt, würde ich nicht am Tisch sitzen wollen.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"

Antworten
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •