+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 114

  1. Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    18

    Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Hallo Zusammen, auf Grund der Wahl für eine bessere Grundschule für unsere Tochter (6) wäre eine Ummeldung ihres Hauptwohnsitzes zum Papa notwendig. (Wir leben ganz gut das Wechselmodell.)
    Nun möchte ich meiner Tochter natürlich nicht im Wege stehen, aber habe das Gefühl ein grosses Stück Verbindung und Sicherheit abzugeben.
    Was kann es für negative Auswirkungen haben, wenn sie nicht mehr bei mir gemeldet ist?
    Aus anderen Beiträgen hier weiss ich, dass es auf meine Steuerklasse Einfluss hat. Aber ich habe eher Sorge, dass bei einem grossen Knall zwischen mir und meinem Ex, er wesentlich mehr Rechte dadurch hat oder sonst irgendwelche Vorteile entstehen. Wer hat Erfahrung damit gemacht?
    Vielen Dank schon mal, Julischka


  2. Registriert seit
    19.04.2015
    Beiträge
    615

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wer hat denn das Aufenthaltsbestimmungsrecht?


  3. Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    18

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Im Moment ist sie noch bei mir gemeldet und wir teilen uns alles zu 50%.

  4. Moderation
    Registriert seit
    09.09.2003
    Beiträge
    6.440

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Mit Wechselmodell habe ich keine Erfahrung, aber unabhängig davon kann man auch einen Antrag auf Schulbezirkswechsel stellen.

    Aber was heißt denn "besser" bei einer Grundschule? Letztlich kommt es immer vor allem auf den Lehrer an, und ob die Chemie zwischen Schulkind und Lehrer stimmt, kann man vorher m. E. sowieso nicht sagen.
    Always be a little kinder than necessary. – James M. Barrie

    Moderation in den Foren "Rund um den Job", "Rund ums Eigenheim", "Fehlgeburt" und "Wissenschaft und Umweltschutz"


  5. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.136

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wenn das Sorgerecht halbiert ist- was ja offenbar der Fall ist- bedeutet es auch, dass die Rechte für beide Eltern gleich sind.

    Probleme gibt es immer dann, wenn das Kind überwiegend bei einem Elternteil lebt und dieses Elternteil den Kontakt unterbindet oder torpediert. "Rechtens" ist dann dieser Entzug nicht, aber dagegen angehen oder ankommen kann sehr schwer werden.
    Hier liegen die Vorteile dann eindeutig bei dem, der das Kind bei sich hat.

    Also......angenommen, deine Tochter ist bei deinem Mann gemeldet und durch Streit funktioniert das Wechselmodell nicht mehr: würde deine Tochter bei deinem Mann leben (weil dort gemeldet) und allerschlimmstenfalls könnte dein Mann dann mit viel Taktik dafür sorgen, dass du in weiter Ferne bleibst.

    Das wäre aber die tragischste Version- wie wahrscheinlich, kann von hier niemand beurteilen.

    Ruf doch mal beim Jugendamt an, die können dir dazu sicher auch noch einiges sagen.
    lg kenzia

  6. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.719

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Bisher hattest Du ja anscheinend den Standortvorteil, jetzt hat er ihn dann mal. Ist doch nur gerecht.


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    6.430

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Ich vermute das Kind soll nicht umziehrn, sondern nur umgemeldet werden.

  8. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.043

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich vermute das Kind soll nicht umziehrn, sondern nur umgemeldet werden.
    Das Kind lebt das Wechselmodell.... das heißt, es wohnt eh 50/50 bei beiden.
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  9. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.697

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Wenn das Sorgerecht halbiert ist- was ja offenbar der Fall ist- bedeutet es auch, dass die Rechte für beide Eltern gleich sind.

    Probleme gibt es immer dann, wenn das Kind überwiegend bei einem Elternteil lebt und dieses Elternteil den Kontakt unterbindet oder torpediert. "Rechtens" ist dann dieser Entzug nicht, aber dagegen angehen oder ankommen kann sehr schwer werden.
    Hier liegen die Vorteile dann eindeutig bei dem, der das Kind bei sich hat.

    Also......angenommen, deine Tochter ist bei deinem Mann gemeldet und durch Streit funktioniert das Wechselmodell nicht mehr: würde deine Tochter bei deinem Mann leben (weil dort gemeldet) und allerschlimmstenfalls könnte dein Mann dann mit viel Taktik dafür sorgen, dass du in weiter Ferne bleibst.

    Das wäre aber die tragischste Version- wie wahrscheinlich, kann von hier niemand beurteilen.

    Ruf doch mal beim Jugendamt an, die können dir dazu sicher auch noch einiges sagen.
    lg kenzia
    es gibt kein halbiertes oder geteiltes sorgerecht, sondern nur ein gemeinsames

    das jugendamt kann da auch nicht viel dazu sagen, sollte es stress oder aerger geben entscheidet letztendlich immer ein gericht
    und bei einem wechselmodell hat er sowieso schlechte karten, ihr irgend etwas streitig zu machen
    denn da wird ein richter genau hinsehen und fragen, warum der vater es ploetzlich nicht mehr schafft so auf das kind einzuwirken, das dies nach wie vor gelebt wird
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  10. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.697

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von Cariad Beitrag anzeigen
    Mit Wechselmodell habe ich keine Erfahrung, aber unabhängig davon kann man auch einen Antrag auf Schulbezirkswechsel stellen.

    Aber was heißt denn "besser" bei einer Grundschule? Letztlich kommt es immer vor allem auf den Lehrer an, und ob die Chemie zwischen Schulkind und Lehrer stimmt, kann man vorher m. E. sowieso nicht sagen.
    das sehe ich anders
    es ist schon ein unterschied, ob ein kind in eine grundschule in einem sogenannten "problembezirk geht" oder in eine, in der eitel sonnenschein herrscht, weil dort eben nur gehobenes klientel wohnt
    da nutzen dir in der problemschule auch gute lehrer nicht viel, wenn dies gerade mal "chaos" verwalten koennen statt qualifizierten unterricht zu halten
    das auge der moderatoren ist ueberall...

+ Antworten
Seite 1 von 12 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •