+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 114

  1. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.344

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    es gibt kein halbiertes oder geteiltes sorgerecht, sondern nur ein gemeinsames
    jepp- ich meinte mit "halbiert"- gemeinsames Sorgerecht.

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    das jugendamt kann da auch nicht viel dazu sagen, sollte es stress oder aerger geben entscheidet letztendlich immer ein gericht
    Weiß ich nicht, ob oder wieviel ein JA dazu sagen kann- ich habe mehrmals dort angerufen zu unterschiedlichen Fragen und bekam immer sehr gut Auskunft. Manchmal bezog es sich auch auf Erfahrungswerte- auch das hat mir geholfen, denn man selbst kennt meistens nur den eigenen Fall sehr genau.

    Und letztliche Entscheidungen trifft das Gericht- das stimmt- aber das JA kann bei Vermittlungen durchaus unterstützen.

  2. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    22.845

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von kenzia Beitrag anzeigen
    Also......angenommen, deine Tochter ist bei deinem Mann gemeldet und durch Streit funktioniert das Wechselmodell nicht mehr: würde deine Tochter bei deinem Mann leben (weil dort gemeldet) und allerschlimmstenfalls könnte dein Mann dann mit viel Taktik dafür sorgen, dass du in weiter Ferne bleibst.
    Ja, genau ... das wäre die worst case.

    Andererseits sieht es für Deinen Mann (aus seiner Sicht) genau so
    aus, wenn die Tochter jetzt bei Dir gemeldet ist.

    Schwierig.
    Wie gut kannst Du Deinen Mann einschätzen, denkst Du?


  3. Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    18

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wow, das ist mal eine Resonanz. lieben Dank an alle.
    Im Moment sind wir ganz friedlich zu einander. Aber wenn man sich getrennt hat, verändert sich das Vertrauen und der Mensch auf der anderen Seite total. Und ich weiss nicht wie weit wir gehen würden, wenn es mal eskaliert. Ich habe das Gefühl das Männer mit dieser Rolle des Ab-und-zu-Papas einfach leichter umgehen können. Daher schien es bisher als, wenn ihn das nicht weiter stört, dass sie bei mir gemeldet ist.
    Und die Schule in seiner Nähe erfüllt einfach einen Grossteil unserer Vorstellung. Aber dann wird ihr kompletter Mittelpunkt mit ihren Hobbys und Freunden dort sein und ich bin die Mama, wo sie dann immer regelmäßig hin muss. Das sind so Ängste...


  4. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.148

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Ich kann deine Ängste sehr gut verstehen.

    Nur geht es hier nicht um dich, sondern um euer gemeinsames Kind.

    Das Wohl eures Kindes ist das, worauf es ankommt. Haltet beide das im Blick und ihr werdet gemeinsam eine Lösung finden.

  5. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    5.062

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Merkst du dass es dir um dich,dich,dich geht?
    DU hast Angst keine so wichtige Rolle mehr zu spielen wie im Moment, DU stampfst innerlich mit Fuss, „aber ich bin doch die Mami“.
    DU weisst heute zwar auch nicht wie Du dich in Zukunft entwickelst wenn kein Friede, Freude, Fannekuchen mehr ist, unterstellst ihm aber schon jetzt zwischen den Zeilen, dass er dann möglicherweise bei Knatsch Kontakte unterbindet. Würdest DU umgekehrt natürlich nieeee machen.

    Wenn die Schule Euren Vorstellungen entspricht, sie auch gerne beim Papa ist etc. Warum nicht.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer


  6. Registriert seit
    15.06.2007
    Beiträge
    7.344

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Im Moment sind wir ganz friedlich zu einander. Aber wenn man sich getrennt hat, verändert sich das Vertrauen und der Mensch auf der anderen Seite total.
    Ob es sich "total"ändert, weiß ich nicht- eher können sich die "negativen Seiten" des Partners - die, wenn man ihn kennt- auch gegen einen selbst richten (was es vorher als Team nicht gegeben hätte). Und so eine Erkenntnis kann schon Angst machen.

    Es ist schön, wenn es bis jetzt gut läuft- wie lange seid ihr schon getrennt?
    Und es gibt tatsächlich keine Garantie, dass es gut bleibt- leider.
    Wenn die Trennung klappt und die Zeit danach- kann der neue Partner, der irgendwann wieder dazu kommt zu einem Problem werden. Ist leider so und vorausschauend mitdenken ist in meinen Augen durchaus gut und sinnvoll.

    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Und ich weiss nicht wie weit wir gehen würden, wenn es mal eskaliert.
    Das ist einfach eine bestehende Angst, die dir auch keiner abnehmen kann.
    Erst wenn Zoff ist und das Kind wird komplett rausgehalten- erst DANN weißt du, dass das sicher funktioniert- ich kann also deine Unsicherheit nachvollziehen.
    Es gibt unzählige Beispiele, wo bei Ärger die Kinder "eingesetzt" werden- wir reden nicht von einem Einzelfall sondern leider von einem üblichen Verhalten.

    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Ich habe das Gefühl das Männer mit dieser Rolle des Ab-und-zu-Papas einfach leichter umgehen können.
    Das verstehe ich jetzt gerade nicht- ich denke ihr lebt das Wechselmodell?
    Dann ist er doch nicht Ab-und-zu-Papa sondern übernimmt euer Kind komplett für die Hälfte der Zeit?
    Wie lange lebt ihr dieses Modell schon?
    Wer ist auf die Idee gekommen?
    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Daher schien es bisher als, wenn ihn das nicht weiter stört, dass sie bei mir gemeldet ist.
    Es spielt auch keine Rolle WO ein Kind gemeldet ist, wenn das Gefühl vom freien Zugang vorhanden ist.
    Wenn alles läuft, warum sollte das dann eine Rolle spielen?
    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Und die Schule in seiner Nähe erfüllt einfach einen Grossteil unserer Vorstellung.
    Aber dann wird ihr kompletter Mittelpunkt mit ihren Hobbys und Freunden dort sein und ich bin die Mama, wo sie dann immer regelmäßig hin muss. Das sind so Ängste...
    Dann wird sie nicht mehr bei dir leben- auch nicht als Wechselmodell?
    Was ist, wenn deine Tochter von sich aus sagt, sie möchte lieber dort bleiben- eben wegen diesem Hobby-Freunde-Mittelpunkt? Wie würdest du damit umgehen, wenn sie sowas sagt und will?

    Ich sehe da schon ein Thema, was ich auch gut verstehen kann,. Denn, sollte deine Tochter tatsächlich lieber dort wohnen als zu dir zu kommen, würde das auf Dauer Stress geben. Das wiederum betrifft dann euch alle als "Familie" und dein Ex-Mann spielt dann mit eine wichtige Rolle!
    Wobei er dabei einen sehr unschönen Part hätte, denn was er auch macht- er wird es sich mit einem Teil "verscherzen".

    Kannst du nicht umziehen?
    Geändert von kenzia (29.10.2019 um 04:57 Uhr)


  7. Registriert seit
    27.10.2019
    Beiträge
    18

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wenn ich hier nicht auch mal von Meinen Ängsten und Meinem Interesse sprechen darf, wo denn dann? Hier geht es doch um uns als Alleinerziehende und unsere Seite. Für meine Tochter tun wir alles, deshalb ja auch die besondere Schulwahl. Aber ich als Mama spiele doch auch eine Rolle in dem Gefüge und muss doch nicht alles mit mir machen lassen.

    Ich versuche umzuziehen. Aber die Preise zusammen mit dem Allein haushalten zu müssen, ist wirklich sehr schwierig.

    Meine Erfahrung ist, dass Männer da weniger emotional sind. Mich wirft es aus der Bahn wenn sie 2 Wochen im Urlaub ist, er nimmt es hin. Ich versuche trotzdem so viel wie möglich an ihrem Leben teilzuhaben auch wenn sie bei ihm ist, andersherum interessiert er sich (nach aussen) nur für seine Zeit mit ihr. Den Selbstschutz hätte ich auch gern, aber das funktioniert emotional leider nicht. Daher die Beobachtung dass Männer da nicht ganz so verbunden sind, wie wir Mamis.


  8. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    6.148

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Zitat Zitat von Julischka_ Beitrag anzeigen
    Wenn ich hier nicht auch mal von Meinen Ängsten und Meinem Interesse sprechen darf, wo denn dann? Hier geht es doch um uns als Alleinerziehende und unsere Seite. Für meine Tochter tun wir alles, deshalb ja auch die besondere Schulwahl. Aber ich als Mama spiele doch auch eine Rolle in dem Gefüge und muss doch nicht alles mit mir machen lassen.

    Ich versuche umzuziehen. Aber die Preise zusammen mit dem Allein haushalten zu müssen, ist wirklich sehr schwierig.

    Meine Erfahrung ist, dass Männer da weniger emotional sind. Mich wirft es aus der Bahn wenn sie 2 Wochen im Urlaub ist, er nimmt es hin. Ich versuche trotzdem so viel wie möglich an ihrem Leben teilzuhaben auch wenn sie bei ihm ist, andersherum interessiert er sich (nach aussen) nur für seine Zeit mit ihr. Den Selbstschutz hätte ich auch gern, aber das funktioniert emotional leider nicht. Daher die Beobachtung dass Männer da nicht ganz so verbunden sind, wie wir Mamis.
    Ihr lebt das Wechselmodell. Das heißt, du bist nicht alleinerziehend.

    Nochmal: Wichtig ist das Wohl eures Kindes.

    Als Alleinerziehender darf ich dir versichern, dass wir Väter uns mit unseren Kindern genauso verbunden fühlen.

    Du hast das Glück, einen Ex zu haben, der sich kümmert und Verantwortung übernimmt.

    Getrennt heisst nunmal, dass jeder seine Angelegenheiten selbst regelt. Wohnung, Arbeit und Finanzen gehören da mit dazu.

  9. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.418

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wie kommt es, dass Du so genaue Info darüber hast, wie es ihm emotional geht, wann und wie sehr er seine Tochter vermisst?

    Du GLAUBST, dass es so ist und erteilst Dir damit mehr Anrecht auf Euer Kind.

    Habt ihr über die Angelegenheit überhaupt schon geredet, wie steht er denn dazu?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.488

    AW: Hauptwohnsitz bei Vater -Sorge

    Wie weit wohnt Ihr denn auseinander?

+ Antworten
Seite 2 von 12 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •