Thema geschlossen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33
  1. Inaktiver User

    Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Hallo

    es ist schlimm für mich und vielleicht kann mir jemand helfen....

    mein erwachsener Sohn wurde vor einigen Monaten straffällig, er hatte einer Kassiererin mit Maske eine im Pullover versteckte Spielzeugpistole vorgehalten und Geld gefordert welches er bekommen hatte.
    Er war betrunken und wurde sofort erwischt.
    Er hatte noch keine Verhandlung und ist ganz normal berufstätig.

    Ich hatte es niemanden erzählt aus der Familie nur dass der Führerschein weg ist, lebe getrennt.

    Jetzt ist diese Nachricht aber doch irgendwie publik geworden da aus der Filiale jemand mich kennt und es wird herum erzählt.

    Wie soll ich mich verhalten. Als Mutter habe ich Recht auf Aussageverweigerung.
    Wir leben sonst ein normal gutes Leben , jeder arbeitet und wir haben nette soziale Kontakte und einen angenehmen Lebensstandard.

    Mein Sohn lebt nicht bei mir, aber natürlich kennt man ihn in meinem Umfeld.

    Schlimm für mich dass mein Kind im alkoholisierten Zustand so ein Tat gemacht hatte, wobei er nie auffällig war bisher- er wollte so eine Art Mutprobe machen (sagte er der Polizei).
    Es ist wirklich sehr hart für mich das zu ertragen und natürlich die Frage: was habe ICH falsch gemacht und wo ist mein Anteil in der Erziehung der nicht richtig war.........????

    Aber jetzt wurde ich schon 2 x gefragt: ich habe gehört dein Sohn hat ....gemacht....stimmt das.
    einmal bin ich ausgewichen und habe gesagt, dass wenn es so wäre ich als Mutter nichts sagen würde..
    das 2. mal war es eine Vertrauensperson der ich es unter 4 Augen gesagt hatte und der aber geantwortet hat: wir stehen hinter dir , du hattest es eh nicht leicht und eigentlich kannst du nichts dafür...

    bin wirklich sehr dankbar über Vorschläge und Tipps

  2. Avatar von Unendlichkeit
    Registriert seit
    29.07.2014
    Beiträge
    3.450

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Oje, das ist sicher sehr hart für dich

    Wirklich wichtig finde ich, dass du mit deinem Sohn darüber sprechen kannst und ihr beide das für euch aufarbeitet, damit eure (anscheinend gute) Basis bestehen bleibt.

    Jedem Neugierigen, den diese Geschichte nichts angeht, würde ich sagen, dass ich nicht darüber sprechen möchte. Wichtig bist du jetzt und dein Sohn.

    Alles Liebe
    "...es gibt höchstens hoffnungslose Menschen, aber nie hoffnungslose Situationen..."
    Sprichwort auf Oxtorne

  3. Inaktiver User

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Danke

    ja mit meinem Sohn bin ich einig, er sieht ein dass es schrecklich dumm war und war auch dort an der Kasse und hatte sich entschuldigt (ein paar Tage später) worauf er natürlich schriftlich sofort Hausverbot bekam..
    Nicht nur" Dumm sondern eigentlich unglaublich.........so etwas wirklich zu machen....event. hatte er andere Drogen intus..........ich weis es nicht.

  4. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.217

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Wie alt ist er denn?

    Ich würde neugierigen Nachfragern sagen, dass Dein Sohn eine Dummheit gemacht hat, Du aber nicht darüber sprechen möchtest und über alles Weitere ein Gericht entscheiden wird.


  5. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.722

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Eine Schulfreundin von mir hat so etwas Ähnliches durch. Das, was der Sohn gemacht hat, war noch viel schlimmer. Er hat allerdings keinen bedroht, sondern mit Absicht einen furchtbaren Schaden angerichtet, wobei dann durchaus eine Gefährdung von Menschen hätte eintreten können.

    Ich kann also nur meine Beobachtung wiedergeben und was sie so gesagt hat und wie es der Familie heute geht.

    Als Allererstes hat sich die Spreu vom Weizen getrennt. Ein Teil ihrer Nachbarn und Bekannten haben sie geschnitten. Ein Teil hat nach wie vor zu ihr gehalten.

    Als wir uns nach der Tat getroffen haben zum Kaffeeklatsch hat sie davon erzählt und auch geweint. Wir haben sie nicht fallen lassen. Wofürich mich nicht loben will, denn das ist eine Selbstverständlichkeit.

    Ihre Kinder, also die Geschwister, haben auch erst gelitten und sind aber mit der Sache offensiv umgegangen und haben sich bei sozialer Ächtung immer gewehrt, indem sie darauf hinwiesen, dass sie es ja nicht waren und sich wünschen, dass man sie nicht in einen Topf mit ihm schmeißt.

    Der Junge hat dann nach Abbüßen der Strafe eine Stelle ein paar hundert Kilometer entfernt gefunden.

    So ca. 2 oder 3 Jahre waren alle schon dadurch belastet. Aber:

    Heute sieht alles ganz anders aus.

    Ich war zu 3 großen Feiern dabei und alle Nachbarn und Bekannten sind gekommen, die meine Schulfreundin eingeladen hat.
    Es waren tolle Feiern mit allem Zick und Zack und viel Spaß.

    Auch ihr Sohn war dabei und alle haben ihn wieder akzeptiert. Keiner hat sich von ihm abgewandt, alle haben auch mit ihm geredet.

    Was nämlich noch erfreulicher ist: Der Junge hat sich nie wieder was zuschulden kommen lassen. Er ist die rechte Hand seines Chefs geworden, hat geheiratet und hat jetzt sein erstes Kind bekommen.

    Alles in allem ist also alles wieder gut geworden und das in einem sehr konservativen Eck unserer Republik.

    Du wirst sehen, hinter den Wolken verbirgt sich immer die Sonne und irgendwann sind die Wolken wieder weg.

  6. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Such ihm einen guten Anwalt - und sage zu allen Nachfragern:
    "Laufendes Verfahren, ich darf nicht darüber reden."

    Insbesondere Aussagen, DASS und WAS er getan hat, würde ich tunlichst unterlassen.
    Es ist zwar nicht wirklich beweisrelevant, kann aber, falls zitiert, und im Gegensatz zu seinen Aussagen vor Gericht, seine Glaubwürdigkeit massiv erschüttern.

  7. Avatar von Mitternachtsblau
    Registriert seit
    15.09.2012
    Beiträge
    10.437

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Oh, das ist 'ne harte Geschichte! Fühl' dich virtuell geknuddelt, das ist ganz sicher nicht leicht.

    Wovon du wegkommen solltest: dich selbst zu geißeln, was du als Mutter falsch gemacht hast. Kinder machen mitunter Sachen, die haben nicht das Geringste mit den Eltern zu tun, die sind einfach dämlich.
    Dein Sohn war (mindestens) betrunken und er sieht ein, dass es völliger Mist war und hat sich sogar entschuldigt - das nimm mal als Zeichen, dass es vor allem nicht deine Schuld ist, sondern einfach jugendlicher Leichtsinn. Ohne dass ich das jetzt schönreden will - nur DU hast damit wahrscheinlich doch gar nichts zu tun.

    Ich würde sogar so weit gehen und sagen, hab' ihn lieb, er braucht dich jetzt vermutlich auch sehr. Ich nehme an, er selbst fühlt sich noch schlechter damit als du, vor allem dir gegenüber!

    Alles Gute,
    Mitternachtsblau
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  8. Inaktiver User

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Danke an alle

    es ist eine große Hilfe Zuspruch und ähnliche Erlebnisse von Euch zu erfahren....

    Ich hoffe dass mein Sohn wieder auf dem normalen Wege weiter bleibt so wie bisher auch, er ist schon Ende 20 wo man eigentlich mit so etwas nicht mehr rechnete........

    Nach außen hin läuft das Leben genau so weiter, da er nicht direkt bei mir im Haus wohnt bekommen die Nachbarn ja nicht mehr mit was er gerade macht


  9. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.876

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Dein Sohn ist erwachsen, berufstätig - ich wüsste nicht, warum Du jetzt irgendeine Verantwortung für sein Handeln haben solltest.
    Ich würde auf Nachfragen sagen : Ja, er war es, aber ich sage nichts weiter dazu.

    Wahrscheinlich trennt sich in deinem Bekanntenkreis die Spreu vom Weizen, so hart das ist, hat das aber auch sein Gutes - wer braucht "Schönwetterfreunde"?

    Allerdings würde ich nicht "den guten Anwalt" besorgen, das kann er selbst tun - seine Tat, seine Verantwortung.

    Ich würde meinem Kind schon sagen - Ich halte zu Dir, aber zu sehr in Watte packen würde ich ihn auch nicht. War ja nun kein Eierdiebstahl eines 15 jährigen


  10. Registriert seit
    05.07.2005
    Beiträge
    401

    AW: Hilfe - mein erwachsener Sohn wurde straffällig!

    Liebe xysuper

    Das ist bestimmt schwer auszuhalten.

    Ich rate dir ganz einfach dich möglichst professionell zu verhalten und immer möglichst sachlich und freundlich zu bleiben.
    Du musst dich auch abgrenzen von dem Tun deines Sohnes. Das ist seine Suppe, nicht deine.

    Jemand sagt zu dir: "Ich habe erfahren, dass dein Sohn eine Straftat/einen Blödsinn gemacht hat"....

    Dann kannst du mitteilen,
    - dass die Information stimmt (eine gewisse Offenheit schadet vielleicht nicht)
    - dass du nicht darüber sprechen kannst/magst.
    - wie du dich fühlst. Es z.B. dass es furchtbar für dich als Mutter ist, du wütend oder frustriert, traurig bist.
    - das dein Sohn volljährig ist und für seine dumme Tat die Konsequenzen wird tragen müssen.

    Es gibt bestimmt Beratungsstellen/Rufnummern (z.b. Caritas) für Angehörige von Straffälligen. Vielleicht können dir hier die Bri-Kolleginnen aus Deutschland weiter helfen.

    Gib dir keine Schuld und suche auch nicht irgendwelche Fehler bei dir. Mit dir ist alles in Ordnung! Du bist nicht verantwortlich dafür, was geschehen ist.

    Natürlich werdet ihr in nächster Zeit von anderen Menschen besonders beobachtet oder vielleicht sogar geschnitten. Dann zeigt sich aber auch, wer DEINE wahren Freunde sind und mit dir im Gespräch bleiben. Gut möglich auch, dass Menschen nicht ohne Grund sich von deinem Sohn abwenden und nur noch mit dir Kontakt haben möchten.

    Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit!

    Kassandra

Thema geschlossen
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •