+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 61 von 61

  1. Registriert seit
    27.04.2005
    Beiträge
    6.047

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Zitat Zitat von Halleluja Beitrag anzeigen
    Danke für die vielen Gedanken. Ich werde meinem Sohn auch weiterhin erlauben, dorthin zu gehen. Mir scheint das Glück meines Sohnes das Wichtigste dabei zu sein. So hat er wenigstens etwas Freude mit seinem Vater. Ich werde nur aufmerksam bleiben. In der Tat werden einige Griffe oder Tritte dort so vermittelt, dass man sagt, wenn du jetzt dieses und jenes weitermachen würdest, würdest du damit folgende Verletzungen bewirken. Man sagt. wie es geht und gleichzeitig lass das.
    Selbst beim ach so sanften Aikido wird in der Regel erklärt, welche Verletzungen man dem Anderen beibringen kann, wenn man bestimmte Hebel über gewisse Punkte hinauszieht etc. Ist ja auch wichtig, dass man weiß, bis dahin ist es harmlos und Training, und ab da kann ich ernsthaften Schaden zufügen. Auch zum Schutz des Trainigspartners, damit man nicht aus Jux durchzieht, um mal zu sehen, was passiert.

    Ein Grund, weshalb ich trotzdem bei jedem(!) Kampfsport hingehen und mir das angucken würde ist schlichtweg, dass ich gerade im Kampfsport beobachte, dass dort auch Dinge (Aufwärmübungen etc.) getrieben werden, die irgendwie traditionell überliefert sind, wo man aber heute weiß, das tut dem Körper nicht wirklich gut. (Simpelstes Beispiel: Kniekreisen, das Knie ist ein Scharnier- und kein Kugelgelenk.) Bei Parcours habe ich das auch schon beobachtet. Und gerade bei einem Kind würde ich da schon ein Auge drauf haben, dass die Trainer da nix unsinniges (im sportlichen Sinne) treiben, das Körperteile dauerhaft schädigen kann.

+ Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •