+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 63

  1. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.305

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    solange der Junge gern und freiwillig dahin geht, passt das schon.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  2. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    solange der Junge gern und freiwillig dahin geht, passt das schon.
    Solange er dort gerne zum Trainingsende noch‘n Bierchen zischt, ist alles ok?

    Der Spruch war jetzt auf die Spitze getrieben, aber ich verstehe dieses Argument nicht ganz...


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.903

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Es liegt in der Natur der Sache, dass Krav Maga für Menschen, die sich im Milieu bewegen, anziehend wirkt.

    Das gleiche Schicksal erlitten in früheren Zeiten auch andere Kampfsportarten.

    Es ist Sache der jeweiligen Schulen, entsprechend zu filtern. Es gibt Schulen die die Regel "Niemand mit Vorstrafen wegen Gewalttätigkeit" im Erwachsenenbereich und "Sofortiges Ende bei Auffälligkeiten im Training" im Jugendbereich aufstellen.

    Allerdings gehört etwas mehr dazu einen 11jährigen dazu zu bringen, Gleichaltrigen die Kniescheibe zu brechen.

    Und aus eigener Erfahrung, mit den eigenen Töchtern und meinen regelmäßigen Einsätzen am Wochenende im Rettungsdienst kann ich sagen :

    Die Pubertät verläuft gern stürmisch. War schon geschickt von der Natur, Kinder gute 10 bis 12 Jahre in aller Regel durchschnittlich unauffällig sein zu lassen, auf dass wir sie genügend lieben - und sie dann für einige Jahre zu seltsamen Aliens mutieren zu lassen, so dass man sich teilweise wünscht, sie mögen endlich ausziehen.

    Heimliches Trinken, daraus folgend das zuviel trinken kommt vor, ist auch kein Beinbruch, wenn sie nicht völlig aus dem Ruder laufen.

    Da ist es aber ziemlich egal, welche Aktivitäten sie in der Kindheit mit ihren Eltern unternahmen.
    Die meisten bleiben in der Spur, die Extremfälle wären auch bei "Komplettüberwachung" früher oder später aus der Kurve geflogen.


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.766

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Zitat Zitat von Vienna__ Beitrag anzeigen
    Ich habe auch Krav Maga gemacht. Zusätzlich auch mit speziellen Kursen für Frauen. Daran ist überhaupt nichts "brutal". Es ist, wie bereits gesagt wurde, reine Selbstverteidigung.

    Der "Sport" dahinter besteht darin, dass man sich mit Übungen, klassische wie Liegestützen, Jumping Jack etc. auf den entsprechenden Adrenalin-Spiegel bringt. Und das ist nicht Pille-Palle. Das ist mega anstrengend. Das heißt auch, dass man z.B. von oben mehrmals in die Liegestütze springt, danach aber z.B. sofort den Box-Sack bedient etc. Für mich ist es das Anstrengenste, was ich konditionell bisher gemacht habe.
    Das ist doch erst einmal wichtig. Wir haben hier jemanden, der diesen Sport kennt und gemacht hat und das besser als wir alle beurteilen kann.

    Außerdem wird in solchen Schulen selbstverständlich so etwas nur als Selbsverteidigung angeboten. Das wäre in unseren Breitengraden sonst verboten.

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    solange der Junge gern und freiwillig dahin geht, passt das schon.
    Das meine ich auch.
    Und in Kampfsportschulen rennt doch nicht nur Gesocks rum. Sondern ganz normale Leute. Also da sind sämtliche Milieus vertreten.

  5. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    334

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Das ist doch erst einmal wichtig. Wir haben hier jemanden, der diesen Sport kennt und gemacht hat und das besser als wir alle beurteilen kann.
    Der anscheinend nur die heile Welt kennt, und davon ausgeht, daß das überall so ist - wie realistisch ist das?

    Außerdem wird in solchen Schulen selbstverständlich so etwas nur als Selbsverteidigung angeboten. Das wäre in unseren Breitengraden sonst verboten.
    Und daß anderes verboten ist, hält Menschen „aus dem Milieu“ natürlich davon ab?

    Das meine ich auch.
    Und in Kampfsportschulen rennt doch nicht nur Gesocks rum. Sondern ganz normale Leute. Also da sind sämtliche Milieus vertreten.
    Äh... in wieviel Kampfsportschulen warst Du?

    Mal eine Frage in die Runde hier:
    Was bewegt so viele von Euch, nicht glauben zu wollen, daß es Kampfsportschulen gibt, die keine reinen Sportstätten sind, samt ehrenvollem SelbstverteidigungsKodex, sondern Trainingsplätze für Kriminelle, mit den zugehörigen fiesen Kampfmethoden und Anwendungsfällen samt „mentaler Prägung“?

    Weshalb haltet ihr es für unglaubwürdig, daß es hier um letzteres geht?


  6. Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    434

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Antworten interessieren Dich also gar nicht?
    Habe ich das gesagt? Nein. Genaues Lesen statt Interpretation hilft. Mich interessiert das Meinungsbild! Und wenn es in den Postings ernsthafte und sinnvolle Fragen zum Thema gibt, beantwortete ich diese. Für Deine Frage mache ich eine Ausnahme.


  7. Registriert seit
    12.05.2011
    Beiträge
    434

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Hi, ich werde einfach ein Auge drauf haben und mir von meinem Sohn zeigen lassen, was sie so lernen. Der Vater ist halt auch das Problem. Seine Erziehungsbotschaften und sein Verhalten sind die eines Rockers. Er trägt fett den 1% auf seiner Kutte. Schlägt erst zu und fragt dann. Wer ihm bescheuert kommt im Straßenverkehr, und das können alte Damen sein, die zu langsam fahren, wird bepöbelt. Für andere hat er den Totschläger im Auto. Leute, die auf seinem Parkplatz parken, haben hinterher ein Schrottauto. Er macht seit Jahrzehnten Escrima, Polizisten sind das Widerlichste und besser tot, Von militanten Nazitruppen hat er Shirts usw. und da wäre viel mehr zu erzählen. Er findet sein Weltbild richtig, hat stets ein Messer dabei. Subkutan kommuniziert er das auch an mein Kind. Dieser setzt sich bei Autofahrten schon Kopfhörer auf, weil er das Gepöbel und die Qualität der Worte nicht erträgt. Aber letztlich macht es da Krav Maga auch nicht. Er hat letztens übrigens gelernt, wie man jemanden, der eine Pistole hat, entwaffnet ....

  8. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.994

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Moderationsansage

    Leider entgleitet der Ton hier im Stang - es geht hier nicht darum Recht zu haben, jeder darf schreiben, niemand muss hier belegen, dass er aufgrund von was auch immer berechtigt(er) ist hier im Strang mitzuschreiben. Ihr kennt 14.1 der AGB - im Sinn eines friedlichen, sachlichen und wertschätzenden Austauschs bitte ich um Beachtung.

    skirbifax
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien. - Ich habe meinen Sport gefunden.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  9. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.380

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Ich persönlich kenne nur sehr verantwortungsvolle Krav Maga Trainer aber ich kenne auch die - glaubwürdigen - Storys von Leuten die über diese Ecke in die Szene reingewachsen sind und sehr grosse Probleme haben da wieder raus zu kommen. Ist es ein verantwortungsvoller Club ist es sehr positiv für deinen Sohn, ist es einer aus der anderen Ecke würde ich zusehen, dass er da wieder raus kommt. Bei der Beschreibung des Vaters würde ich da sehr genau drauf schauen, direkt, selber.


  10. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.903

    AW: Vater macht unabgesprochen brutalen Kampfsport mit Sohn

    Wir haben wohl alle verstanden, dass du deinen Ex nicht leiden kannst.
    Du musst dich aber mit ihm auseinandersetzen, es liegt lt. Jugendamt und Gericht keine Kindeswohlgefährdung vor, daher nützt alles Klagen derzeit nichts.

    Ich würde hingehen, beim Training zusehen und dann überlegen wie es weitergeht.

+ Antworten
Seite 5 von 7 ErsteErste ... 34567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •