+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

  1. Registriert seit
    06.07.2019
    Beiträge
    1

    Geld & Urlaub Frage

    Hallo.

    Wie betreut ihr euer Kind , wenn ihr abends zusätzlich arbeiten möchtet, weil das Geld nicht reicht?
    Wer arbeitet am Wochenende und wo , wenn das Kind von Familie betreut wird?
    Ist es für euch möglich, ohne Hilfen vom Amt zu leben inkl. Kindergarten Kosten selbst bezahlen zu müssen?

    Und wie organisiert ihr euren Urlaub, wenn ihr mal wegfahren möchtet?
    Man sieht in den Sommerferien einige Eltern mit ihren Kindern ins Warme fahren, die dann Bilder überall posten und man selbst muss zuhause bleiben mit Kind und schiebt langeweile. Sparen ist ja auch so ne Sache.. wenn kaum Geld da ist.

  2. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.236

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Als ich alleinerziehend mit wenig Einkommen bzw. in Vollzeit-Weiterbildung war, hat das Jugendamt die Kosten für Kindergarten bzw. Hort übernommen.

    Urlaub ist halt nicht drin, wenn das Geld nicht reicht. Aber die Ferienangebote, die von Städten und Gemeinden für Kinder angeboten werden, sind nicht teuer. Ansonsten googel mal nach familienferien-freiburg.de. Da habe ich in dieser Zeit einen sehr günstigen tollen Urlaub auf der Insel Reichenau (Bodensee) verbracht. Da gab es sogar noch einen Zuschuss von der Diözese.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  3. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    11.834

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Wir sind erst vor 5 Jahren das erste Mal als Familie weggefahren (4 Tage Städtereise), die Jüngste war da 13.

    Vorher war beim besten Willen kein Geld dafür da.

    Langeweile gabs nicht, die Mädchen haben ab Grundschulalter die Ferienpassaktionen der Stadt genutzt, wir haben Nachtwanderungen in der Umgebung mit ihnen gemacht...

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.280

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Hier erhalten Menschen mit geringem Einkommen eine Freizeitcard, die den Eintritt für Freibad während der Sommerferien, einmal Kino, einmal Theater und weitere diverse Ermäßigungen z.B. bei Museumsevents beinhaltet.

    Auch werden Ferienspiele mitfinanziert, so dass Familien mit geringem Einkommen nur 10€ in der Woche bezahlen.

    Gibt es so etwas nicht bei euch?

    Wir fahren nur in Urlaub, wenn wir diesen erspart haben. Die Kinder sparen mit.

    Warum lässt du dich so runterziehen, von dem was andere posten?
    Was ich über's Leben weiß, weiß ich aus Stand by Me
    Ich hab' einen Hund der Cujo heißt, und mein Auto heißt Christine
    Wenn du schreiben kannst, dann schreibe,
    wenn du singen kannst, dann sing
    Und wenn du nicht mehr weiterweißt, frag
    Stephen King


    Thees Uhlmann "Danke für die Angst"


  5. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    269

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Hey!

    Ich finde es nicht schlimm, wenn man nicht in den Urlaub fährt - sind wir als Kinder auch öfter mal nicht, wir haben dann andere Sachen (siehe Sasapi) gemacht.

    Arbeiten kann man WE nach Qualifikation doch quasi überall, Gastronomie, Einzelhandel, Pflege... Gibt doch super viele Möglichkeiten.

    Ich muss in meinem Job eh regelhaft öfter 1-2 WE im Monat arbeiten, da hat sich mir diese Frage auch alleinerziehend nicht gestellt.

  6. Avatar von Antje3
    Registriert seit
    04.05.2002
    Beiträge
    13.270

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Man macht das, was man sich leisten kann. War bei uns nicht anders. Es gab etliche Jahre in Folge, in denen wir nicht im Urlaub waren. Wir Kinder haben aus dem Ferienprogramm der Stadt Dinge gemacht - da war ganz viel kostenlos, manches kostet damals eine "nominale Mark". Und darüber hinaus sind wir einfach baden gegangen an den See oder Fluß oder ins Freibad.

    Und ich erinnere mich an diese Jahre durchaus gerne - wir haben tolle Sachen gemacht. Es gab da z.B. Führungen durch ortsansässige Betriebe - so haben wir ne Molkerei, ne Brauerei und die Zeitung besucht. Es gab "Fahrten ins Blaue" - wo man einfach mit der Straßenbahn irgendwo hinfuhr, ein Stück wanderte mit Betreuern - Ziel war meist ein Spielplatz, zu Mittag gab es für jeden Würstchen, eine Semmel und eine Limo und wir kamen abends glücklich und zufrieden heim.
    Man konnte Kajakfahren lernen, es gab Kinderflohmarkt...

    Allein die Tatsache, in welchem Umfang so ein Programm schon vor Jahrzehnten angeboten wurde, zeigt doch, daß viele Leute nicht in den Urlaub fahren.
    Wer glaubt, daß Abteilungsleiter Abteilungen leiten, glaubt auch, daß Zitronenfalter Zitronen falten..

  7. Avatar von marylin
    Registriert seit
    27.03.2007
    Beiträge
    5.406

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Ich habe am WE nebenbei im Hotel gearbeitet, Kind war sowieso gern bei den Großeltern am WE. Ansonsten Zelten am See "um die Ecke", baden gehen, mal eine Burg oder ein Schloss angucken in der Nähe... reicht gerade kleinen Kindern vollkommen, es muss nicht die große Reise sein. Wobei Zeltplatz an der Ostsee halt auch bezahlbar war.
    Bevor man anfängt zu reden, könnte man sich überlegen:
    Ist es wichtig?
    Ist es wahr?
    Und ist es besser, als die Stille?



  8. Registriert seit
    10.06.2015
    Beiträge
    1.165

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Ich war während meiner Kindheit 2 x mit meinen Eltern im Urlaub, einmal im Sommer an der Nordsee und einmal in Oberstdorf.
    Ansonsten war ich zuhause. Es gab in unserer Stadt einen Ferienpass für 5 Mark, darin enthalten war einmal täglich Eintritt ins Schwimmbad, Märchenspiele, Museen, Ermäßigung im Tierpark und außerdem gab es sehr viele Ausflüge in Freizeitparks. Diese Ausflüge wurden auch von unserer Tageszeitung organisiert.
    Ausserdem erinnere ich mich an Schnupperwochen im Tennisclub, im Golfclub und im Reitverein.

    Die Kirchengemeinden hatten auch jeweils ein Ferienprogramm mit Zauberlernen, Übernachtungen im Gemeindehaus usw.
    Und wenn das Wetter mal nicht so doll war, gab es auch noch extra Ferienprogramm für Kinder im TV.
    Ich habe viele schöne Erinnerungen, aber gelangweilt habe ich mich nie.


  9. Registriert seit
    02.03.2019
    Beiträge
    131

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Zitat Zitat von Aidachen Beitrag anzeigen
    Ich habe viele schöne Erinnerungen, aber gelangweilt habe ich mich nie.
    Und das sogar ohne Internet.

  10. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    63.950

    AW: Geld & Urlaub Frage

    Ich glaube, dass auch viel von der inneren Einstellung abhängt und wie man es den Kindern auch vermittelt. Ich habe z. B. mit den Kindern Fahrradtouren u. a. an der Altmühl gemacht. Als ich das dann mal im Kollegenkreis erzählte, meinte eine Kollegin, dass sie das "ewig" schon mal machen wollte. Die einen fahren nach Korfu oder Korsika, die anderen eben an die Altmühl zu einem Tagesausflug. Den Kindern hat es wirklich Spaß gemacht, und in meinen Augen ist ein Urlaub einfach nur Zeit, die man miteinander verbringt, neue Eindrücke erhält - da ist es egal, ob das an der Altmühl oder an der Seine ist ...
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •