+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 30

  1. Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8

    KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Hallo ihr Lieben.

    Ich bin seit 6 Jahren alleinerziehend mit einem Jungen und dank eines gut ausgebauten Sozialnetzes, tollen Freunden und super Großeltern klappt auch eigentlich alles bestens. Sohnemann ist glücklich, wohlgeraten und glücklicherweise ist unsere finanzielle Situation trotz fehlenden Kindesunterhaltes einigermaßen stabil. Mal mehr, mal weniger, aber wir kriegen es gut hin. Zum Kindesvater besteht seit der Geburt keinerlei Kontakt. Er verweigert es komplett. Ich habe mich damals aufgrund diverser Probleme getrennt und er hat sein Kind damals konsequent aus seinem Leben gestrichen. Seine Eltern im Übrigen auch. Sämtliche Versuche zwischendurch, Kontakt aufzubauen, sind gescheitert. Ich hätte mir gewünscht, dass er seine Probleme in den Griff bekommt (Schulden, Alkohol, etc) und wenigstens der Vaterrolle irgendwann nachkommt. Ist aber bis heute nicht passiert. Auch seine Eltern verweigern den Kontakt und gehen den einfachen Weg. Warum auch immer. Ich wollte meinen Sohn immer schützen und habe ihm gesagt, dass er zwar einen Papa hat.... dieser wohne aber weit weg und könne ihn deshalb nicht besuchen. Neueste Ausrede: sein Papa ist krank und könne ihn deshalb nicht sehen. Inzwischen weiss er aber natürlich, dass das Quatsch ist und fragt sich, warum wir uns nicht einfach ins Auto setzen und zu ihm fahren. Langsam kehrt sich alles um und die Wut richtet sich gegen mich. Ich wollte mein Kind jahrelang vor der Wahrheit schützen, sehe aber auf der anderen Seite nicht mehr ein, das Ganze auszubaden. Es fallen jetzt vermehrt Sprüche wie: "wir besuchen Oma und Opa nicht, weil du sie nicht magst" oder "du willst nicht, dass ich meinen Papa sehe". Meiner Meinung nach ist jetzt ein Punkt erreicht, wo er die Wahrheit wissen sollte. Dass nicht ich diejenige bin, die den Kontakt verhindert.... sondern dass es sein Vater und deren Eltern sind, die sich bewusst ausgeklinkt haben. Hat irgendjemand Erfahrungen diesbezüglich? Wie erkläre ich meinem Kind schonend, dass sein Papa ihn nicht sehen will (inkl der Großeltern väterlicherseits)? Ich muss dazu sagen, dass ich ihm von Anfang an immer Bilder gezeigt habe und meinem Sohn erklärt habe, dass er noch einen Papa und noch andere Großeltern hat. Ich bin überfordert..... einerseits möchte ich meinem Kind die Schmerzen der Wahrheit ersparen. Andererseits wird er immer älter und ich möchte auf gar keinen Fall, dass er mir die Schuld daran gibt.... wieviel Wahrheit verkraftet ein 6Jähriger? Ich bin für jede Geschichte, jeden Erfahrungsbericht sehr dankbar.......

    Vielen Dank und liebe Grüße
    Marielle

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Puhhhh, ganz schwierig

    Aber der Reihe nach

    Punkt 1

    Dein Kind hat ein Recht auf den Kindesunterhalt und es ist deine Pflicht als Mutter dich darum zu kümmern. Mach es über das Jugendamt - Beistandschaft und den Rest machen die

    Punkt 2

    Ich finde es einen Fehler das du dein Kind angeschwindelt hast, denn auch ein Kind hat Antennen (unbewusst wird es gewusst haben das du gelogen hast)

    Punkt 3

    Du willst mit dem Kind einfach hinfahren? Bist du von allen guten Geistern verlassen? Deinem Kind die Ablehnung seines Vaters live erfahren zu lassen (um als die gute da zu stehen) ??

    Punkt 4

    Die Großeltern haben das Recht sich gegen dein Kind zu entscheiden. Lass die mal raus. Auch wenn es traurig ist.
    Das du ihm Fotos gezeigt hast und ihm Geschichten erzählst - hat das Kind doch traurig/wütend werden lassen....


    Punkt 5

    Die Wahrheit ist immer das beste - nur Kindgerecht verpackt

    Lieber Sohn,

    ich möchte mit dir über deinen Vater sprechen. Ich finde es selbst sehr schade das er nicht Teil deines Lebens ist. Manchmal haben aber auch Erwachsene große Probleme und können sich nicht um Ihre Kinder kümmern. Bei deinem Vater ist das so und ich hoffe das er es irgendwann schafft, seine Probleme in den griff zu bekommen. Er ist kein schlechter Mensch aber die Umstände sind wie sie sind.
    Ich bin immer für Dich da und wenn du fragen hast, kannst du immer zu mir kommen.
    Wenn du magst erzähle ich dir gerne ein paar Geschichten von deinem Vater, damit du weißt was für ein toller Mensch er ist.

    Die Tür ist immer offen für deinen Vater, wenn er kommen möchte und kommen kann

    --------

    Und bitte hör auf deinem Kind weiter Geschichten zu erzählen.

    Ist Dir klar was bei ihm ankommt?

    dass er zwar einen Papa hat.... dieser wohne aber weit weg und könne ihn deshalb nicht besuchen

    Das er es nicht wert ist, das ihn sein Papa besucht. Er ist die Mühe der Anreise einfach nicht wert.....

    ---------

    Das du enttäuscht und wütend bist, kann ich verstehen. Aber du bist erwachsen und hast di Verantwortung für ein Kind. Da muss dein eigenes Ego jetzt zurück stehen und auch wenn du denkst dies in den letzten Jahren gemacht zu haben..... auf völlig falsche Weise und den verkehrten Gründen

    Fahre alleine zum KV und geig ihm die Meinung... aber nimm das Kind da nicht mit hin....
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.
    Geändert von luftistraus (05.07.2019 um 17:22 Uhr)


  3. Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Vielen Dank für die Antworten. Aber du hast da etwas falsch verstanden.....

    zu Punkt 1: selbstverständlich kümmere ich mich um den Unterhalt. Ich habe eine Beistandschaft. Ich bekomme Unterhaltsvorschuss

    zu Punkt 2: ich habe mein Kind angeschwindelt, um es zu schützen. Die Wahrheit hätte geheissen: "Dein Vater kümmert sich lieber um seinen Alkohol und seine Freundinnen als um dich". Soll man das einem Kleinkind so sagen?

    zu Punkt 3: wo bitteschön hast du gelesen, dass ich hinfahren möchte?!? Mein Sohn hat mich gefragt, warum wir da nicht einfach so hinfahren. SELBSTVERSTÄNDLICH mache ich das nicht und schon gar nicht, um als "die Gute" dazustehen. Bitte richtig lesen und bitte erst recht keine unfairen Unterstellungen

    zu Punkt 4: selbstverständlich möchten Kinder wissen, wo sie herkommen und wo ihre Wurzeln sind. Natürlich zeige ich ihm Fotos von seinem Vater und seinen Großeltern. Warum sollte ich das verheimlichen? Du hast oben selbst gesagt, man soll nicht lügen. Also bitte auch hier nicht voreilig urteilen

    zu Punkt 5: vielen Dank. Das ist tatsächlich hilfreich und DIESE Aussagen finde ich sehr schön :)

  4. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.781

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Punkt 5 erscheint mir nicht sehr kindgerecht zu sein!
    Neugierde ist der Kompass meines Lebens

  5. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für die Antworten. Aber du hast da etwas falsch verstanden.....

    zu Punkt 1: selbstverständlich kümmere ich mich um den Unterhalt. Ich habe eine Beistandschaft. Ich bekomme Unterhaltsvorschuss
    Dann verstehe ich deinen Eingangspost nicht :

    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    glücklicherweise ist unsere finanzielle Situation trotz fehlenden Kindesunterhaltes einigermaßen stabil. Mal mehr, mal weniger, aber wir kriegen es gut hin.
    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    zu Punkt 2: ich habe mein Kind angeschwindelt, um es zu schützen. Die Wahrheit hätte geheissen: "Dein Vater kümmert sich lieber um seinen Alkohol und seine Freundinnen als um dich". Soll man das einem Kleinkind so sagen?
    Das ist die brutale Wahrheit.

    Die kindgerechte Wahrheit ist, das er eigene Probleme hat und deswegen dazu nicht in der Lage ist

    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    zu Punkt 3: wo bitteschön hast du gelesen, dass ich hinfahren möchte?!? Mein Sohn hat mich gefragt, warum wir da nicht einfach so hinfahren. SELBSTVERSTÄNDLICH mache ich das nicht und schon gar nicht, um als "die Gute" dazustehen. Bitte richtig lesen und bitte erst recht keine unfairen Unterstellungen
    Sorry, mein Fehler

    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    zu Punkt 4: selbstverständlich möchten Kinder wissen, wo sie herkommen und wo ihre Wurzeln sind. Natürlich zeige ich ihm Fotos von seinem Vater und seinen Großeltern. Warum sollte ich das verheimlichen? Du hast oben selbst gesagt, man soll nicht lügen. Also bitte auch hier nicht voreilig urteilen
    Weil sich automatisch die Frage ergibt, warum man mit denen keinen Kontakt hat. Vor allem da er tolle Großeltern hat die ihn lieben und da sind. Was anderes wäre, wenn sie Tod sind.

    Zitat Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    zu Punkt 5: vielen Dank. Das ist tatsächlich hilfreich und DIESE Aussagen finde ich sehr schön :)
    Bitte
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.

  6. Inaktiver User

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat Zitat von Hillie Beitrag anzeigen
    Punkt 5 erscheint mir nicht sehr kindgerecht zu sein!
    Yep. Vor allem der Teil mit „toller Mensch“... wär ja schon wieder gelogen. So ein Mensch würde sich nämlich kümmern.
    Warum nicht die Wahrheit sagen: „Max, dein Papa ist krank und hat sehr viele Probleme. Er möchte, dass ich mich allein um dich kümmere. Ich weiß, dass das traurig ist, aber wir müssen uns damit abfinden.“

  7. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.895

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Yep. Vor allem der Teil mit „toller Mensch“... wär ja schon wieder gelogen. So ein Mensch würde sich nämlich kümmern.
    Warum nicht die Wahrheit sagen: „Max, dein Papa ist krank und hat sehr viele Probleme. Er möchte, dass ich mich allein um dich kümmere. Ich weiß, dass das traurig ist, aber wir müssen uns damit abfinden.“
    Jein,

    ich habe meine Auswahl der Worte so getroffen, da TE diesen Mann ja mal geliebt und auch toll gefunden hat.
    Für ein Kind finde ich es gut, auch die positiven Eigenschaften des KV zu erwähnen. Denn wenn nur negativ gesprochen wird, ist es nicht schön.Mit zunehmenden Alter kommen dann nämlich auch Fragen: Wenn der so viel Probleme hat und so mies ist, warum hast du dann mich gezeugt? War ja abzusehen das ich ihm egal bin...

    Deine Wahl ist allerdings auch gut.

    Es kommt immer drauf an, was alles passiert ist (das wissen wir ja nicht) und auch wie weit das Kind ist. Das muss TE für sich entscheiden
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  8. Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Yep. Vor allem der Teil mit „toller Mensch“... wär ja schon wieder gelogen. So ein Mensch würde sich nämlich kümmern.
    Warum nicht die Wahrheit sagen: „Max, dein Papa ist krank und hat sehr viele Probleme. Er möchte, dass ich mich allein um dich kümmere. Ich weiß, dass das traurig ist, aber wir müssen uns damit abfinden.“
    Ja, genau darum geht es. Das hat auch mit meinem Ego nichts zu tun oder damit, dass ich verletzt bin. Ich habe mich damals getrennt, um uns zu schützen. Mein Ex hat schlicht und ergreifend einfach keinen Bock, sich zu kümmern. Er zahlt nicht, er fragt nicht, er interessiert sich nicht. Ich habe vor einem halben Jahr erst wieder versucht, Kontakt herzustellen. Als Antwort kam: "du kannst mich nicht zwingen." Was soll man dazu noch sagen? Ich hätte mir gewünscht, dass der Kleine irgendwann mal seinen Papa sehen kann. Ich bin nämlich durchaus in der Lage, zwischen Paar- und Elternebene zu unterscheiden. Natürlich möchte ich mein Kind nicht anlügen. Er hat ein Recht darauf, zu wissen, woher er kommt. Deshalb die Bilder. Sie ihm nicht zu zeigen, wäre auch eine Lüge. Ihm zu erzählen, was für ein toller Mensch sein Vater ist allerdings auch

  9. Avatar von Ullalla
    Registriert seit
    30.07.2005
    Beiträge
    11.124

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    ... selbstverständlich kümmere ich mich um den Unterhalt. Ich habe eine Beistandschaft. Ich bekomme Unterhaltsvorschuss
    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Dann verstehe ich deinen Eingangspost nicht :
    Zitat von Mariellchen78 Beitrag anzeigen
    glücklicherweise ist unsere finanzielle Situation trotz fehlenden Kindesunterhaltes einigermaßen stabil. Mal mehr, mal weniger, aber wir kriegen es gut hin.
    Ich glaube, der Unterhaltsvorschuss ist erheblicher niedriger als der 'normale' Unterhalt.
    life is all about
    finding people who
    are your kind of
    CRAZY


  10. Registriert seit
    05.07.2019
    Beiträge
    8

    AW: KV verweigert Kontakt..... wie erkläre ich es meinem Kind :(

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Jein,

    ich habe meine Auswahl der Worte so getroffen, da TE diesen Mann ja mal geliebt und auch toll gefunden hat.
    Für ein Kind finde ich es gut, auch die positiven Eigenschaften des KV zu erwähnen. Denn wenn nur negativ gesprochen wird, ist es nicht schön.Mit zunehmenden Alter kommen dann nämlich auch Fragen: Wenn der so viel Probleme hat und so mies ist, warum hast du dann mich gezeugt? War ja abzusehen das ich ihm egal bin...
    Ich verstehe dich und die Ansätze und kann sie nachvollziehen. Genau so mache ich es übrigens auch. Ich erzähle ihm, wie groß sein Papa ist und dass er witzig war und intelligent usw. Ich rede NIE negativ über ihn. Natürlich fand ich ihn mal toll. Unser Sohn war ein Wunschkind. Dann hat er leider mit dem Trinken angefangen und sich irgendwann nicht mehr gefangen und so gewandelt, dass ihm nicht mehr zu helfen war. Er ist untreu geworden, hat Schulden gemacht etc. Das alles hat ihn versaut und er hat sich bis heute nicht gefangen. Ich wäre überglücklich, wenn mein Kind einen Papa hätte, der sich kümmert. Aber um meinen Ex nochmal zu zitieren: "ich soll meinen Scheiss alleine regeln und ihn in Ruhe lassen. Ich könne ihn nicht zwingen, sein Kind zu sehen"

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •