+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

  1. Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    12

    Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Hallo liebe Community,

    ich benötige bitte euer Wissen zu folgendem Sachverhalt: Ich bin alleinerziehend, meine Tochter ist 9 Jahre alt, der KV hat alle 14 Tage am Wochenende Kontakt und zahlt regelmäßig Unterhalt. Bisher (die letzten 8 Jahre) habe ich immer den vollen Betreuungsfreibetrag vom Finanzamt erstattet bekommen, was schon Einiges ausmacht (ca. 600 EUR Erstattung). Seit letztem Jahr wird dieser gekürzt mit dem Hinweis, dass der Vater regelmäßig zahlt und auch Kontakt hat.

    Hat der KV das explizit beantragt, denn ich wurde nicht informiert?
    Wir haben nicht das idealste Verhältnis zueinander, v.a. was das Finanzielle anbelangt.

    Lohnt es sich, Widerspruch einzulegen?

    Er beteiligt sich an keinen Extra-Kosten. Sämtliche Urlaube werden von mir alleine finanziert. Meine Tochter ist zudem therapiebedürftig, ich fahre 3 Mal pro Woche durch die Gegend und kann auch aus diesem Grund nicht Vollzeit arbeiten.
    Hat jemand Erfahrung damit, ob sich ein Widerspruch lohnt, oder ob aufgrund der mind. 75% Erfüllung der Unterhaltspflicht + 14 Tage Umgang, dieser abgeschmettert wird.
    Der KV bezieht u.a. auch einen zusätzlichen Betrag an Kindergeld, da er bei der BW arbeitet…. Und den halben Kindergeldbetrag, der eh schon vom Unterhalt abgezogen wird.

    Danke euch!

  2. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.701

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Der Kindesvater hat das Recht, beim Finanzamt diesen halben Kinderfreibetrag zu erhalten, gerade weil er seine Unterhaltspflicht zu 75 % erfüllt. Mitteilen muss dir das niemand, das siehst du ja wie du jetzt gemerkt hast an deiner Steuererklärung.
    Was dir, wenn du komplett allein erziehend bist dann zu stehen sollte ist der alleine erziehenden frei Betrag und die Steuerklasse zwei.
    Ein Widerspruch wird sich somit nicht lohnen.
    Wenn du Extrabedarf für dein Kind hast, musst du das beim Vater explizit geltend machen. Urlaub gehöre nicht dazu die sind Privatvergnügen.
    Hast du einen dynamischen Unterhaltstitel für dein Kind?
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  3. Registriert seit
    14.03.2018
    Beiträge
    12

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Liebe ereS,

    danke Dir für deine Antwort.
    Ja ich habe einen dynamischen Titel.
    Das halbe Kind hat er ja bereits und schon immer gehabt, ich seit Geburt Klasse 2.... Es war alles wie immer, nur dass auf einmal der Betreuungsfreibetrag gekürzt wurde. Ich meine das hier:

    Quelle: Kinder: Widerspruch gegen Ubertrag des Betreuungsfreibetrags kann sich lohnen

    " Deshalb besteht für ihn unabhängig von der Übertragung des Kinderfreibetrags die Möglichkeit, den vollen Betreuungsfreibetrag zu beantragen. Voraussetzung ist dabei, dass das Kind noch nicht 18 Jahre alt ist und nur beim alleinerziehenden Elternteil einen Wohnsitz hat. Der andere Elternteil wird in diesem Fall von der Inanspruchnahme des Betreuungsfreibetrags ausgeschlossen. Hat hingegen der andere Elternteil die Betreuung in einem nicht unwesentlichen Umfang selbst übernommen, steht ihm ein Widerspruchsrecht zu und der Betreuungsfreibetrag in Höhe von 1.320 Euro wird nicht auf den alleinerziehenden Elternteil übertragen.

    Diese Auffassung bestätigten die Richter des Bundesfinanzhofes in einem aktuellen Urteil. Danach kann der ausgeschlossene Elternteil erfolgreich der Übertragung des Betreuungsfreibetrags widersprechen, wenn er das Kind in einem feststehenden gleichmäßigen Betreuungsrhythmus tatsächlich und in einem zeitlichen Betreuungsanteil von jährlich durchschnittlich 10 % betreut. Im entschiedenen Fall betreute der Vater alle zwei Wochen von Freitagabend bis Sonntag das Kind und in Absprache mit der Mutter auch in einigen Ferienwochen. Bereits mit der Wochenendbetreuung des Kindes im 14-tägigen Rhythmus erfüllt der Elternteil, bei dem das minderjährige Kind nicht wohnsitzmäßig gemeldet ist, die 10 %-Grenze. Die nachweisliche Betreuung in der Ferienzeit verbessert darüber hinaus die Erfolgsaussichten für einen Widerspruch gegen die Übertragung des Freibetrags.

    Idealerweise sollte die Übertragung des Betreuungsfreibetrags im Vorfeld zwischen Mutter und Vater abgesprochen werden. Andernfalls muss eine beantragte Übertragung des Betreuungsfreibetrags nicht in jedem Fall widerspruchslos hingenommen werden. Sprechen Sie Ihren Steuerberater an, er hilft Ihnen gern bei der Beurteilung der Erfolgschancen für einen Widerspruch."

  4. Avatar von Ulina
    Registriert seit
    03.12.2003
    Beiträge
    3.715

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Ob ein Widerspruch Erfolg hat, erfährt du erst nachdem du ihn gemacht hast. Außer etwas Arbeit, hat er sonst keine Nachteile, aber eine Chance, dass der Widerspruch vielleicht Erfolg hat.

  5. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    2.000

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Zitat Zitat von Melancholia75 Beitrag anzeigen
    Hat der KV das explizit beantragt, denn ich wurde nicht informiert?
    Das braucht er nicht. Auch ein Vater hat Rechte.

    Zitat Zitat von Melancholia75 Beitrag anzeigen
    Lohnt es sich, Widerspruch einzulegen?
    Schwer zu sagen. Hast Du in der Anlage K in Zeile 42 die Felder 39 und 43 ausgefüllt ? Versuchs mal damit. Dagegen kann der KV allerdings widersprechen.

    Hast Du den Freibetrag für Alleinerziehende (Anlage K in Zeile 46 bis 48) beantragt und gewährt bekommen ?
    Das Universum und die menschliche Dummheit sind unbegrenzt. Beim Universum bin ich mir nicht sicher (Albert Einstein).

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    13.701

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    gehe in den widerspruch und du wirst sehen, ob das finanzamt darauf eingeht

    nachdem von dir verlinkten artikel duerftest du aber wenig chancen haben, wenn der vater sowohl mehr als 75 % bezahlt und noch zusaetzlich reglmaessigen umgang wahrnimmt
    das auge der moderatoren ist ueberall...


  7. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    268

    AW: Steuer: Betreuungsfreibetrag wurde gekürzt

    Bei mir wurde auch der volle Betreuungsfreibetrag gekürzt, weil ich Unterhaltsvorschuss bekomme, das reicht offenbar. Bei uns gibt es keine Betreuung durch den Vater, die Kinder sind zu 100% bei mir.
    Ende des Jahres wird mein Sohn 18, dann gibt es keinen Unterhaltsvorschuss mehr, dann müsste ich für ihn ja wieder den vollen Betreuungsfreibetrag bekommen, solange er zur Schule/Ausbildung geht.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •