+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 45

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.215

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Auf Grund der Schilderungen macht es den Eindruck das der ex ein ganz ausgebuffter ist.

    Aber du hattest keinen Anwalt ? Kaum vorstellbar, denn bei Scheidung herrscht Anwaltspflicht.
    Der kleine ist fünf, also noch leicht manipulierbar.
    Ich würde keinen 2. Wohnsitz für ohne anmelden. Wenn er nicht beim Vater leben will braucht er das ja nicht. Vater kann ihn jedes 2. We abholen und zurück bringen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  2. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Kaum vorstellbar, denn bei Scheidung herrscht Anwaltspflicht.
    Nun wie gesagt, es ist nichts Neues, dass man sich unter der Hand einen Anwalt teilen kann. Der Anwalt vertritt ausschließlich den Antragsteller, der Antragsgegner sagt zu allem ja und Amen. Unterm Strich werden dann die Anwaltkosten des Antragstlellers geteilt. Das geht vor Gericht schon. Aber eben ausschließlich nur, wenn die nicht vertretene Partei immer nur "abnickt". Egal was kommt und beantragt wird. Sobald sie dies nicht tut, "platzt" der Prozess und die Klage wird abgewiesen.

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.184

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Ist die Scheidung denn eigentlich schon durch?

  4. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.914

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ist die Scheidung denn eigentlich schon durch?
    In #14 schreibt Bianca, dass festgelegt wurde im Scheidungsverfahren, dass das Kind bei ihr lebt.. Berufung könnte sie ohne eigenen Anwalt gegen das Urteil sowieso nicht einlegen. Frist ist 1 Monat, sofern nicht beiderseits auf Rechtsmittel verzichtet wurde und der Richter damit einverstanden war. Und sie scheint ja immer noch keinen eigenen Anwalt zu haben. Aber klar, wer weiß, ob das Urt. tatsächlich schon rechtskräftig ist. Davon bin ich bisher gar nicht ausgegangen, dass es noch nicht rechtskräftig ist. Guter Gedanke ..... Für mich war das selbstredend.
    Geändert von Vienna__ (01.04.2019 um 23:04 Uhr) Grund: ergänzt


  5. Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    163

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Ist die Scheidung denn eigentlich schon durch?
    Ja, die Scheidung ist durch und auch rechtskräftig.

    Bzgl. der Scheidung habe ich einen Anwalt konsultiert und mich beraten lassen.
    Aber aufgrund der Tatsache, dass ich mit zwei Kindern einen kompletten Neuanfang machen musste (dafür auch hohe Schulden machen musste), konnte ich den Anwalt nicht zahlen.
    Beihilfen bekomme ich nicht, da ich zu viel verdiene.

    Und nein... Bzgl. der Belange des Kindes werde ich nicht an den Kosten für den Anwalt sparen.

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.873

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    HM...
    er kann bei Zweitwohnsitz seinen Anteil Kinderbetreuungskosten von der Steuer absetzen.

    Aber ansonsten...Anwalt eben.

  7. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.791

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    er kann bei Zweitwohnsitz seinen Anteil Kinderbetreuungskosten von der Steuer absetzen.
    Das kann er nur absetzen, wenn nachweislich das Kind in seinem Haushalt lebt UND wenn derjenige die Beiträge auch gezahlt hat. Wenn das Kind bei ihr wohnt und er zahlt - oder umgekehrt - dann kann keiner die Betreuungskosten absetzen.

    Irgendetwas Hälftiges oder Anteiliges funktioniert da meines Wissens nach nicht, kann sich aber mittlerweile geändert haben. Es sei denn, beide geben das Wechselmodell in der Steuererklärung an und machen nur die Hälfte der Betreuungskosten geltend.

    Das wird die TE aber ja wohl nicht tun wollen. Denn das Wechselmodell findet hier ja nicht statt. Insofern riecht das nach Beschiss/Steuerbetrug, was der Ex vorhat. Und ich würde deshalb einen Anwalt konsultieren.


  8. Registriert seit
    26.10.2016
    Beiträge
    5.047

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Bianca, wenn du nicht weißt, welche rechtlichen und steuerlichen Folgen ein Zweitwohnsitz hat und dein Ex obendrein mauert, warum er das so will, solltest du ohne anwaltlichen Rat keinesfalls zustimmen.

    Hier tut dieser Rat definitv Not, weil du nie etwas unterzeichnen solltest, von dem du nichts über die Konsequenzen weißt.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.
    Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie das Posting oder fressen Sie die Verfasserin.

  9. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.873

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von ja-aber Beitrag anzeigen
    Das kann er nur absetzen, wenn nachweislich das Kind in seinem Haushalt lebt UND wenn derjenige die Beiträge auch gezahlt hat. Wenn das Kind bei ihr wohnt und er zahlt - oder umgekehrt - dann kann keiner die Betreuungskosten absetzen.

    Irgendetwas Hälftiges oder Anteiliges funktioniert da meines Wissens nach nicht, kann sich aber mittlerweile geändert haben. Es sei denn, beide geben das Wechselmodell in der Steuererklärung an und machen nur die Hälfte der Betreuungskosten geltend.

    Das wird die TE aber ja wohl nicht tun wollen. Denn das Wechselmodell findet hier ja nicht statt. Insofern riecht das nach Beschiss/Steuerbetrug, was der Ex vorhat. Und ich würde deshalb einen Anwalt konsultieren.
    Und darum geht es doch...
    Bei hälftigem Sorgerecht können Beide auch entsprechend anteilig absetzen.

    Und das existiert hier gar nicht.

    Die Richtung Steuer ist doch auch nur eine Hypothese...

    Den Rat, einen Anwalt zu konsultieren kann man nicht oft genug hier schreiben.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  10. Avatar von ja-aber
    Registriert seit
    02.06.2014
    Beiträge
    4.791

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Bei hälftigem Sorgerecht können Beide auch entsprechend anteilig absetzen.
    Das Sorgerecht haben idR. beide vollständig. Das ist also nicht korrekt so.
    Anteilig absetzen kann man das nur, wenn ein Wechselmodell dokumentiert und gelebt wird. Das ist hier nicht der Fall.
    Es gibt ja mehr als genügend Dokumentation dessen, wie es wirklich ist.

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •