+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45

  1. Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    163

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Wie begründet der KV es denn, dass das Kind seinen Zweitwohnsitz bei ihm haben soll? Das Wechselmodell ist doch nicht geplant?
    Auf diese Frage bekomme ich leider nur die Antwort: Das hat meine Anwältin gesagt.

  2. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    61.085

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Bianca2003 Beitrag anzeigen
    Auf diese Frage bekomme ich leider nur die Antwort: Das hat meine Anwältin gesagt.
    mit andern worten: er oder sie oder beide gemeinsam brüten da was aus.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  3. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.924

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Bianca2003 Beitrag anzeigen

    In wenigen Tagen werde ich mit meinen Kindern nach erfolgter Trennung/Scheidung in unsere eigene Wohnung ziehen.



    Der Vater ist von der aktuellen Situation nicht begeistert, da er davon ausgeht, sein Kind nicht mehr sehen zu dürfen und nur noch für dieses zahlen zu müssen.
    Das heißt, das Aufenthaltsbestimmungsrecht / Umgangsrecht bzgl. des Kindes wurde im Rahmen der Scheidungsfolgen nicht geregelt?

    Wenn Deinem Ex die Situation nicht passt, dann muss er die Umgangsregelungen "anleiern". Ein Umgangsrecht steht ihm zu. Aber unabhängig davon, ob das Kind einen Zweitwohnsitz hat oder nicht. Die Idee mit dem Zweitwohnsitz erschließt sich mir nicht im Zusammenhang mit der Umgangsregelung.

    Wieso ziehst Du nicht Deinen Scheidungsanwalt zurate? Ich würde hier sofort nachfragen.


  4. Registriert seit
    16.08.2017
    Beiträge
    163

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Durch einen Anwalt wurde ich bei der Scheidung nicht vertreten.
    Nur mein Ex-Mann, der auch den Scheidungsantrag eingereicht hat.

    Und im Scheidungsverfahren wurde festgelegt, dass das Kind bei mir leben wird.

  5. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.924

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Bianca2003 Beitrag anzeigen
    Durch einen Anwalt wurde ich bei der Scheidung nicht vertreten.
    Nur mein Ex-Mann, der auch den Scheidungsantrag eingereicht hat.

    Und im Scheidungsverfahren wurde festgelegt, dass das Kind bei mir leben wird.
    Danke, für Deine Antwort. Also eine einvernehmliche Scheidung, bei der Du als Antragsgegnerin nur "abgenickt" hast und die Kosten dann intern geteilt wurden.

    Dann kannst ja erstmal generell dem Ganzen, was das Umgangsrecht angeht, "gelassen" entgegensehen, wenn dieses nicht ausgeurteilt ist. Das "to do" liegt bei Deinem Ex. Die Zustimmung für den Zweitwohnsitz würde ich allerdings auf gar keinen Fall erteilen, da ja ausgeurteilt ist, dass das Kind bei Dir lebt und nicht bei Euch beiden!

    Seltsame Vorgehensweise für das ganze Procedere übrigens ...... Jetzt, nachdem es gerichtlich festgelegt ist, kommt die Anwältin Deines Mannes mit solchen Dingen daher? Geht gar nicht mMn. Sollte von der Anwältin Deines Mannes etwas Schriftliches direkt zu Dir kommen diesbezüglich, dann ab zum Anwalt Deines Vertrauens und diesbezüglich generell keine Diskussion direkt mit Deinem Ex. Solltest Du Bedenken wegen den Kosten des eigenen Anwalts haben, keine Scheu. Es gibt PKH, ob komplett oder mit Ratenzahlung, das sagt Dir dann Dein Anwalt. Deine Rechte solltest Du und musst Du wahrnehmen. Ich finde dieses Gebaren übrigens nicht koscher und würde persönlich sofort einen eigenen Anwalt einschalten.

  6. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.388

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Bianca2003 Beitrag anzeigen
    Auf diese Frage bekomme ich leider nur die Antwort: Das hat meine Anwältin gesagt.
    dann fragst du bitte mit wlecher begruendung seina anwaeltin ihm das geraten hat
    es muß ja einen grund geben und einen sinn machen, und wenn er dir nicht sagt warum, dann stimst du eben nicht zu fertig
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  7. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.924

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    dann fragst du bitte mit wlecher begruendung seina anwaeltin ihm das geraten hat
    es muß ja einen grund geben und einen sinn machen, und wenn er dir nicht sagt warum, dann stimst du eben nicht zu fertig
    ereS: Das würde ich nicht tun anstelle von Bianca. Spätestens hier ist klar, dass "der gemeinsame Anwalt", den es offiziell ja nicht gibt, kläglich versagt hat, also nicht der Anwalt per se, sondern das Konstrukt. Es ist völlig klar, dass ein Anwalt nur 1 Partei vertreten kann und darf und dies auch ausschließlich nur im Sinne der zu vertretenen Partei: Sprich in dem Fall der Ex von Bianca.

    Es ist immer schlecht, sich zu so etwas hinreißen zu lassen, nur weil man "Dollar-Zeichen" in den Augen hat und vermeintlich meint, zu sparen bei einer Scheidung. Ein "gemeinsamer Anwalt" geht m.E. ausschließlich nur mit einer gemeinsamen Trennungs- und Scheidungsfolgenvereinbarung. Ich gehe davon aus, dass es diese hier nicht gab. Zumindest, wurde hiervon nichts gesagt. Weil wenn es die gegeben hätte, käme jetzt nicht so ein Thema auf.
    Geändert von Vienna__ (01.04.2019 um 21:34 Uhr) Grund: ergänzt


  8. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    13

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Dort wo das Kind gemeldet ist, ist auch sein Aufenthalt. Das heißt, derjenige Partner besitzt das Aufenthaltsbestimmungsrecht und der andere Partner darf ohne Erlaubnis nicht mit dem Kind eine weitere Strecke fahren, schon gar nicht ins benachbarte Ausland. Für Flüge braucht man eh eine schriftliche Erlaubnis, Kopie des Personalausweises vom Partner, Geburtsurkunde vom Kind, Ort und Dauer des Aufenthaltes.
    Vielleicht im Moment noch kein Thema, aber dort wo das Kind gemeldet ist geht auch der Unterhalt hin.

  9. Avatar von Vienna__
    Registriert seit
    10.11.2017
    Beiträge
    2.924

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Topmann Beitrag anzeigen
    D
    Vielleicht im Moment noch kein Thema, aber dort wo das Kind gemeldet ist geht auch der Unterhalt hin.
    Nein, das ist falsch. Weil unterhaltsberechtigt ist keine Wohnanschrift, sondern das Kind. Immer. Vielmehr geht es darum, ob ggf. hier von der Anwältin des TE, hier Dinge auf dem Papier, wie ggf. "das Wechselmodell" suggeriert werden sollen im Nachhinein. Sprich, das Kind hat 2 Wohnanschriften tbc. Deshalb: Auf gar keinen Fall dieser Thematik zustimmen.

    Aber da im Scheidungsverfahren klar festgelegt wurde, dass das Kind bei der TE lebt, ist das ad absurdum andererseits. Passt also nicht zusammen. Daher, wie gesagt, das Ansinnen des Ex der TE durch seine Anwältin benötigt m.E. eine entsprechende klare Ansage von einem Anwalt der TE. Nicht mehr und nicht weniger.
    Geändert von Vienna__ (01.04.2019 um 22:29 Uhr)

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.497

    AW: Zweitwohnsitz Kind bei Trennung

    Zitat Zitat von Topmann Beitrag anzeigen
    Dort wo das Kind gemeldet ist, ist auch sein Aufenthalt. Das heißt, derjenige Partner besitzt das Aufenthaltsbestimmungsrecht
    Das ist doch wohl eher umgekehrt.

+ Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •