+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42

  1. Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    183

    Vater stellt sich grade gegen alles

    Hallo zusammen,

    ich bin seit 2,5 Jahren getrennt und Alleinerziehend mit meinen drei Kids (10, 7 und 3 Jahre alt) seit August 2018 ist die Scheidung durch. Alles läuft soweit okay. Mein Exmann hält sich mit dem Umgang sehr zurück und will die Kids nur alle 14 Tage von Samstag auf Sonntag und jeweils eine Woche in den Ferien (Ostern, Sommer, Herbst) Feiertage (inklusive Weihnachten) hat er gar kein Interesse gezeigt.

    Nun ging es mir ohne ihn schon ziemlich gut und alles lief rund. Ich bin selbstständig, konnte Krankheit und auch Ferien/Schulfrei meiner Kinder immer alleine abdecken. Habe mittlerweile zwei Babysitter und kann berufliche Termine am Abend oder auch mal privat abdecken. Leider gibt es keine familiäre Unterstützung.

    Soweit alles fein. Jetzt habe ich aber einen neuen Partner und das Drama läuft auf Hochtouren.

    Ex ist nur noch auf Streit aus. Wir haben Diskussion wegen dem Unterhalt, durch den Wegfall von Bonuszahlungen und der neuen Düsseldorfer Tabelle muss er weniger bezahlen, was für mich völlig okay ist. Ich wollte schon immer nur das was den Kindern offiziell zusteht. Auf meinen Unterhalt habe ich komplett verzichtet. Er will jetzt aber auch noch eine Rückzahlung für 2018 von mir, für den Unterhalt habe ich einen Titel. Gespräche mit dem Jugendamt habe ich schon geführt.

    Außerdem habe ich ihn gefragt ob er im Jahr 2019 mal ein Wochenende schon ab Freitag die Kids nehmen kann und ein verlängertes Wochenende mit Feiertag einplanen kann. Seine Antwort, Nein.

    In den Sommerferien hätte ich gerne 12 Tage Kinderfrei gehabt, er bietet mir nur 9 Tage an will dafür aber auch ein Papawochenende streichen.

    Auch dazu habe ich mich mit der Bitte um Beratung ans Jugendamt gewendet, welches dann Kontakt zu ihm aufgenommen hat mit dem Ergebnis das er selbst mit der Frau vom Jugendamt in eine Diskussion verfallen ist und komplett blockiert. Termin kommt nicht zustande.

    Jetzt meine Frage!

    Wer kann mir sagen wie ich wenigstens soweit Freiheit bekomme um gewisse Entscheidungen ohne ihn zu treffen.

    Z.b. Urlaub ins Ausland. Wir wollen gerne verreisen und dazu benötige ich dann ja auch sein Einverständnis. Oder gewisse Themen in der Schule. Das alleinige Sorgerecht bekomme ich ja nicht aber irgendwas was mich nicht ständig von ihm abhängig macht nur wenn ich mal übers Wochenende nach Österreich will oder im Sommer in die USA usw.

    Wer hat dazu Erfahrungen, vielleicht auch eine Info welche Kosten entstehen können.

    Was ich als letzte Möglichkeit sehe ist vor Gericht zu gehen, zumindest nicht wenn dann die Kids mit befragt werden müssen. Das will ich irgendwie verhindern.

    Ich freue mich wenn ihr mir eure Meinung da lasst.

  2. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.851

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Hallo Dezembi,

    das dein ExMann sich mit der Mitarbeiterin des JA in die Haare bekommen hat, ist für Dich ein großer Vorteil.

    Das alleinige Sorgerecht wirst du nicht bekommen aber du hast gute Chancen das Aufenthaltsbestimmungsrecht zu erhalten.
    Dieses würde ich beantragen - wenn mit deinem Mann überhaupt nicht zu reden ist.

    Da dein ExMann erst so durchdreht, seit du einen anderen hast - besteht die Chance das er auch wieder normal wird und sich an die Situation gewöhnt/anfreundet.


  3. Registriert seit
    02.04.2017
    Beiträge
    4.628

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Ich kenne das Thema aus eigener Erfahrung.

    Meine drei Kleinen leben bei mir und sie meint, die Dinge frei Schnauze mal so über alle Köpfe hinweg bestimmen zu können.

    Die schlechte Nachricht: Wenn er nicht will, kannst du nicht viel machen.

    Mein Tipp: Bleib eng mit dem Jugendamt in Kontakt.

    Nutze vielfältige Betreuungsangebote. An den Kosten hat er sich zu beteiligen.

    Im Übrigen stimme ich dem Vorbeitrag von luftistraus vollkommen zu.
    Geändert von Wolfgang11 (23.02.2019 um 12:30 Uhr) Grund: Korrektur

  4. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.851

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Wegen den Kosten und genauere Infos

    https://www.scheidung.de/aufenthaltsbestimmungsrecht.html#alleiniges-aufenthaltsbestimmungsrecht-und-umgangsrecht


    Ich würde aber noch etwas Geduld haben. Aus Erfahrung wird das verletzte Ego des Ex durch eine neue Partnerschaft beim Ex wieder zurecht gerückt ;)


    Ich möchte sein Verhalten nicht entschuldigen, sondern aufzeigen, warum wieso ....

    Eine Scheidung hinterlässt bei jedem Spuren. Wenn Kinder da sind, ist es schwierig, da trotzdem Kontakt besteht. Das der Ex Partner dann jemand neues hat.... freut den Ex Partner wenn die Ehe seelisch verarbeitet ist. Wenn nicht...kommen oft Reaktionen raus wie dein EX sie jetzt zeigt.

    Daran kannst du leider nichts ändern, sondern nur hoffen das er sich selbst hinterfragt und zum Wohle der Kinder damit Frieden schließt. Du kennst deinen Ex und musst abwägen ob er nur Zeit braucht oder ob es z.B. um Machtspiele Dir gegenüber geht.

    Ich persönlich würde aber nochmal ein Gespräch suchen - bevor ich den gerichtlichen Weg gehen würde.

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.105

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Zitat Zitat von Dezembi Beitrag anzeigen

    Ex ist nur noch auf Streit aus. Wir haben Diskussion wegen dem Unterhalt, durch den Wegfall von Bonuszahlungen und der neuen Düsseldorfer Tabelle muss er weniger bezahlen, was für mich völlig okay ist. Ich wollte schon immer nur das was den Kindern offiziell zusteht. Auf meinen Unterhalt habe ich komplett verzichtet. Er will jetzt aber auch noch eine Rückzahlung für 2018 von mir, für den Unterhalt habe ich einen Titel. Gespräche mit dem Jugendamt habe ich schon geführt.



    Wer kann mir sagen wie ich wenigstens soweit Freiheit bekomme um gewisse Entscheidungen ohne ihn zu treffen.

    Z.b. Urlaub ins Ausland. Wir wollen gerne verreisen und dazu benötige ich dann ja auch sein Einverständnis. Oder gewisse Themen in der Schule. Das alleinige Sorgerecht bekomme ich ja nicht aber irgendwas was mich nicht ständig von ihm abhängig macht nur wenn ich mal übers Wochenende nach Österreich will oder im Sommer in die USA usw.

    Wer hat dazu Erfahrungen, vielleicht auch eine Info welche Kosten entstehen können.

    Was ich als letzte Möglichkeit sehe ist vor Gericht zu gehen, zumindest nicht wenn dann die Kids mit befragt werden müssen. Das will ich irgendwie verhindern.

    Ich freue mich wenn ihr mir eure Meinung da lasst.
    welches geld will er von dir zurueck, wenn du auf unterhalt verzichtet hast ?
    kindesunterhalt wird nicht zurueckgezahlt, und er ist auch nur dann neu zu berechnen, wenn sich die einkommensverhaeltnisse des verpflichteten erheblich aendern, oder eben die dd-tabelle oder das kindergeld geaendert wird

    wegen dem urlaub im ausland, du hast grundsaetzlich die moeglichkeit mit den kindern hinzufahren wo du willst, das geht ihn nichts an, wenn es nicht gerade afghanistan ist, wo das kindeswohl aufgrund von kriegsereignissen gefaehrdet waere
    hierfuer benoetigst du auch keinerlei zustimmung von ihm
    die kinder leben bei dir und du darfst das ganz alleine entscheiden !!!
    du informierst ihn kurz vor knapp, das du von bis dich mit den kindern im urlaub im ausland befindest, sonst NICHTS
    du schreibst ihm auch nicht, wohin ihr fahrt, fertig !
    und was schulsachen anbetrifft, normale dinge des alltags wie klassenfahrt usw... darfst auch du ganz alleine entscheiden !
    er haette lediglich was mitzureden, wenn es z.b. um weiterfuehrende schulen geht

    und wenn er da nicht zustimmen wuerde, koenntest du seine unterschrift auch vom gericht ersetzen lassen
    ob da dnn die kinder gehoert werden, liegt im ermessen eines richters
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  6. gesperrt
    Registriert seit
    23.11.2018
    Beiträge
    2.365

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Zitat Zitat von Dezembi Beitrag anzeigen

    In den Sommerferien hätte ich gerne 12 Tage Kinderfrei gehabt.
    was soll ich davon halten?


  7. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    26

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Liebe Dezembi,

    ich bin selber in so einer ähnlichen Situation wie du. Bei mir haben Kompromisse und reden nicht wirklich etwas gebracht. Ausser, dass ich immer mehr die schlechtere Position hatte.

    Würde dir wirklich gerne etwas anderes raten, aber wende dich ans Jugendamt. Das kann evtl. noch positiv auf deinen Ex einwirken, denn er ist verpflichtet, sich die Ferien mit dir zu teilen.

    Hoffe, er kommt dann evtl. zur Einsicht und merkt, dass er seinen Kindern damit schadet und nicht dir. Manche verletzten Ex Partner vergessen dies leider.

    Drück dich und wünsche dir gute Nerven

    Sonnengelb


  8. Registriert seit
    23.10.2017
    Beiträge
    26

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Mostrich, wie was sollst du davon halten?

    Sie braucht doch auch mal Zeit für sich, Urlaub ohne die Kinder. Hat ja der Ex Partner schließlich auch. Ist doch nichts verwerfliches und auch kein Zeichen, dass man die Kinder nicht genügend liebt


  9. Registriert seit
    08.12.2015
    Beiträge
    183

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    welches geld will er von dir zurueck, wenn du auf unterhalt verzichtet hast ?
    kindesunterhalt wird nicht zurueckgezahlt, und er ist auch nur dann neu zu berechnen, wenn sich die einkommensverhaeltnisse des verpflichteten erheblich aendern, oder eben die dd-tabelle oder das kindergeld geaendert wird

    wegen dem urlaub im ausland, du hast grundsaetzlich die moeglichkeit mit den kindern hinzufahren wo du willst, das geht ihn nichts an, wenn es nicht gerade afghanistan ist, wo das kindeswohl aufgrund von kriegsereignissen gefaehrdet waere
    hierfuer benoetigst du auch keinerlei zustimmung von ihm
    die kinder leben bei dir und du darfst das ganz alleine entscheiden !!!
    du informierst ihn kurz vor knapp, das du von bis dich mit den kindern im urlaub im ausland befindest, sonst NICHTS
    du schreibst ihm auch nicht, wohin ihr fahrt, fertig !
    und was schulsachen anbetrifft, normale dinge des alltags wie klassenfahrt usw... darfst auch du ganz alleine entscheiden !
    er haette lediglich was mitzureden, wenn es z.b. um weiterfuehrende schulen geht

    und wenn er da nicht zustimmen wuerde, koenntest du seine unterschrift auch vom gericht ersetzen lassen
    ob da dnn die kinder gehoert werden, liegt im ermessen eines richters
    Er will Unterhalt für die Kinder zurück weil er es vergessen hat eine neue Berechnung nach Wechsel der Steuerklasse zu beantragen.

    Das mit dem Urlaub ist leider nicht korrekt. Es gab schon Fälle bei denen Alleinreisende Eltern mit Kind angesprochen wurden wegen einer schriftlichen Genehmigung. Das kann auch schon beim Flug nach Mallorca der Fall sein. Die Dame vom Jugendamt bestätigte das. Außerdem hat sie mir gesagt das sie nichts weiter machen kann und hat mir durch Ex ausrichten lassen ich soll halt klagen.

  10. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.531

    AW: Vater stellt sich grade gegen alles

    Zitat Zitat von Mostrich Beitrag anzeigen
    was soll ich davon halten?
    Dass sie gern 12 Tage ohne Kinder Urlaub machen möchte.
    Kinderfreie Tage famdem wir früher auch immer wichtig.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

+ Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •