+ Antworten
Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 312

  1. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.256

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Ich hab noch nicht geschaut.
    Ein Sparkonto wäre wirklich besser, aber die Bank seines Vertrauens versucht den Kindern wirklich wenn möglich ein Girokonto "anzudrehen". Kundenbindung sag ich nur.
    Das können Sie ja versuchen.
    Aber wenn du das nicht willst, ihre erziehungs- und sorgeberechtigte, dann gibt's ebend keins.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  2. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    973

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Krass. Ausgeliehen . Hast Du das Geld je wieder gesehen?
    Keine Ahnung ob das mit dem Umschichten klappt. Ich will auf jeden Fall dass zukünftiges Geld von meiner Seite auf ein anderes Konto kommt.
    Ich habe das Geld später rückerstattet bekommen, nachdem meine Uroma einen riesen Krach geschlagen hat.
    Wie sehr ich meinen Eltern heute vertraue (nicht nur "dank" dieses Faux-pas), kannst du dir sicher in etwa vorstellen...

    Du bist doch ja auch zeichnungsberechtigt für das Konto, dann sollte es doch möglich sein, dass auch du abhebst/umbuchst?


  3. Registriert seit
    28.10.2018
    Beiträge
    973

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von Macani Beitrag anzeigen
    Ich kenn das leider auch aus der näheren Verwandtschaft, dass die Mutter für eigene Zwecke Geld vom Sparbuch der Tochter abgehoben hat. Sie fühlte sich im Recht, da sie das Geld teilweise ja auch selbst eingezahlt hatte. Sie hat es auch nicht zurückgezahlt.
    In meinem Fall kam von meinen Eltern kein Cent, alles von meiner Uroma, die das seit meiner Geburt für mich angespart hatte.
    Meine Eltern fühlten sich auch "im Recht", weil das Geld für eine neue Wohnung gedacht war und zur Überbrückung, bis das Geld aus dem Verkauf der vorigen Wohnung da war.
    Dass die Bank übrigens das Geld überhaupt rausgerückt hat, ich frag mich heute noch, wie das möglich war, rechtlich nämlich nicht gedeckt... Und das Passwort meines Sparbuchs haben meine Eltern auch noch geändert (auch rechtlich eigentlich nicht möglich), damit ICH das Geld nicht verprasse...

    Also felina.... pass gut auf...

  4. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von Kopf-Herz-Bauch Beitrag anzeigen
    Ich habe das Geld später rückerstattet bekommen, nachdem meine Uroma einen riesen Krach geschlagen hat.
    Wie sehr ich meinen Eltern heute vertraue (nicht nur "dank" dieses Faux-pas), kannst du dir sicher in etwa vorstellen...

    Du bist doch ja auch zeichnungsberechtigt für das Konto, dann sollte es doch möglich sein, dass auch du abhebst/umbuchst?
    Na Gott sei Dank hast Du das Geld wieder bekommen.
    Vertrauen ist dadurch natürlich futsch...

    Aber wenn ich es jetzt abhebe, ist es doch auch nicht richtig. Wenn würde ich gerne eine gemeinsame Lösung finden. Ich will wissen wie er sicherstellen will dass das nicht noch mal passiert.
    Wie gesagt, neues Geld werde ich da nicht mehr hin überweisen.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort


  5. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.768

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Komisch.

    Für mich ist es völlig in Ordnung, wenn Eltern sich auch mal Geld von ihrem Kind leihen.

    Als ich Alleinerziehende war. Frisch getrennt. Neue Haus + Kaution, Autoreparatur, Finanzen noch nicht geregelt etc. hätte ich ohne das Ersparte meines Kindes meine Autoversicherung, nicht zahlen können und den Schreiner, der die neue Küche für uns alle eingebaut hat usw.

    Klar habe ich das Geld, nach und nach zurückgezahlt. Aber wenn Not ist, ist es nun mal so. Dann braucht man das Geld und fertig.

  6. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Das können Sie ja versuchen.
    Aber wenn du das nicht willst, ihre erziehungs- und sorgeberechtigte, dann gibt's ebend keins.
    Dafür ist es aber nun mal zu spät. Ich hab vor 8 Jahren schon zugestimmt. Da konnte ja niemand ahnen wie sich die Dinge entwickeln.
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort

  7. Avatar von felina78
    Registriert seit
    04.12.2008
    Beiträge
    3.685

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Komisch.

    Für mich ist es völlig in Ordnung, wenn Eltern sich auch mal Geld von ihrem Kind leihen.
    Geht für mich echt gar nicht, sorry. Vor allem nicht ohne Absprache wenn beide Eltern gemeinsam Verfügungsberechtigt sind. Was machst Du, wenn der Expartner das Konto schon leer geräumt hat?
    „Es ist schwer, das Glück in uns zu finden, und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.“
    Nicolas Chamfort


  8. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.256

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Dafür ist es aber nun mal zu spät. Ich hab vor 8 Jahren schon zugestimmt. Da konnte ja niemand ahnen wie sich die Dinge entwickeln.
    Da konnte man das noch nicht wissen. Richtig.
    Aber jetzt traust du ihm nicht mehr. Oder ? Also kann man es jetzt ändern.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können


  9. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    1.652

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Komisch.

    Für mich ist es völlig in Ordnung, wenn Eltern sich auch mal Geld von ihrem Kind leihen.

    Als ich Alleinerziehende war. Frisch getrennt. Neue Haus + Kaution, Autoreparatur, Finanzen noch nicht geregelt etc. hätte ich ohne das Ersparte meines Kindes meine Autoversicherung, nicht zahlen können und den Schreiner, der die neue Küche für uns alle eingebaut hat usw.

    Klar habe ich das Geld, nach und nach zurückgezahlt. Aber wenn Not ist, ist es nun mal so. Dann braucht man das Geld und fertig.
    Ist es für dich auch Not, wenn der Vater " einen sehr teuren Geschmack" hat und deshalb mit seinem Geld nicht auskommt?


  10. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    6.768

    AW: Geld vom Konto der Tochter "versehentlich" abgezweigt

    Zitat Zitat von felina78 Beitrag anzeigen
    Geht für mich echt gar nicht, sorry. Vor allem nicht ohne Absprache wenn beide Eltern gemeinsam Verfügungsberechtigt sind. Was machst Du, wenn der Expartner das Konto schon leer geräumt hat?
    Ich käme gar nicht in so eine Lage, mich mit meinem Ex herumschlagen zu müssen, weil ich meinem 8jährigen Kind im Leben kein Konto eingerichtet hätte, über das auch mein Ex verfügen kann.

    Ich hätte alles auf meinen Namen laufen lassen. Dann käme man nie in die Bredouille.
    Dann kann ich es nach meinem Gutdünken verwalten.
    Man gibt seinem Kind doch ständig Geld, wenn etwas ansteht und erbt irgendwann alles.

+ Antworten
Seite 3 von 32 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •