+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26
  1. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.142

    AW: Kindesunterhalt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    So, offenbar habe ich mich irgendwo in einigen Punkten missverständlich ausgedrückt...warum auch immer.

    Ich habe kein Geldproblem - weder kann ich mir unsere bisher gemeinsame Wohnung alleine nicht leisten noch sonst irgendwas. Mein einziges Probelm finanziell ist, dass ich derzeit kaum Rücklagen habe und sich solche, sobald ich mit Kind alleine bin, eben einfach schwieriger aufbauen lassen. Insbesondere, wenn ich sämtliche Kosten für's Kind alleine tragen muss, vor allem ohne Unterhalt. Daher wollte ich hier lediglich wissen, wie es unterhaltsmäßig aussieht, was angerechnet werden kann bei meinem Ex oder auch nicht.
    Denn ob man es glauben mag oder nicht, trotz allem sind mein Ex und ich uns noch recht grün und wollen uns schon alleine zum Kindeswohl vernünftig einigen. Dennoch weiß ich einfach, dass er nicht mit Geld umgehen kann und in dieser Beziehung absolut kopflos ist; das ist nicht mal berechnend bei ihm. Daher mache ich mir einfach Gedanken. Denn nur wegen seiner Kopflosigkeit in Puncto Geld kann es nicht sein, dass ich finanziell alles auffangen muss - dazu gibt es schließlich den Unterhalt für's Kind und deswegen versuche ich rauszufinden, was möglich ist.
    was heißt du versuchst herauszufinden was moeglich ist ???
    das ist keine lotterie oder eine verhandlungsmasse, der unterhalt ist feststehend, und er steht dem kind zu, fertig !

    mache es doch ganz einfach
    schicke ihn mit den notwendigen papieren zum jugendamt und die sollen dort einen dynamischen unterhaltstitel erstellen
    da ganze ist kostenlos, und sichert dir dauerhaft die zahlungen
    denn wenn er mal nicht zahlt hast du die moeglichkeit ihn sofort pfaenden zu lassen
    und wenn du hierzu die bankverbindung hast, ist es ein kinderspiel
    mit dem titel zum gericht, dort zur gerichtsvollzieherverteilungsstelle gehen, angabe der bankverbindung des mannes und diese pfaendet dann sofort den unterhalt vom konto

    wenn du noch den arbeitgeber angeben kannst, kann auch sofort eine lohnpfaendung gemacht werden

    und ich glaube bei deinem partner das er ganz schnell aufwachen wuerde, wenn du ihm tatsaechlich mal den gerichtsvollzieher schicken muesstest
    denn es ist auch oberpeinlich, sowohl bei der bank, als auch beim arbeitgeber, wenn man als vater den kindesunterhalt nicht bezahlt, und diese das mitbekommen
    und kindesunterhalt hat oberste prioritaet, weit vor irgendwelchen anderen ratenzahlungsverpflichtungen

  2. Inaktiver User

    AW: Kindesunterhalt

    Zitat Zitat von luftistraus Beitrag anzeigen
    Was er Privat macht ....
    Danke! Das hilft mir weiter! :-)

  3. Inaktiver User

    AW: Kindesunterhalt

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    was heißt ....
    Danke auch für diese hiflreiche Antwort! :-)

  4. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.142

    AW: Kindesunterhalt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Danke auch für diese hiflreiche Antwort! :-)
    bitte gerne geschehen
    schicke ihn mal hin zum jugendamt, dann wirst du sehen wie "lieb" er ist und wie ernst er seine verantwortung fuer euer kind sieht

    was immer zieht , das ist wenn man dem mann sagt das ist ganz einfach und vor allem es kostet nichts, man braucht keinen anwalt, kein gericht und gar nichts


  5. Registriert seit
    01.04.2019
    Beiträge
    13

    AW: Kindesunterhalt

    Oh je, soviel zu lesen und viel überflogen. Vielleicht schreibe ich doppelt.
    Das Einkommen wird bei Unterhalt anders berechnet als gewöhnlich.
    Das Kind hat Vorrang vor vielem, Schulden, Kredite, Altersvorsorge, Darlehen, Auto usw.
    Man(n) kann rechnerisch 1000€ zum leben haben, trotzdem berechnet das Jugendamt vielleicht 2000€.
    Ist die Wohnung zu groß = zu teuer, muss Man(n) in eine kleinere ziehen.
    Ist Man(n) selbständig und verdient nicht genug kann er gezwungen werden eine angestellte Arbeit anzunehmen, zumindest wird diese dann fiktiv angerechnet.

  6. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    6.893

    AW: Kindesunterhalt

    Abgesehen von all den theoretischen Möglichkeiten hat sich die TE schon wieder gelöscht...

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •