Thema geschlossen
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 128
  1. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    Schwanger was nun .....

    ich weiß jetzt nicht ob hier richtig bin, aber ich schreibe einfach meine Geschichte. Vielleicht war schon jemand in einer ähnlichen Situation..

    ich bin 38 Jahre und führte für ca 3 Monate eine Beziehung mit einem Mann, in der ich belogen wurde, aber mir auch vieles verheimlicht wurde. trotz allem war dieser mann sehr zärtlich zu mir, und liebevoll, so dass ich mich ihn in verliebte. Vor ca 3 Wochen beendete er die Beziehung per E-Mail , da er von heute auf morgen keine Gefühle mehr für mich habe, und im Ausland (China od Amerika) ein Jobangebot bekommen hat, und er das land verlassen werde.nur wusste er das schon zu beginn unserer Beziehung und hat mir nichts gesagt, woraufhin ich komplett neben mir stand und ihn beschimpfte, als er sich dazu bewegen konnte mich noch ein letztes Mal zu sehen.Zudem hatte er die gesamte Beziehung auf eine sex Beziehung reduziert, derjenige der mir sagte, wie verliebt er in mich sei, und schon urlaube mit mir buchen wollte.das er jemals zu mir gesagt habe dass er verliebt in mich wäre, verleugnete er ihm Nachhinein.ich bin sehr verletzt und enttäuscht.. Zu der ganzen geschichte muss ich sagen, dass ich vor 3 jahren schwer krank wurde, und Ärzte meinten ich dass ich nur zu 80 Prozent schwanger werden könnte. Mein ex freund und ich haben immer mit Kondom verhütet, da seit meiner Erkrankung keine Hormone einnehmen darf. Nun war meine Menstruation fällig, und ich musste mich in desöfters in der früh übergeben. Ich dachte zuerst an einem Infekt zu leiden, bin aber dann ins Spital weil ich das Gefühl hatte dass irgendetwas mit mir nicht stimmte.Ich habe erfahren, in der 6.woche schwanger zu sein..ich dachte dass das nicht möglich sein kann, zudem hatten wir verhütet.und ich bin auch schon älter.. Da ich ihn anders nicht erreichen konnte, schrieb ich ihm eine E-Mail , dass icv schwanger bin mit dem Angebot auch alle Befunde zu schicken falls er sie sehen möchte, ich war fassungslos über seine Antwortich wusste dass er nicht erfreut sein würde und auch eine Beziehung war nach dem wie er mich behandelte nicht mehr möglich aber das...er meinte er möchte auf keinen Fall ein Kind oder eine sonstige Beziehung mit mir, er bezweifelt dass er der Vater ist und das ich überhaupt schwanger bin, und möchte mit mir zu einem Gynäkologen, den er aussucht und der die Schwangerschaft neben ihm feststellt. Und er machte mir auch gleich klar, dass er deswegen sicher keine Beziehung mit mir eingehen werde.Ich bin fassungslos der Unterstellungen ich bin fassungslos über seine unsensible Antwort ich kann es nicht glauben ..ich schrieb ihm zurück dass ich seine Unterstellungen für furchtbar halte, und ich ganz bestimmt keine Beziehung mehr mit ihm möchte...ich kontaktierte ihn noch 2xmal, einmal damit dass ich nicht sicher wäre welche Entscheidung ich fällen werde. Als Antwort kam, dass er nichts mit mir zu tun haben möchte, und dass das damit nicht für das Kind fair wäre, es unter solchen Voraussetzungen auf die Welt zu setzen, zudem meinte er er möchte endlich Befunde sehen, abgesehen davon wäre das nur eine Einbildung und Lüge von mir, und ich solle mich therapieren lassen. Ich war sprachlos, ich antwortete darauf mit Befund und Ultraschallbild, so wie damit dass seine Antwort inadäquat wäre, dass ich mir mein Leben auch anders vorgestellt habe aber die Situation nun mal so ist und wie sie ist, und dass er mir mit seinen aggressiven Antworten Angst mache. Auch schrieb ich dass ich mich nicht mehr bei ihm melden werde, seither keine Antwort..keine Meinung zu den befunden...😪

    ich habe schon vieles erlebt, bin aber derzeit komplett planlos..ich fühle mich alleine, habe Eltern die schon älter sind bezüglich Unterstützung, meine Freunde wären da haben aber alle selber Familie...

    Ich fühle mich so hin und hergerissen, weil ich ein schlechtes Gewissen habe..ich habe Angst ob es wirklich dem Kind gegenüber fair ist...ich weiß es nicht ???? dass er nicht erfreut ist verstehe ich, aber solche Aussagen treffen mich sehr..wie kann ein mensch nur so kalt sein? Ja ich habe als er Schluss machte, ihn beschimpft ja..aber deswegen mich so zu hassen...ich fühle Angst, auch Verzweiflung...

    Lg Paula

  2. Avatar von taggecko
    Registriert seit
    03.02.2007
    Beiträge
    2.094

    AW: Schwanger was nun .....

    Wenn Du 38 bist- hattest Du früher mal einen Kinderwunsch?
    Wie hattest Du Dein Leben so geplant?
    In welchem Land lebst Du, da Du von Spital schreibst?
    Es wird dort sicher auch neutrale Beratungsstellen für ungewollt Schwangere geben.
    Lass Dich beraten und Dur die möglichen Optionen aufzeigen.
    Der Mann ist raus- jetzt kommt es darauf an wie Du leben willst.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Schwanger was nun .....

    Zitat Zitat von taggecko Beitrag anzeigen
    Der Mann ist raus- jetzt kommt es darauf an wie Du leben willst.
    Als Partner und guter Vater ist er raus.
    Unterhaltsseitig sollte sie das aber auf keinen Fall so sehen!!!

    Da steht sogar ihr selbst Geld zu... (jedenfalls in Deutschland)
    Geändert von Sacrebleu (23.12.2018 um 16:24 Uhr) Grund: Handytippfehler

  4. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.333

    AW: Schwanger was nun .....

    er meinte er möchte auf keinen Fall ein Kind oder eine sonstige Beziehung mit mir, er bezweifelt dass er der Vater ist und das ich überhaupt schwanger bin, und möchte mit mir zu einem Gynäkologen, den er aussucht und der die Schwangerschaft neben ihm feststellt.
    Nun, da er vor der Mitteilung, dass Du schwanger bist, eindeutig die Beziehung beendet hat, kannst Du mit dem Mann nicht rechnen. Wann will er mit Dir zu einem Gyn, wenn er doch ins Ausland geht?
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  5. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.892

    AW: Schwanger was nun .....

    Das ist hart und schlimm für dich im Moment.

    Zur Entscheidung bezüglich deines Kindes kannst nur du in dich hineinhorchen.

    Wenn du einen Kinderwunsch hast, kann ich dir nur versichern, dass auch ein allein aufgezogenes Kind ein zufriedenes und glückliches Kind sein kann.

    Vor dem Mann musst du dich schützen. Das klingt richtig schlimm.

    Hast du eine Freundin, die bei künftigen Anschreiben dabei sein kann?

    Sätze wie sehr er dich verletzt helfen nichts. Er will sich befreien und tritt dabei kräftig zu. Von allein ändert sich das nicht. Versuch dich da abzukapseln. Lass ihn nicht an dich ran.

    Wenn du deine Entscheidung für oder gegen Baby getroffen hast, dann müsstest du dir Gedanken machen, ob er in irgendeiner Weise Teil sein soll.

    Dazu höre dir mal die Probleme mit unstetigen Vätern an. Das geringste Problem ist der Unterhalt.

    Aber fühl wirklich zuerst nach dir und wie du zum Embryo stehst. Wenn sich bei dir da schon etwas tut, wäre mein Rat, tatsächlich Mutter zu werden.

    Alles andere kommt danach. (Suche nach Infrastruktur, sozialen Kontakten, Beratungen wie du es schaffst ....)
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous

  6. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    AW: Schwanger was nun .....

    Danke für eure schnellen Antworten!

    Ich habe keine Ahnung wann er genau weggeht, und ich lasse micv nicht wie einen Hund, zu einem gyn schleppen den er aussucht.

    Ich habe einen Termin nach den Feiertagen bei profamilia und werde micv beraten lassen.

    Ich habe ihm geschrieben dass ich keine Beziehung mehr mit ihm möchte, trotzdem war die Antwort er möchte nichts mit mir zu tun haben, und es wäre meine Verantwortung wenn ich unter solchen Umständen ein Kind auf die Welt setze ???? und genau dieser Satz macht mir ein schlechtes Gewissen, ich bin finanziell unabhängig, habe einen guten Job, aber dieser Satz hat es in sich..vielleicht hat er recht..

    ich kann mit seinem Verhalten nicht umgehen, ich kann es nicht...ich habe andauernd die Sätze in seiner E-Mail in meinem Kopf...dass ich mir das nur einbilde ihn anlüge, und spezielle Therapie brauche. Wie kommt man dazu? Diese Sätze tun wirklich weh???? er war derjenige der in den 2 Monaten ein notorischer Lügner war, über den Todeszeitpunkt seiner Mutter gelogen hat, mir verschwiegen hat das er geschieden ist, seine Familie bis heute nichts davon weiß weil sie so katholisch sind und er ihnen seid 2 Jahren vorspielt dass er noch verheiratet ist, er der meinte er hat kein Auto, um mir dann zu sagen er hat schon eines aber dafür schämt er sich, er der mir sagte wie verliebt er in mich ist, dass seine Mutter verstorben ist, ich dafür in sein Leben getreten bin, am Schluss meinte er er habe so etwas nie gesagt, hat alle schönen Momente die wir hatten nur entertet etc
    Dieser Mann unterstellt mir zu lügen?????

    Auf die ärztlichen Befunde keine Antwort zu bekommen, zudem hatte ich Blutungen keine Antwort...so eine Kälte kenne ich nicht, und andauernd in meinem Kopf, wie kann ich noch Beweise liefern...ich weiß nicht warum das so in meinem Kopf ist, dass er dieses Kind akzeptieren muss...deswegen kann ich mich auch derzeit nicht über das Baby freuen, weil ich mir denke womit verdient das Kind so etwas.ich weiß ihr habt mir schon Alternative Denkweisen geschrieben, aber es geht derzeit nicht in meinen Kopf...statt dessen sind immer seine aggressiven Worte in meinem Kopf ????
    Er schrieb es ist meine Verantwortung damit leben zu müssen, er war beim sex dabei und er hat eine finanzielle Verantwortung, was glaubt dieser Mensch?

    Es tut mir leid, ich drehe mich gerade im Kreis, weil icv auch so wenig schlafe...bekomme kaum einen klaren Kopf...

  7. Avatar von Horus
    Registriert seit
    08.04.2005
    Beiträge
    43.745

    AW: Schwanger was nun .....

    Er tut es (also diese Aussagen schreiben) nicht deswegen, weil er das selbst glauben würde. Sondern weil er genau weiss, dass er dich damit unter Druck setzen und verstören kann.

    Er hat dich schon in der Beziehung angelogen und manipuliert, schreibst du. Du weisst also, dass das sein Charakterzug ist. Daher sollte es dich jetzt nicht erstaunen, dass er es wieder tut - dich zu manipulieren, meine ich. Er tut es auf die Weise, von der er weiss, dass sie bei dir funktioniert: indem er Dinge, die erlogen sind (und das weiss er), sagt und schreibt, weil er weiss, dass sie dich verunsichern und verletzen. Sein Ziel ist es, dich so weit zu verunsichern und zu verletzen, dass du abtreibst. Das - und nur das! - ist sein Ziel. Denn dann wäre er fein raus aus aller Verantwortung.

    Hör daher bitte auf, dich fragen, weshalb er dieses und jenes sagt und ob daran vielleicht doch was dran sein könnte.
    Nein, da ist nichts dran! Es sind blosse Manipulationen.

    Das einzige, was jetzt zählt, ist das, was du willst - und nur du. Willst du das Kind? Dann brich die Schwangerschaft nicht ab. Willst du es nicht, dann brich sie ab - aber dann nur deshalb, weil du das so willst, und nicht, weil er dir irgendetwas einredet.

    Du hast einen Job, du bist finanziell unabhängig und hättest offenbar auch Unterstützung - da sind doch gute Rahmenbedingungen für ein Kind.

    Achtung, Lesen gefährdet die Dummheit!
    _____________________________________

    Mut ist nicht das Gegenteil von Angst. Sondern die Erkenntnis, dass etwas anderes wichtiger ist als die eigene Angst.

  8. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Schwanger was nun .....

    Zitat Zitat von Paula380 Beitrag anzeigen
    Ich habe keine Ahnung wann er genau weggeht, und ich lasse micv nicht wie einen Hund, zu einem gyn schleppen den er aussucht.
    Sollt Dir nicht im Traum einfallen. Nachher hast Du dann auch womöglich eine Fehlgeburt... Ein Muttermund ist schnell mal mechanisch irritiert... (Ja, ich halte Böses für möglich).

    Es wäre meine Verantwortung wenn ich unter solchen Umständen ein Kind auf die Welt setze ???? und genau dieser Satz macht mir ein schlechtes Gewissen, ich bin finanziell unabhängig, habe einen guten Job, aber dieser Satz hat es in sich..vielleicht hat er recht..
    Ja, es ist Deine Verantwortung. Und das kannst Du jetzt auch sehr positiv sehen!!!!!
    Du kannst ein Kind bekommen und großziehen!

    Wenn Du das möchtest, ist das doch eine tolle Chance für Dich!

    hatte ich Blutungen keine Antwort...
    Geh zum Arzt!

    andauernd in meinem Kopf, wie kann ich noch Beweise liefern...ich weiß nicht warum das so in meinem Kopf ist, dass er dieses Kind akzeptieren muss...
    Brauchst Du garnicht. Du kannst ihn total ignorieren.
    Setze ihn nach der Geburt via Jugendamt/Anwalt über Deine Unterhaltsforderung in Kenntnis, das geht vors Familiengericht, Vaterschaftstest... Titel... Thema gegesse.
    Ist natürlich in der Praxis und Deinem Spezialfall mit Ausland komplizierter, ich würde nicht unbedingt mit Erhalt des Geldes von ihm rechnen (deshalb unterhaltsvorrauszahlung anfordern... um die Rückzahlung durch ihn kümmert sich der Staat selbst)

    deswegen kann ich mich auch derzeit nicht über das Baby freuen, weil ich mir denke womit verdient das Kind so etwas.
    Verdient kein Kind.
    Ist aber egal... wenn es in Dir eine liebevolle tolle Mutter hat, wird es auch ohne diesen Mistkäfer in seinem Leben prima groß!!,

    Er schrieb es ist meine Verantwortung damit leben zu müssen, er war beim sex dabei und er hat eine finanzielle Verantwortung, was glaubt dieser Mensch?
    Daß alles nach seiner Pfeife tanzt?
    Belehr ihn einfach eines Besseren, indem Du Dein Leben selbstbestimmt lebst ubd ihn ignorierst.

    Es tut mir leid, ich drehe mich gerade im Kreis, weil icv auch so wenig schlafe...bekomme kaum einen klaren Kopf...
    Das wird besser! Konzentrier Dich auf Dich... wärest Du gerne Mutter?
    Geändert von Sacrebleu (23.12.2018 um 17:17 Uhr)

  9. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.333

    AW: Schwanger was nun .....

    Ich finde es sehr gut, dass Du nach den Feiertagen einen Termin bei Profamila hast. Die werden Dich beraten. Die werden so lange (auch in mehreren Terminen) mit Dir besprechen, bis Du sicher bist, was Du möchtest. Ob Du das Kind bekommst oder nicht, entscheidest nur DU.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  10. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.892

    AW: Schwanger was nun .....

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen



    Ja, es ist Deine Verantwortung. Und das kannst Du jetzt auch sehr positiv sehen!!!!!
    Du kannst ein Kind bekommen und großziehen!

    Wenn Du das möchtest, ist das doch eine tolle Chance für Dich!




    Das wird besser! Konzentrier Dich auf Dich... wärest Du gerne Mutter?
    Von mir volle Unterstützung des gesamten Beitrages mit jedem Wort. Den kann man sich in der Situation ausdrucken und besonderen Dank und Blumen für das was oben steht.

    Auf derartige Anwürfe deines Ex kannst du stolz sagen : ja das ist MEINE Verantwortung und das ist auch gut so.

    Eine Kind wird auch zum Wunschkind, wenn die Mutter sagt " ja ich will".

    (Würde für mich auch umgedreht gelten, ist aber etwas komplizierter).
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous

Thema geschlossen
Seite 1 von 13 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •