Thema geschlossen
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 128
  1. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    AW: Schwanger was nun .....

    Oh Gott ich bekomme Angst

  2. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    AW: Schwanger was nun .....

    Aber so wie er jetzt reagiert wird ihm das Kind egal sein

  3. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.276

    AW: Schwanger was nun .....

    Musst Du nicht. Es liegt an Dir, was der Mann Dir zukünftig antun kann. Besprich das ausführlich mit Deiner Beraterin bei Profamilia.

    Und es soll gerüchteweise Männer geben, die sich dann doch über ihr Kind freuen. Aber darauf würde ich mich nicht verlassen.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    AW: Schwanger was nun .....

    Ich möchte dass er zahlt so einfach lasse ich ihn nicht davon kommen,er hat genauso Verantwortung und er verdient gut. Er kann nicht alles auf mich abladen, aber icv möchte nicht dass er soviel Mitspracherecht hat, das Kind interessiert doch eh nicht, keine Frage wie es mir geht etc. nein da möchte ich auf keinen Fall dass er irgendetwas zu bestimmen hat, wenn ich schon durch das ganze alleine muss, besonders das Kind!

  5. Inaktiver User

    AW: Schwanger was nun .....

    Zitat Zitat von Paula380 Beitrag anzeigen
    Ich möchte dass er zahlt so einfach lasse ich ihn nicht davon kommen,er hat genauso Verantwortung und er verdient gut. Er kann nicht alles auf mich abladen, aber icv möchte nicht dass er soviel Mitspracherecht hat, das Kind interessiert doch eh nicht, keine Frage wie es mir geht etc. nein da möchte ich auf keinen Fall dass er irgendetwas zu bestimmen hat, wenn ich schon durch das ganze alleine muss, besonders das Kind!
    Du kannst, sobald das Kind geboren ist, das JA mit der UH Eintreibung beauftragen, die kennen Mittel und Wege.(heißt glaub ich Beistandschaft)...Solange das Kind Baby ist, gibt es max. begleiteten Umgang, heißt, er kann auf Terminabsprache das Kind betrachten, mehr nicht! Und wenn er sich nicht an Termine hält, Pech für ihn, dann bekommt er kein gemeinsames Sorgerecht. Und solange er das nicht hat, kann er gar nix, Du bestimmst die Regeln...

    Lass Dich bloß nicht auf die Gyn Besuchsnummer ein, das kann böse nach hinten losgehen....

    Alles Gute!

  6. gesperrt
    Registriert seit
    22.12.2018
    Beiträge
    37

    AW: Schwanger was nun .....

    Danke für die Info! Er wird ja eh ins Ausland gehen, wenn es stimmt, da lasse ich ihn gar nichts bestimmen,wenn das vom Gesetz her natürlich geht. Jemand der sich jetzt nicht für sein Kind interessiert, mich entwertet und somit auch das Kind, hat gar nichts zu sagen.

    @nichtnurmami
    Ich war so geschockt, als ich Zeilen las, dass er mich zu einem Gynäkologen seiner Wahl bringen möchte um die Schwangerschaft zu bestätigen. Ich habe mich so gedemütigt gefühlt😔 dieser Mensch dürfte nie Gefühle für mich gehabt haben, wenn er so etwas sagt.
    Und wie hast du gemeint dass kann nach hinten losgehen?

  7. Avatar von Opelius
    Registriert seit
    24.04.2004
    Beiträge
    16.276

    AW: Schwanger was nun .....

    Und wie hast du gemeint dass kann nach hinten losgehen?
    das hat eine Userin schon einmal hier angedeutete. Er könnte Dich zu einem Gyn verschleppen, der eine Fehlgeburt einleitet. Du bist nicht verpflichtet, ihn zu irgendwem zu begleiten. Er wird seine Vaterschaft über den Vaterschaftstest erhalten, das reicht. .
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  8. Inaktiver User

    AW: Schwanger was nun .....

    Zitat Zitat von Paula380 Beitrag anzeigen
    Danke für die Info! Er wird ja eh ins Ausland gehen, wenn es stimmt, da lasse ich ihn gar nichts bestimmen,wenn das vom Gesetz her natürlich geht. Jemand der sich jetzt nicht für sein Kind interessiert, mich entwertet und somit auch das Kind, hat gar nichts zu sagen.

    @nichtnurmami
    Ich war so geschockt, als ich Zeilen las, dass er mich zu einem Gynäkologen seiner Wahl bringen möchte um die Schwangerschaft zu bestätigen. Ich habe mich so gedemütigt gefühlt dieser Mensch dürfte nie Gefühle für mich gehabt haben, wenn er so etwas sagt.
    Und wie hast du gemeint dass kann nach hinten losgehen?
    Ohne jetzt Horrorszenarien zu basteln....

    Meine Tochter war vor 8 Jahren ungeplant schwanger, das wurde beim US wegen NIerenbeschwerden entdeckt, sie war völlig geschockt...daraufhin hat der Urologie ihr angeboten, er hätte einen Gyn, der das mal fix ohne Beratung am nächsten Tag "erledigen " könnte....Zum Glück habe ich meiner Tochter angesehen, dass was nicht stimmt und habe gesagt , dass ohne "drüberschlafen" und "Beratung" gar nix gemacht wird...Meine Enkeltochter wird im Februar 8...

    Wenn genug kriminelle Energie dahintersteckt, geht vieles, eine "unsanfte Gebärmutteruntersuchung könnte man als "in der Schwangerschaft empfindlicher" begründen....und dann geht das Kind halt ab, das war dann halt "Pech"....

    Wie gesagt, Du entscheidest, es ist Dein Körper und zuerst mal Dein Kind...das Finanzielle lässt Du vom JA regeln und wenn Dein Kind irgendwann fragt, dann wirst Du ne passende Antwort wissen....

  9. Inaktiver User

    AW: Schwanger was nun .....

    Ergänzung:
    Du musst ihm ab jetzt keinerlei Infos geben....ich würde jeden Kontakt blocken.....denn, er wird weiter Geschütze gegen Dich auffahren, ich sag nur "Samenraub a la Bobbele"

    Mach das zu Deinem Schutz und dem Deines Babys....

  10. Avatar von Lakotia
    Registriert seit
    08.04.2015
    Beiträge
    1.892

    AW: Schwanger was nun .....

    Könnte mich mal jemand auf den neusten Stand zum Gesetz bringen?

    Mein Stand:

    Alleiniges Sorgerecht gibt es noch. Vaterschaftsanerkennung ist kein Sorgerecht.

    Damit keine benötigten Unterschriften seitens des anderen Teils.

    Hat sich da was geändert?

    Meine Freundinnen mit diesen Problemen ( Schule, reisen, Sparguthaben etc) haben in einem Anfall von Hormonen trotz böser Trennung tw. Dem Vater gemeinsames Sorgerecht eingeräumt in der Hoffnung , dass er sich fängt.
    Das ging in allen mir bekannten Fällen schief.

    Aber das war Sorgerecht nicht Vaterschaftsanerkennung.

    Diese berechtigt zum Umgang und das kann auch unangenehm werden.

    PS: Bitte nicht falsch verstehen. Ich kenne auch viele getrennte Eltern bei denen das gut klappt. Nur sind die Gegebenheiten bei Paula nicht so.
    lg Lakotia

    -------------------------------------------------------------------------------------

    Never be afraid to act ridiculous

Thema geschlossen
Seite 5 von 13 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •