+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 81

  1. Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    8

    Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Hallo Liebe Leser/in,
    zu meiner Situation ich bin Schwanger und wie der Titel schon sagt, war es von uns beiden auch so gewollt. Er sagt bis heute es ist ein Wunschkind und aus Liebe gezeugt.

    Und plötzlich hat er mich verlassen, weil er sagt er wűrde mich nicht mehr lieben. Er kann mir keinen Grund nennen und er sagt
    *momentan* sieht er keine Chance und schließt es für die Zukunft aber nicht aus. Ich wűrde ihn immer noch viel Bedeuten. Er bezahlt alles weiterhin mit und möchte mich auch nach der Geburt weiter Unterstützen.
    Wenn wir uns sehen verstehen wir uns Super, manchmal brech ich in Tränen vor ihm aus und ich frag ihn wieso und weshalb, er kann mir nur keinen Grund Nennen.

    Die Trennung schmerzt sehr und weiß einfach nicht damit umzugehen. Warum frag ich mich und wieso ich? Hab es nicht kommen sehen und hätte es nie IM Leben gedacht. Hat jemand von euch solch eine Erfahrung gemacht und seid ihr wieder zusammen gekommen?

  2. Avatar von ilazumgeier
    Registriert seit
    03.12.2008
    Beiträge
    54.377

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Salzsäure in deine Wunden (in der Schwangerschaft verlassen zu werden, ist wohl eine Extrem-Erfahrung): Umgekehrt hört+liest man sehr oft, dass Männer völlig ahnungslos und eiskalt erwischt werden, wenn die Frau sich trennt. NULL Hinweise/Anzeichen, alles lief super.
    Gut, immer mal wieder Zoff, aber das gibts doch in jeder Beziehung, oder?
    Oder GAR kein Streit, vollendete Harmonie.
    ,

    Hört man (ausnahmsweise) mal die andere Seite, dann hört man von wiederkehrenden Problemgesprächen, die sich meist im Kreis drehten und nichts an der Situation geändert haben. Die Trenner behaupten, sie hätten immer wieder auf Schieflagen, inkongruente Bedürfnisse hingewiesen; die andere Seite hat sie nicht gehört, nicht wirklich wahrgenommen, sich nicht darauf eingelassen.
    Wenn du den Film zurückdrehst und in Zeitlupe abspielst: kannst du da was erkennen? War der Kinderwunsch wirklich bei euch beiden gleich drängend? Hatte dein Freund vielleicht keine Argumente, die vor deinen Bestand hatten?

    Vielleicht war es bei euch anders, es hat wirklich alles gestimmt. Aber jetzt, wo es ernst wird, werden ihm die Konsequenzen erschreckend deutlich. er hat die Reißleine gezogen.
    Vielleicht nur eine Schreckreaktion und er kommt wieder in die Spur. Wenn es nicht so ist, wenn ihm klar geworden ist, dass er für Familien-Verantwortung noch nicht bereit ist (oder nicht mit dir), dann tut das sau-weh, aber schon mittelfristig ist die Trennung für dich wie für euer Kind die bessere Entscheidung; das wirst du rückblickend erkennen. Eine unausweichliche Trennung wird nicht leichter, wenn ein Kind heranwächst, im Gegenteil

    Du wirst die Kraft haben, das durchzustehen. und es werden wieder gute Zeiten kommen, ganz sicher!
    test

  3. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    19.377

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Zitat Zitat von Geheimeleserin Beitrag anzeigen
    Er kann mir keinen Grund nennen und er sagt *momentan* sieht er keine Chance und schließt es für die Zukunft aber nicht aus.
    (...)
    Wenn wir uns sehen verstehen wir uns Super, manchmal brech ich in Tränen vor ihm aus und ich frag ihn wieso und weshalb,
    Liebe Geheimeleserin!

    Welch eine unschöne Situation für Dich - Du hast mein volles Mitgefühl.

    Wahrscheinlich stimmt es sogar, dass er selbst den Grund nicht benennen kann.
    Es könnte auch damit zusammenhängen, dass er sich plötzlich mit diversen Ängsten
    konfrontiert sieht, die er einfach nicht zugeben kann. Was es aber weder entschuldbar
    noch für Dich erträglicher macht.

    *Wenn Ihr Euch seht* .... das würde ich mir an Deiner Stelle nun wirklich nicht
    antun! Dass Ihr Euch "super" versteht glaub ich kaum, denn unterschwellig brodelt
    es doch gewaltig, nicht? Verlange nicht von Dir selbst, diese Kränkung einfach
    wegzustecken. Lass ihn los, so schwer es auch fällt.

    Darf ich fragen, wie alt Ihr ungefähr seid?

    Wie lange wart Ihr denn zusammen?

  4. Inaktiver User

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Wenn er Dich nicht mehr liebt, ist das ein sehr gewichtiger Grund.


  5. Registriert seit
    14.05.2017
    Beiträge
    48

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Ich verstehe Dich gut, eine absolute Sch....situation!

    Ich bin 3 Wochen nach der Geburt unseres Wunschkindes (Kinderwunschbehandlung) verlassen worden. D.h. ich habe erfahren, dass er mich in meiner Schwangerschaft betrogen hat und diese Frau auch schwanger war. Noch nicht mal von ihm habe ich es erfahren....
    Mein Sohn ist mittlerweile fast 1 Jahr und es war/ist eine verdammt schwere Zeit. Ich weiss immer noch nicht, wie ich damit umgehen soll, aber es wird besser!

    Für uns gibt es keine neue Hoffnung, das Vertrauen ist weg.


  6. Registriert seit
    04.03.2011
    Beiträge
    1.640

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Geheimeleserin

    Wie alt seid ihr beide? Evtl. hat er kalte Füsse bekommen. Ich wundere mich trotzdem, was in manchen Männer so vorgeht. Es ist kein Trost für Dich, aber der Fall ist nicht so selten, dass Männer in der Schwangerschaft, die Beziehung beenden.

    Evtl. wäre es besser, Du würdest ihn jetzt gar nicht mehr treffen, wenn es jedes Mal so schmerzlich für Dich ist. Hast Du jemanden der Dir bei und nach der Geburt beisteht? Freundin, Deine Mutter evtl?

    Es klingt kalt, wenn ich das so sage, aber Hauptsache er bezahlt den Kindesunterhalt, wenn das Kind da ist. Umgangsrecht hat er auch.
    Gibt es bei Euch eine Frauenberatungsstelle? Wichtig ist, dass genau geklärt wird, was er zu bezahlen hat, denn ich würde nicht davon ausgehen, dass er noch lange einfach so weiterbezahlt.....haben schon viele Männer anfangs freiwillig gemacht und dann hört es auf. Verlasse Dich also nicht auf Zusagen, sondern lasse das juristisch festlegen.
    Jetzt hat er wahrscheinlich ein schlechtes Gewissen und zahlt darum. Sowas kann sich aber schnell verflüchtigen.
    Du brauchst nicht nur seelischen Trost, sondern deswegen auch juristischen Rat, theoretisch müsste er Dir evtl. die ersten drei Lebensjahre vom Kind Unterhalt bezahlen, wenn Du nicht arbeitest, zumindest zum Teil, wenn das Kind in eine Kita käme, damit Du auch arbeiten kannst.
    Es sei denn, Du bist so vermögend, das Geld keine Rolle spielt.

    Zum Trost sei Dir weiter gesagt, dass Du bestimmt auch als junge Single- Mama einen neuen Partner finden wirst.


  7. Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    8

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Erst einmal Danke für deine Nachricht, ich Antworte erst jetzt da die Nachrichten in meinen Spam Ordner gelandet sind. 🙈 Es kam ja sogar von Ihm, daß wir es jetzt schon Probieren können. Also Null Druck von meiner Seite. Wir sind jetzt schon fast Drei Monate getrennt und hab jetzt noch zwei Monate bis zur Entbindung. Er ist 35 und ich 31 Jahre Jung/Alt. 😉 Was ich nicht verstehen kann, wie er von heute auf morgen keine Gefühle mehr hat. Ich mach mir vorher Gedanken und frag mich ob ich mit der Person eine Familie Gründen möchte und ob die Gefühle stimmen. Und plötzlich hat er keine mehr, kann ich einfach nicht verstehen und glaubt mir ich frag mich ständig ob Anzeichen dafür da waren und es gab meiner Meinung nach keine. Wir waren vier Jahre zusammen und wie ich schon sagte, es ist ein Wunschkind. Ich hab mit der Familie und Freunde darüber gesprochen und keiner versteht es und die haben auch keine Zeichen gesehen. Es tut einfach so fűrchterlich weh...ich kann mit der Trauer schon besser als Anfang gehen...es gibt nur immer noch die Momente wo ich in Tränen ausbreche und einfach nicht mehr kann. Bedeutet jetzt nicht daß es keine gute Momente gibt, weil ich auch ohne ihn Glücklich sein kann, nur hätte gerne die wunderschönen Momente mit ihm geteilt. Nur muss ich wohl versuche, ihn gehen zulassen schließlich möchte er keine Beziehung mit mir. Bei unseren Treffen fühlt es sich so vertraut an, gemeinsame Essen, Filme schauen, Einkaufen gehen usw. Warum macht er dies alles wenn er doch keine Beziehung möchte???
    Geändert von Geheimeleserin (10.03.2018 um 00:12 Uhr)


  8. Registriert seit
    01.03.2018
    Beiträge
    8

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Hallo Raui,
    es tut mir sehr leid...bin total Sprachlos 😶. Habt ihr noch Kontakt? Falls Ja wie gestaltet ihr den Umgang mit Euren Sohn und wie gehst du mit deinem Ex um? Hast du ein paar Tipps für mich?

  9. gesperrt
    Registriert seit
    16.12.2017
    Beiträge
    2.505

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Wie war denn eure Beziehung vor der Schwangerschaft? Immer noch erotisch oder eher wie Brüderchen/Schwesterchen?
    Nichtsdestotrotz ist das jetzt natürlich für dich mega scheixxxe. :-( Vielleicht hat er ja wirklich nur kurzzeitig kalte Füße bekommen, er scheint dir ja trotzdem nach wie vor gut zugetan zu sein.

    Ich wünsche dir alles Gute!

  10. Avatar von Marta-Agata
    Registriert seit
    12.04.2013
    Beiträge
    11.993

    AW: Wunschkind und er hat mich in der Schwangerschaft verlassen!

    Großer Mist das Ganze - aber du schaffst das, GeheimeLeserin!

    Hattet ihr vor zu heiraten? Habt ihr darüber gesprochen?

    Hast du/habt ihr einmal daran gedacht, euch Hilfe zu holen und Paar-Beratung zu machen?

    Für mich ist dieses "ich liebe dich nicht mehr" keine überzeugende Begründung für eine plötzliche Trennung.
    Erstens ist normal, dass man die Liebe mal mehr und mal weniger spürt. Zweitens verschwindet Liebe nicht einfach so. Und drittens ist Treue im umfassenden Sinne nie so wichtig wie in Schwangerschaft und in der Zeit mit einem Neugeborenen.

    Alles Gute!

+ Antworten
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •