+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 125

  1. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    298

    AW: Berechnung Unterhalt

    Bei uns ist es jetzt soweit, der Vater meiner Kinder hat ihnen heute mitgeteilt, dass er ab nächste Woche Hartz IV bekommt. Er hatte das schon angekündigt und die letzte Zeit von seinen Ersparnissen gelebt.
    Nun meine Frage: Haben die Kinder noch Anspruch auf Unterhalt bei Hartz IV? Bisher hat der Vater ca. 80% vom Mindestunterhalt gezahlt. Zuwenig für die wahren Kosten, zuviel um ernsthaft dagegen zu klagen (in Absprache mit meiner Anwältin).
    Doch wie geht es jetzt bei Hartz IV weiter? Bekommen die Kinder da noch Unterhalt und welchen Anspruch haben sie, weiterhin Mindestunterhalt?
    Vielen Dank für ein paar erste orientierende Antworten. Meine Anwältin muss ich dann wohl eh wieder konsultieren. Oder kann ich mir das sparen?


  2. Registriert seit
    30.05.2016
    Beiträge
    627

    AW: Berechnung Unterhalt

    Ein Bekannter von mir mußte von seinem Hartz4 50 € Unterhalt zahlen.

  3. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.247

    AW: Berechnung Unterhalt

    Sie haben weiterhin Anspruch auf den Mindestunterhalt..allerdings kenne ich es von mir, mit Hartz 4 gibt es gar nichts, es sei denn sie sind noch so jung, das es UV vom Amt gibt.
    Pfänden kann man ja bei dem Hartz 4 Satz auch nicht.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    20.247

    AW: Berechnung Unterhalt

    doppelt

  5. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    18.378

    AW: Berechnung Unterhalt

    Da es eine Gesetzesänderung bezüglich des Unterhaltsvorschusses gibt, gehe bitte auf das Jugendamt und erkundige dich dort.
    „Wo zwei Schwestern zusammen gehen, kann sie kein Tiger reißen“ koreanisches Sprichwort, gelesen in „Mama Superstar“


  6. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    298

    AW: Berechnung Unterhalt

    Vielen Dank für Eure Rückmeldungen!
    Ich warte den 1.Mai ab und schaue auf's Konto, ob er schon gekürzt oder gar gestrichen hat. Von der Logik her ist es klar, dass man bei Hartz IV kein Geld mehr für Unterhalt übrig hat. Und er hat auch bisher schon von seinem Ersparten gelebt und immerhin noch 85% vom Mindestunterhalt bezahlt. Es ist halt einfach nur so traurig, wie das den Bach mit ihm heruntergeht. Es tut mir so für meine Kinder leid. Doppelt. Den Vater "verloren" und die Mutter inzwischen wegen der Belastungen der letzten Jahre sehr am Limit angekommen, keine Nerven und Kraft z.B. für gemeinsames Lernen und die Add-on's, die neben Berufstätigkeit eigentlich zeitlich noch drin sein sollten, aber bei mir nicht mehr sind.
    Meine Tochter wird 12, mein Sohn ist 15, ich hoffe nur, dass ich sie irgendwie gut durch die Schulzeit bringe und sie hoffentlich früh selbstständig werden.
    Als Konsequenz, wenn der Unterhalt noch weiter gekürzt oder ganz gestrichen wird, werde ich meine Arbeitszeit aufstocken. Ich weiß, dass viele AE sowieso Vollzeit arbeiten gehen müssen. Mir hat die Teilzeit bisher aber immer noch kräftemäßig ganz gut über die Runden geholfen, kleine Auszeiten möglich gemacht. Ich brauche das, weil ich die Kinder ja sonst zu 100% betreue.
    Vor der neuen Gesetzesänderung habe ich gehört, kommt ja für uns dann gerade richtig! 268€ pro Kind, besser als nichts!
    https://www.haufe.de/recht/familien-...20_387034.html
    Geändert von Renka (23.04.2017 um 20:13 Uhr)


  7. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    298

    AW: Berechnung Unterhalt

    So, ich werde -den Umständen geschuldet- gleich zum 1.Juli das neue Gesetz zum Unterhaltsvorschuss testen!
    Zum 1.6. wurden die Zahlungen für die Kinder nun vom Vater eingestellt (ohne Info an mich, warum auch, reicht ja den Kindern mitzuteilen, dass er nun Hartz IV bekommt).

    Gestern Abend habe ich das Jugendamt angeschrieben und heute Morgen schon wurde ich zurückgerufen und habe für nächste Woche bereits einen Termin zur Antragsstellung. Da bin ich wiedermal positiv überrascht von unserer Kreisbehörde!

    Mir ist es zwar (noch) unangenehm, beim Amt um Geld zu bitten sozusagen. Aber wenn ich wirklich den Vorschuss bekomme, ist mir damit sehr geholfen, bekomme fast das gleiche wie das, was der Vater nur noch zahlte - und bin unabhängig von ihm! Und ihm wird vom Amt auf den Zahn gefühlt. Ohne, dass ich eine teure Klage anstrengen muss.

    Wen's interessiert - ich werde weiter berichten! Ich bin Neu-Gesetz-Testerin! (Na ja, ein bisschen Galgenhumor muss schon sein, gell?!)

  8. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    16.459

    AW: Berechnung Unterhalt

    renka
    wenn ich lese wie du vorgehst, finde ich dein verhalten immer sehr ueberlegt und besonnen
    an deiner stelle wuerde ich trotz allem den vater weiterhin auffordern, seiner unterhaltspflicht nachzukommen, auch das du es nachweisen kannst
    aber frage das mal die behoerde, die wissen das sicher

    und es ist sicherlich (fuer einige die es betrifft) interessant zu lesen, wie es klappt und das neue gesetz entsprechend umgesetzt wird
    also, gerne weiter berichten


  9. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    298

    AW: Berechnung Unterhalt

    Ja, der Nachweis regelmäßiger Zahlungsaufforderungen ist Bestandteil der Antragsstellung.
    Bei mir ist das hauptsächlich der Schriftverkehr meiner Anwältin mit meinem Ex aus 2015. Ich selbst habe danach regelmäßig Emails mit dem neuesten Betrag und mit Verweis auf diese Anwaltsschreiben geschickt.
    Die Frau vom Jugendamt sagte mir gestern, die Schreiben der Anwältin würden ausreichen.


  10. Registriert seit
    10.05.2015
    Beiträge
    298

    AW: Berechnung Unterhalt

    Zwischenstand: Antrag Mitte Juni persönlich abgegeben. Jetzt eine schriftliche Eingangsbestätigung erhalten!
    Und die Aufforderung bis Ende August eine Schulbescheinigung für den über 15 jährigen nachzureichen. Das hatte mir die Bearbeiterin selbst schon gesagt, dass es äußerst ungünstig ist ein neues Gesetz am 1.7. starten zu lassen, wo die Ferien gerade anfangen und man ganz sicher noch keine Schulbescheinigung für das neue Schuljahr vorlegen kann. Also Geduld, immerhin noch keine Ablehnung und es wird im Erfolgsfall nachgezahlt inkl Juli.

+ Antworten
Seite 4 von 13 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •