Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11
  1. User Info Menu

    Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Hallo liebe Community,

    Ich würde gerne an Euch wieder vergebene Alleinerziehende die Frage stellen: WIE habt ihr das gemacht? WIE stark nimmt der neue Mann an eurem Mutter-Kind-Leben teil? Ist eine neue familienartige Situation entstanden? Welche Schwierigkeiten habt Ihr?
    Warum ich diese Frage stelle?
    Eigentlich bin ich gar keine richtige Alleinerziehende, denn der Papa von meinem dreijährigen Sohn ist sehr präsent in seinem Leben und nimmt ihn ein Drittel der Zeit zu sich. Wir verstehen uns auch gut.
    Dennoch habe ich durch starke berufliche Verpflichtungen - sehr viele Abendtermine - kaum Zeit, einen Mann zu treffen.
    Natürlich gehe ich regelmäßig ins Netz und date auch. Alle zwei - vier Wochen, habe ich mir gesagt, treffe ich mal einen Mann, nachdem ich eine Weile mit ihm geschrieben habe - mehr, glaube ich, ist nicht gesund. Und in meiner Lage ohnehin nicht machbar.
    Doch ich verliebe mich einfach nicht. Die Männer passen alle so überhaupt gar nicht in mein Leben und haben auch kaum Verständnis dafür. Entweder sie haben keine Kinder - dann haben sie kaum Verständnis für die Lage einer Mutter, und träumen von einer Zweisamkeit, die ich ihnen gar nicht geben kann. Oder sie sind selbst stark eingespannt in Trennungs-Geschichten oder sie haben viel ältere Kinder. Und ich ertappe mich bei dem grässlichen Gefühl, mich zu langweilen und ein ungutes Bauchgefühl ihnen gegenüber zu haben.
    Und es ist natürlich auch so, dass ich sehr stark emotional auf meinen Sohn gepolt bin. Ich bin also gar nicht extrem bedürftig, was Sex oder so angeht (obwohl ich natürlich auch nichts dagegen habe ;-)
    Aber: Ich habe vor allem Sehnsucht nach einem Zusammen-Gehörigkeitsgefühl. Also etwas, wo mein Sohn auch integriert wäre. Wo man zusammen zum Grillen an einen See fahren würde, wo man Dinge unternimmt, Spaß hat, aber eben auch zu dritt (bzw. zu viert, nämlich wenn der Mann vielleicht auch noch ein Kind hätte).
    Aber ist es überhaupt realistisch, so etwas zu finden? Sollte ich lieber einen Mann MIT Kindern oder einen OHNE Kinder suchen? Rein theoretisch könnte ich mir durchaus vorstellen, auch noch ein Kind zu bekommen (obwohl ich mit 43 schon fast dafür zu alt bin und man natürlich auch nicht weiß, ob es noch klappt).
    Ich habe mir schon vorgenommen: wenn ich einen Mann treffe, den ich wirklich spannend finde, dann werde ich meine Abendtermine radikal reduzieren, weil ich mir schon denke, dass man das keinem wirklich zumuten kann. Aber soll ich das tun, bevor ich überhaupt weiß, ob es sich für einen Mann überhaupt lohnt? Immerhin ist es mein Beruf und insofern sehr wichtig für mich.
    Ich finde es schon wirklich sehr, sehr schwer. Manchmal weiß ich auch gar nicht, ob es überhaupt eine realistische Sehnsucht ist, die ich habe. Denn eigentlich komme ich natürlich in meinem Alltag und mit der Liebe zu meinem Kind sehr gut zurecht und bin auch glücklich. Nur an einsamen Wochenenden kommt diese Sehnsucht auf einmal so heftig auf.
    Muss man sich erst Platz schaffen für einen Mann? Oder kommt erst der Mann, und dann der Platz?
    Bin ratlos. Ist es möglich?

    Lieber Gruß, kirana.

  2. Inaktiver User

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Hallo kirana,

    die Frage kann ich auch nicht beantworten, ich bin seit gut zwei Jahren von meinem Mann getrennt und somit auch alleinerziehender Single. Meine Kinder sind allerdings schon 16 und 14, so dass ich schon eine Menge Freiräume genieße.
    Trotzdem kann ich aus meiner Sicht sagen: es gibt wirklich nur ganz ganz selten mal einen interessanten Mann. Ich bin gelegentlich in SBs, ich gehe häufig aus, auf ü30 oder ü40-Partys, aber weitgehend Fehlanzeige.
    Ich kenne mehrere Frauen, denen es genau so geht: auch ohne Kinder oder Kinder bereits aus dem Haus...
    Vielleicht liegt es eher an der Altersgruppe? Oder dass man schon eine gefestigtere Persönlichkeit ist als früher?

    Auf jeden Fall sieht es doch so aus, als ob es sich nicht erzwingen lässt, oder?
    Wobei ich gerade in der letzten Zeit von zwei alleinerziehenden Müttern mitgekriegt habe, die einen neuen Freund im datingcafe gefunden haben, aber es klappt halt nicht bei allen...

    LG
    Birke

  3. Inaktiver User

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Hallo Kirana,

    ich denke, erst der Mann und dann alles weitere. Warum willst Du auf "blauen Dunst" schon mal Deine Abende freihalten, wenn du noch nicht weißt, für wen. Wenn Dir mal jemand begegnet, dann kommt alles andere automatisch.

    Den passenden jedoch zu finden, finde ich auch sehr schwer. Es sind z. T. die äußeren Umstände und zum Anderen die gestiegenen Ansprüche. Es muss halt stimmig sein.
    Wenn Du Job und Kind hast, kann es nicht mehr jeder sein, der Dich interessant findet und Du ihn. Es sind ja schon Lebensumstände da, die dazu gehören.

    Ich selbst bin schon einige Jahre Single und Alleinerziehend und weiß, das es nicht einfach ist.
    Gefällt Dir jemand, mögen ihn die Kids nicht oder er kann sich keine Kinder vorstellen. Manchmal erhebt ein potentieller neuer Partner auch den Anspruch, Vorrang zu haben vor den Kindern. Das geht bei mir gar nicht.
    Manchmal möchte auch jemand seinen Senf zur Erziehung beitragen, das hat mich auch immer genervt...

    Meine Kinder sind aber nun schon älter und eines wohnt schon allein, aber trotzdem finde ich es schwierig auf dem Single-Markt. Man selber ist nicht mehr so flexibel, wie mit 20.

    Trotzdem ist es nicht aussichtslos. Es gibt immer wieder "Erfolgsmeldungen".

    Think positiv!!!

  4. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Hallo Rosalila,

    ich bin Single ohne Kinder und wohne seit längerer Zeit neben einem attraktiven, erfolgreichen Mann, der nur ein Handicap hat: Er ist Vater eines Kleinkindes, um welches er sich mindestens drei bis vier Tage die Woche sehr liebevoll kümmert. Für mich war er als Mann die letzten drei Jahre gar nicht präsent, denn ich sah immer nur das Baby in seiner unmittelbaren Nähe. Jetzt kann ich mich mit dem Kind allmählich unterhalten, und irgendwie sehe ich, dass er ein netter Mann ist, der wie ich Ausschau nach einer neuen Liebe hält. Da wir Tür an Tür wohnen und uns spätestens im Sommer auf dem Balkon sehen, führt kein Weg an ihm vorbei. Wir lernen uns besser kennen, ob wir wollen oder nicht. Ich merke, dass ich mich damit beschäftige, wie so ein allein erziehender Vater den Alltag meistert. Er hat ab und zu eine wesentlich jüngere Freundin gehabt, und die wollen vermutlich ihre eigene Familie noch gründen. Suchen ist gut, aber ein Stück weit muss man sich wohl auch von einem neuen Partner finden lassen, insbesondere wenn Kinder bereits vorhanden sind.

    Antje

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Geändert von manou10 (16.09.2012 um 23:14 Uhr)

  6. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Singlemama.de

    Führte im aktuellen Fall zu einem "ersten Date" am kommenden Freitag. :)

    Ich bin ae Papa mit zwei Mäusen, sie ist ae Mama mit einem Kind, das exakt so alt ist wie mein jüngerer.

    Das Thema wäre aber im "Kennenlernen" besser aufgehoben.
    Sie lasen soeben ein weiteres Premium-Posting des Ghostwriters, eines glücklichen alleinerziehenden Papas zweier bezaubernder Kinder.

  7. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Zitat Zitat von Ghostwriter Beitrag anzeigen
    Singlemama.de

    Führte im aktuellen Fall zu einem "ersten Date" am kommenden Freitag. :)

    Ich bin ae Papa mit zwei Mäusen, sie ist ae Mama mit einem Kind, das exakt so alt ist wie mein jüngerer.

    Das Thema wäre aber im "Kennenlernen" besser aufgehoben.
    Lieber Ghostwriter,

    Du liest Dich immer so nett. Wünsche Dir alles Glück dieser Erde.

  8. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Oh, dankeschön...

    Sie lasen soeben ein weiteres Premium-Posting des Ghostwriters, eines glücklichen alleinerziehenden Papas zweier bezaubernder Kinder.

  9. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Zitat Zitat von Kirana69 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Community,

    Ich würde gerne an Euch wieder vergebene Alleinerziehende die Frage stellen: WIE habt ihr das gemacht? WIE stark nimmt der neue Mann an eurem Mutter-Kind-Leben teil? Ist eine neue familienartige Situation entstanden? Welche Schwierigkeiten habt Ihr?
    Warum ich diese Frage stelle?
    Eigentlich bin ich gar keine richtige Alleinerziehende, denn der Papa von meinem dreijährigen Sohn ist sehr präsent in seinem Leben und nimmt ihn ein Drittel der Zeit zu sich. Wir verstehen uns auch gut.
    Dennoch habe ich durch starke berufliche Verpflichtungen - sehr viele Abendtermine - kaum Zeit, einen Mann zu treffen.
    Natürlich gehe ich regelmäßig ins Netz und date auch. Alle zwei - vier Wochen, habe ich mir gesagt, treffe ich mal einen Mann, nachdem ich eine Weile mit ihm geschrieben habe - mehr, glaube ich, ist nicht gesund. Und in meiner Lage ohnehin nicht machbar.
    Doch ich verliebe mich einfach nicht. Die Männer passen alle so überhaupt gar nicht in mein Leben und haben auch kaum Verständnis dafür. Entweder sie haben keine Kinder - dann haben sie kaum Verständnis für die Lage einer Mutter, und träumen von einer Zweisamkeit, die ich ihnen gar nicht geben kann. Oder sie sind selbst stark eingespannt in Trennungs-Geschichten oder sie haben viel ältere Kinder. Und ich ertappe mich bei dem grässlichen Gefühl, mich zu langweilen und ein ungutes Bauchgefühl ihnen gegenüber zu haben.
    Und es ist natürlich auch so, dass ich sehr stark emotional auf meinen Sohn gepolt bin. Ich bin also gar nicht extrem bedürftig, was Sex oder so angeht (obwohl ich natürlich auch nichts dagegen habe ;-)
    Aber: Ich habe vor allem Sehnsucht nach einem Zusammen-Gehörigkeitsgefühl. Also etwas, wo mein Sohn auch integriert wäre. Wo man zusammen zum Grillen an einen See fahren würde, wo man Dinge unternimmt, Spaß hat, aber eben auch zu dritt (bzw. zu viert, nämlich wenn der Mann vielleicht auch noch ein Kind hätte).
    Aber ist es überhaupt realistisch, so etwas zu finden? Sollte ich lieber einen Mann MIT Kindern oder einen OHNE Kinder suchen? Rein theoretisch könnte ich mir durchaus vorstellen, auch noch ein Kind zu bekommen (obwohl ich mit 43 schon fast dafür zu alt bin und man natürlich auch nicht weiß, ob es noch klappt).
    Ich habe mir schon vorgenommen: wenn ich einen Mann treffe, den ich wirklich spannend finde, dann werde ich meine Abendtermine radikal reduzieren, weil ich mir schon denke, dass man das keinem wirklich zumuten kann. Aber soll ich das tun, bevor ich überhaupt weiß, ob es sich für einen Mann überhaupt lohnt? Immerhin ist es mein Beruf und insofern sehr wichtig für mich.
    Ich finde es schon wirklich sehr, sehr schwer. Manchmal weiß ich auch gar nicht, ob es überhaupt eine realistische Sehnsucht ist, die ich habe. Denn eigentlich komme ich natürlich in meinem Alltag und mit der Liebe zu meinem Kind sehr gut zurecht und bin auch glücklich. Nur an einsamen Wochenenden kommt diese Sehnsucht auf einmal so heftig auf.
    Muss man sich erst Platz schaffen für einen Mann? Oder kommt erst der Mann, und dann der Platz?
    Bin ratlos. Ist es möglich?

    Lieber Gruß, kirana.
    Erstmal: du solltest aufhören zu suchen und so viel zu denken. Du gehst die Sache irgendwie von hinten an.
    Wenn der richtige kommt, dann stellen sich alle die Fragen gar nicht mehr......

    Ich war selbst alleinerziehend bis mein Sohn fast 3 war. ICh war auch im Netz unterwegs, hab mir ähnliche Gedanken gemacht wie du. Hab gedatet aber keiner erschien mir passend. Dann hab ich einfach damit aufgehört da mein Leben sehr ausgefüllt war (genau wie deins). Und da kam er!!!!
    Er war 11 Jahre älter, darum hat er bereits einen erwachsenen Sohn. Wir haben es gaaanz langsam angehen lassen. Zusammen gezogen sind wir erst vor einem halben Jahr (nach 6 Jahren Beziehung).
    Hauptverantwortung für meinen Sohn liegt nach wie vor bei mir, und das finde ich auch ok. Das bedeutet ich gehe zu Elternabenden und bin die Erziehungsberechtigete. Und das wird auch so bleiben. Natürlich hat meine Parnter was zu sagen, und erzieht auch mit, hat also einen Einfluss. Vor allem seit wir zusammen wohnen.
    EIns muss dir klar sein: mit Kind ist alles anders. Du kannst nicht von vorneherein erwarten das dein Partner dein Kind mit einschliesst. Erstmal haben nur die beiden Erwachsenen eine Beziehung, alles andere entwickelt sich natürlich, oder auch nicht. Darum auch mein tipp: man braucht zeit und sollte gerade mit kind nix überstürzen!

  10. User Info Menu

    AW: Wie soll man als Alleinerziehende nur einen Mann finden...?

    Hallo liebe Azurblau, das ist eine ermutigende Geschichte. Und, darf ich fragen, WIE er einfach so in dein Leben gekommen ist? Und WIE ging das, es ganz langsam angehen zu lassen? Habt Ihr Euch lange erst einmal nur freundschaftlich getroffen, bis mehr Nähe entstanden ist? Und wie habt Ihr das gemacht ... wie oft etwa? Warst Du von Anfang an verliebt? Ich würde mich freuen, wenn Du mir noch einmal antwortest!

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •