Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 15
  1. User Info Menu

    Graue Haare neue Kleidung

    Ich wusste jetzt nicht, wo posten, Haare oder Kleidung, und bin jetzt hier gelandet, weil bestimmt auch andere in meinem Alter damit Probleme haben könnten.
    Ich habe schon länger graue Haare und finde die Jacken und Pullover im Schrank langsam ätzend. Die Farben. Schwarz finde ich schon länger schwierig, jetzt geht es über zu dunkelgrau und anderen dunklen Farben wie dunkellila.
    Irgendwie möchte ich mich nicht von allen Sachen trennen. Ist es vielleicht nur eine Phase ? Ich möchte im Moment nur noch frische kräftige oder helle Farben um mich haben
    Im TV sehe ich ständig ältere Damen in bunten Steppjacken und mir gefällt diese Farbigkeit. Im Farbschema sehe ich mich als Sommer. Hat jemand von Euch schon mal radikal ausgemistet ?

  2. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Ich bin eine Ausmisterin, aber alles rauswerfen und mich ganz auf neue Farben stürzen?
    Das würde ich ganz bestimmt nicht tun.
    Es kann eine vorübergehende Laune sein.

    Ich bin selbst grau, stellenweise weiß, und ich verstehe das Problem nicht, das du mit schwarz hast.
    Ich gefalle mir weiter darin.
    Allerdings gehöre ich auch zu denen, die ältere Damen in bunten Steppjacken ätzend finden.
    Von daher haben wir vielleicht einen sehr unterschiedlichen Modegeschmack.

    Was du allerdings versuchen könntest wäre, deine Outfits farblich sehr überlegt zusammenzustellen, besondere Farbakzente mit Schals, Lippenstift, Schuhen, gegebenenfalls auch mit Strumpfhosen etc. zu setzen.
    Ich habe mir da über die Zeit ein ziemliches Reservoir angesammelt.

    Ich kann aber durchaus auch mal einen völligen Farbtag machen, bis zum Colour-Blocking, wenn es sein muss.
    Die einzelnen Teile dieses Buntoutfits kombiniere ich aber auch mit anderen Sachen , und dann wirken sie wieder ganz anders.
    Geändert von Inaktiver User (14.11.2021 um 16:46 Uhr)

  3. User Info Menu

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Ich glaube, schwarz hat mir noch nie gestanden. Obwohl es für viele eine Basisfarbe ist. Mir wäre es auch zu teuer, alles auf dunkelblau und grau umzustellen. In der Jugend habe ich alle Farbmoden mitgemacht, dunkle Haare, oft rot gefärbt, da ging vieles. Heute gruselt es mich bei Orange und Rostrot.
    Rigoros vorgehen kann ich gar nicht, aber die vielen dunklen Sachen werde ich minimieren. Beige kann man überfärben.
    Mir gefallen die alten Damen in Gelb oder Pink. Ich habe einen Blouson in Dunkelpink, den liebe ich.

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Langsam mit den dunklen Pferden, hattima.^^
    Bevor du alles rauswirfst, könntest du ein paar Teile in den Farben kaufen, die dir gefallen. Z.B. einen langen ärmellosen Cardigan oder diese Steppwesten, denen frau gerade nicht entkommt, einen großen Schal etc.. Drunter geht ja dann auch was Dunkles, ist aber nicht mehr dominant.

    Wenn du denkst, dass dir schwarz überhaupt nicht steht, langsam aussortieren. Das kann auch richtig Spaß machen, und den wünsch ich dir dabei.
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  5. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    hattima, wenn du schon länger grau bist, ist es wohl eine Umorientierung des Farbgeschmacks, das kommt ja auch vor. Ich hab auch mit Staunen festgestellt, dass ich, je grauer ich wurde, plötzlich so ein bestimmtes gedämpftes h ellblau oder altrose gut fand. Ich nehm aber dann hauptsächlich diese Farben als Schals oder Tücher. Oder hellgrau. Schwarz und anthrazit finde ich schon lange gut und das bleibt so. Man kann das eine neu "er"finden, ohne die anderen Sachen gänzlich wegzuwerfen. Manche Farben sind ja auch ziemlich heftig aus der Mode gekommen, wie violett. Aber wenn du generell pink magst, warum nicht? Ich bin immer skeptisch gegenüber solchen Farbprofilen von Winter bis Frühjahr. Wenns dir jetzt gefällt, trau dich erst mal zu einem Shirt (auch wenns nur rausblitzt) oder sowas in der Art. Dann merkst du mit der Zeit, ob du es länger gut findest und kannst peu a peu weiter ausbauen.
    Achso, und ich finde, es kommt auch ein bisschen auf den Hautton an. Wer da von Natur aus leicht getönt ist, wird auch in leuchtenderen Farben besser aussehen als Bleichgesichter.

  6. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Wenn du bunte Steppjacken magst: Gelb ist eine Superfarbe, um ein ansonsten eher dunkles Outfit zum Strahlen zu bringen.

    Pink mag ich persönlich nicht, du aber schon.
    Also:
    Ein Teil in hellpink zu lila - wie wär‘s damit?

    Beige und braun mochte ich anfangs, als ich grau war, gar nicht.
    Jetzt hat sich das geändert.
    Ehe du ein beiges Kleidungsstück umfärbst würde ich es erst mal mit einem hellen Accessoire aufpeppen. Welche Farbe dir dazu gefällt kannst du mit Tüchern ausprobieren.

  7. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Ich werfe noch eine sichtbare Brille in kräftiger Farbe in den Ring. Dazu ein guter Haarschnitt (kurz, lang, egal, Hauptsache gut und definiert).

    Und plädiere auch für Schal oder Zubehör in kräftiger Farbe zu klassischer Grundgarderobe.

    Ich bin noch keine 40, aber fast weiß.

  8. User Info Menu

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Ich habe mir in den letzten Jahren viel in Hellgrau und Rosatönen gekauft, auch Mint gefällt mir gut - Wassertöne . Hellbraun in Richtung Taupe mag ich auch. Zu schwarzen Mänteln trage ich farbige Schals. Ich mag nicht mehr Ton in Ton Dunkelgrau rumlaufen, obwohl ich Grau immer mochte. Es muss irgendwie mehr Farbe sein. Liegt vielleicht an der dunklen Jahreszeit.

  9. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Zitat Zitat von hattima Beitrag anzeigen
    Ich habe mir in den letzten Jahren viel in Hellgrau und Rosatönen gekauft, auch Mint gefällt mir gut - Wassertöne . Hellbraun in Richtung Taupe mag ich auch. Zu schwarzen Mänteln trage ich farbige Schals. Ich mag nicht mehr Ton in Ton Dunkelgrau rumlaufen, obwohl ich Grau immer mochte. Es muss irgendwie mehr Farbe sein. Liegt vielleicht an der dunklen Jahreszeit.
    Ton in Ton dunkelgrau würde ich auch nicht wollen.
    Ich praktiziere Almas Vorschlag (knallrote Brille) wenn ich z.B. ein schwarzes Kleid trage, plus viel Lippenstift.
    Und ja, sehr helle Farben, z.T. Ton in Ton, also wollweiß mit hellbeige oder hell taupe.

  10. Inaktiver User

    AW: Graue Haare neue Kleidung

    Du kannst doch eisblau oder stahlblau mit grau kombinieren, wobei ich hellgrau bevorzuge. Ansonsten Tücher ausprobieren im Laden.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •