Antworten
Seite 33 von 36 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte
Ergebnis 321 bis 330 von 358
  1. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Hallo Heidenelke,

    Das hört sich gut an. Unkompliziert und bodenständig. So würde ich mir das auch wünschen.
    Du hast mir eine gute Anregung gegeben.


    Welche VHS Kurse hast du besucht?
    Ich hab mal Spanisch und Yoga gemacht, alles Frauen, aber mit dem Schlussgong sind alle rausgerast, wie auf der Flucht.
    Geändert von Rheinkind (24.09.2021 um 12:59 Uhr)

  2. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Rheinkind Beitrag anzeigen
    Heidenheimer und Anemone:

    So finde ich das toll. Wahrscheinlich Pech, dass ich gehäuft auf Frauen treffe, die sich ausschließlich als Paare treffen wollen.
    Ausschliesslich als Paare das kenne ich nicht….
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  3. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von DieUnsichtbare Beitrag anzeigen
    DieUnsichtbare:
    Was er woanders macht ist weniger wichtig, so lange er die Ehe nicht in Frage stellt.



    Du bist bestimmt eine integre Frau, die drauf achtet, dass ihr Mann in jeder Hinsicht die Regeln einhält.
    Ich komme allerdings nicht drumherum zu akzeptieren, dass es eben Bordelle gibt und dass mir die ehrliche Antwort eines Mannes wichtig ist.
    Ich würde jedenfalls keine langjährige Ehe aufgeben, falls er mal eine Affäre hat. Wenn diese dann nach 3 Monaten beendet ist würde ich mich sogar in den Hintern beissen vor Ärger, dass ich alles weggeworfen habe.

    Das Forum ist voller Themen mit verzweifelten Frauen, die ihren Mann zurück haben wollen. Er soll sich so verhalten, wie sich das vorstellen.
    Ein Mann läuft nicht gleich weg, bloß weil er eine Affäre hat. Aber für sie bricht eine Welt zusammen.
    Das ist schon tragisch-traurig.
    Ja, vielleicht sollten wir uns alle verändern. Ich fürchte, ich würde einen Mann hassen, der mir fremdgeht.

    Kreisch, ich gebe am Sonntag schon wieder ein Brunch. Einer hat mir heute gesagt, ohne seine Lieblingsnutte kommt er nicht. Ein anderer will unbedingt seine Tante mitbringen - was übrigens völlig okay für mich ist. Wir sind alle über 50 und sie ist dann ein wenig älter und natürlich will sie auch Gesellschaft haben. Ein anderer, der mein Sohn sein könnte, hat mich heute getroffen und gesagt: "Ich würde mich nie einladen, aber kommen würde ich gerne." War also gebont. Nun sind wir schon 12 Leute und ich habe es nicht übers Herz gebracht zu sagen, dass er seine niedliche Partnerin mitbringen kann. Denn ich bekomme einfach nicht mehr an meinen Ausziehtisch!!!

    Das dritte ist schon voll, vier respektable Damen über 64 -einschließlich mich.

    Ich werde also ein 4. Sonntagsbrunch ausrichten müssen, für ihn und seine Süße, damit sie sich auch eingeladen fühlt.

    Ich hoffe, dass ich das alles schaffe, ohne Corona zu bekommen. Ich bin da so eigen, jedoch sicher weiß ich nur von mir, dass ich geimpft wurde. Auch wenn es alle meine Bekannten behaupten! Ich habe mich schon im Oktober für die Grippeschutzimpfung angemeldet. Meine Arztpraxis fängt erst im Oktober damit an.

    Jetzt bin ich um 10 von Arbeit gekommen und habe noch an dem Brunch gearbeitet (den Ansatz für die Gulaschsuppe mit Kürbis gekocht, das Gemüse wird erst am Sonntagmorgen jedes für sich extra zubereitet und zwei Stunden vorher zugegeben).

    Egal, wie, alle müssen wie gewohnt bei mir, 2 bis 3 vorgetragene Gedichte ertragen und noch Erklärungen dazu - mindestens eins von mir. Und sie müssen sich meine neuesten Bilder ankucken.

    Meine Mutter hat mal erzählt, nach dem 2. Weltkrieg haben die Leuten ständig gefeiert, um dem erlebten Schrecken zu entkommen.

    Natürlich kann man das nicht ernsthaft vergleichen! Aber jeder will doch jetzt einfach froh sein und sich amüsieren, oder?!

    Ich war einige Jahre in der VHS in Englisch, dann mehrere Kurse in Französisch und bin jetzt manchmal in Veranstaltungen in der hiesigen Deutsch-Französischen Gesellschaft. Nur verdünnt, da ich Schicht arbeite und oft nicht kann.

    Vor Corona haben Freundinnen / Bekannte kleine Gesellschaften mit Themen gegeben. Eins war z. B. russische Kultur des 19. Jahrhunderts und Bezug zum Essen. Ich weiß noch, dass ich aus Anna Karenina oder Krieg und Frieden von einer Gesellschaft vorgelesen habe, die zu einem Essen waren. Einige von uns hatten russisch gekocht, ich z. B. russischen Borstsch, den ich noch aus dder ehemaligen DDR kenne und der eine absolute Spezialität von mir ist, und eine Historikerin hat einen Vortrag über das 19. Jahrhundert in Russland gehalten.

    Das klingt jetzt vielleicht großartig, aber war keine große Sache. Es sollte einfach Freude machen. Wahrscheinlich war es sehr dilettantisch, jedoch war die Freude groß. Und einmal haben wir die 50er Jahre gefeiert - einschließlich Kleidung.
    Diesen Winter werden wir wieder Spielabende machen. Alles nichts Besonderes. Wir sind alle normale Frauen. Es ist auch gar nicht so oft, vielleicht einmal im Monat oder alle zwei.
    Geändert von Heidenelke (24.09.2021 um 23:18 Uhr)
    Hell golden ging die Sonne überm Silbermeere auf, das sich in feinstes Blau tat kleiden. Wo bunte Fischlein in dem tiefen Grunde Zier und weiße Wellenkrönlein obenauf keck reiten.

  4. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Heidenelke Beitrag anzeigen
    Einer hat mir heute gesagt, ohne seine Lieblingsnutte kommt er nicht.
    Hä??

  5. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Er hat gesagt, ohne seine Lieblingsnutte kommt er nicht.

    Nutte = Prostituierte, und ja, das ist ihr Beruf.

    Ich fand es ein bisschen schräg, aber nach Corona hat sich halt einiges verändert. Da hat er sie wohl kennengelernt. Ich habe ja gesagt und mir vorgenommen, meinen Bekanntenkreis vielleicht mal ein bisschen zu überprüfen. Ich kenne ihn seit vielen Jahren, noch als verheirateten Mann und seit einigen Jahren als Witwer. Inzwischen hat er seine guten Arbeit hingeworfen, lebt von der Witwenrente etc. Ich muss nicht alles verstehen ...

    Für mich ist Prostitution eher so eine moralische Grauzone in Richtung Frauenausbeutung. Ja, nun will ich es mal so akzeptieren. Das nächste Mal würde ich nein sagen. Gott, ich kenne sie gar nicht und sie spricht wohl kein einziges Wort deutsch. Sie unterhalten sich über einen Übersetzer auf dem Handy

    Ich hoffe, dass ich halbwegs über das Brunch komme, und vor allem unbeschwert, habe da einige schlimme Ahnungen und habe mir gestern Abend überlegt, dass ich nach drei bis vier frohen Stunden abbreche und sage, dass ich noch lernen und Hausaufgaben für mein Fernstudium machen muss. Und das ist wirklich wahr.

    Und danach lasse ich mich die nächsten Tage testen und komme niemandem nahe. Mir ist das gruselig.

    Seufz, jetzt muss ich arbeiten gehen bzw. darf. Während es schon wieder am frühen Morgen draußen dunkel ist und fast ganz Deutschland noch im Bett liegt.
    Hell golden ging die Sonne überm Silbermeere auf, das sich in feinstes Blau tat kleiden. Wo bunte Fischlein in dem tiefen Grunde Zier und weiße Wellenkrönlein obenauf keck reiten.

  6. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Guten morgen,

    der Begriff "Unbeschwertheit" hat es hier wohl vielen angetan, mir auch.

    Eigentlich hat man doch in den mittleren Jahren viel mehr Sorgen als im Alter.
    Unbeschwertheit ist wirklich so ein Sahnehäubchen.

    Ich glaube, das ist dann sehr ansprechend - und sogar sexy.
    Eigentlich kann man sich über alles und auch immer Sorgen machen.

    Man kann es aber auch lassen!!

    vieles regelt sich entweder von allein - oder ist gar nicht so schlimm.
    Meine persönlichen Feinde sind und bleiben: Arztbesuche, Arztsendungen und alle Apotheken-Zeitungen.

    Und Menschen deren Lieblings-Themen das sind.

    Die sind aber nicht automatisch die besseren Menschen.
    So ein gewisser Gleichklang, verbunden mit der Fähigkeit sich auch zanken zu können macht es für mich auch.

    Das finde ich dann selber ziemlich merkwürdig.
    Ich muss mich also streiten können - um Unbeschwertheit leben zu können.
    Harmonie kann der größte Killer sein.
    Mode kann man kaufen.
    Stil muss man haben.

    Edna Woolmanchase
    Chefredakteurin, Vogue, 1914 - 1952

  7. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?


    Wow Heidekind, was ein Programm :
    Lebst du in einer Großstadt?

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen solche Leute hier auf dem Land zu finden.

    Ich habe leider, genau wie Magena, viele Umzüge hinter mir ( 10 ) und immer wieder Bekannte verloren. Früher fand ich schnell neue, aber jetzt irgendwie nicht mehr.
    Erschwerend kommt hinzu, dass ich einen kranken Mann habe und abends keine Termine wahrnehmen kann.
    Leider sind 90 Prozent der VHS Kurse hier abends.

  8. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    @Daliah

    Vielleicht ist das Thema Krankheit wichtig für die Leute, weil sie krank sind
    Wenn jemand leidet, Schmerzen hat, etc. soll er dann den Unbeschwerten spielen ?

    Ich finde es ziemlich schlimm, dass in unserer Gesellschaft nur topfit, jung und erfolgreich zählt.

    Mein Vater war ein sehr geselliger Mensch. Hatte viele Freunde und noch mehr Bekannte. Als er den Schlaganfall hatte, wurde er binnen Wochen zu einem sehr einsamen Mann.

  9. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Heidenelke,

    das klingt richtig klasse mit den Leuten, die zum Brunch kommen. Leider bin ich morgen für die BT-Wahl im Einsatz (Geld muss ja irgendwie verdient werden), sonst hätte ich doch glatt angefragt, ob ich auch kommen darf . . Winke-winke in die Landeshauptstadt!

    euch also einen tollen Sonntag!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  10. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Heidenelke Beitrag anzeigen
    Diesen Winter werden wir wieder Spielabende machen. Alles nichts Besonderes. Wir sind alle normale Frauen. Es ist auch gar nicht so oft, vielleicht einmal im Monat oder alle zwei.
    liest sich einfach klasse, was Du so berichtest!
    hach, für mich wäre das was sehr Besonderes- und ich würde ich auch niemals selbst einladen

Antworten
Seite 33 von 36 ErsteErste ... 233132333435 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •