Antworten
Seite 22 von 36 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte
Ergebnis 211 bis 220 von 358
  1. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von bazeba Beitrag anzeigen
    Es geht denke ich nicht darum viel Geld zu haben. Aber es ist ein tolles Gefühl nicht jeden Cent umdrehen zu müssen, den spontanen Kaffee locker bezahlen zu können und sich das Sinfonie-Konzert ohne große Probleme leisten zu können.

    Wenn ich Heidenelke richtig verstanden habe, dann sind solche Dinge für sie eben nicht einfach so bezahlbar (für mich auch nicht).
    Jeder der arbeitet sollte ein gutes Leben führen können.
    Geld ist nicht alles, aber ohne geht es nicht - Geld gibt einem einem eine gewisse Sicherheit.

    Alt und arm stelle ich mir schlimm vor, in einem Land wie Deutschland sollte es keine arme Menschen, jede Arbeit ist wichtig jede Arbeit verdient einen anständigen Lohn.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  2. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Alt und arm stelle ich mir schlimm vor
    Alt und einsam stelle ich mir noch viel schlimmer vor.

  3. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Parkett Beitrag anzeigen
    Alt und einsam stelle ich mir noch viel schlimmer vor.
    Können wir uns darauf einigen das alt, einsam und arm schlimm ist?
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  4. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von mckenzie Beitrag anzeigen
    Können wir uns darauf einigen das alt, einsam und arm schlimm ist?
    JA.

    Gegen Einsamkeit kann ich etwas mehr tun als gegen Armut, aber Armut bedingt sicherlich ein Stück weit mehr Einsamkeit.

    luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  5. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    JA.

    Gegen Einsamkeit kann ich etwas mehr tun als gegen Armut, aber Armut bedingt sicherlich ein Stück weit mehr Einsamkeit.

    luci
    Da hast Du leider Recht, Armut beeinflusst vieles.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

  6. Inaktiver User

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?



    Einsamkeit kennzeichnet, unfähig zu sein, Kontakte zu knüpfen und Anerkennung aufzunehmen oder sie zu geben. Wenn man wirklich einsam ist, ist der Weg da heraus ziemlich schwer. Das bloße Alleinsein ist ja etwas ganz anderes.


    Ich habe den Denkfehler gemacht, dass ich jeden Tod meiner Familienmitglieder, die Trennung durch meinen Mann sowie auch das Angebot meiner Firma zum vorzeitigen Ruhestand aber auch das Nicht-mehr-melden meiner alten Schulkameradin als aktives Mich-Verlassen empfunden habe. So, als ob es alle extra gemacht haben, um mir weh zu tun. Und so kam es, dass ich mich am Ende von Gott und der Welt verlassen gefühlt habe (und mich wahrscheinlich noch fühle).
    Ich komme mir vor wie ein letztes Blatt am Baum, was sich krampfhaft an einem dünnen Ast festhält.
    Wahrscheinlich ist mein Selbstwertgefühl auf dem Nullpunkt.
    Deshalb muss ich es irgendwie hinkriegen, das aufzubröseln.


  7. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von luciernago Beitrag anzeigen
    Gegen Einsamkeit kann ich etwas mehr tun als gegen Armut
    Magenas neuralgischer Punkt scheint das Gefühl zu sein, zu niemandem mehr zu gehören. Schon für Theaterbesuche oder Kaffeetrinken ist es für jemanden, der aus allen sozialen Strukturen (Familie, berufliches Umfeld, stabile Freundschaften in der Nähe) herausgefallen ist, schwierig, jemanden zu finden, der wenigstens punktuell auf der gleichen Wellenlänge liegt wie man selbst. Aber das ist etwas völlig anderes als ein Teil eines bewährten Netzes zu sein, das einen zu jedem Zeitpunkt mental zuverlässig auffängt und trägt.

  8. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich komme mir vor wie ein letztes Blatt am Baum, was sich krampfhaft an einem dünnen Ast festhält.


    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich ist mein Selbstwertgefühl auf dem Nullpunkt.
    Das glaube ich eher nicht.

  9. Inaktiver User

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Parkett Beitrag anzeigen
    Magenas neuralgischer Punkt scheint das Gefühl zu sein, zu niemandem mehr zu gehören. Schon für Theaterbesuche oder Kaffeetrinken ist es für jemanden, der aus allen sozialen Strukturen (Familie, berufliches Umfeld, stabile Freundschaften in der Nähe) herausgefallen ist, schwierig, jemanden zu finden, der wenigstens punktuell auf der gleichen Wellenlänge liegt wie man selbst. Aber das ist etwas völlig anderes als ein Teil eines bewährten Netzes zu sein, das einen zu jedem Zeitpunkt mental zuverlässig auffängt und trägt.
    Lieben Dank dafür, dass Du verstehst

  10. User Info Menu

    AW: Wo ist meine Unbeschwertheit?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Lieben Dank dafür, dass Du verstehst

    Du scheinst eine ganz Liebe zu sein, es ist natürlich schwierig aber nicht unmöglich neue Kontakte zu knüpfen.
    Los lassen ist einer der besten Geschenke die man sich geben kann.

    Mckenzie

Antworten
Seite 22 von 36 ErsteErste ... 12202122232432 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •