Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 39
  1. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    Zitat Zitat von Neu- Beitrag anzeigen

    Ansonsten: ich persönlich kenne niemanden, der/die danach in ein Loch fiel.

    :
    ich kenne einige. diejenigen die vorallem davon betroffen waren- waren männer.


    deshalb war ich auch so begeistert als das angebot der krankenkasse im briefkasten war. monsieur hat erstmal ein wenig sparsam geguckt- hat sich aber überzeugen lassen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    Ich bin zwar nicht „von jetzt auf gleich“ in Rente gegangen, sondern regulär mit 65,5 Jahren, aber ich hätte auf die letzten zwei Jahre meines Arbeitslebens gern verzichtet. Ich bin soo froh, nicht mehr arbeiten zu müssen und frei über meine Zeit verfügen zu können! Ich hatte und habe kein Problem damit, mich als Rentnerin zu bezeichnen, im Gegenteil, wenn ich z. B. Termine beim Arzt, Friseur u. ä. mache, höre ich oft Erleichterung heraus, wenn ich sage, die Uhrzeit ist mir völlig egal (nur bitte nicht so früh am Morgen ).

    Ich habe mir ein privates Projekt für die ersten Monate nach der Pensionierung vorgenommen und auch durchgezogen, meine lange vernachlässigten sozialen Kontakte gepflegt und meine Hobbys reaktiviert. Ich wollte auch gern bei einem ehrenamtlichen Projekt mitmachen, da kam leider Corona dazwischen. Das werde ich aber bald erneut angehen.

    Wenn ich in deiner Situation wäre, ich würd‘s machen! Klar fehlt einem die Arbeit erst ein bisschen, aber man gewinnt so vieles.
    Die guten Jahre im Leben zählen zehnfach

    (mit freundlicher Erlaubnis von ras-le-bol)

  3. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    Ich habe in dem Laden 23 Jahre gearbeit. Für jedes Jahr bekam ich ein Bruttogehalt. Also 23 Bruttogehälter.

    Das Schönste am Rentnerleben: Man kann machen was man möchte und das den ganzen Tag, Monat für Monat, Jahr für Jahr. Und mit Rentnerausweis bekommt man manchmal Rabatt, z. B. in Museen.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  4. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    ich lese mal mit, das Thema interessiert mich bin zwar erst 56 aber ich liebe meinen Job . Aber mein Konzern baut auch massiv Personal ab ...

  5. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    ich hatte meinem mann schon "angekündigt" dass er zum rentenbeginn von mir einen jungen hund geschenkt bekommt. wir haben viel darüber diskutiert und es gelassen.

    aber ich muss sagen: er macht sich prima. er sucht und findet zur zeit im haushalt seine beschäftigung. (er hat auch schon 15 jahre alleine gelebt- also, er kann es) es ist entspannt. das ist auch für mich angenehm.

    sein motto: happy wife- happy life.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  6. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    GuteLaune - wenn Du nicht willst - wir können gerne tauschen ;)

    Noch ein Punkt, der nicht zu verachten ist: Personalabbau ist meistens mit Umstrukturierung und Mehrarbeit bei den Dagebliebenen verbunden … dein Job wird nicht mehr so sein wie früher, oft leidet auch das Betriebsklima …

    Willst Du Dir das kurz vor Schluß nochmal antun?

  7. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    In der Verwandtschaft habe ich eine Person, bei der das ähnlich war. Sie ist immer beschäftigt, viel unterwegs und sehr zufrieden. Sie hat sich bei jedem Treffen zu ihrem Entschluss beglückwünscht.

    Wenn bei uns Kollegen verabschiedet werden, gucke ich immer genau hin. Die meisten wirken froh und wie befreit (sind sie ja auch). Eine Kollegin traf ich dann nach einiger Zeit. Auf die Frage, wie es ihr gehe, sagte sie, sie fühle sich so - sie holte tief Luft - befreit! Auch sie: viel unterwegs. Aber auch eine sehr positive Person.

    Wenn man in Urlaub fährt, braucht man ja auch immer ein paar Tage, um sich umzustellen. So ähnlich wird das bei der Verrentung wohl auch sein.

    Ja, man geht des Alters wegen, das heißt: Man ist "alt". Das muss man als Realität anerkennen. Ob man nun 62 oder 82 ist, ist allerdings ein großer Unterschied. Solange du gesund und fit bist - altersentsprechend - ist das Wort "Rentnerin" ja auch nur das: Ein Wort. Ich glaube, daran gewöhnt man sich schnell.

  8. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    Tu es. Greif bloß zu!
    Ich hab das gemacht, mit 62. Die Situation auf der Arbeit wurde absehbar immer schlimmer (Pflegebereich)
    Ich hatte eine Operation an der Wirbelsäule hinter mir, der Arbeitgeber wollte ( oder konnte?) mir keine arbeitserleichternden Zugeständnisse machen.
    Nachdem dann die letzte krankschreibung abgelaufen war, habe ich gekündigt. Auch ohne Abfindung, das war es mir total wert. Meine Rente ist jetzt niedriger aber mir ist ein Riesen Klotz abgefallen. Keine Sekunde ist mir langweilig.

    War die beste Entscheidung

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    Gute Laune, ich hab gehört, dass Organisationen wie z.B. der VdK bei der Beantragung hilft bzw. der Antrag über ihn läuft. Da musst du allerdings Mitglied werden, was nicht viel kostet, aber viele Fehler und Geld sparen kann und die Rente auch pünktlich auf dein Konto bringt. Google mal dort unter Rentenbeantragung.

    Mach dich so früh wie möglich schlau. Die Fristen sind manchmal knapper als frau denkt.^^
    *
    Der Adler fängt keine Mücken.


    'Antisemitismus hat in Deutschland keinen Platz' ist Kindergartenniveau. - Igor Levit


    Deutsche Tugenden: „Pünktlich wie die Deutsche Bahn, ehrlich wie die Deutsche Bank und sauber wie VW.“
    Arnulf Rating

  10. User Info Menu

    AW: Rentnerin sein - plötzlich geht alles ganz schnell

    VdK ist eine gute Sache, 72 € Jahresbeitrag.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •