Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 29
  1. User Info Menu

    Frage Ernährung im Alter

    Hallo ihr Lieben,

    ich bin neu hier und freue mich dabei zu sein!

    Ich habe etwas zum Essen im Alter gesucht, aber nichts gefunden, deswegen jetzt meine Frage.

    Ich habe dieses Video gefunden dass man mehr Eiweiss essen muss im Alter. Habt ihr davon schon mal gehört?

    [Werbevideo gelöscht]

    Hat jemand da schon mal was zu gelesen oder weiß da mehr? Freue mich über alle Tipps, kenne mich leider gar nicht aus

    Vielen Dank!
    Geändert von Anemone (13.01.2021 um 13:14 Uhr) Grund: Werbung gelöscht

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Wenn dein Posting nicht nur zur Platzierung eines Werbevidios gedacht war, ist die Fragestellung sicherlich interessant. Ohne Produktplatzierungen natürlich!
    Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit anderen Augen zu sehen.
    Marcel Proust

    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  3. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    oh, vielen Dank Anemone! Nein, das sollte keine Werbung sein, ich kenne das Produkt gar nicht.

    Es geht mir um das was man essen soll. Vielleicht hat jemand sein Essen etwas umgestellt? Gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?

    Ich koche seit der Rente mehr, aber ich habe bisher nicht davon gehört dass man anders essen soll.

  4. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Zitat Zitat von angi_ Beitrag anzeigen
    aber ich habe bisher nicht davon gehört dass man anders essen soll.
    Sollen soll man nicht, aber es gibt ja vielleicht die einen oder anderen Dinge, die du nicht mehr so gut verträgst.

    Bei mir sind es Fette und Zucker. Fleisch esse ich schon seit vielen Jahren nicht mehr … und es bekommt mir auch nicht mehr. Schmeckt mir auch nicht mehr. Fette eben. Industriezucker ist sowieso Gift. Alkohol vertrag ich weniger, trink ich also weniger. Ich hör auf meinen Körper, der leitet mich
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  5. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Ich habe die Tage im Buch "Fettstoffwechsel" von M. Kiechle gelesen, dass sie empfiehlt nach dem Klimakterium wesentlich mehr Proteine zu essen als bis dato.

    Ich weiß jetzt die genaue Empfehlung gerade nicht mehr auswendig, aber ich glaube es war das doppelte. Zuungunsten von (speziell) einfachen weißen" KH....

  6. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Vielen Dank R_Rokeby, das Buch gucke ich mir mal an! Super Tipp! Hast du denn geändert wie du isst?

    In dem Video (was aber ein Produkt Video war) stand eben auch dass man im Alter viel mehr Proteine braucht. Im Video stand schon ab 40, und dass es dann steigt im Alter wenn ich es richtig verstanden habe.

  7. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Zitat Zitat von angi_ Beitrag anzeigen
    Ich habe etwas zum Essen im Alter gesucht, aber nichts gefunden, deswegen jetzt meine Frage.

    Hat jemand da schon mal was zu gelesen oder weiß da mehr?
    Also im Internet, habe gerade geschut, gibt es wirklich sehr viele Infos und auch Buchempfehlungen.

    Ja, es ist sehr wichtig ausreichend! Eiweiß zu essen und soweit wie es geht auf weiße Mehle, aber auch Nudeln, Kartoffeln und Zucker zu verzichten. Dafür mehr Gemüse, gute Öle und soweit wie es geht alles in Bio-Qualtiät.

    Es gibt im Internet auch Formeln, wo man sich ausrechnen kann, wieivel Gramm Eiweiß man täglich bei dem Körpergewicht zu sich nehmen sollte.

  8. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    meine standardempfehlung: die ernährungsdocs beim ndr.


    da wird dir geholfen.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  9. User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Wenn nicht wegen Krankheiten spezielle Diäten notwendig sind, halte ich schlicht eine möglichst vielseitige, abwechslungsreiche Ernährung mit geringem Anteil an industriell verarbeiteten Lebensmitteln für am sinnvollsten, egal in welchem Alter man ist. Nach meiner Überzeugung reicht das völlig aus, um mit allen wichtigen Stoffen versorgt zu sein, vor allem bei dem vielseitigen Nahrungsmittelangebot, auf das wir hier ständig zugreifen können. Ich halte nicht viel davon, bestimmte Nährstoffe besonders zu bevorzugen und dafür andere zu reduzieren.

    Wer sich überhaupt mit der Frage nach gesunder Ernöhrung beschäftigt, weiß ja zumeist auch schon, dass große Mengen Zucker oder tierische Fette, ballaststoffarme Nährmittel und alkoholische Getränke u. ä. nicht unbedingt die wertvollsten Lebensmittel sind, auch das gilt wiederum für jedes Alter. Und wenn ich früher oder später merke, mir bekommt etwas partout nicht, ein Lebensmittel oder eine Zubereitungsart, dann lasse ich es eben weg. Bei ansonsten abwechslungsreichem Essen sehe ich da kein Risiko für einen Mangel. Der menschliche Organismus ist ja auch ziemlich anpassungsfähig.

    Erst in wirklich hohem Alter kann das aus verschiedenen Gründen problematischer werden, aber dann hat man teilweise auch keinen Einfluss mehr darauf.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Ernährung im Alter

    Zitat Zitat von angi_ Beitrag anzeigen
    Vielleicht hat jemand sein Essen etwas umgestellt? Gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?
    Ich hab noch 2 Jahre bis 60, hab aber diesen Strang in der Übersicht gesehen, das Thema interessiert mich.

    Ich hab meine Ernährung in den letzten Monaten umgestellt, weil mir manche Dinge nicht mehr so gut bekommen (Alkohol und Brot, zB) und weil ich generell weniger bis gar kein Zucker, Weissmehl und Fertigprodukte essen will.
    Ich hab auch einige Reaktionen auf andere Lebensmittel (Hustenreiz, Niesen, Bauchgrummeln), das teste ich aber noch aus, im Moment.

    Erfahrung - etwas abgenommen, unbeabsichtigt, da nicht nötig. Gut, ich beweg mich auch mehr.

    Süsses ist mir inzwischen in vielen Fällen zu süss. Brot vermisse ich kaum, ich backe hin und wieder mehlfreies Brot mit viel Körnern, aber mehr als Snack oder wenn mir das normale Frühstück (selbstgemixtes Müsli oder Rühreier oder Chiapudding zu langweilig wird).

    Und ich esse kleinere Portionen, irgendwie geht's mir damit besser. Früher konnte der Spaghettiteller nicht gross genug sein oder die Beilagen zum Steak.

    Ansonsten versuche ich es so zu halten, wie Lea es beschrieben hat. Alles in Moderation und individuell gucken, wie es vertragen wird, je nach Tagesform.
    "You can't wait until life isn't hard anymore before you decide to be happy" Nightbirde, 2021

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •