Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 45
  1. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von reddaisy Beitrag anzeigen
    Gegenüber meinem Ehemann war ich auf alles wütend. ...
    Das alles resultiert aus meiner Kindheit. Nicht direkt aus seinen "Taten".
    Aber kannst du dann objektiv beurteilen, ob die Ehe deiner Tochter wirklich schlecht ist?

    Das Problem ist meiner Meinung nach, dass die Kindheit und die Beziehung zu den eigenen Eltern nochmal eine ganz andere Sache ist als die Beziehung zum Partner, dass man aber oft beides miteinander vermischt.

  2. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von reddaisy Beitrag anzeigen
    Gegenüber meinem Ehemann war ich auf alles wütend. Es gibt viele Beispiele: er hat nicht das richtige Feriendomizil gebucht, er hat eine "falsche" Strecke genommen um ins Kino zu kommen, er hat zu viel getan in seinem Hobby, er hat einem Nachbarn zu lange beim Umbau geholfen...etc... ich war auf alles wütend, hab mich ungeliebt gefühlt und verlassen.
    Das alles resultiert aus meiner Kindheit. Nicht direkt aus seinen "Taten".
    Und er ist trotzdem bei dir geblieben und DU hast dich am Ende getrennt.
    Ich finde es super, dass du dir solche Gedanken machst, aber kann die aktuelle Situation bei deiner Tochter nicht auch coronabedingt sein?
    Auch ein Hamster-Rad sieht von innen wie eine Karriere-Leiter aus.

    Es reicht, was du siehst und empfindest. Das Kind muss keinen Namen haben.
    Zitat von Rezeptfrei September 2014

    LG Milk_

  3. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Dass du deiner Tochter deine Sichtweise in Gesprächen einmal ausführlich schilderst, wäre doch das Naheliegendste. Und das Einfachste.

    Dann hat sie auch Gelegenheit, dir mehr aus ihrer Sicht zu vermitteln. Denn ich nehme nicht an, dass es alles mit deiner Vergangenheit zu tun hat. Auch wenn du viel vorgelebt hast. Das hat sicherlich auch einen Einfluss auf ihr jetziges Leben.
    Trotzdem wirst du nicht in der Lage sein, sie diesbezüglich zu beeinflussen. Den Bogen muss sie selber kriegen. Und wenn sie selber eine Therapie macht.

    Ich würde auch keinen Brief schreiben. Ein Gespräch oder mehrere bringen einen besseren Austausch und auch mehr Verständnis für einander.
    Hmmm... ein Gespräch... das erscheint mir fast undurchführbar.
    Sie hat mit Berufstätigkeit und den Kids viel zu tun.
    Gerade, also momentan kann ich mir kein Gespräch vorstellen. Meist eigentlich immer, ist mindestens 1 Kind dabei wenn wir uns sehen.
    Sehe meine Tochter nie allein.
    amica esse mihi coepi

  4. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Ich finde auch, die Kinder sollten bei dem Gespräch nicht dabei sein.
    Wann haben dein Sohn und deine Schwiegertochter mal frei? Kann er mal die Kinder nehmen und die Tochter sich mit dir alleine treffen?

  5. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von Milk_ Beitrag anzeigen
    Und er ist trotzdem bei dir geblieben und DU hast dich am Ende getrennt.
    Ich finde es super, dass du dir solche Gedanken machst, aber kann die aktuelle Situation bei deiner Tochter nicht auch coronabedingt sein?

    Corona mit HO verschärft insofern, dass die Nerven eben blanker sind als zuvor. Prinzipiell ist es aber so wie beschrieben.
    amica esse mihi coepi

  6. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Aber kannst du dann objektiv beurteilen, ob die Ehe deiner Tochter wirklich schlecht ist?
    .

    Meine Tochter hat mir ja schon ca 3 oder 4 mal über längere Zeitabschnitte über Watts App geschrieben, dass sie sich in der Ehe alleingelassen fühlt: dass jeder "nur noch sein Ding macht".
    amica esse mihi coepi

  7. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von reddaisy Beitrag anzeigen
    Meine Tochter hat mir ja schon ca 3 oder 4 mal über längere Zeitabschnitte über Watts App geschrieben, dass sie sich in der Ehe alleingelassen fühlt: dass jeder "nur noch sein Ding macht".
    Das ist allerdings eine schwierige Sache. Sie zieht ja dich als Mutter in Dinge hinein, die sie mit ihrem Mann klären müsste. Was machst du, wenn sie sich bei dir "auskotzt"?

  8. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Das ist allerdings eine schwierige Sache. Sie zieht ja dich als Mutter in Dinge hinein, die sie mit ihrem Mann klären müsste. Was machst du, wenn sie sich bei dir "auskotzt"?
    ich schreibe zurück dass ich es gut finde, dass sie es mit ihrem Mann bespricht ( sie hat es mit ihm besprochen, sagt / schreibt aber dass es sich nicht ändert )
    Manchmal frage ich sie auch, was sie das letzte mal schönes mit ihm gemacht hat.

    Leicht angedeutet hab ich auch schon, zu einer Beratung zu gehen. Aber das weist sie von sich, da " er sich ja blöd benimmt".

    Vllt will sie sich nur auskotzen für den Moment (?)
    amica esse mihi coepi

  9. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Hallo reddaisy,

    ich finde es großartig, dass Du so über Deine vergangene Ehe nachdenken kannst und Deinen Anteil siehst und Zusammenhänge erkennst - und auch ähnliche Muster in der Ehe Deiner Tochter. Aber eben auch Verhaltensmuster die vielleicht in ihr selbst begründet sind, weil Du und sie aus „einem Stall“ seid.

    Ich gehe davon aus, dass ein erwachsenes Kind, ein solches Gespräch aushalten kann und es nicht gleich als Einmischung in die Partnerbeziehung verstehen muss. Gerade wenn Du von Dir und Deinen Erkenntnissen erzählst, was das mit Dir in Deiner Ehe gemacht hat und zu welchen Schlüssen Du im Rahmen der Therapie gekommen bist. Ein/der Hinweis, dass Du ähnliches bei ihr siehst, diese Offenheit kann ja auch dazu führen, dass es Euer Verhältnis stärkt.

    Wahrscheinlich denke ich so, da auch ich mir gewünscht hätte, dass meine Mutter bzw. meine Eltern mit mir mal tiefgründige, ernsthafte Gespräche geführt hätten. Ich glaube, es geht allen Eltern so, dass sie immer mal denken „Kind, mach doch nicht die gleichen Fehler wie ich“. Meistens halten die Eltern ihren Mund oder dieser „gut gemeinte“ Hinweis, kommt als Vorwurf formuliert. Aber ein richtiges erwachsenes Gespräch findet nicht statt.

    Vielleicht können Deine Tochter und ihr Mann sich mal gegenseitig Zeit verschaffen, dass jeder mal Stunden für sich hat. Und Du und sie könnt Euch ohne Kinder treffen. Ich denke, das wäre eine grundlegende Voraussetzung, um ein solches Gespräch zu führen.

    Ich würds machen, alles Gute, Kieselmurmel

  10. User Info Menu

    AW: Tochter soll nicht so streng, unzufrieden und launisch sein wie ich es als Mutter

    Du solltest deiner Tochter - so du dich da überhaupt einmischst - ausschließlich so zur Seite stehen, wie du es dir selbst damals von Außenstehenden (Mutter,...) gewünscht hättest und es annehmen gekonnt hättest.

    Darauf zielten meine vorherigen Fragen auch primär ab.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

Antworten
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •