Antworten
Seite 3 von 57 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 569
  1. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 7

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Letzthin waren wir gut essen, da waren immer wieder im Lokal die Fenster auf. Nein, das hat uns nicht gut getan. Essengehen unter diesen Umständen ist nicht schön. Auch wenn ich die Absicht des Lokals verstehe, aber im kalten Zug sitzen bei offenem Fenster ist derzeit und den ganzen Winter hindurch keine wirkliche Option für uns.
    Denke ich mir ! Dieses Thema hatte ich ja auch ausführlich in meinem letzten Beitrag von Plausch 6! (Wahrscheinlich durch den Wechsel auf Plausch 7 untergegangen!)

  2. 11.10.2020, 11:00


  3. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    ... aber mir ist wichtig, wenigstens eine gewisse Normalität im Alltag zu haben.
    Ja!!! und ich habe es es gemacht, ich war zum ersten Mal seit C. auf einem Konzert, von einer Lieblingsband, die ihre neue CD vorgestellt hat. Richtung Jazz-Metal (vom Bassisten so beschrieben): "eine Kakophonie, nur in schön"
    Wir haben interessanterweise einen sehr unterschiedlichen Musikgeschmack hier im Plausch - aber in eine Oper würde ich auch gern mal wieder gehen, da-sempre. Ich verstehe, dass Du Dich danach sehnst!

    Schnelles Fiebermessen am Eingang, weit auseinander stehende Biergartentische und -bänke, kein Problem.
    Aber schon etwas merkwürdig, die große Halle mit den weit auseinander sitzenden Zuhörern.
    Am Eingang wurde mir auch erklärt: Tanzen nicht erlaubt, und wie üblich: Herumgehen mit Maske.
    Die Umstände: die neue Normalität! Für mich war der Abend gleichzeitig aber etwas Besonderes: mal wieder ausgehen!!
    Abends im Dunkeln mit der S-Bahn aufzubrechen, die Helligkeit der Stadt, mit großer Vorfreude und Gespanntsein auf den Abend, dann Musik hören gemeinsam mit anderen, das vermisse ich schon sehr.
    Der Jazzclub, in den ich öfter gegangen bin, streamt zwar im Moment Konzerte, aber live entsteht ja eine ganz andere Energie.
    Auf jeden Fall machte es den Musikern offensichtlich sehr viel Spaß, zum ersten Mal seit so langer Zeit wieder vor Publikum zu spielen - und man sah lauter begeisterte und glückliche Gesichter bei den Zuhörern!
    Geklatscht und gejubelt haben wir auch sehr laut, da hat man, glaube ich, keinen Unterschied zu einem Konzert unter früher "normalen" Umständen bemerkt

    Nur sehr falsch angezogen war ich!! Die eiskalte Lüftung arbeitete äußerst perfekt - zu Hause habe ich mir erstmal eine Wärmflasche gemacht!

    Gerade heute habe ich wieder gelesen, mit welchen Schwierigkeiten Kinos gerade kämpfen.
    Ins Kino würde ich auch gern mal wieder gehen, aber in meiner Stadt steigen gerade die C.-Zahlen.
    Ich möchte ja unbedingt, dass es Kinos in Nach-C.-Zeiten noch gibt!!
    Aber so viel unterstützen, dass das passiert, kann ich ja gar nicht!
    Und so viel kaufen, dass die Läden weiter existieren, auch nicht!
    Toll, so ein Saugroboter, Nicolatte, ich sehe ihn manchmal bei einem meiner Söhne in Aktion, sehr witzig, wie er sich selbstständig bewegt; ich glaube, er hat sogar auch einen Namen bekommen

    Das Thema Bügeln wurde hier angesprochen: Ich höre Musik dabei, bügele allerdings im Keller und versuche, so wenig und so schnell wie möglich zu bügeln

    Dein letztes Gedicht war besonders schön, HavelOmi so klasse!!
    Wie Du auch immer alle Plauscherinnen unterbringst! Du machst Dir bestimmt sehr viel Mühe, aber zu lesen wirkt es leicht und mühelos!
    Und sehr nett ist es auch, nochmal die Aktivitäten Revue passieren zu lassen ...

    Weil Du das Buch von Robert Seethaler erwähnst, Otegami, wartet bei mir auch darauf, gelesen zu werden.
    Ich bin gespannt. Aber im Moment habe ich ein bisschen einen Bücherstau: Gerade quäle ich mich etwas durch Arno Geigers "Unter der Drachenwand" und komme nicht so richtig rein. Das Buch ist in NRW Pflichtlektüre an Gymnasien, habe ich gehört, aber ich bin noch nicht sicher, ob ich es a) gründlich weiterlesen, b) nur überfliegen oder c) gleich weglegen werde.
    Denn Sabine Bodes "Nachkriegskinder - Die 1950er Jahrgänge und ihre Soldatenväter" liegt auch noch neben meinem Bett.

    Herzlichen Glückwunsch zum 13. Shop-Geburtstag, da-sempre! Und ganz viel Erfolg weiterhin!!

    Lasst es Euch alle in dem eher beschaulichen Wetter gut gehen und habt eine schöne Woche!

  4. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 7

    Guten Morgen ihr Lieben! Leider muss ich berichten, dass ich seit Freitag letzter Woche sehr heftige Schmerzen habe und ohne 3x am Tag 600 Ibu nicht auskomme. Allerdings ist es ein anderer Schmerz als die ganze Zeit. Ich vermute mal, dass es der Bluterguss ist. Heute habe ich einen Arzttermin und hoffe, ich erhalte Aufklärung. Jedenfalls war es am Samstagmorgen so schlimm, dass ich froh gewesen wäre, wir hätten keine Gäste am Abend. Glücklicherweise haben die Ibu geholfen und es wurde ein schöner Abend.

    Da-sempre, mein Mann kocht nur für uns und Freunde, und die müssen auch nichts zahlen. Wobei sie sich auch nicht lumpen lassen und immer Gastgeschenke mitbringen. Und genau das, was du oben erwähnt hast, würde mein Mann auch gerne mal machen: einem Profi über die Schulter schauen. Seine Zeit als aktiver Koch ist ja schon ewig her. Würdest du mir bitte nähere Infos zukommen lassen?

    Ich logge mich auch gleich wieder aus, möchte die Zeit am PC für die Arbeit nutzen. Allzulange kann ich nämlich nicht hier sitzen mit hochgelegtem Bein - das ist unbequem.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!

  5. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 7

    So und nun mal wieder "Werderaner Nachrichten"......

    Natürlich sind Einkauf und mal ein Stadtbummel nix Besonderes aber zwischendurch dann doch etwas Abwechslung.

    An einem der letzten schönen Sonnentage hat mich der Enkel abgeholt zu einem Nachmittag an der Havel. Also haben wir uns was zum Knabbern geholt und auf Faltstühle auf einen Steg gesetzt. Bekamen sofort "Besuch" von einer Ente, die sich sofort alle abgefallenen Krümel holte. Als nichts mehr da war, begann sie kurzerhand nach meinen Zehen (hatte Sandalen an) schnappte.
    Anschließend noch nach Regenjacke geschaut und auch fündig geworden, in dezentem rosa. Eine gefütterte Strickjacke in weiß mit schwarzen Streifen hatte es mir angetan......war bei einer anderen Anprobe wohl mal runter gefallen, hatte ein paar oberflächliche Flecken und weil keine andere in meiner Größe vorhanden war, bekam ich sie mit 20% Rabatt. Flecken konnte ich daheim ganz leicht entfernen......guten "Fang" gemacht.

    Schade, dass ich euch nur lesen kann und nicht hören. Bin nämlich seit 1 Woche mit Hörgeräten ausgestattet. Wußte gar nicht mehr, wie viele Geräusche es um mich herum gibt.

    Nun ist auch inzwischen das Regenwasserfallrohr gerichtet und die Terrasse und -tür werden nicht mehr vollgespritzt!!!

    Dann habe ich mir noch einen netten Gartenschrank bestellt, schon geliefert, den ich gut auf die Terrasse stellen kann für die Gartengeräte und sonstige Kleinigkeiten nutzen kann. Mein Abstellraum ist auch nicht gerade groß und zum "Keller", der in einem anderen Wohngebäude (über ziemlich steile Treppe) OBEN(2.Etage) liegt!!!!!

    Inzwischen habe ich auch schon ca 40/50 Blumenzwiebeln für die Frühlingsblüte in die Erde gebracht. Demnächst noch etwa die gleiche Zahl, die aber in den Rasen (besser Wiese) gesteckt werden.

    Und nun der Höhepunkt.....mit den beiden Urenkelinnen war ich nämlich in P. im Filmmuseum mit anschließender kleinen Shoppingrunde.
    Museum war für mich eine Enttäuschung, kannte ich es aus vergangenen Jahren ganz anders. Es ist jetzt ziemlich sachlich und (für mich) langweilig aufgebaut. Mir fehlten da ein bisschen mehr FARBE (z.B. durch Filmplakate) und besondere Filmrequisiten oder auch bekannte Schauspieler in einer interessanten Rolle.
    Es gab viel zu lesen und über Kopfhörer zu hören. Die Mädchen haben schon interessiert geschaut und gehört aber mir fehlte sowas wie......"hi, hast du das da schon gesehen" o.s.ä.
    Schade, dass die Filmgeschichte museal nicht viel hergab. Dabei ist doch gerade Geschichte von den Anfängen was besonderes.....o.k. ich habe da vielleicht eine andere Sicht auf solche Dinge.....bin halt schon alt.

    Ach ja, bevor wir ins eigentliche Museum gingen waren wir noch in einer Sonderausstellung über das Sandmännchen und hier waren richtig gut die die Anfänge und Weiterentwicklung dargestellt. Habe gestaunt, dass die Mädchen da gern rein wollten.

    Unser Einkauf - Ergebnis waren für jede ein coooles Shirt und eine GROßE Tüte mit Schokolade!!!!!!!!!!!!!!!!

    Damit sind für heute HavelOmis neueste Nachrichten beendet.

    Wünsche euch eine schöne Woche bei allen "Wetterlagen"
    und bleibt topfit für den Herbst.
    Viele Male schaut der Wille durch das Fenster, ehe die Tat durch das Tor schreitet.
    Erasmus von Rotterdam

  6. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    Gute Besserung Linda!
    Ich habe Dir eine PN geschickt zu Alexander Hermanns Kochkurse und den Besuchen bei Sterneköchen im Nürnberger Raum. Bin gespannt, ob Ihr was dabei findet.
    Ich werde berichten vom Samstag.

    Heute wurde mein linker Ringfinger behandelt. Seit Monaten habe ich Malaisen damit. Nun habe ich einen Verband und kann nicht viel schreiben. Daher genug für heute!

  7. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 7

    Danke, da-sempre. Für die Kulinarik habe ich mich per Newsletter angemeldet. Alexander Hermann wäre genau das richtige. Die Touren durch Nürnberg wären auch schön, könnten wir beide nutzen, aber ich vermute, dass man hier nur einen kleinen Einblick in die Küche bekommt. Nichtsdestotrotz wäre es möglich, so etwas einfach mal zwischendurch zu machen. Preislich ist das ja nicht dramatisch. Leider steht nicht dabei, was der Kochkurs bei Hermann kostet, aber ich werde es erfahren. Hier würde ich nicht mitmachen, zwar mitfahren, aber nicht am Kochkurs teil nehmen. Das interessiert mich nämlich nicht die Bohne.

    Arzt meinte gestern, die Schmerzen kämen von sich bildenden Flüssigkeiten. Laufen, Fuß hoch legen, Ibu schlucken - es ginge vorbei. Malaisen, da-sempre, musste ich googlen . Auch dir gute Besserung!

    Gestern Abend hatte S. pontan die Idee, bei unserer lieben F nachzufragen, ob sie auf ein Bier vorbei kommen möchte. Klar, sie käme gerne. F. ist so spontan und zu allen Schandtaten bereit. So haben wir den Rest Käse vernichtet, eine gute Unterhaltung geführt und einen schönen Abend gehabt.

    Inzwischen habe ich auch schon ca 40/50 Blumenzwiebeln für die Frühlingsblüte in die Erde gebracht. Demnächst noch etwa die gleiche Zahl, die aber in den Rasen (besser Wiese) gesteckt werden
    HavelOmi, das schaut bestimmt toll aus, wenn die alle blühen. Wie geht das dann mit dem Rasen mähen oder wird so früh im Jahr kein Rasen gemäht? Ich kann mich jetzt nicht erinnern, wie das bei uns ist., ab wann gemäht wird.

    Da ich heute Nacht schlecht geschlafen habe, bin ich heute spät dran. Ich sitze noch im Morgenmantel hier und muss jetzt dringend unter die Dusche.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!

  8. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    Zitat Zitat von HavelOmi Beitrag anzeigen
    Natürlich sind Einkauf und mal ein Stadtbummel nix Besonderes ...
    Doch!!! Jetzt in C. Zeiten schon! Wir haben gerade wieder eine ansteigende Zahl von C. Fällen hier und daher wieder Maskenpflicht in der Innenstadt. Ist ja kein Problem, aber bis ich erstmal dort bin!! Gestern habe ich wieder beschlossen, bis auf Weiteres nicht mehr in der S-Bahn zu fahren - alle mit Mund-Nasen-Schutz, bis auf einen, der ohne Alles!
    Erst bin ich weitergegangen, dann aber umgekehrt und habe das Ansprechen mal ausprobiert:
    1. Methode: sehr nett, mit "Entschuldigung" und "Könnten Sie vielleicht bitte ..." mit Begründung! und abschließend sogar: "Das wäre sehr lieb" (hätte man auch ironisch sagen können, aber ich wollte einfach mal freundlichst beginnen - Ihr dürft mich auslachen - und den nicht unbedingt sanft aussehenden Mann auf keinen Fall provozieren. Reaktion: leicht genervtes Lächeln und Nesteln hinter seinem Ohr. Ob er jetzt wirklich eine Maske aufgesetzt hatte, wollte ich gar nicht sehen, bin weitergelaufen und habe mich weggedreht

    Nächstes Mal kommt Methode 2 dran: sachliche Bitte, ohne freundliches Drumherum, "Setzen Sie bitte ... " incl. Begründung.

    Methode 3 wäre vielleicht so etwas wie eine sehr laut und empört ausgesprochene Bewertung wie man es sieht, wenn ein Gesetz nicht befolgt wird + Forderung das gefälligst zu tun.

    Na ja, ich kann ja üben, wildfremde Leute anzusprechen - eine Variante fällt mir gerade noch ein: zusätzlich fragen, warum der/ diejenige keine Make trägt.

    Und das Ganze abhängig machen von dem Eindruck, den der Betreffende auf mich macht - ich bin gespannt. Und werde es unter 'neue interessante Erfahrungen' verbuchen; denn Situationen dieser Art werde ich bestimmt noch öfter erleben, zum Beispiel bei dem Stadtbummel, den ich demnächst vorhabe - mit einer laaangen Einkaufsliste

    Auf der auch Blumenzwiebeln stehen!
    So schön, HavelOmi, dass Enkel und Urenkelinnen so nah wohnen und Ihr so tolle Dinge zusammen unternehmen könnt!! Klar, wenn man so eine aktive Omi hat ...

    Zum Kochen habe ich im Moment gar keine Lust, Otegamis Spiralzucchini-Rezept hat mich schon öfters gerettet

    Gute Besserung Linda und da-sempre und liebe Grüße an Euch alle!
    Geändert von Inaktiver User (13.10.2020 um 13:46 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    Danke für all die lieben Glückwünsche zum 13. !
    Ich habe derzeit sehr viel zu tun, das ist echt ein Glück, insofern ist die 13 eine wahre Glückszahl.
    Mein Finger muss auch nicht operiert werden in nächster Zeit, das ist auch ein Glück.
    Und heute hatten wir unsere Enkelinnen da, das ist auch unser größtes Glück!
    Ihr seht schon, ich bin auf dem Glückstrip!

    HavelOmi, im Filmmuseum waren wir noch nicht. Klingt aber nicht so dolle, was du schreibst, da haben wir nicht viel versäumt scheint mir. Wie schön, dass Du nun so nah mit Verwandten bist und allerlei unternimmst.
    Um Deine Blumenzwiebeln beneide ich dich. Das schaut bestimmt wunderschön im Frühjahr aus. Da hat man was, worauf man sich so richtig freuen kann.

    Wir waren am Samstag in München mit dem Auto. Ging besser als erwartet. Der Stau war jeweils auf der Gegenseite! Aber das ist ja nicht immer so...

    Alleyn, dass Du Menschen ohne Maske ansprichst, finde ich ja bemerkenswert. Ich würde das nicht - mehr - tun, weil meine Erfahrung mit solcherart Statement-Menschen immer die war, das man eine ungute Antwort bekommen hat. Egal, ob nun Hundebesitzer im nicht genehmigtem Frei-Auslauf, laute Musikmachende aller Art oder Handytelefonierer in der Bahn, usw. Niemand hat sein Tun revidiert oder Einsicht gezeigt, sondern fand sich immer im Recht. Egal wie freundlich ich sie angesprochen habe. Ich bin gespannt, was Dein Experiment hier für Ergebnisse zeigt. Am meisten bringt da immer noch die pekuniäre Erfahrung, dass Gesetzesübertretungen einfach was kosten. Nicht-Maskenträger würde ich eh keinesfalls ansprechen, weil ich von ihnen ohne Maske schon gar nicht zurück angesprochen werden möchte bei der Antwort. Der Mindestabstand ist da ja eh meist nicht gegeben.
    Gestern beim Arzt auch gar nicht im riesigen Wartezimmer. Ich war echt geschockt ob der Menschenmassen und schlechter Luft und praktisch null Abstand. Eine total moderne Chirurgie- und Sportarztpraxis. Ne, das ist eine Welt für sich. Ich war froh, als ich wieder draußen war.

    Linda, bei A. Hermann kosten die Kurse bestimmt nicht unter 200,-- €. Leider weiß ich den Preis nicht mehr genau. Meine Schwiegertochter wollte da mal teilnehmen, aber die Termine haben nie gepasst. Ob es mit Corona derzeit überhaupt welche gibt?
    Ich bin schon gespannt auf Samstag. Solche Führungen sind seit Corona ja auch anders und nicht mehr so nett und nah. Mal sehen.
    Geändert von Inaktiver User (14.10.2020 um 05:45 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    da sempre - mit besten Wünschen, dass Dein Glückstrip lange anhält. Du schreibst, Dein Finger muss nicht operiert werden, was gibt es für Alternativen?

    Alleyn erst jetzt lese ich bewusst, dass Du auf einem Konzert warst. Ja da hast Du Recht, die Musiker oder Künstler welcher Art auch immer, sind ausgehungert - wie wir auch.

    Auch ich bin gespannt, wie es mit den Kinos weitergeht. Unser Kino in der Nachbarstadt hat nun wieder geöffnet und heute bekam ich das Programm. Sicher werde ich in nächster Zeit kein Kino besuchen, auf diese Art Vergnügen kann ich noch am ehesten verzichten. Wenn KF in den Ferien kommt, wird dieses Ritual nun leider gestrichen. Falls Lust auf einen Film aufkommt, schauen wir einfach mal, was Prime so hergibt.
    Alleyn - so so, nun willst Du also Experimente starten. Ehrlich gesagt, habe ich es mitunter aufgegeben, die Mitmenschen auf diverse Dinge anzusprechen.
    Zum Beispiel, wenn mal in unserer Straße wieder in der Kurve stunden- und tagelang geparkt wird von einem Menschen, der neu zugezogen ist. Ich habe einfach ein paar Fotos gemacht und diese unserem Ordnungsamt geschickt. Was das Amt damit macht, keine Ahnung.
    Ebenso, wenn im Winter die Scheiben frei gekratzt werden bei laufendem Motor - habe ich die werten Mitbürger und Nachbarn angesprochen, den Motor auszumachen. Das machen die eben nicht - warum auch. Ich sagte dem Mitbürger, dass ich ihn anzeige (so macht man sich auch sehr beliebt in der Nachbarschaft), was ich dann auch tat. Der Herr auf der Gemeinde meinte, die Anzeige könne er aber nicht anonym aufnehmen. dazu brauche er meine Daten, die ich ihm natürlich auch gegeben habe.
    Die Liste könnte man noch weiterführen - gerade in der heutigen Zeit. Ich glaube jedoch, das bringt nichts, nur man selbst ärgert sich eben auch auf die jeweiligen Reaktionen.

    Havelomi - die Werderaner Nachrichten klingen sehr abwechslungsreich. Nun hörst Du aufs Wort mit Deinem Hörgerät - nehme ich an.

    Gestern am Abend haben wir im rbb einen wunderschönen Bericht über eine Radtour in Brandenburg angeschaut. Ich bin heute noch ganz begeistert.

    Eigentlich wollte ich gestern meine Zwiebeln, Knoblauch und Frühjahrsblüher stecken, stellte jedoch fest, dass ich noch mehr Blumenerde brauche. Die werde ich nun morgen besorgen - auf dem Land ist ja meist Mittwoch nachmittags geschlossen - nicht bei Obi, jedoch auf dem Bauernmarkt, wo ich mir diese Dinge besorge. Auf jeden Fall haben wir gestern im Garten einem Bambus den Garaus gemacht. Angenehm überrascht waren wir, dass wir ihn damals bei der Neupflanzung mit einer Sperre versehen hatten. Der Boden war aufgeweicht vom Regen und so war die Aktion nicht ganz so mühevoll.

    Um die Mittagszeit war ich heute bei der Zahnreinigung und - kontrolle. - C-bedingt hatte ich meinen Termin im Frühjahr abgesagt. Bin dann noch ein wenig durch die Kleinstadt geschlendert. Beim Türken habe ich einen wunderbaren Bund Koriander mitgenommen und dann endlich im 3. Geschäft (im Bioladen) Sprossen bekommen - den heute am Abend soll es asiatische Küche geben und morgen am Mittag ein Süppchen asiatisch angehaucht. Nun haben wir ja das Wetter, wo einem eine Suppe gut tut. War heute zum erstenmal mit Stiefeletten und meiner Winterjacke unterwegs. Auf den Schal hatte ich verzichtet, was im nachhinein keine gute Idee war.

    Linda - schade, dass Deine anfängliche Freude schmerzfrei zu sein, sich nun ins Gegenteil gewandelt hat. Gute Besserung auf jeden Fall für Dich und vielleicht braucht es auch noch ein wenig Geduld.

    Susanne - was gibt es bei Euch Neues? Alles im Grünen Bereich?

    Liebe Grüße an alle Mitplauscherinnen und bis bald mal wieder.

  11. Inaktiver User

    AW: Plausch, Teil 7

    Ich tue hiermit kund, dass ich auch noch „da“ bin…


    In der letzten Zeit gab es allerhand zu regeln, was wir vor längerer Zeit angestoßen hatten.
    Ärger verschiedener Art hat uns Zeit und Nerven gekostet.
    Wie ich bereits schon mal schrieb, sind Lieferanten/Anbieter/Dienstleiter offenbar nicht mehr in der Lage, zuzuhören, können offenbar nicht mehr „richtig“ lesen o.ä.
    Da hilft dann offensichtlich nur noch, sich an die jeweilige Geschäftsleitung zu wenden.
    Doch auch in diesen Fällen bedarf es mittlerweile mehrerer Anläufe, um zu seinem Recht zu kommen.
    Nach monatelangen Korrespondenzen und Telefonaten haben wir unsere Ziele erreicht.
    Ergebnisse bestanden auch darin, für miserablen Kundendienst Entschädigungen zu erstreiten.
    Manchmal fühlte ich mich an den damaligen Werbespruch von „FedEx“ erinnert, der da in etwa lautete: … Ach, Sie haben studiert? Dann erkläre ich es Ihnen mal ganz genau…
    Danach war ich einfach nur noch „bedient“.


    Eine weitere Beschwerde beim Vorstand des Sportvereins führte nun dazu, dass endlich die Beleuchtung in Ordnung gebracht wurde. Das defekte Dachfenster soll seitens der Stadt K endlich repariert werden.
    Mich ärgert zudem auch, dass sich die Leute zwar über die Missstände aufregen, aber keine Initiative ergreifen, um das anzuprangern.


    Da bin jetzt bei dir, @ Alleyn. Beim Einkauf vor ein paar Tagen stand plötzlich - ohne Abstand - eine weitere Kundin direkt hinter mir. Ich konnte nicht anders als sie laut darauf hinzuweisen.
    Als wenn man nicht mittlerweile wüsste, wozu die Abstandsbänder auf dem Boden
    gedacht sind.


    Bei uns sind die C-Zahlen derzeit auf erhöhtem Stand. Die Verhaltensregeln sind verschärft worden.
    In der Innenstadt waren wir seit Monaten nicht.
    Mir bzw. uns fehlt ebenfalls sehr die Kultur. Hinsichtlich der Teilnahme an Veranstaltungen ändern sich sozusagen von heute auf morgen die Bedingungen.
    Da macht es wenig Freude, sich irgendwo anzumelden.
    Vor ein paar Tagen haben wir uns über Magenta-Musik ein Konzert von Max Raabe angehört. Es hat uns zwar gefallen, doch fehlt einfach die Atmosphäre, wie wir sie bei seinen Live-Auftritten erlebt haben.

    Wir fahren zwar auch vermehrt mit dem Auto. Doch abends damit in die Innenstadt ist quasi sinnlos, da der Parkraum mehr als knapp ist.
    In Bus und Bahn ist es wenig erquicklich, sich drängeln zu müssen. Obendrein fahren einige Leute immer noch ohne Mund-Nasenschutz. Vermutlich sind die Bußgelder noch nicht hoch genug…
    Wohin in Urlaub bzw. Kurzreise machen?
    Bei der derzeit herrschenden Kleinstaaterei wahrhaftig keine Option.
    Gestern rief die Leiterin des Hotels an, in dem wir zuletzt Silvester abgestiegen waren.
    Eine erneute Anreise dorthin hatten wir zwar schon überlegt, doch wie wird es werden, zumal das Hotel in einem anderen Bundesland liegt.
    Ich frage mich jedoch, welchen Sinn das Beherbergungsverbot bringen soll, geht doch wohl aus anderen Gründen die Verbreitung von C. aus.

    Nicolatte, du beklagst auch den Egoismus, den man immer wieder erleben muss.
    Vermutlich liegt die Rücksichtslosigkeit auch daran, dass den Leuten jahrelang beinahe eingebleut wurde, sich um sich selbst zu kümmern, sich zu optimieren.
    Viel sehen sich daher als Nabel der Welt. Erstrmal "ICH"...



    Das Wetter zeigt sich bislang einigermaßen herbstlich. Sogar die Sonne kommt öfters hervor.
    Das haben wir genutzt und den Garten für den Winter gerüstet.
    In Kürze werden die Blumenzwiebeln eingesetzt, die wir von der Landes-Gartenschau mitgebracht haben.
    Die Basteleien für den diesjährigen Adventskalender für eine Frauenrunde, an der ich teilnehme, sind fertig. Dank der Mithilfe von Herrn s.
    Überlegungen für den Adventskaffee bei mir habe ich auch schon angestellt.

    Ich hoffe, die Runde kann zusammenkommen.
    Und so gehen die Tage schneller dahin als gedacht.


    Da-sempre, ich gratuliere ebenfalls ganz herzlich zum 13jährigen Bestehen des Online-Shops. Eine schöne Leistung!
    Gut, dass die Fingerfertigkeit nicht besonders eingeschränkt ist.
    Alles Gute weiterhin.
    Linda, da drücke ich dir die Daumen, dass der Verlauf der OP tatsächlich eine positive Entwicklung nimmt.
    Die Schmerzen, die du z. Zt, aushalten musst, sind wohl dem Heilungsprozss geschuldet. Allerdings - darauf könnte man gut verzichten!!


    HavelOmi, einen tollen Reim hast du wieder mal verfasst. Vielen Dank !
    Obendrein bist du weiterhin unternehmungslustig und erlebst dabei allerhand. .
    Wie nett, dass Enkel und Urenkel mit dir unterwegs sind. Mit dem Hörgerät ist die Verständigung garantiert um einiges gestiegen!
    Deine Enttäuschung über Museumsbesuch kann ich ein wenig nachempfinden. So ähnlich ging es mir seinerzeit im Erich-Kästner-Museum in Dresden. Davon hatte ich mir anderes versprochen.
    Alleyn, auch bei mir gibt es immer mal wieder einen Bücherstau.
    Jetzt habe ich mir „Unterleuten“ vorgenommen. Ein etwas dickerer Wätzer.
    Ein Drittel ist bereits geschafft. Hier konnte ich direkt gut einsteigen und weiterlesen. Der Roman gefällt mir.
    Bei mancher Lektüre tut man sich manchmal wirklich schwer. Ein Buch habe och vor längerer Zeit ausgemustert, weil mir der Zugang fehlte. Ich stellte dann fest, dass es auch anderen ähnlich ging. Zunächst hegt man ja Zweifel an sich selbst.
    Im Hause nicolatte gibt es also eine technische Aufrüstung. Ich hoffe, zu großer Zufriedenheit.
    Bestimmt auch ein Hingucker für KF. Der freut sich ganz bestimmt auf seine Auszeit in den Ferien.
    Populonia, ihr hattet tatsächlich schon Besuch von Frau Holle. Das reicht wohl noch nicht aus, um die Brettl herauszuholen. Dennoch, ein kleiner Vorgeschmack.
    Auf den diesjährigen Winter bin ich mal gespannt.
    Hoffentlich keine Frühlingstemperaturen im Dezember.
    Otegami, steht noch irgendeine Ernte an um diese Zeit? Z. B. Kohl??
    Aber auch ohne hast du immer eine Beschäftigung, wie beispielsweise das Stricken.
    Ich würde gerne aus einer bestimmten Wolle einen Schal stricken wollen, doch bei dieser Art der Wolle weiß weder ich noch andere, die ich befragte, wie dabei Maschen aufzunehmen sind.
    Mal abgesehen davon, habe ich immer noch einen Wollknäuel-Stau.


    So, das wär’s für heute.

    Ich freue mich auf morgen. Dann wird die neue Gardine angebracht.

    Einen gemütlichen Abend wünsche ich euch.





Antworten
Seite 3 von 57 ErsteErste 123451353 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •