+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 45

  1. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.231

    AW: Von braun zu grau

    Zitat Zitat von skirbifax Beitrag anzeigen
    Sandra, dieses melierte Haar ist ja auch noch mal was anderes, als wenn man gar keine Haarfarbe mehr hat so wie ich. Ich bin komplett weiß, das sieht ziemlich silbrig aus.
    Das stelle ich mir aber toll vor! So "elfisch"


    Ich habe das "Spaß färben" mit Ende 30 aufgehört, weil es dann nicht mehr Lust an den vielen schönen Haarfarben dieser Welt gewesen wäre, sondern eben kaschieren von immer mehr grauen Haaren. Da hatte ich keine Lust.

    Ich habe mir dann noch einmal am Oberkopf Strähnen in meiner Naturfarbe machen lassen (wusste bis dahin, gar nicht mehr so genau, was meine Naturfarbe gleich wieder war )

    Und das hat funktioniert. Es gab keinen "harten" Färbeansatz und der Übergang war total soft und unauffällig.

    Vielleicht doch die Strähnen-Variante in der Naturfarbe? Dann hat man zumindest keinen "Balken"...

    Ich bin übrigens auch nach so langer Zeit immer noch sehr froh, dass ich nicht in den Färbe-Kreislauf eingestiegen bin.

    Zur Zeit stelle ich eh irgendwie eine Art "Moratorium" des Grauens fest - ich habe das Gefühl, in den letzten 2,3 Jahren ist das beim Status quo geblieben... Kann das sein? Oder bilde ich mir das ein?

    Ich habe sehr viele weiße Haare um die Ohren und "unter dem Pony" - da ich aber einen Pony-Long Bob trage fällt das nur krass auf, wenn ich mir die Haare über die Ohren streiche oder den Pony lupfe. Sonst bin ich so dünn durchsetzt - schau bissl aus wie Lurexfäden


  2. Registriert seit
    12.12.2010
    Beiträge
    5.817

    AW: Von braun zu grau

    Ich kenne ein paar Frauen, die früher dunkelbraune Haare hatten und damit auch eine dunklere Hautfarbe und die es ganz langsam über blonde Strähnchen bis zu ganz weiss verlaufen liessen.

    Und die sahen alle schon in der "blonderem" Phase besser aus und erst richtig toll, als sie ganz weiss waren.

    Es sieht fast aus wie ein helles Blond mit einer sehr gesunden Hausfarbe. Auch wenn sie gar nicht gebräunt sind. Ich weiss nicht, wie das aussehen würde, wenn sie davor blond gewesen wären aber bei meinen Freundinnen sieht es sehr inspirierend aus.

    Ich glaube, ich muss noch eine Weile färben, bis ich dafür reif bin. Ich muss vielleicht noch etwas selbstbewusster werden.

    Ich würde es gerne schon leicht angehen - ich nehme auch nur so eine Tönung zum rauswaschen, dadurch sieht man den Uebergang nicht so sehr. Ich hätte das gerne noch blasser oder nur noch dunkle und helle Strähnen aber mein Friseur versteht das irgendwie nicht.

    Ich hätte gerne eine Melange von weissen, braunen und aschblonden Strähnchen. Was ist daran so kompliziert?

  3. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.134

    AW: Von braun zu grau

    Ich verstehe bei dem Ratschlag, sich die Haare abschneiden zu lassen, nicht, wie das ohne Ansatz gehen soll. Ich habe ein ähnliches Problem, aber wenn ich jetzt sofort aufhöre, die Haare zu färben, dann habe ich, selbst wenn ich eine Kurzhaarfrisur habe, doch in 4 Wochen einen deutlich sichtbaren Ansatz, der ungepflegt aussieht und der wird breiter und breiter, bis alles rausgewachsen ist? Klar, die Zeit ist kürzer, bis die Haare gleichmäßig grau sind, das ist schon klar, aber wer berufstätig ist, für den ist das mMn kein umsetzbarer Vorschlag.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    37.000

    AW: Von braun zu grau

    Hab ich umgesetzt.

    nein, es sind keine Kunden schreiend davongerannt. Alles gut.

    dann hat man halt eben eine Weile Ansatz, was solls

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  5. Moderation Avatar von skirbifax
    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    65.120

    AW: Von braun zu grau

    BlueVelvet, ich habe es schon häufiger gesagt, dass ich Magic Retouch auf den Ansatz gesprüht habe. So lange du nicht duschst (also die Haare nass machst), hält das. Es färbt etwas aufs Kopfkissen ab, das lässt sich aber auswaschen. Ich habe 4 Monate gebraucht, dann war alles bis auf einen klitzekleinen Rest an den Haarspitzen weg. Das sah aber auch gut und auch gewollt aus. Beim nächsten Mal war dann alles weg.
    Der Körper ist der Übersetzer der Seele ins Sichtbare.
    Christian Morgenstern
    In einer Stunde ruhigen Sitzens verbrennt man 73 Kilokalorien.
    - Ich habe meinen Sport gefunden.


    Moderatorin für:

    Was bringt Sie aus der Fassung?
    Beziehung im Alltag
    Trennung und Scheidung
    Über das Kennenlernen
    Forum für Alleinerziehende

  6. Avatar von Mambi
    Registriert seit
    22.08.2017
    Beiträge
    5.547

    AW: Von braun zu grau

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Hab ich umgesetzt.

    nein, es sind keine Kunden schreiend davongerannt. Alles gut.

    dann hat man halt eben eine Weile Ansatz, was solls

    gruss, barbara
    Eben.
    Ordentlichen Schnitt vorausgesetzt, sieht man doch dass es keine Nachlässigkeit, sondern Absicht ist.
    Man wird vielleicht mal darauf angesprochen, ob man's rauswachsen lässt, na und?
    .

    "Mein PC schreibt nur noch Großbuchstaben..." "Haben Sie die Feststelltaste gedrückt?""Nein, das hab ich ganz allein gemerkt.... !"


  7. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    9.231

    AW: Von braun zu grau

    Eben 2

    Ich würde bei einer gepflegten, stylishen Frau jetzt auch vermuten, dass sie es rauswachsen lässt (mit Pixie ist es schneller vorbei, als mit WalleWalle - daher wird oft zum schneiden geraten. Nur daher...)

    Mit Zentimeter breiten Rand UND sonstigen Vernachlässigungszeichen ist es was anderes.

    Und bei Kundenblick nach oben würde ich sagen "ja. Ich lasse es gerade rauswachsen. Ich hab die Färberei satt."

  8. Avatar von Schweinderl
    Registriert seit
    10.08.2018
    Beiträge
    1.271

    AW: Von braun zu grau

    Ich hatte bei einem Kurzhaarschnitt fünf Strähnen in der Farbe des Resthaares über dem Ansatz und darunter ist es rausgewachsen. Danach ein flotter Kurzhaarschnitt und es ist bis auf ein paar Überbleibsel dieser Strähnen alles weg.

    War ganz einfach.
    Einmal ein Schweinchen, immer ein Schweinchen

  9. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    7.134

    AW: Von braun zu grau

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Eben 2

    Ich würde bei einer gepflegten, stylishen Frau jetzt auch vermuten, dass sie es rauswachsen lässt (mit Pixie ist es schneller vorbei, als mit WalleWalle - daher wird oft zum schneiden geraten. Nur daher...)
    Tja, Teil des Gesamtproblems ist meine Naturkrause, die umso stärker rauskommt, je kürzer die Haare sind. Mit Kurzhaarfrisur in grau oder meliert sehe ich ziemlich sicher aus wie Tante Käthe. Aber irgendwann muss ich was machen.

    Danke für eure Antworten.
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .


  10. Registriert seit
    04.02.2014
    Beiträge
    100

    AW: Von braun zu grau

    Vielen Dank für die Antworten, die haben mich inspiriert. Morgen muss ich zum Friseur. Den Silberstreifen auf meinem Kopf habe ich dieses Mal nicht weg gesprüht und es sieht echt doof aus. Bin mal gespannt was meine Friseuse damit macht. Ich hätte am liebsten blonde und dunkle Strähnen. Werde euch berichten...

+ Antworten
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •