Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. User Info Menu

    Rentenberatung

    Guten Morgen, kann mir jemand einen Tipp geben, wen ich fragen kann, wie ich mit meiner betrieblichen Altersversorgung am besten umgehe. Ich frage mich, ob es besser ist, diese in einem Betrag auszuzahlen oder als monatliche Rente. Der Rentenberater der Deutschen Rentenversicherung ist in diesem Fall sicher nicht der richtige Berater oder? Wie habt ihr das denn geregelt? Vielen Dank für Tipps und liebe Grüße

  2. User Info Menu

    AW: Rentenberatung

    Zitat Zitat von Ele2 Beitrag anzeigen
    Ich frage mich, ob es besser ist, diese in einem Betrag auszuzahlen oder als monatliche Rente.
    Das hängt von den jeweiligen Beträgen und von Deinem Gesudheitszustand ab.

    Du fragst am Besten einen Mitarbeiter der Versicherung, bei der Du Deine bAV hast. ERkundige Dich auch nach den Konsequenzen für die Krankenkassenbeiträge und die Steuer.
    Keiner kann verhindern, dass ich klüger werde (Konrad Adenauer).

  3. Inaktiver User

    AW: Rentenberatung

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Das hängt von den jeweiligen Beträgen und von Deinem Gesudheitszustand ab.
    Und von der Höhe und deinen Lebensumständen.

    Wenn du damit eine selbstgenutzte Immobilie entschulden kannst macht die Auszahlung Sinn, wenn es ein paar tausend Euro sind die man als Notreserve irgendwo parken kann auch. Ist es ein höherer Betrag von dem du gar nicht weißt wie du ihn anlegen sollst würd ich eher die Rente wählen.

  4. User Info Menu

    AW: Rentenberatung

    Der Rentenberater von der Deutschen Rentenversicherung kann durchaus Dein Ansprechpartner sein. Soweit ich weiß, wird dort nicht nur über die gesetzliche Rente, sondern auch über Riester-, Rürup- und Betriebsrenten beraten. Angaben ohne Gewähr. Ein kurzer Anruf dort kann Dir mehr sagen.

    Verbraucherzentralen beraten zu dem Thema auch, möglicherweise aber nicht umsonst.

  5. User Info Menu

    AW: Rentenberatung

    Alles auf einmal? Da würde die Steuer aber hammerhart zuschlagen. Auch wenn man eventuell (was sehr fraglich ist), die Fünftelregelung anwenden kann.
    Du kannst ja mal rechnen. Wie lange müsstest Du leben ("müsstest" ist gut, ne?), damit sich die monatliche Rente rentiert?
    Vielleicht kann man sich auch einen großen Teil auszahlen lassen (bei meiner wären das 20%) und den Rest in monatlichen Raten bekommen?
    Unsere Verbraucherzentrale hier am Ort ist leider sehr laienhaft, sollte man bei dir mal testen.

  6. User Info Menu

    AW: Rentenberatung

    Frage: "wie ich mit meiner betrieblichen Altersversorgung am besten umgehe"

    Ich war CEO und habe "mit einem Bein" Finanzplanung gemacht. Als ich in die Nähe des Ruhestandes ging, habe ich mir eine EXCEL- Liste gemacht:

    - Einnahme BFA (plus Jahressteigerung, variabel eingebbar)
    - Einnahme Betriebsrente (plus Jahressteigerung, variabel eingebbar) - hier kann man ja auch Null eingeben, weil Einmalbetrag statt monatliche Auszahlung zum Sparbetrag wird
    - Sparsumme
    - Geldanlagen (plus Jahressteigerung, variabel eingebbar)

    - Ausgabenpositionen (sehr differenziert, plus Jahressteigerung/Inflation, variabel eingebbar)

    Ich war so frech und habe behauptet, dass ich nach meiner Mutter komme, die 94 wurde. Also habe ich optimistisch gesagt, lass mich schauen, wie weit ich mit meinem Geld hinkomme.

    Mit einem solchen Hilfsmittel können Sie die Varianten prüfen. Es ist richtig, was overknee sagt: Steuer auf Einmalzahlung.

    Auch zu berücksichtigen die Frage, ob Sie denken etwas zu vererben oder alles aufzubrauchen ...

    Hier mal eine kleine Aufgaben- Tabelle:

    Wohnen
    Miete
    Heizung
    Wasser
    NK
    Haushalthilfe
    Strom
    Telefon
    Internet
    Fernsehen
    Versicherungen
    Mieterverein
    GEZ
    Obsoleszenzen, Ersatzbeschaffungen

    Ernährung
    Ernährung
    Küchenmatrial
    Restaurant


    Urlaub
    Sonder- Lebensmittel Urlaub
    Sonstiges, Taschengeld
    Sonderausgaben Kurzurlaub
    langer Urlaub

    Mobilität
    Parken
    Tanken
    Miete / Abschreibung
    Reifeneinlagerung, Reifenwechsel
    Überführungskosten
    Kleinmaterial, Anmeldg.
    Kfz- Steuer
    Kfz Schilder
    Kfz- Reinigung
    Leasingrate
    Kraftstoffkosten
    Auto- Instandhaltung

    Sonstiges
    Fitnesclub
    Handies, Tablets
    Sonstiges, Taschengeld + Simul
    Lohnsteuerhilfeverein
    Geändert von veryold (18.03.2020 um 16:41 Uhr)

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •