+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 72

Thema: Tretroller

  1. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Tretroller

    Ich bin ein ähnliches Modell gemeinsam mit meinen Vater probegefahren. Ohne Elektro-Unterstützung war das in der Preisklasse um die 3500 Euro, mit Elektrounterstützung kostet der Spaß 5000+ Euro. Ein schnittiges Teil im Gegensatz zu den sonst üblichen 3-Rädern für Erwachsene und auch deutlich leichter in die Kurven zu steuern. Mein Vater (95) konnte sich jedoch weder mit dem üblichen 3-Rad anfreunden (altmodisch = war unter seiner Würde), noch mit dem etwas neumodernen Modell (sieht komisch aus).

    Und vor lauter "ich kann mich nicht entscheiden" ist er weiter mit dem normalen Rad gefahren und zwar so wackelig, dass einem das Fürchten kam. Nun hat er urplötzlich Gleichgewichtsstörungen und das normale Rad hat nun endgültig ausgedient. Weil er es aber verpasst hat, sich an ein Dreirad zu gewöhnen, bleibt ihm jetzt nur noch der Rollator. Sehr schade in meinen Augen, denn er wäre noch kräftig genug um im Sitzen radeln.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

  2. Avatar von phantomlake
    Registriert seit
    16.06.2009
    Beiträge
    7.549

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von Kikiri Beitrag anzeigen
    Easy Rider Sessel Dreirad[/SIZE][/B]
    Für ein Dreirad richtig schick!
    Der Preis hat es allerdings auch in sich.
    Und man kann nicht so viel transportieren wie bei den "normalen" Modellen (falls es hier auch darum geht).
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  3. Avatar von susanne
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    5.798

    AW: Tretroller

    Da nach einem Tretroller gefragt wird:

    Ich habe mir vor längerer Zeiteinen Tretroller mit Speichenräder zugelegt Der Durchmesser der beiden Räder betragt ca. 52 cm = ca. 21 Zoll.
    Der Roller ist stabil ,mit vernünftigem Lenker. Sieht zudem stylisch aus(schwarz-weiß), hat am Lenker einen Korb. Dieser ist abnehm- und verschließbar.
    Ich bin damit zufrieden. Fahre damit z. B. zum Sport oder zum Einkaufen.
    Beim Abstoßen wechsele ich zwischen linkem und rechtem Fuß. Dabei ist es m. E. wichtig, nicht nur die Fußspitzen, sondern sozusagen den ganzen Fuß aufzusetzen.
    Klappt prima, und ich komme gut voran.
    Albern komme ich mir dabei überhaupt nicht vor.
    Der Roller wird immer wieder von Jung und Alt bestaunt, bewundert.
    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  4. Avatar von sundays
    Registriert seit
    06.08.2014
    Beiträge
    4.673

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von yviek Beitrag anzeigen
    Leider hat bisher niemand geantwortet, der schon mal so was selbst ausprobiert und entsprechende Erfahrungen gemacht hat.
    Schade.
    Ich hatte geantwortet und ich habe einen Roller, wie ich schon schrieb mit Scheibenbremse und Luftreifen.
    Wenn du wenig Zeit hast, nimm dir am Anfang viel davon (R. Cohn )

  5. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.231

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von susanne Beitrag anzeigen
    Ich habe mir vor längerer Zeiteinen Tretroller mit Speichenräder zugelegt Der Durchmesser der beiden Räder betragt ca. 52 cm = ca. 21 Zoll.
    Das ist mal eine ernstzunehmende Reifengröße!
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  6. Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    4.179

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Das ist wohl wahr!

    Und wenn nur der praktische Aspekt zählt und die Optik total Wurscht ist, dann kauft man sowas. Ist wie mit Gesundheitsschuhen.

    Ich bin weiß Gott nicht eitel, das wird jeder, der mich kennt, bestätigen.
    Aber sowas kommt mir nur im echten Bedarfsfall unter den Hintern bzw. an die Füße.

    Ich muss allerdings dazu schreiben, dass wir hier in der Stadt eine große Behinderteneinrichtung haben. Die Dreiradfahrer sind fast durch die Bank geistig Behinderte und Diakonissen. Das prägt. Aus dem gleichen Grund würde ich auch nie einen Kopfschutz-Helm tragen. Die werden von den geistig fitteren und stylischeren Epilepsie-Patienten als Alternative zum traditionellen Kopfschutzhelm getragen. Das hat halt so ein G'schmäckle!

    Du siehst: Das Lebensumfeld prägt den Menschen.
    Bei uns im Ort ist auch ein geistig behinderter Mann der schon seit vielen Jahren ein Dreirad fährt. Der EINZIGE in der ganzen Stadt übrigens. Niemals würde ich mich ebenfalls auf so ein Ding setzen.
    Gruss
    Meagan

  7. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    34.231

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von Meagan Beitrag anzeigen
    Bei uns im Ort ist auch ein geistig behinderter Mann der schon seit vielen Jahren ein Dreirad fährt. Der EINZIGE in der ganzen Stadt übrigens. Niemals würde ich mich ebenfalls auf so ein Ding setzen.
    Einge der Leute, die hier längere Strecken pendeln (> 20 km), fahren Halbliege-Dreiräder. Sind schnell, bequem, und tragkräftig. Hätte ich kein Problem mit. Aber natürlich kann man für das, was die Dinger kosten, viel Taxi fahren, wenn man Radfahren (oder zweirädrigen Roller) nicht mehr schafft und Dreirad nicht will.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  8. Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    4.179

    AW: Tretroller

    Diese Liegeräder habe ich schon gesehen, aber nicht mit drei Rädern.
    Gruss
    Meagan

  9. gesperrt
    Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.486

    AW: Tretroller

    Zitat Zitat von yviek Beitrag anzeigen
    Da ich nie ein Fahrrad besessen und auch Probleme mit dem Gleichgewicht habe,spiele ich mit dem Gedanken an einen Tretroller für Erwachsene.
    Hat jemand von euch so etwas und kann man in unserem Alter gut damit zurecht kommen?
    Gerade dafür brauchst Du Gleichgewichtsfähigkeit!
    Kinder lernen zuerst Roller, aber die haben auch eine andere Schwerpunktsverteilung im Körper - und gewöhnlich gutes Gleichgewichtsfähigkeiten.


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    5.238

    AW: Tretroller

    Ich habe auch gedacht, wenn du nicht Radfahren kannst, warum auch immer, dann ist der Scooter doch noch schlimmer...

    Aber probiers halt aus.

    Es könnte sein, dass du mit der Koordination Treten/abstoßen/steuern nicht klar kommst.
    Vorteil vom Roller: du kannst leichter absteigen wenn es Probleme gibt, da der Tritt niedriger ist.

    Ich denke aber auch, die TE fragt nach einem E-Roller. Und das finde ich nicht empfehlenswert. Durch die Schnelligkeit beim E-Roller werden sich die Probleme und Ängste potenzieren. Auch die Gefahr für andere bei unsicheren und ungeübten Benutzern sollte man nicht außer Acht lassen. Wenn du noch nie Rad gefahren bist (?) werden dir bestimmte Bewegungsabläufe fremd sein und auch erst mal bleiben.
    Klar, kann man immer was neues lernen. Im Alter braucht es erfahrungsgemäß für neue Bewegungsmuster länger.
    Auch die Reiz-Reaktions-Koppelung die erforderlich ist, auch wenn du das nur "privat" nutzt? Was heißt das eigentlich?
    Nur auf dem Schulhof oder was?
    Wenn du dich damit fort bewegen willst, wirst du doch Straßen benutzen (müssen). Irgendwann wirst du auf andere Lebewesen treffen - und die auf dich. Zumindest mit Hund/Katze/Maus solltest du rechnen und reagieren können, am besten ohne aufgeschlagene Knie.

    Gehen tut alles. Entscheidend bei Spätberufungen aller Art ist alleine wie sehr man es will.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •