+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32
  1. Inaktiver User

    Partner in den Fängen seine Mutter???

    Hallo zusammen,

    nach langer Zeit des stillen Mitlesens, benötige ich heute doch auch mal die ein oder andere Einschätzung zu meiner Situation:

    Ich bin 44 und habe 2 Kinder aus erster Ehe, die zumindest absehbar mit der Ausbildung fertig und aus dem Haus sind - und seit vier Jahren einen neuen Partner. Er hat eine Tochter aus erster Ehe (11 - lebt bei seiner Ex) und auch eine Mutter...

    Er hat noch eine 8 Jahre ältere Schwester, die aber nach der Schule zum Studium ins Ausland ging und dann nie wieder zurückkam und es scheint nur wenig Kontakt zu geben.

    Wir leben alle so in einem Umkreis von 150km in einer ländlichen Gegend in NRW und nicht zusammen, da Jobwechsel in unserem Alter nicht so ganz einfach sind. Ich bin Lehrerin in einer Kleinstadt und möchte da nicht weg und er ist im Vertrieb einer kleinen kunsstoffverarbeitenden Firma und ist beruflich viel unterwegs. Viel öfter würden wir uns vermutlich auch nicht sehen, wenn er ganz zu mir ziehen würde.

    Nun, was mich ehrlich wurmt ist, dass mich seine Mutter (Mitte 70 und noch recht flott) einfach nur rundweg ablehnt - ohne mich überhaupt zu kennen (!) - gleichzeitig ein überaus enges und herzliches Verhältnis zu ihrer Exschwiegertochter unterhält und das über eine größere räumliche Distanz - rund 1,5-2 Stunden einfache Fahrtzeit mit dem PKW.

    Wir hatten zu Anfang unserer Beziehung große Probleme damit, da er nach der Pfeife dieser Damen aus seiner Vergangenheit tanzte und es darin gipfelte, dass er mich versetzte, weil seine Mutter bei der Ex zu Besuch war und seine Anwesenheit erwünscht war. Er hat nicht einmal abgesagt und war auch nicht erreichbar...

    Daraufhin ist mir der Kragen geplatz und er bekam zum ersten Mal eine klare Ansage, das ich schon erwarte, dass er zu mir als die Frau an seiner Seite steht und wie es mir mit dem ganzen Zirkus, der da betrieben wird eigentlich so geht.

    Es gab zwar auch hin und wieder aml Rückschläge (bis heute bin ich auf Familienfeiern unerwünscht - im Gegensatz zur Ex . Er nötigte seine Mutter sogar einmal dazu, uns hier auf einen Kaffee zu besuchen. Es war furchtbar!!! Die ganze Zeit schwärmte sie von der Ex, wie toll sie kocht, wie geschmackvoll sie eingerichtet sein und was für einen tollen Mantel sich diese kürzlich zugelegt hätte... unerträglich!

    Von mir wollte sie nur wissen, ob ich fände, dass ein so übergroßes Haus für drei Personen (ich und meine fast erwachsenen Kids) denn wirklich angemessen sei... (auch ihre Enkeltochter hat hier ein eigenes Zimmer und ihr Sohn beansprucht auch Platz darin - nur am Rande!)

    Nun stand durchaus einmal zur Debatte, dass er seine Zelte abbricht, den Job wechselt und wir zusammeleben - er fing auch an eine andere Arbeit zu suchen. Dann war er für ein Wochenende bei seiner Mutter und kam und sie hat es ihm wieder ausgeredet.

    Ich habe ihm seine Sachen gepackt und vor die Türe gestellt. Entweder, wir treffen lebensverändernde Entscheidungen gemeinsam oder Aus-die-Maus.

    Nun, er kam wieder angekrochen und hat vieles geändert. Auch das Thema Gemeinsam-alt-werden und längere Zukunftspläne ins Auge zu fassen nimmt mehr Raum ein als früher - ich denke, er hat verstanden worum es geht und was ich brauche.

    Das ist nun über zwei Jahre her.

    Neulich konnte ich aber ein Telefonat mit seiner Mutter anhören, wo sie ihn wieder regelrecht anflehte ja nichts an seiner beruflichen Situation zu verändern . Es treibt sie offensichtlich immernoch um.

    Ich habe für mich entschieden, dass ich mit dieser Frau nichts zu tun haben möchte, ich es nicht nötig habe mich anzubiedern oder irgendwelche Grabenkämpfe mit seiner Ex um die Gunst dieser Frau auszufechten (aussichtslos - ich kann eh nicht kochen...)
    Mein Partner sitzt zwischen den Stühlen, weil er es immer allen möglichst Recht machen will aber das ist sein Problem, solange ich das habe was ich an Beziehung brauche und danach sieht es seit einiger Zeit auch erfreulicherweise aus!

    Aber ich würde mir von ihm nur endlich mehr Arsch in der Hose wünschen und mal eine Bemerkung in die Richtung: Mama, ich bin erwachsen, es ist meine Entscheidung, wo ich arbeite und wie ich lebe und das bespreche ich mit Andrea und nicht mit dir. - oder so ähnlich... (aber vielleicht hat er das ja auch schonmal getan?!)

    Dennoch: Ich würde es gerne verstehen... Was bitteschön geht in dieser Frau vor? Denkt sie allen Ernstes er geht nach über sechs Jahren zurück zu seiner Ex? Kann sie ihm das neue Glück nicht gönnen?
    Sie scheint Angst zu haben - wovor denn bitteschön!? Dass ihr Sohn an meiner Seite endlich erwachsen werden darf und das ihrem nazisstischem Ego etwas abtut...?! Interessiert sie es denn gar nicht, mit wem ihr Sohn denn jetzt seit vier Jahren sein Leben teilt? - wie gesagt: in der ganzen Zeit habe ich sie nur ein einziges mal getroffen...!

    Kennt jemand ähnliche Schicksale? Von euch haben doch sicherlich auch einige Söhne und Töchter, die geschieden sind, Kinder haben und neue Partnerschaften eingehen ?! Ist das wirklich so ein Problem? Was soll diese seltsame Symbiose zwischen seiner Mutter und der Ex? Warum hält sie nicht zu ihrem Sohn? Freut sich nicht für ihn? (das finde ich ja noch das Traurigste daran!)

    Ich danke euch!
    Grüße Andrea
    Geändert von Inaktiver User (15.08.2018 um 11:03 Uhr)

  2. Avatar von Spadina
    Registriert seit
    02.11.2011
    Beiträge
    3.902

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Was nützt es Dir, wenn jemand schreibt, kenn ich, am Ende habe ich mich getrennt?

    Was nützt es Dir, wenn jemand schreibt, er eierte so lange rum, bis die Mutter mit 96 Jahren abtrat?

    Es kommt drauf an, was Du willst. Du eierst lauwarm seit 4 - 6 ? Jahren rum, ohne dass sich wirklich was getan hätte, sonst wärst Du ja zufrieden.

    Du kannst ihm ja noch mal eine ganz klare Ansage machen, was Du erwartest und wie das auszusehen hat. Zeitraum vielleicht vorgeben, 3 Monate zum Beispiel.

    Wenn danach die ganze Eierei immer noch vorhanden ist, dann ist es doch an Dir, die Konsequenzen daraus zu ziehen.

    Oder erhoffst Du Dir hier Beiträge, hab nur Geduld, das rüttelt sich zurecht???
    Mein Himmel bleibt magisch, wie meine Träume, meine Bilder, mein Leben....
    Ich bin die, die ich bin.

  3. Inaktiver User

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    also verstanden, worum es mir im Kern geht hast du nicht wirklich... hmmm-nicht schlimm! Kann passieren - danke trotzdem für deine Mühe etwas zu schreiben...


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.438

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Ohne gemeinsame Kinder ist das in meinen Augen kein "Schicksal", sondern deine Entscheidung.

    Du kannst den Typen jederzeit vor die Tür setzen. Und mit seiner Mutter musst du dich doch wohl wirklich nicht abgeben. Da krieg ich ja schon beim Lesen Aggressionen.

  5. Avatar von Rotweinliebhaberin
    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    18.677

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Kennt jemand ähnliche Schicksale?
    Nur von hier. Hier gibt es öfters lasche Männer, die es nie geschafft haben, sich von Mama abzunabeln und die Konflikte nicht ertragen können und es allen recht machen wollen.

    Du machst es schon richtig: keinen Kontakt zur Mutter, kein Vorspielen von Interesse, keine Kaffeeeinladung aus Höflichkeit.

    Und wenn Hänschen nicht lernt "Mama, ich bin erwachsen, es ist meine Entscheidung, wo ich arbeite und wie ich lebe und das bespreche ich mit Andrea und nicht mit dir." zu sagen, lernt das Hans nimmermehr.

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich würde es gerne verstehen... Was bitteschön geht in dieser Frau vor? ... Interessiert sie es denn gar nicht, mit wem ihr Sohn denn jetzt seit vier Jahren sein Leben teilt?
    So ist es. Es geht nur um sie und sie und sie. Und es ist IHR Junge.
    ************************************************** ******************

    „Nimm Dein Leben ein bisschen in die Hand. Wenn Du es gut behandelst, dann beisst es auch nicht! “
    [Geschenkt von Gustave]

  6. Inaktiver User

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Danke, denke du hast im gegensatz zu anderen verstanden.

    Über viele Punkte sind wir hinweg, das habe ich vllt nich klar genug gesagt. Er hat fast keinen Kontakt mehr zu ihr, kaum noch Besuche und hin und wieder ruft er auf eine der vielen Nachrichten von ihr auch mal zurück, wenn es sein muss - und auch immer weniger Kontakt zu seiner Tochter. Er hat sich seit gut zwei Jahren wirklich für mich entschieden - nur das Telefonat neulich mit der Mutter, fand ich dann wieder bemerkenswert und lässt mich nicht los - was treibt diese Frau so um, statt ihren Frieden damit zu machen - so sieht sie ihn wirklich bald gar nicht mehr.

    Ja, es ist Ihr Junge und ich habe ihn ihr weggenommen und das macht sie zur Schicksalsgefährtin seiner Ex (wobei er mich da noch nicht kannte, das war eine andere Frau) - deshalb klüngeln die beiden so...?! Klingt nachvollziehbar...

  7. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.395

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Das solltest du mit dem Mann klären und dich nicht über die Mutter aufregen. Die Frau und die Ex sollten die am Popo vorbeigehen. Keine Aufregung wert, weil sie sich nicht mehr ändern werden. Wenn du keinen Kontakt möchtest, dann bleibe dabei.

    Die Mutter kann dir schnurzepiepegal sein. Mit dem Mann hast du schon öfter Tacheless geredet und er hat etwas geändert. Vielleicht solltest du ihm sagen, was du von ihm erwartest.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)

  8. Inaktiver User

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Wenn es den Anschein macht, ich regte mich über diese Frau auf, dann kam das falsch rüber und ich habe auch immer meinen Partner hier in der Pflich gesehen zu mir zu stehen und mir die beiden Damen hinten links vorbeigehen zu lassen ;-). Das tut er nach ein paar Anlaufschwierigkeiten nun ja auch schon eine ganze Zeit lang und ich bin glücklich mit ihm - außer Frage...

    Vielleicht ist es dumm, dass mich das so umtreibt. Denke Rotweiliebhaberin hat Recht mit Ihrem Gedanken... Es ist ihr vermutlich tatsächlich völlig egal, mit wem er schon ein paar Jahrezusammen ist - Dass ich Tacheles mit ihm rede und er daraufhin tatsächlich etwas ändert und sich von ihr löst, das scheint für Frau Mama eine neue schmerzhafte Erfahrung zu sein - ich sollte das wohl als Bestätigung sehen - und die Ex fängt sie mit weiten Armen auf...
    Daran hatte ich noch gar nicht gedacht - ich danke euch!

  9. Avatar von Hair
    Registriert seit
    31.12.2014
    Beiträge
    2.303

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Ich finde das keinen feinen Zug von Dir, dass Du ihn seiner Familie und vor allem seiner Tochter entfremdest.

    Was geht Dich das denn alles an.

    Wichtig ist doch nur, wie er Dich behandelt. Wenn mich ein Mann an meinem Geburtstag versetzen würde, da wäre es aus. Da müßte schon ein Unglück passiert sein.

    Überhaupt, wenn Du ihm doch schon die Koffer gepackt hattest, warum warst Du nicht konsequent? Manipulierst Du lieber?


  10. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.438

    AW: Partner in den Fängen seine Mutter???

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Er hat fast keinen Kontakt mehr zu ihr, kaum noch Besuche und hin und wieder ruft er auf eine der vielen Nachrichten von ihr auch mal zurück, wenn es sein muss - und auch immer weniger Kontakt zu seiner Tochter. Er hat sich seit gut zwei Jahren wirklich für mich entschieden ..
    Findest du es gut, dass er auch zu seiner Tochter immer weniger Kontakt hat?

+ Antworten
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •