+ Antworten
Seite 1011 von 1031 ErsteErste ... 115119119611001100910101011101210131021 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.101 bis 10.110 von 10303
  1. Moderation Avatar von Anemone
    Registriert seit
    02.07.2004
    Beiträge
    15.442

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Wie haltet ihr das eigentlich mit ehrenamtlichen Tätigkeiten? Macht das wer?
    Mein Mann hat ja schon eine Tätigkeit, an zwei Tagen, aber er suchte noch was anderes. Er würde ja gerne einen kleinen Job machen, aber da ergibt sich in der Nähe nichts. Jetzt hat er was gefunden was ich sehr interessant finde. In einer der benachbarten Städte gibt es eine Justizvollzugsanstalt, die ehrenamtlich Leute suchen. Es geht darum, Gefangene, die keine familiären oder sonstigen Kontakte haben, zu besuchen und sich mit ihnen zu unterhalten. Es gibt wohl eine Warteliste von Männern dort, die so einen Besuchskontakt gerne hätten.
    Allein die Formulare sind schon beeindruckend, es geht um Kontrollen und Sicherheit etc. Er möchte das gerne machen und ich bin schon gespannt, wie das so läuft und wen er zugeteilt bekommt. Einmal die Woche möchte er dahin, so ist momentan der Plan, der Zeitaufwand ist ja nicht groß. Wir haben natürlich schon alle blöden Witze durch von wegen Kuchen mit eingebackener Feile und so was...
    Mal sehen, vielleicht ergibt sich nächste Woche schon etwas.
    Ich hatte ja mal viel Kontakt zu einem Tierheim als Katzenstreichlerin, aber zurzeit wäre das zuviel. Der Garten braucht viel Arbeit, die ich auch sehr gerne mache, dann möchte ich auch wieder mal in den Wald, was die letzten 2 Wochen zu kurz gekommen ist, fotografieren und malen. Ich möchte mir die Woche auch nicht so voll packen, ich brauch da auch einfach viel Zeit für mich. Und Ende nächster Woche gehts zum Enkel in den Südwesten, Tochter steckt in den Endproben.
    Und führe mich nicht in Versuchung -
    ich finde den Weg allein (Mae West)


    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

  2. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    89.315

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Wie haltet ihr das eigentlich mit ehrenamtlichen Tätigkeiten? Macht das wer?
    ich habe mich früher viel engagiert, war im Kindergarten und in der Grundschule in der Elternvertretung aktiv, hatte im Verein in dem die Kinder waren einen Posten inne, habe 7 Jahre in der Mensa des Gymnasiums mitgearbeitet. Später habe ich mich innerhalb der Familie nützlich gemacht, nacheinander bei den Schwiegereltern bei der Pflege mitgeholfen, beide konnten bis zum Tod zu Hause wohnen, dann dasselbe noch einmal bei meinem Vater. Inzwischen bin ich zweifache Großmutter die oft gebraucht wird und gleichzeitig ist da noch meine 87 jährige Mutter die inzwischen einiges an Hilfe braucht.
    Eine zusätzliche ehrenamtliche Tätigkeit wäre momentan zeitlich gar nicht möglich.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    Enkelkinder sind die Entschädigung dafür, dass wir alt werden.

    Rolling-"IT'S ONLY ROCK 'N ROLL BUT I LIKE IT"-Stones



  3. Avatar von PeggySue
    Registriert seit
    10.11.2002
    Beiträge
    89.315

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Zitat Zitat von Anemone Beitrag anzeigen
    Mein Mann hat ja schon eine Tätigkeit, an zwei Tagen, aber er suchte noch was anderes. Er würde ja gerne einen kleinen Job machen, aber da ergibt sich in der Nähe nichts. Jetzt hat er was gefunden was ich sehr interessant finde. In einer der benachbarten Städte gibt es eine Justizvollzugsanstalt, die ehrenamtlich Leute suchen. Es geht darum, Gefangene, die keine familiären oder sonstigen Kontakte haben, zu besuchen und sich mit ihnen zu unterhalten.
    das ist eine sehr interessante Aufgabe.
    Meine Meinung steht fest, bitte verwirren Sie mich nicht mit Tatsachen.

    Enkelkinder sind die Entschädigung dafür, dass wir alt werden.

    Rolling-"IT'S ONLY ROCK 'N ROLL BUT I LIKE IT"-Stones



  4. Avatar von Amandaa
    Registriert seit
    24.09.2007
    Beiträge
    2.842

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    .

  5. Avatar von Lorolli
    Registriert seit
    24.02.2005
    Beiträge
    30.053

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    ich habe mich früher viel engagiert, war im Kindergarten und in der Grundschule in der Elternvertretung aktiv
    später an den weiterführenden Schulen, Sportverein usw.

    So war es bei mir auch und es waren immer die gleichen Eltern die sich engagiert haben.

    Nachdem ich nicht mehr berufstätig war, habe ich ein paar Jahre einen psychisch kranken älteren Herrn betreut. Er lebte in einer Wohngruppe. Nachdem er verstorben war, habe ich keine weitere Betreuung übernommen. Es war einfach zu verpflichtend. Wenn ich in Urlaub war oder mal wirklich nicht hin konnte, hatte ich schon ein schlechtes Gewissen, da er nur auf mich gewartet hat.

    Ich helfe gerne, werde aber keine andauernden Verpflichtungen mehr übernehmen.

    Habe eine gute Freundin ( 91 Jahre ) alt, der ich morgens die Kompressionsstrümpfe anziehe, da sie durch einen Ärztlichen Fehler den Daumen und Zeigefinger amputiert bekommen hat und es alleine nicht kann.

    @ Anemone, das hört sich interessant an und ist bestimmt etwas für deinen Mann.
    Viele Menschen treten in dein Leben, aber nur wenige hinterlassen Spuren in deinem Herzen.

  6. Avatar von Allesaus
    Registriert seit
    23.12.2014
    Beiträge
    1.024

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Ich habe eine 94jährige Schwiegermutter, die ich betreue,die Tante meines Mannes ist 85 und im Heim, da geh ich oft hin. Ich habe 2 Enkel, die mich brauchen, einen Garten, gehe 2 x die Woche zum Sport. Glaub, das reicht.
    Früher waren wir auch im Elternbeirat in Kiga und Schule. Haben uns um alles mit gekümmert. Wie schon geschrieben wurde, da waren immer die selben Eltern. All die Jahre. Aber es hat Spaß gemacht.
    Es ist komisch, wie leer ein Leben sein kann, wenn auch nur eine Person darin fehlt!


  7. Registriert seit
    30.12.2008
    Beiträge
    155

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Seit ich im Ruhestand bin,gehe ich einmal in der Woche in ein Seniorenheim und helfe dort in der Kreativgruppe beim Basteln oder beim Kegelnachmittag mit.
    Wenn noch zusätzlich jemand beim Tanztee oder bei Ausflügen gebraucht wird,mache ich auch mit sofern ich nichts Anderes vorhabe.
    Ich finde es schön,wenn sich die alten Leute freuen,dass sie sich unterhalten können und Ihnen jemand zuhört.

  8. Avatar von Hillie
    Registriert seit
    16.06.2004
    Beiträge
    31.231

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Wir haben über 30 Jahre ehrenamtlich in der pädagogischen Friedensarbeit des Volksbundes gearbeitet (dafür bekommen wir im Juli auch beide das Bundesverdienstkreuz) und gönnen uns nun eine Auszeit. Wir haben meine Mutter in den letzten Monaten ihres Lebens begleitet, zu Schluss auch bei uns zu Hause, haben einen Bruder meines Mannes immer wieder im Seniorenheim besucht und machen das jetzt auch bei einer guten Freundin (97 Jahre alt).
    Niemand ist mit einem Etikett um den Hals auf die Welt gekommen, auf dem steht "Mensch erster Qualität" oder "Mensch zweiter Qualität". Die Etiketten haben wir Menschen erfunden.
    Anita Lasker-Wallfisch (geb. 1925), eine der letzten bekannten Überlebenden des Mädchenorchesters von Auschwitz



  9. Avatar von Lolletta
    Registriert seit
    02.06.2006
    Beiträge
    6.113

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    @Hillie
    Mir hat die letzte 10 Jahre mein Beruf im ÖD mit "Kunden " gereicht..
    Als mein Sohn sportlich unterwegs war, habe ich die "Mannschaften" begleitet. Das wiederholt sich jetzt beim ältesten Enkel, wenn die Mama mit 2 weiteren Kleinkindern,4,1 J.verhindert ist. Ab neues Schuljahr arbeitet sie wieder an der Förderschule.
    Schwiegermutter(97) gest.2014, Altenheim und Mama (92) gest. 2018 habe ich beide "begleitet".
    Meine "Hilfe" bekommt die Familie


  10. Avatar von Alwa
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    510

    AW: Treffpunkt 60+ Teil 2

    Ich bin ja auch ehrenamtlich aktiv, fühle mich aber nicht mehr so wohl damit, weil es zeitweise sehr viel Raum eingenommen hat. Also, ich meine damit , dass ich mich gedanklich viel um den Themenkreis gedreht habe und außerhalb der gemeinsamen Treffen in der Gruppe noch etliches zu erledigen, zu bedenken und organisieren hatte.
    Nun bedrückt mich, dass ich aufgeschoben habe, was ich eigentlich tun wollte. Seit langem nämlich möchte ich die Feldpostbriefe meines Vaters abschreiben. Sie sind mit Bleistift geschrieben und langsam verblaßt die Schrift. Ich hoffe, ich kann sie noch leidlich entziffern. Und manches ist noch in der alten Schrift verfaßt von den Unterlagen, die ich habe. Auch die möchte ich abschreiben. Meine Kinder und die Familien sollen die Möglichkeit haben alles zu lesen und sich über die Geschichte der Familie ihre Gedanken machen können. Dazu gehört dann auch die Beschriftung alter Fotos. Ich kenne noch viele meiner Vorfahren von Erzählungen oder habe sie noch persönlich kennengelernt. Aber meine Nachkommen wissen nicht mehr viel über sie.
    Ja, ich denke, das ist dran. Die ehrenamtliche Tätigkeit wird in große Ferien geschickt.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •