Thema geschlossen
Seite 1501 von 1501 ErsteErste ... 5011001140114511491149915001501
Ergebnis 15.001 bis 15.009 von 15009
  1. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Nun ist schon wieder die Hälfte der Woche ´rum, und ich melde mich nun endlich auch mal wieder.
    Unsere Kurzreise nach Franken hat uns wiederum gut gefallen.
    Das Wetter war einfach toll, und natürlich auch die Begegnungen mit da-sempre und ihrem Mann.
    Das Riesenrad haben wir dann doch nicht bestiegen. Dafür stand anderes auf dem Programm.
    Besonders gefallen hat uns die Fahrt durch ein Stück N mit einer historischen Straßenbahn. Zwar nicht so historisch, wie ich es mir gewünscht hatte, doch etliche Jahrzehnte alt.
    Der launige Reiseführer hat Interessantes erzählt und so war die Fahrt recht kurzweilig.
    An einem sonnigen Tag sind wir nach Fürth aufgebrochen. Dort waren wir vor etwa drei/vier Jahren erstmals zu Besuch.
    Zu dem Zeitpunkt gab es noch viele Baustellen in der Innenstadt.
    Die sind durchweg abgebaut. Das Ergebnis hat uns begeistert.
    Irgendwie schnuckelig!
    Auf dem Rückweg zum Bahnhof habe ich noch in einem Kaufhaus gestöbert und bin fündig geworden.
    Mit der netten Verkäuferin ergab sich ein Gespräch.
    Sie war Perserin, ist mit einem Teil der Familie vor Repressalien vor etlichen Jahren nach D geflohen.
    Was ich durchaus bestätigen kann: Heimat bleibt Heimat.Irgendwie.
    Ursprünglich war am letzten Tag unseres Aufenthalts ein Museumsbesuch
    geplant.
    Doch angesichts des phantastischen Wetters fiel der Verzicht darauf nicht schwer.
    Sich einfach treiben zu lassen, gehört einfach auch zum Urlaub, finde ich.
    Nach Rückkehr blieb das sonnige, manchmal fast heiße, Wetter erhalten.
    Wir haben bei angenehmen Temperaturen einiges unternommen. Wenn’s zu heiß war, blieben wir lieber zuhause.
    Dabei kam mir dann in den Sinn, dass nach etlichen Jahren die Gardine im Schlafzimmer. ausgetauscht werden könnte.
    Die Entscheidung dafür ist mittlerweile in Auftrag gegeben und wird in Kürze verwirklicht werden.
    Herr s. freut sich seit gestern über sein „teuflisches“ Radio in seinem Zimmer. Damit hat er schon längere Zeit geliebäugelt. Ein besonderes Teil mit div. Funktionen.
    Währenddes hat der Toaster seinen Geist aufgegeben.
    Heute soll der neue geliefert werden.(Gerade eingetroffen)
    Vor Ort war dieses bestimmte Modell nicht zu haben.
    Allerdings - in Anbetracht dieser Zeiten macht es kein besonderes Vergnügen, in der Stadt umher zu laufen.
    Man hat den Eindruck, die Leute werden immer unvernünftiger.
    Einerseits verständlich, andererseits ein Spiel mit dem Feuer.


    Linda, das tut mir leid, dass du nun erneut auf einen neuen OP-Termin vertröstet wurdest.
    Ich hoffe, der jetzt genannte wird eingehalten. Man ist einfach froh, wenn so ein Eingriff hinter einem liegt.
    Ihr seid schon dabei, den Garten winterfest zu machen?
    Daran habe ich noch gar keinen Gedanken verschwendet.
    Vor unserem Urlaub haben wir lediglich aus Sicherheitsgründen den großen Tisch von der Terrasse geräumt.
    In diesem Jahr bin ich ganz perplex über die Blühfreude der Dahlien. Unglaublich, wieviele Blüten immer noch hervorkommen.
    HavelOmi, du wohnst wahrhaftig in einer besonders schönen Gegend. Das Erkunden des Umlandes hat dir bereits viele neue Eindrücke beschert.Manches davon ist mir wohlbekannt.
    Dazu gehört der Schwielowsee.
    Kennengelernt habe ich die Örtlichkeiten in Zusammenhang mit Spurensuche in Sachen Familienforschung. Da spielt insbesondere Petzow
    eine große Rolle. D. h.,die Familie, die einst Besitzer des Schlosses waren.
    Deinen Geburtstag hast du wunderbarerweise mit der Familie feiern können.
    Und dann auch noch ein „neues“ Geburtstagskind kennengelernt.
    Auf der Eigentümer-Versammlung wirst du noch mehr Bewohner treffen. Daraus kann sich eine nette Nachbarschaft entwickeln.Ichnwünsche es dir.
    Auf jeden Fall ein Vertrauensbeweis der Eigentümer, dich für deren Belange als Vertreterin zu beauftragen.
    Otegami, da kriegt man regelrecht Appetit, wenn man von den Köstlichkeiten liest, die du kredenzt hast.
    Tiramisu-Muffins werde ich mal „ergoogeln“.
    Evtl. ein Rezept fürs Kaffeetrinken mit einer Freundin. Das steht Anfang Okt. an
    Das Anlegen von Fotobüchern ist wohl zu (d)einer Passion geworden, nicht wahr?
    Vielleicht kriege ich sowas auch mal hin. Der Vorsatz besteht schon lange…
    Die Swiegertochter einer Freundin hat ebenfalls ein besonderes Händchen dafür.
    Ganz toll, was aus schönen Fotos entstehen kann.
    Apropos Fotos: Populonia, du hast erneut schöne Bilder eingestellt. Kommentiert habe ich sie aus Zeitmangel jetzt nicht.
    Das Lesen der letzten Beiträge sowie das Anschauen der Bilder hat einige Zeit in Anspruch genommen.
    Ihr seid beinahe unermüdlich „on Tour“, wenn man so liest, wohin euch die Räder führen. Das gute Wetter lädt geradezu dazu ein.
    Von der sonnigen Wetterlage konntet ihr ebenfalls profitieren, da-sempre.
    Das Radeln am und um den Bodensee hat ganz bestimmt viel Spaß gemacht. Da nun Herr d-s. ebenfalls mit E-Bike unterwegs sein kann, sind längere Strecken wohl ziemlich unproblematisch geworden.
    Frida ist mittlerweile 5 Jahre alt geworden.
    Wo ist bloß die Zeit geblieben, fragt man sich unwillkürlich.
    Hoffentlich kann der Schulstart im nächsten Jahr unter besseren Bedingungen stattfinden.
    Ich hoffe, der PC tut nun seine Dienste wie gehabt.
    Gerade wenn so ein Teil beruflich gebraucht wird, ist jede Einschränkung fast
    fatal .Man selber ist schon „bedient“,wenn der heimische PC aufmuckt.

    Alleyn - Wenn nicht beim Schwendten, unterwegs mit der kleinen C. - und zwar auf dem Spielplatz.
    Dort können sich durchaus nette Gespräche ergeben.
    Mittlerweile sind diese Plätze vormittags eher wenig frequentiert.
    Viele der Kleinen sind dann bereits in der Kita.
    Die Gründe dafür sind unterschiedlich. Die Zeiten haben sich geändert. Auf jeden Fall eine große Herausforderung für die Erzieher*innen.
    Ich hätte es mir nicht vorstellen können, ein Kind unter 3 Jahren in den Kindergarten zu geben.
    Für viele der Kinder ist die Unterbringung dort jedoch heutzutage eine gute Sache.
    Das habe ich öfters feststellen können bei Kindern, die ich über einen längeren Zeitraum in der Vorlesestunde kennen lernte. Allein sprachlichen Fortschritte sind deutlich erkennbar.
    Läge M um die Ecke, würde ich glatt vorbeikommen, um ein Stück Apfelkuchen zu probieren.
    So bleibt mir derzeit nichts anderes übrig, als die eigene Gefriertruhe um Selbstgebackenes zu erleichtern.
    Demnächst hole ich die restlichen Stücke des Apfel-Cidre-Kuchen hervor.
    Der genannte Schriftsteller ist mir nicht bekannt.Lediglich ein Maler namens Hein Driessen. Die Werke von ihm treffen jedoch nicht meinen/unseren Geschmack.


    Übrigens: Heute mittag gab es bei uns Gemüsenudeln á la otegami.
    Herr s. ist ebenfalls davon überzeugt, dass das Gemüse, insbesondere Zucchini, viel besser schmeckt.
    Nicolatte hat es sich auf der Geburtstagsfeier der Schwiegermutter schmecken lassen.
    Da sind offenbar gute Gene in der Familie vorhanden. Schön, wenn viele von ihnen ein hohes Alter erreicht haben und noch einigermaßen mobil sind.
    Bei uns in der Nähe gibt es eine Filiale von IKEA.
    Momentan habe ich keine Lust, dort herumzustöbern.
    Ach, manchmal ist man „diese Zeit“ einfach leid…


    Regen ist bitter nötig.
    Dennoch - Die Sonne scheint und beschert euch hoffentlich eine angenehme Restwoche.









    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  2. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Auch ich habe den Eindruck, dass die Leute immer unvernünftiger und auch leichtsinniger werden, ich bin ja mal gespannt wie das weitergeht wenn sich die Gerippe noch dazu gesellt...

    Ja Susanne, das gute Wetter lud dazu ein .... Wir haben das Wochenende noch genutzt und waren im Karwendel unterwegs. Vor 3 Jahren waren wir schon mal dort oben an der Falkenhütte. Inzwischen wurde sie vom Alpenverein fast 3 Jahre lang aufwändig renoviert - und für ca 6 Millionen (!) Euro in ein 3 ☆☆☆ Hotel verwandelt .... Da Samstag war, war viel Volk unterwegs, nicht nur Bio-biker, auch Wanderer und E-biker, deren Bikes eher an Motorräder erinnerten, so wuchtige Geräte.... (auf eine Ladestation wurde bewusst verzichtet) Die Küche haben wir nicht getestet, wir hatten unsere Brotzeit dabei und nur ein isotonisches Getränk erstanden. Hinauf ging's für mich nur mit "Schiebetechnik", Sohn fuhr bis oben - ist ja auch etwas jünger.... Hinunter gings, angetan mit Knieschonern über einen engeren Trail zum kleinen Ahornboden. Sowohl dort als auch in der Eng selbst waren die Bäume noch grün... man müsste in 2-3 Wochen nochmal hin und hoffen dass dann die bekannte Herbstfärbung da ist.
    Mittlerweilen regnet es teilweise ziemlich heftig - bei noch angenehmen Temperaturen; diese sollen jedoch am Wochenende einstellig werden.. da wird dann das Feuer im Kamin wieder knistern.

    Die Gartenarbeit wartet noch auf mich, auch meine Dahlien sind noch in voller Blüte und haben noch viele Knospen...
    Die Geneinde gat grünes Licht gefeben, wir dürfen die kranken Eschen enffernen - aber erst nach dem 1.10. - wegen der nistenden Vögel... Bin mal gespannt wie sie die, doch recht grossen, Bäume von oben her abschneiden.
    ich habe auch den herrenlosen Apfelbaum am Wegesrand wieder abgeerntet, bzw. Die unten liegenden Äpfel eingesammelt (und auch zu Kuchen verarbeitet) dabei habe ich gesehen dass ich dieses Jahr viel Schlehen gibt, da muss ich aber den ersten Frost abwarten bevor ich ernten kann.

    Wünsche euch viel Erfolg bei allen euren Unternehmungen,
    Geändert von populonia (24.09.2020 um 07:32 Uhr)
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)

  3. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Nachdem ich gemerkt habe, dass mein Zucchini-Rezept gut ankam bei Euch, hier noch ein Lieblingsrezept mit Zucchini von uns, bei dem sich der Aufwand auch sehr in Grenzen hält! :

    Nudelsalat mit Zucchini
    (2 – 3 Portionen)

    Zutaten:
    150 g kurze Nudeln
    80 g getrocknete Tomaten
    2 El. Öl
    1 Zwiebel
    500 g Zucchini
    80 g Sahne
    0,1 l Milch
    2 EL Balsamico-Essig (weiß) (Ich nehme den Originalen, dunklen!)
    Pfeffer, Salz
    3 EL Basilikum
    30 g Pinienkerne

    Zubereitung:
    Nudeln bissfest kochen. Getrocknete Tomaten aus dem Öl nehmen, abtrocknen lassen und in Würfel schneiden. In der Pfanne 1 EL des gewürzten Öls von den Tomaten erhitzen!
    Zwiebel in kleine Würfel schneiden und darin erhitzen. Zucchini waschen und grob raspeln (Küchenmaschine?!). Zucchini in die Pfanne geben und ca. 1 Min. erhitzen. Sahne und Milch zufügen und einmal kurz aufkochen! Zucchini in eine Schüssel umfüllen, abgetropfte Nudeln und Tomatenwürfel darunter mengen. Mit frischem, gemahlenen Pfeffer, Salz und Essig würzen. Basilikum in Streifen schneiden und unter den Salat mischen.
    Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne rösten, bis sie anfangen zu duften und leicht bräunlich werden. Pinienkerne erst kurz vor dem Servieren unter den Salat streuen!
    Der Salat schmeckt am besten lauwarm! (Wenn ich um 11.00 Uhr mit der Zubereitung anfange, dann durchziehen lasse, ist er um 12.00 Uhr noch lauwarm, also ideal!)


    (Mehr von mir am WE!)

  4. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Oh danke, liebe Otegami, für das neue, schöne Rezept!

    Genau: "Wenig Aufwand" ist das Motto - den Salat werde ich bestimmt auch nachmachen: Nudeln! getrocknete Tomaten! Pinienkerne! Zucchini und Sahne sowieso! Alles Sachen, die ich gerne mag!

    Zum Spiralschneider lerne ich auch dazu: Ich habe ja den ganz einfachen von Gefu, habe mir aber gestern (nach vergeblicher Suche anderswo) in dem großen Fachgeschäft hier, wo man wirklich ALLES findet, das Teil gekauft, mit dem man die Zucchini oder Möhre festhalten kann, wenn man sie zu schönen Spiralen bastelt - das war nötig, denn ohne verletzt man sich leicht!
    Beide Teile gibt es auch gleich zusammen zu kaufen, hätte ich machen sollen, na ja, aber jetzt bin ich perfekt ausgestattet.

    Susanne, Ihr hattet noch Glück mit dem Wetter bei Eurer schönen Frankenreise!
    Es soll ja jetzt am Wochenende in den Bergen schneien ...
    Ich finde es auch wichtig, dass man sich im Urlaub auch treiben lassen und zum Beispiel spontan an Orten länger bleiben kann, die einem besonders gefallen.

    Dass Du einen herrenlosen Baum aberntest, populonia, finde ich klasse!! Bzw. das Fallobst aufsammelst!

    So, ich muss weg, schonmal ein schönes Wochenende!
    Geändert von Alleyn (24.09.2020 um 12:22 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Hallo populonia, habe nun endlich deine wunderbare Fotogalerie vom September angesehen.
    Das war für mich wie, nochmal ein Geschenk erhalten zu haben......GROßES Dankeschön.

    Da ich die Alpen (nicht nur in BGL) und alles was drumherum ist liebe, waren die Fotos wie eine Wanderung für mich!!!!!
    Wunderschöne Aufnahmen sind die kontrastreichen Panoramafotos mit grünen Hochflächen und im Hintergrund die "Blauen Berge" mit ihren markanten Zacken.
    Und die kleinen Bäche/Flüsschen (mit interessanten Brückchen), die sich durch enge Täler winden und die versteckten Seen, bringen richtig "Bewegung" in die Aufnahmen und laden zum Verweilen ein.

    Auch wenn so manche Strecke nicht ganz einfach zu bewältigen ist/war sieht das auf den Fotos oftmals weniger schwierig aus!
    Alles SUPER..............
    Natürlich sind auch immer wieder die schönen Häuser und historischen Gebäude,von Kirchen bis Römerturm sehenswert.

    Weil sich für mich nun doch sehr viele Fotos "angesammelt" hatten, habe ich mal ausnahmsweise meine Kommentare hier zusammengefasst aufgeschrieben........

    Noch schnell gute Wünsche für den 2. Teil der Woche und am WE ein Bericht............ für alle.
    Viele Male schaut der Wille durch das Fenster, ehe die Tat durch das Tor schreitet.
    Erasmus von Rotterdam

  6. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Munter gehts hier zu. Otegami hat einfach immer die besten Rezepte. Zucchini mag ich auch gern. Muss mal meinen neuen Spiralschäler ausprobieren damit...

    Am Montagabend haben wir etwas ganz Besonderes gemacht. Wir waren nämlich im Opernhaus zu einer öffentlichen Probe von Orfeo von Monteverdi. Das ist eigentlich die allererste Oper, weil sie schon kleine Arien hatte und überhaupt ein Libretto. Sie ist über 400 Jahre alt. Das ist doch toll. Auf jeden Fall war es eine aufregende Sache. Wir waren im ganzen Opernhaus ca. 60 Menschen coronamäßig verstreut in den Rängen, im Parkett saßen nur der Regisseur, die Dramaturgin und der Beleuchter bzw. Tontechniker. Unsere sehr bewunderte und überaus sympathische Dirigentin war die "Dirigentin des Jahres 2019", Joana Mallwitz. Sie durfte dieses Jahr als erste Frau überhaupt bei den Salzburger Festspielen dirigieren und ist unsere Generalmusikdirektion hier am Opernhaus. Mit 33 Jahren!
    Sie ist wirklich außergewöhnlich und sie hat sich so gefreut uns als Publikum zu begrüßen, denn seit März wurde im Opernhaus nichts mehr gespielt. Wir waren ebenso erfreut! War eine tolle Sache, diese Probe, wir haben viel gelernt und waren schwer beeindruckt von Sänger*innen und Chor und Tanz.

    Endlich wieder ein Hauch von Kultur! Das hat uns wirklich sehr gefehlt.
    Wir sind nun hinter Karten her für Orfeo, aber auch für andere Konzerte. Durch die Zuschauerbeschränkungen gibts halt noch weniger als sonst schon...

    Diese Woche haben wir Arzt - und Handwerkerwoche. Gestern war der Heizungsfachmann da, heute der Rolladentechniker. Wir haben nun ein Motörli im großen Rollo, das fährt nun ganz leise rauf und runter - wie von Geisterhand.

    Gestern Abend hatte ich wieder mein "Shared Reading" mit drei Freundinnen. Ein sehr interessantes Buch: Muldental. Ein Autorin aus dem Osten Deutschlands beschreibt darin Menschen aus dem Tal der Mulde. Erinnert man sich natürlich sofort an die große Überschwemmung... Aber um die gehts eigentlich nur am Rande.
    Ich war so glücklich, meine Freundinnen in dieser Runde wieder zu treffen. Wir treffen uns so eh nur ca. alle 3 Monate zum gemeinsamen Lesen. Durch Corona sind 9 Monate daraus geworden!

    Morgen machen wir einen kulinarischen Stadtrundgang mit anderen Freunden, denen hatten wir dies zu Weihnachten geschenkt. Im April wollten wir es machen, nun ist es Ende September! Corona hat ganz schön mitgemischt.

    Aber sonst wird es am Wochenende ruhiger und regnen solls auch. Das ist dann die Zeit, wo ich einiges planen muss und vorbereiten.
    Einen feinen Feierabend wünsch ich noch herzlich!
    "Alle Dinge haben ihre Zeit – auch die guten"
    Michel E. de Montaigne

  7. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    Sehr vielseitig ist wieder unser Plausch: von wunderschönen Fahrradtouren erfuhr ich, vom Urlaub in 'Franggen', von wunderschönen Geburtstagsfeiern (sogar Geburtstags'zwillingen') und natürlich auch von Kunst und Kultur! Vielen Dank - macht immer viel Vergnügen!
    Leider auch vom Aufschub der Op von Linda - ich drücke Dir die Daumen, dass der 2. Anlauf klappt!

    Am Dienstag war bei uns Massenproduktion von Birnengelee (mit Pistazien, kleinen Birnenwürfelchen und natürlich auch Birnengeist - aus eigenen Birnen, vom Bauern gebrannt im Jahre 2007!!!!) angesagt. 34 Gläser!!!! Ufffff! Dieses Jahr hängt der Baum wieder voll, zeigt fast keinen Birnenrost und es gibt Birnenkuchen in allen Variationen und abends oft Birne mit Käse! (Haben wir in Italien kennen- und schätzen gelernt! Viel besser als die Verbindung von Käse mit Weintrauben!)

    Wir hatten doch neulich das Thema 'Besuch von Gaststätten' hier. Das hat auch für mich auch eine völlig neue Seite: durch das Lüften!!!!! Da wird es nämlich so kalt, dass das Gift ist für mich: kalte Füße sind sehr schädlich für meine restliche Niere!!!!

    Noch in den Ferien war ich mit Joe in der Eisdiele: die komplette vordere Front stand total offen. Ich bat, wenigstens die Tür ganz links zu schließen (die Kunden hätten ja durch die breite Türfront vor dem Eisbuffet eintreten können). Es hätte sich um eine viertel Stunde gehandelt! Nein, 'stur wie ein Panzer'! Ich habe dann schnellstens mein Eis gegessen, bezahlt und bin gegangen. (Joe kam dann später zum Auto!) Fazit: ich nehme höchstens Eis mit und wir essen es daheim!

    Am Dienstag (Routine-Arzt-Besuch in Bbg. mit anschließendem 'Schäufala' beim Spezial) waren auch sämtliche Fenster offen und auch noch die Tür. Aber der Chef schloss auf meine Anfrage hin die Fenster in unserer unmittelbaren Nähe.

    Gestern haben wir unseren Sohn zur Darmspiegelung gefahren. (Er will jetzt alles abklären, was irgendwie mit Haut zu tun haben könnte!) Es war nicht so, dass es in dieser Ortschaft keine Lokale gäbe, aaaaaber sie hatten entweder Betriebsurlaub (zwei Traditionsgaststätten nebeneinander!!!!) und alle anderen öffneten erst um 17.00 Uhr *Augenverdreh*. Also suchten wir ein Café auf. Es gab neben diversen Gebäckarten auch warmen Leberkäs, es hatte allerdings den Charme einer Bahnhofsgaststätte und es war saukalt!

    Ja, ich weiß, dass sie lüften müssen! Ich werde also versuchen, in Zukunft mit Alukissen und Wanderstiefeln das Problem zu lösen oder ich muss auf solche Gaststätten-Besuche verzichten . Am kommenden Donnerstag sind wir in Thüringen beim Zahnarzt von GöGa. Mal sehen, wie da die Nahrungsaufnahme läuft!

    Weiter geht's mit gestern: Ich hatte in der Straße zur Praxis eine Konditorei mit Café gesehen, die suchten wir dann nach der eingehenden Betrachtung der nahegelegenen Kirche mit Innerem auf. Das Café war wegen Corona geschlossen, aber der Laden war offen und ein kleines Tischchen stand an der Seite bereit! O.k., hier verbrachten wir dann unsere Wartezeit bis wir Sohn abholen konnten! Er war dann sehr wackelig auf den Beinen! Mal hören, was er heute beim Kaffeetrinken am Nachmittag noch vom restlichen gestrigen Tag erzählt. (Tiya hatte ja noch 3 Freundinnen zur Geburtstagsfeier eingeladen und sie wollten einen gaaaaanz langen Abend miteinander verbringen!

    Wir hatten ja schon am Geburtstag selbst, am Donnerstagnachmittag gefeiert (ohne Sohn!). Ja, Tiya war wieder total begeistert von ihrem Fotobuch. Ich finde das immer soooo süß, dass alle, die eines von mir kriegen (ob alt oder jung!), sich als erstes auf das Fotobuch schmeißen und es von vorn bis hinten genauestens begutachten. Viele 'Aaaahs' und 'Ohhhs' sind da zu hören!

    Kennt Ihr die Socken von Dedoles? Die zwei Socken sind unterschiedlich gemustert, passen aber vom Thema her zusammen! Unheimlich witzig gemacht! Bekamen jetzt die ersten zwei Enkelkinder zu ihren Geburtstagen und für die nächsten liegen sie auch schon im Schrank!

    Wünsche ein wunderschönes WE!

  8. User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    HavelOmi, es freut mich, dass ich dir mit meinen "Bergbildern" eine besondere Freude gemacht habe. -- auch wenn die Herbstfärbung noch auf sich warten lässt .....

    Alleyn, ich empfinde es als Verschwendung wenn Obst am Boden liegt und verfault. (mein Grossvater war da auch ein (Auf)Sammler) Wurmstichiges oder Angefaultes lasse ich liegen - da gibts noch genügend Abnehmer...

    Kaum zu glauben, dass wir vor einer Woche noch mit T-Shirt und kurzer Hose dort oben waren (1848m und >20°C) wo heute in der Früh schon alles weiss war!
    Bin ja mal auf den kommenden Winter und den Wintersport gespannt. Wenn es so bleibt kann man nichtmal für ein paar Stunden zum Langlaufen nach Tirol ohne sich hinterher testen zu lassen und sich in Quarantäne zu begeben....

    da-sempre, es ist doch unglaublich dass, kaum sind kulturelle Veranstaltungen (unter Auflagen) wieder erlaubt - die auch schon wieder mit Einschränkungen bedacht werden...

    dazu fällt mir spontan folgendes ein:

    Ein Virus hält die Welt in Schach
    da hiĺft uns weder Weh noch Ach
    Abstand halten, Maske tragen…
    um einzukaufen in diesen Tagen
    langsam wird es uns zur Qual
    wird es je wieder normal ???

    Veranstaltungen aller Art
    fallen aus, das ist schon hart!
    Frisch getestet, - Quarantäne
    fraglich ob man sich nicht schäme
    dass man, entgegen jedem Rat
    gegen Regeln verstossen hat

    Homeoffice, Schule daheim
    es darf auf Dauer nicht so sein
    Kurzarbeit ist angesagt
    was das bringt niemand hinterfragt
    Lockdown ist in manche Munde
    an all dem geht das Land zu Grunde
    Geändert von populonia (26.09.2020 um 19:11 Uhr)

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Plausch, Teil 6

    So, liebe Plauscherinnen, ich mach dann mal hier zu, sonst explodiert der Strang noch. Bitte im Plausch, Teil 7 weiterplauschen
    Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, neue Landschaften zu suchen, sondern mit anderen Augen zu sehen.
    Marcel Proust

    Wir glauben Erfahrungen zu machen,
    aber die Erfahrungen machen uns. (Eugène Ionesco)
    ------------------------------------

    Moderation 60+, Kochen für Feinschmecker, BRIGITTE-Diät,
    Essen - Genuss oder Frust? Rücken

Thema geschlossen
Seite 1501 von 1501 ErsteErste ... 5011001140114511491149915001501

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •