+ Antworten
Seite 1443 von 1449 ErsteErste ... 44394313431393143314411442144314441445 ... LetzteLetzte
Ergebnis 14.421 bis 14.430 von 14486
  1. Avatar von Alleyn
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    454

    AW: Plausch, Teil 6

    Jetzt wollte ich gestern von meinem entspannten Wies'n Besuch vor ca. zwei Wochen erzählen, und das passte so gar nicht zu der entsetzlichen Tat in Halle - ja, so viel Hass! Schön finde ich, dass sich am Freitagabend mehr als tausend Menschen in meiner Stadt zu einem schützenden Ring um die Synagoge gestellt hatten, während dort ein Gottesdienst gefeiert wurde. Symbolisch zwar, aber ein Zeichen, dass man nicht allein ist, wenn man sich gegen den Hass wendet.

    Um ein positives Gemeinschaftsgefühl geht es ja auch immer bei Sportveranstaltungen, wie Du sie beschreibst, da-sempre. Für Frida mit ihren Freundinnen war das Ereignis sicher sehr beeindruckend! Und sie will beim nächsten Lauf wieder mitmachen! Herzlichen Glückwunsch - und auch Deinem Sohn zu dem tollen Ergebnis!! Den Halbmarathon bin ich - vor Jahren!! - auch zweimal mitgelaufen, aber meine Zeit war so bei 2:35 ungefähr, wenn ich mich richtig erinnere ... vor vier Jahren war ich zum letzten Mal beim Avon Lauf, einem Frauenlauf, dabei, 10 km, und mein Ziel war unter 1:10, was ich, glaube ich, knapp geschafft habe. Am schönsten war immer die Stimmung schon vor dem Start, beim Avon Lauf das Warming Up mit lauter Musik, dann das Warten auf den Startschuss, ziemlich aufregend, und der Lauf über eine wunderschöne Strecke durch den Englischen Garten, das hat wirklich sehr Spaß gemacht - dann das Einlaufen ins Ziel und die Freude darüber, es so gut (für meine Verhältnisse ) geschafft zu haben!
    Beim Halbmarathon war die letzte Strecke vor dem Ziel noch viel dramatischer, einmal aufgrund der großen Zuschauerzahl, und dann auch, weil man über die Theatinerstraße lief mit ihren teuren Geschäften, alles abgesperrt sozusagen für mich!!
    Also das Gefühl, an einem "richtigen" Lauf teilzunehmen

    Über das Oktoberfest kann man jedes Jahr viel Abschreckendes lesen, und ich habe es wieder ganz anders erlebt - bei strahlendem Sonnenschein und gar nicht sehr voll! H.A. und ich trafen uns mit drei Bekannten, die sofort entschlossen auf die "Oide Wies'n" zusteuerten, den traditionellen, ruhigeren Teil mit Fahrgeschäften wie dem Calypso, das Ihr sicher noch kennt , und das wilder ist, als man so denkt! Dort wurden von den anderen erstmal "Gickel" (knusprige Hähnchen) geordert, und wenn ich gewusst hätte, dass es auch Kässpatzn gab, hätte ich nicht so viel gefrühstückt!
    Und - endlich - musste ich nicht allein meine Lieblings- Fahrgeschäfte fahren, sondern eine Bekannte war genauso begeistert wie ich vom richtig hohen Kettenkarussel mit der tollen Aussicht über die Stadt und dem Break Dance, einer moderneren Variante des Calypso. Nur das Olympia-Looping, eine Achterbahn, traute sich keiner zu, aber das MUSS jedes Mal sein!!
    (WENN ich denn auf's Oktoberfest gehe, was durchaus nicht jedes Jahr der Fall ist ... man kann auch wunderbar in dieser Stadt leben, ohne auch nur irgendetwas davon mitzukriegen, so wie letztes Jahr).
    Als die Bügel über der Schulter festgestellt waren, die einen schön im Sitz festhalten, so dass man wirklich nicht hinausfallen kann schaute ich nach links und mein Nachbar - wohl ein Chinese? Japaner? etwa in meinem Alter - und ich lächelten uns an und versicherten uns eher durch Mimik als mit Worten, dass jetzt gleich etwas Furchterregendes passieren würde - wunderbar! Der Trick ist, dass man beim Hinunterfahren die Augen aufmachen muss, dann sieht man die bunten Schienen, auf denen die Bahn fährt - ich muss gestehen, dass ich dabei immer laut schreien muss ... was bei dem lauten Rattern vermutlich aber nicht sehr auffällt. Herrlich!
    Geändert von Alleyn (13.10.2019 um 18:45 Uhr)

  2. Avatar von Alleyn
    Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    454

    AW: Plausch, Teil 6

    Noch schnell zu einigen anderen Themen, die Ihr angesprochen habt:

    Otegami, was Du über Zwetschgenknödel schreibst, hört sich sehr lecker an! Die habe ich oft als Kind gegessen, von meiner Mutter zubereitet.

    Wie Du, Nicolette, sehe ich auch den Zweck von e-Rollern nicht. Denn: ich fahre zum Beispiel mit dem Rad zum Lebensmittel Einkauf, und auf einem Roller würde mir ja die Möglichkeit fehlen, etwas zu transportieren (abgesehen von allen anderen Nachteilen).

    Ja, da-sempre, wir waren bei Jesolo und ich habe in einem Zeitschriftenladen eine Postkarte mit Bildern aus der Anfangszeit des Campingplatzes gefunden. Mit einem leeren Strand und einem einzelnen kleinen Auto, das damals bis auf den Strand fahren konnte ... und mit Zelten, vielleicht warst Du genau dort? Wir staunen immer wieder über die zum Teil riesigen Camper, die sogar die Größe eines Busses haben können. Ich denke, dass es zwei grundsätzliche Haltungen beim Campen gibt: Entweder möchte man es so bequem wie zu Hause haben - oder, im Gegenteil, ganz anders! Nämlich möglichst reduziert und naturnah, als Kontrast zum normalen Leben daheim. Wir gehören zur zweiten Kategorie, nur sehr sauber muss es für mich sein! Und so ein California ist ja auch sehr kuschelig und es ist witzig, wenn man zum Beispiel alles von der Rückbank aus mit einem Griff in den Kühlschrank in Reichweite hat, was man so zum Frühstück braucht. Gerade, weil alles so anders ist als sonst, macht es mir Spaß - allerdings nur bei schönem Wetter! Am wichtigsten ist, dass man so mobil ist, also jederzeit weiterfahren kann und auch problemlos durch die kleinsten italienischen Straßen kommt ... aber ich verstehe auch, dass es nicht jedermanns Sache ist! Und wir verreisen auch nicht nur so ...

    Hoffentlich hält das schöne Herbstwetter noch etwas an! populonia, Deine Blätter glänzen wunderschön!
    Geändert von Alleyn (13.10.2019 um 11:03 Uhr)

  3. Avatar von Otegami
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.084

    AW: Plausch, Teil 6

    Zitat Zitat von Alleyn Beitrag anzeigen
    Und so ein California ist ja auch sehr kuschelig und es ist witzig, wenn man zum Beispiel alles von der Rückbank aus mit einem Griff in den Kühlschrank in Reichweite hat, was man so zum Frühstück braucht. Gerade, weil alles so anders ist als sonst, macht es mir Spaß - ……….
    Also eine Bekannte nahm auf ihren Urlaub in Italien immer auch einen Sack voll Kartoffeln mit, damit sie die geliebten Klöße kochen konnte!
    Regionale Küche? Einlassen auf das Landestypische? Neeeee, wurde alles von daheim mitgenommen! (Und das war keine Geldfrage!!!!)
    Ich hab's ehrlich gesagt nie verstanden! Für mich/uns gehörte immer das Probieren der landestypischen Küche zum Kennenlernen der Kultur dazu! Aber wie's so schön heißt: jeder Jeck ist anders! (*mal zu susanne grins*)

    @all, wir bekommen am Freitag Besuch! Wohl nur einen Übernachtungsgast, aaaaaaber sie schläft auf unserem Gäste-Dachboden, und der wurde schon lange nicht mehr genutzt! Ihr könnt Euch ja da sicher vorstellen, dass umfangreiche Putzmaßnahmen nötig waren! Am Sonntag fährt sie wieder mit dem IC zurück nach Berlin. Vorhin habe ich schon wegen Wetter, Eintrittszeiten usw. gegoogelt.

    Nachdem sie Anfang November 70 wird, bekommt sie natürlich auch jetzt schon ihr Geburtstagsgeschenk. (Hier mal die Detailaufnahme!) Bin ja gespannt, ob sie's gleich auspackt oder ob sie ihre Neugier bezähmen kann!

    Ich melde mich nächste Woche wieder und werde berichten!
    Ciao, wünsche Euch eine schöne Zeit!

  4. Avatar von Nicolatte
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.383

    AW: Plausch, Teil 6

    Auch heute haben wir wider Erwarten das beste Herbstwetter. Gestern haben wir das tolle Herbstwetter genutzt, denn wir durften mit einem Auto zur Probe fahren. Ein See bei uns in der Nähe war das Ziel und dort gab es dann gleich noch Kaffee und Kuchen.

    Mit unserem Auto haben wir gerade nicht so viel Glück. Ich wollte die Tage wegfahren, also starte ich den Wagen - was macht er - er geht aus. Nach öfterem probieren meinte ein Nachbar, aus ihrem Auto läuft Flüssigkeit raus - also es war Benzin.
    Gottlob haben wir für das Auto einen Mobilitätsvertrag. Nun nahmen die Dinge ihren Lauf - der Abschleppwagen kam, schleppte das Auto und H. N. in die Werkstatt. H. N. kam dann mit einem Leihwagen retour.
    Gestern nun war das Auto repariert und auf dem Heimweg von der Werkstatt traf uns ein Steinschlag, nun ist die Scheibe auch im Eimer …………. Nun ja - es gibt schlimmeres -

    Von einer Freundin von uns der Sohn war ja die vergangenen Wochen in Japan. Gottlob haben sie den schweren Hurrikan in Tokio erlebt und nicht auf dem flachen Land. Sie durften das Hotel nicht verlassen und sind nun heute mit 3 Tagen Verspätung wieder zuhause angekommen.
    Ich nahm auch mit unseren Freunden in Japan Kontakt auf. Da hörte ich, sie seien mittendrin im Unwetter. Am Sonntag kam wieder ein Schreiben, wo von schönstem Wetter berichtet wurde. Ihr Haus hat Gott sei Dank keinen Schaden genommen und meine Freundin meinte, wir könnten sie gerne besuchen. Würde ich ja gerne machen, wenn mir jemand den langen Flug abnimmt.

    da - sempre - dann waren ja alle fröhlich beim Stadtlauf.
    Du fragst warum unser KF gerade Trompete lernt und wie er auf dieses Instrument gekommen ist. Gute Frage, das weiß ich nicht. Ich werde ihn dann mal fragen.

    Alleyn - also auf dem Oktoberfest war ich noch nie. Auch ich assoziiere dieses Fest einfach mit viel Negativem. Wenn ich nun höre, wie Du es dort erlebt hast - darüber freue ich mich.

    Otegami - Vorarbeiten, wenn Besuch kommt, sind leider nicht zu vermeiden. Das Gute, dann ist dieser Raum auch mal wieder in Ordnung gebracht.
    Gute Idee mit Deinem Geschenk - etwas wärmendes für die kommende Zeit - super.

    Susanne - ich hoffe Ihr hattet einen gelungenen Kaffeeklatsch trotz der schlimmen Nachricht, die Dich getroffen hat. Mein Kaffeeklatsch mit einer Freundin im Nachbarort fiel leider ins Wasser, da das Auto nicht angesprungen ist und schnell auf die S-Bahn umzuswitchen, dazu hatte ich keine Lust.
    ff
    Das Beste am Leben ist das Leben selbst

  5. Avatar von Nicolatte
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.383

    AW: Plausch, Teil 6

    So weiter geht's, mein PC macht gerade Mucken und bevor ich den Text nochmals verfasse ……

    Linda - ich glaube es Dir gerne, dass man in einer Reha sämtliche Altersstufen antrifft. Ich hatte ja vor Monaten immer wieder mal Probleme mit den Knien. Also meinte die Orthopädin - mit Einlagen wird eine Besserung eintreten. Seither habe ich Rücken und Hüfte. Hab nun erst mal die Einlagen wieder weg gelassen.

    Populonia - bei dem herrlichen Wetter ward auch Ihr sicher wieder aktiv in der Natur.

    frankeguben - von Dir hört man gar nichts - ich hoffe, das ist kein schlechtes Zeichen.

    Ich habe heute 4 salzige Kuchen mit Hefeteig gebacken.Freunde kommen am Abend vorbei und bringen neuen Wein mit. Wobei ich bleibe lieber beim "alten" Wein.

    Lasst es Euch gut gehen - und einen schönen Wochenverlauf für Euch.
    Das Beste am Leben ist das Leben selbst

  6. Avatar von da-sempre
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    10.474

    AW: Plausch, Teil 6

    Hallo Ihr Lieben, schön, dass ich euch lesen kann und auch schreiben.
    Einige Tage war ich nämlich pcmäßig ausgeknockt. Nun geht er wieder, aber nur übergangsmäßig, es muss ein neuer her. Der Shop ist zum Glück weiterhin gegangen, denn der wird ja gehostet und ist nicht in echt auf meinem PC. Aber der Schock war dennoch groß, denn ob alle Daten wiederherzustellen waren, war länger nicht klar. Aber wir haben fast wieder alles!! Wir sind seeehr froh!
    So, freue ich mich, Eure Posts zu lesen vom Oktoberfest, Jesolo - ja vielleicht waren wir es in dem kleinen Zelt...das kann gut sein - Geschenken und Besuch, guter und unterhaltsamer Reha usw.
    Ich bin noch etwas geschäftig derzeit, daher lese ich nur...
    Jetzt muss ich noch etwas raus in die Sonne!
    "Alle Dinge haben ihre Zeit – auch die guten"
    Michel E. de Montaigne

  7. Avatar von susanne
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    5.814

    AW: Plausch, Teil 6

    Nun habe ich es gestern geschafft, im Haus herbstliche Deko incl. passender Kerzen zu verteilen.
    Die Temperaturen waren ja - und sind es auch heute - eher noch sommerlich.
    Die Reiseunterlagen von der Fahrt nach Franken sind sortiert und beiseite gelegt. Einiges werden wir vermutlich irgendwann noch verwenden können.


    Von N aus ging es zu Tagesausflügen nach Ansbach, Würzburg und Schweinfurt. Trotz einiger Widrigkeiten bei der Bahn - wie könnte es auch anders sein - haben wir viel gesehen und erlebt.
    Das Wetter war im Großen und Ganzen zufriedenstellend.
    Besonders neugierig war ich auf Ansbach, ist die Stadt doch untrennbar mit dem Namen „Kaspar Hauser“ verbunden.
    Seitdem ich vor etlichen Jahren über diese Person erfuhr, habe ich nach Möglichkeit immer verfolgt, was es Neues an Forschungen zu ihm gibt.
    So ganz wird man seine Herruft und die Umstände seines gewaltsamen Todes wohl nicht mehr klären können.


    Und da N untrennbar mit dem Namen „da-sempre“ verbunden ist, war klar, dass ein Treffen mit den damit verbundenen netten Menschen stattgefunden hat.


    Vorgestern sind wir nach längerer Zeit wieder mal an den Niederrhein gefahren.
    Hier haben wir uns auf dem Markt mit frischem Gemüse vom Bauern eingedeckt.
    Den Rotkohl werde ich allerdings erst in der nächsten Woche verarbeiten. Da er abgeschmeckt werden muss, stelle ich das zurück. Z.Zt. darf ich wegen einer anstehenden Vorsorgeuntersuchung am nächsten Dienstag bestimmte Lebensmittel nicht zu mir nehmen.
    Nachdem wir vor einiger Zeit erneut Wilfried Schmickler auf der Bühne in der COMEDIA
    erlebt haben, gab´s gestern Abend ein anderes Programm.
    Wir haben uns den Film „Downton Abbey“ angesehen.
    Mir und Herrn s. hat er gut gefallen. Sehr opulent, interessant dargestellt das Leben der unterschiedlichen Gesellschaftsschichten in Zeiten des Umbruchs 1927, genauer gesagt, wie es mit dem Anwesen und der Familie weitergehen könnte.


    Alleyn, was du mit deinen Erlebnissen auf dem Oktoberfest beschreibst, kann man in etwa auf den Karneval hier in K übertragen.
    Der „echte“ Karneval, wie er hier in den „Veedeln“ gefeiert wird, hat wenig mit dem zu tun, was die angereisten Gäste meinen, wie es zugehen „muss“.
    Saufen, bis - sprichwörtlich - der Arzt kommt, grölen, wildpinkeln usw.
    Einfach widerlich.
    Viele Einheimische verreisen mittlerweile zu der Zeit, weil es oftmals unerträglich ist, was sich abspielt.
    Nicolatte, das ist wahrhaftig Pech, was ihr erleben musstet.
    Uns ist es vor unserem Kurzurlaub ähnlich ergangen.
    Herr s. wollte mich zu einem Treffpunkt fahren, wo ich mit einer Freundin verabredet war.
    Der Wagen sprang ebenfalls nicht an.
    Ich bin dann mit dem Bus gefahren. Traf verspätet ein. Da die Freundin eine neue Ruf-Nr. hatte, die ich noch nicht kannte, war eine Nachricht leider nicht möglich. Sie hat glücklicherweise gewartet.
    Wie sich herausstellte, muckte die Batterie des Autos.
    Herr s.hat sich dann für den Einbau einer neuen entschieden.
    Otegami, bei euch ist nun der Dachboden wie neu.
    Und für den Gast (oder Gästin??) ist dabei auch etwas Neues herausgesprungen. Schönes Teil in schöner Farbe, finde ich. Genau das Richtige für die kommende (Jahres)Zeit.
    Sowas bringt Besuch schon mal mit sich, dass man unverhofft früher als gedacht, etwas herrichten muss.
    Das hält sicherlich nun für einige Zeit vor.
    Frankeguben, was ist bei dir „neu“? Vielleicht die Entdeckung eines neuen Wanderweges?
    Linda, es war vermutlich ein nettes Treffen mit den Damen aus der Reha.
    Dass hier sozusagen alle Altersklassen vertreten sind, kann ich mir gut vorstellen. Man kann bestimmt viel Interessantes von ihnen erfahren.
    Populonia, soweit ich die Wetterkarte in Erinnerung habe, konntet ihr wahrscheinlich noch einige erlebnisreiche Touren unternehmen.
    Meine Dahlien wollen auch noch nicht mit dem Blühen aufhören. Und so bieten sie weiterhin einen erfreulichen Anblick draußen, aber auch in der Vase.


    Morgen können wir wieder das Ende dieser Woche einläuten.
    Viel Spaß dabei!

    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten
    Geändert von susanne (17.10.2019 um 19:46 Uhr)

  8. Avatar von Linda1
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.948

    AW: Plausch, Teil 6

    Seither habe ich Rücken und Hüfte.
    Nicolatte, das mag aber vielleicht auch daran liegen, dass du vorher eine Schonhaltung eingenommen hattest und nun die "richtige" dafür sorgt, dass du Schmerzen hast.

    Ich konnte gestern einen neuen, kleinen Erfolg verbuchen. Man stelle die Beine kreuzweise übereinander (hat anfangs gar nicht funktioniert) und hebe sich dann so verquer gestellt auf die Fußspitzen. Hat gestern das 1. Mal *freu* geklappt. Und siehe da, ich konnte später noch besser gehen, also der leichte Humpelschritt wird immer weniger humpelnd. Hält auch heute Morgen noch an.

    Am Sonntag steht bei uns der große "Blues-Brunch" oder auch "Musiker-Brunch" an. So um die 20 Musiker werden da sein, teilweise mit PartnerIN. Heute werde ich schon alles herrichten, da wir morgen noch zu Faro wollen, den Rest Frische einkaufen und abends macht S. noch Musik. Im Vorgarten habe ich jede Menge Kastanien gesammelt, die ich in die herbstliche Deko einbauen werde.

    Nicolatte hatte ja wirklich Pech mit dem Auto. War die Scheibe so leicht zu reparieren, wie es in der Werbung immer angepriesen wird?

    Alleyn, ich bin weg vom Campen. In meiner Jugend sind wir schon mal mit dem Zelt los, heute möchte ich es bequem. Mit dem Camper mag es seine Vorteile haben aber eben auch Nachteile. Ich stelle es mir grausam vor, bei Hitze in so einem Camper zu schlafen. Aber: "Jedem das Seine, mir das Meine!" Andere würden sich auch nicht für 6000 km Rundreise ins Auto setzen wollen.

    Oh, ich muss Schluss machen, S. möchte eine Rechnung abgeändert haben. Er kann zwar "PC" aber bei vielen Feinheiten ist er überfragt.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!

  9. Avatar von da-sempre
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    10.474

    AW: Plausch, Teil 6

    Wir hatten auch gerade an unserem alten Auto einige teure Reparaturen. Aber wir können uns nicht zu einem neuen Auto entschließen, weil wir nicht wissen, was wir kaufen sollen. Also fahren wir in der alten Kiste, ist ja eh nicht so viel, was wir fahren.

    Alleyn, da bist Du ja sportlich unterwegs gewesen mit Halb-Marathon und so... Zum Glück sieht es mein Sohn nicht eng und macht es just for fun. Hat ja auch noch sein Designbüro und Familie...
    Er macht eine tolle Work-Life-Balance. Ganz anders sein Bruder, der ein Workaholic ist, ebenso seine Frau. Beide sind viel unterwegs und sehr busy. Wie unterschiedlich Geschwister sein können!

    Morgen gehts wieder nach München zur Enkelin. Zum Glück mit der Bahn, denn es soll hier zumindest einiges regnen. Aber in München vielleicht sogar die Sonne scheinen. Sonst kennen wir es umgekehrt.

    Habt alle ein feines Wochenende!
    "Alle Dinge haben ihre Zeit – auch die guten"
    Michel E. de Montaigne

  10. Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    18.954

    AW: Plausch, Teil 6

    da-sempre, ganz so toll war das Wetter dann doch nicht. Zumindest hier, sogar etwas Regen am frühen Nachmittag; später kam dann aber doch noch die Sonne raus.... Aprilwetter, im Herbst

    Linda, wirst sehen, mit der Zeit wird es immer besser - aber man muss nur dranbleiben und auch mal die Zähne zusammenbeißen .... manchmal kann es lange dauern bis sich verklebte Muskelfasern oder Faszien lösen..

    Nicolatte, ärgerlich wenn das Auto streikt, besonders wenn der ADAC dann stundenlang auf sich warten lässt (oder garnicht kommt,wie uns vor Jahren passiert,) da ist so ein Servicevertrag mit der Werkstatt/dem Händler die bessere Wahl ....

    Momentan kann man nur bei seinem alten Wagen bleiben, denn was soll man jetzt kaufen ? Elektromobile mit AHK sind Mangelware und die Reichweite lässt nach wie vor zu wünschen übrig ...


    Auf dem Oktoberfest war ich schon lange nichtmehr, früher hab ich mal unweit der Wiesn gewohnt, sozusagen mitten im Duft der gebrannten Mandeln....da war ich öfter mal dort...
    Das war zu Zeiten als man noch vorzugsweise in Jeans hinging....

    Wir waren in letzter Zeit viel mit/auf den Rädern unterwegs, haben die Tage voll genutzt, sind der Sonne hinterhergefahren! Unter anderem waren wir in Kipfenberg , dort erwiesen sich leider die meisten Wege als nicht fahrbar, trotzdem sind wir ganz schön rumgekommen. Sogar den geographischen Mittelpunkt Bayerns haben wir entdeckt!!!

    An den Ausflug zur Plumsjochhütte haben wir die Weiterfahrt zur Eng angeschlossen. Leider waren die meisten Bäume schon ziemlich kahl, der Höhepunkt der Farbenpracht war schon vorbei ... In der Früh war es dann doch recht schattig (kühl), da es bergauf ging wurde es uns jedoch bald warm ... Da ist Zwiebellook angesagt ...

    Zwischendrin blieb genügend Zeit sich auf dem Tennisplatz (noch draussen) auszutoben ... Ab nächster Woche geht es dann in die Halle - zumindest wenn um 8 Uhr gespielt wird

    Frankeguben, warst mal wieder schneller im Album als ich schreiben konnte

    ES war mal ein Polunder, hab mit der Restwolle nun Ärmel drangestrickt
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)
    Geändert von populonia (19.10.2019 um 19:04 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •