+ Antworten
Seite 1435 von 1439 ErsteErste ... 43593513351385142514331434143514361437 ... LetzteLetzte
Ergebnis 14.341 bis 14.350 von 14387
  1. Avatar von Linda1
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.937

    AW: Plausch, Teil 6

    Wir sind zurück. Oh, war das schön. Wir saßen im Garten, haben sooo fein gegessen und getrunken, und als alle Gäste weg waren kam Herr Bettler noch zu uns, hat 2 Runden Digestif und eine Flasche Wein spendiert und so haben wir bis in die Nacht da gesessen und geredet. Oskar Lafontaine und Sahra Wagenknecht waren auch da. Also nicht mit uns sondern saßen an einem anderen Tisch mit Gästen. Ich habe ein paar wenige Fotos hochgeladen.

    populonia, das Motto der Veranstaltung ist Fantasy. Die Kostüme, die die Leute tragen, sind oft aus Filmen wie Star Wars oder Avatar. Dann gibt es noch Endzeit wie Mad Max oder Meerjungfrauen, die im Wassergarten liegen, Horror etc. ich habe ein Steam Punk Kostüm, das so in die Richtung Jules Verne geht und ein Galadriel Kostüm aus Herr der Ringe. Ach ja, Hexe habe ich auch noch. Ich weiß noch nicht, was ich anziehen werde.

    Ich bin unendlich müde, spät ins Bett und dann nicht so gut geschlafen - fremdes Bett halt. Ob ich heute abend zur Gartenparty gehe, weiß ich noch nicht.

    Frage an populonia: ihr habt ja so viele schöne Fotos, was macht ihr damit? Wir machen immer so eine Art Film mit Beschreibungen dazu und mit passender Musik unterlegt. Mit den richtigen Funktionen kann man das tatsächlich wie einen Film wirken lassen. Die schauen wir uns immer mal wieder an und denken an die schöne Zeit.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!
    Geändert von Linda1 (24.08.2019 um 14:47 Uhr)

  2. Avatar von Nicolatte
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.377

    AW: Plausch, Teil 6

    Ihr Lieben - ist das nicht ein wunderbares Sommerwetter? Wir können es in vollen Zügen genießen - obligatorisch natürlich die tägliche Abkühlung im Schwimmbad. Vormittags kommen eigentlich immer dieselben Schwimmer und wir sind schon fast eine eingeschworene Gemeinschaft. Kinder sind leider in der Minderzahl. Ich habe den Eindruck, wenn es nicht schon am Vormittag 30 Grad hat, bleibt dieses Klientel aus.

    Die letzten Tage hatten wir unser Ferienkind KF hier und wir hatten eine schöne Zeit zusammen. Er war wohl noch nie 3 Übernachtungen am Stück alleine weg, jedoch ging alles gut und wir haben uns prima verstanden. Das obligatorische Üben mit der Trompete (ob es den Nachbarn gefallen hat???) Schwimmbadbesuch, Spielplatz, Chinesisch Essen gehen und natürlich auch Lernen und Üben waren angesagt.

    Seit heute leben wir wieder unseren Alltag und haben unser Bett wieder für uns alleine.

    frankeguben, Ihr habt dem Wetter ein Schnippchen geschlagen und seid auf Tour?

    Linda - Euer Sommerprogramm hört sich sehr gut an.

    Susanne - Ihr seid aus Berlin und Potsdam wieder zurück. Beide Städte sind ja immer wieder eine Reise wert.

    da - sempre - so so nun habt Ihr Schweinfurt angepeilt. Sagte mir erst einmal so gar nichts. Ich habe mich allerdings schlau gemacht - sicher auch ein Ort von besonderem Interesse.

    ...mit Enkeln kennt man sich aus in den Spielplätzen in der Umgebung, gell.

    Alleyn - 17.000 Radler - das ist allerhand. Übrigens seit ich mit dem e-bike fahre, fahre ich nur noch selten mit "Radlerklamotten". Da tuts eine gute Freizeitkleidung und ich fühle mich damit auch wohler z. B. bei einer Einkehr.

    Populonia - Du berichtest von Windrädern. Bei uns in der Nähe wurde kürzlich ein Flügel eines solchen Windrades ausgetauscht. Ein Freund, der in der Nähe wohnt, hat mich mit Bildern versorgt, die auch den Transport auf der Straße eines solchen Flügels zeigten. Sehr beeindruckend.

    Otegami - da hattet Ihr lange an Eurer Zugfahrt, eigentlich schon ärgerlich - jedoch was kann man machen, wenn man mittendrin steckt. Ich denke bei solchen Situationen immer, auch auf der AB gibt es unvermittelt Staus - da muss man einfach durch.
    Darmstadt - die Stadt des Jugendstils - da haben wir mal eine Stadtführung erlebt und es hat sich gelohnt. So langjährige Verbindungen unter Euch Damen sind etwas wertvolles.

    Im September bin ich zum 70. meiner Freundin, mit der ich die Ausbildung gemacht habe, eingeladen. Auch dieser Kontakt ist für mich nach wie vor wertvoll.

    Wenn die kommende Woche vorüber ist, atme ich erleichtert auf. H.N. ist zu Vorsorgeuntersuchungen ein paar Tage im KH.

    Wir sind Mitte September unterwegs mit der Bahn nach Bonn und Düsseldorf - es steht wieder das Studientreffen meines Mannes an. Wir werden dann sonntags heimfahren gleich nach dem Frühstück und hoffen auf die Pünktlichkeit der Bahn, da wir mittags um 13.00 h zum 90. Geburtstag von Schwiegermutter vor Ort sein sollten.

    Genießt noch den schönen Abend - bei uns wird nachher gegrillt. Habt eine schöne Woche
    Das Beste am Leben ist das Leben selbst

  3. Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    18.918

    AW: Plausch, Teil 6

    Zitat Zitat von Linda
    Frage: ihr habt ja so viele schöne Fotos, was macht ihr damit?
    sammeln .... und gelegentlich mal anschauen

    Linda, meine Bilder werden fein säuberlich archiviert und auch auf externer Festplatte gespeichert
    H. P. Nutzt den Fotoservice von goo?.. mit allen Facetten und speichert auch in der Cloud....
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)

  4. Avatar von Linda1
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.937

    AW: Plausch, Teil 6

    Guten Morgen! Sitze schon früh am PC und trinke meine obligatorische Tasse Kafffee (nur wenn ich alleine bin) und stöbere mich durch die Nachrichten. Heute Morgen habe ich mich leicht geärgert. Ich gehe doch Montags- und Donnerstagsmorgens in den Reha Sport. Seit ich in Rente bin und nur noch am PC arbeite, überlasse ich S. mein Auto, weil er sonst früh um 5 aufstehen müsste, um mit dem Bus zu fahren. Jedoch nicht an den Trainingstagen. So auch heute. Ich war fix und fertig angezogen und bekomme dann eine Whatsapp-Nachricht meiner Trainerin und gleichzeitig Nachbarin. Sie hatte vergessen mir zu sagen, dass das Montagstraining für die nächsten Wochen ausfällt . Sie müsse arbeiten (hat noch einen Job). Immerhin hat sie mir jetzt angeboten, mich immer mitzunehmen. Hatte dann ja noch einen guten Abschluss.

    Gestern die F.A.R.K. war wieder mal toll. Ich bin im Steampunk-Kostüm hin, obwohl es sehr heiß war und die enge Korsage mir einiges abverlangt hatte. "Wer schön sein will, muss leiden." Plötzlich spricht mich eine junge Frau an: "Schön, dass ich mal eines meiner Kostüme wieder hier sehe." Ein Blick auf das Transparent sagte mir dann, dass das die Firma war, wo ich mir dieses Kostüm (Teile davon) gekauft habe. Im Nachhinein habe ich aber bereut, nicht als Galadriel gegangen zu sein, das wäre bei der Hitze besser gewesen. 2 Stunden sind wir gelaufen, dann war ich fertig mit der Welt. Da alle Sitzplätze in der prallen Sonne waren, haben wir beschlossen, nichts dort zu essen und sind danach in ein Gartenlokal. Die Blicke der Gäste... ich, fantasievoll angemalt und im Kostüm. 107.579 Euro sind als Spendengelder eingegangen. Beim letzten Mal waren es 55.000. Das geht alles an Kinderhilfswerke. Ist das nicht fantastisch? Es kostet keinen Eintritt aber überall stehen Leute mit Spendendosen. Ich riskiere nochmal einen Link, und wie gesagt, die F.A.R.K. ist nicht kommerziell sondern eine Benefizveranstaltung.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!

  5. Avatar von susanne
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    5.793

    AW: Plausch, Teil 6

    Gerade habe ich die Beiträge gelesen, die in der letzten Zeit hier eingestellt wurden.
    In aller Ausführlichkeit darauf einzugehen, schaffe ich derzeit nicht.
    Linda, das Rentnerdasein bekommt dir bzw. euch offenbar recht gut.
    Es ist richtig, das zu tun, was einem zeitlich - und überhaupt - möglich ist.
    Da-sempre hat sicherlich Interessantes aus Schweinfurt zu berichten.
    Die Stadt ist mir zwar namentlich ein Begriff, war bislang jedoch noch nicht auf der Agenda.
    Hätte ich nicht gedacht, dass diese Stadt relativ nah an N gelegen ist.
    Populonia, ihr habt ja bestes Radl-Wetter und so macht es auch Spaß, schöne Ein- und Ausblicke fotografisch einzufangen.
    Frankeguben, du hast es wieder geschafft, für uns einige Verszeilen herbeizuzaubern.
    Alleyn, du fragtest nach Tischläufern für den Glastisch. Meist lege ich zwei auf. Die Mitte bleibt frei.
    Es sind vielfach grafische Muster in Farben, die zum übrigen Wohnraum passen.
    Otegami, von der Bahn können mittlerweile fast alle „tolle“ Geschichten erzählen.


    Wir sind ja mittlerweile aus Berlin zurück.
    Die Züge waren sowohl auf der Hin- als auch der Rückfahrt pünktlich.
    Auf der Rückreise funktionierte jedoch die Klimaanlage nicht. Es war viel zu kalt. Das Personal bemühte sich zwar, Abhilfe zu schaffen, war allerdings von wenig Erfolg gekrönt.
    Das Ergebnis war und ist bei Herrn s. eine Erkältung. Durch den Husten macht sich jetzt so richtig eine Prellung bemerkbar, die er sich einen Tag vor der Berlinfahrt zugezogen hat.


    In Berlin haben wir auf verschiedenen Unternehmungen Neues entdeckt.
    So waren wir am Wannsee und besichtigten im Rahmen einer Führung die Max-Liebermann-Villa sowie den schönen Garten.
    Hier haben wir uns nach der Führung noch eine Weile aufgehalten und auf der Terrasse, die zum Wannsee liegt, eine Kaffeepause eingelegt.
    Anschließend gingen wir ein paar Meter weiter und statteten einer weiteren Villa einen Besuch ab.
    Ein Haus mit schrecklicher Geschichte: Hier fand die Wannsee-Konferenz der Nazis statt.
    Die vielen Informationen überfordern einen fast.
    Doch unbedingt wichtig, finde ich.
    Eine Schifffahrt auf dem Wannsee war zeitlich nicht mehr möglich.
    Auf der Spree wurde eine sog. Brückenfahrt angeboten.
    Unglaublich die Vielzahl dieser Bauwerke und ihrer Geschichten dahinter. Die schönste ist m. E. die Oberbaumbrücke. Nach ihrer Restaurierung ein Schmuckstück.
    An einem Tag führte uns der Weg zu einer winzigen Dorfidylle: Alt-Lübbars.
    Leider hatte das Café mit der wunderbaren Terrasse geschlossen.
    Dieser Ort war für die Berliner zu DDR-Zeiten einen Ausflug wert, ist hier von dem Großstadtgetümmel nichts zu spüren gewesen.
    Die Rückfahrt sollte uns eigentlich wiederum zum Wannsee führen, doch unterwegs entschlossen wir uns, früher aus der S-Bahn zu steigen.
    Ohne uns auszukennen bzw. informiert zu haben, sind wir in Steglitz ausgestiegen und waren angenehm überrascht von diesem Stadtteil.
    Ansonsten mussten wir um Tauentzien und Ku’damm bis zum Kranzler-Eck die Feststellung machen, dass es mittlerweile irgendwie schmuddelig wirkt.
    Das Ka-De-We ist ebenfalls nicht mehr das, was es einmal war.
    Ganz oben, unter der schönen Glaskuppel, konnte man bei unserem letzten Besuch dort noch hervorragend Essen, Kaffeetrinken.
    Die Terrasse ist zugestellt. Die Atmosphäre kommt eher einer Kantine gleich. Sehr schade.
    Potsdam stand mit dem Besuch des Barberini an einem anderen Tag auf dem Plan.
    Ein sehr schöner Bau. Innen wie Außen.
    Auch draußen auf der Freundschaftsinsel gefiel es uns ausgesprochen gut. Leider war es zu windig, um im Außenbereich zu Mittag zu essen.
    Vor unserer Abfahrt nach Hause gab´s noch einen Abstecher zum Brandenburger Tor sowie ein Spaziergang „Unter den Linden“.

    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  6. Avatar von da-sempre
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    10.454

    AW: Plausch, Teil 6

    Schöne Erlebnisse gab es zu lesen bei Linda, Nicolatte und susanne.

    Linda, das ist ein tolles Ergebnis der Veranstaltung! Und dass Du solange in der Hitze ausgehalten hast im Kostüm, ist beeindruckend. Du hast schon mal ein Foto davon gezeigt. Sehr apart!

    susanne, Euer Berlin-Aufenthalt klingt auch sehr interessant, wenn auch eine Erkältung als Ergebnis nicht hätte sein müssen für H.s. Das habe ich ja aus Dänemark mitgebracht als Folge von Klimaanlagen.... Sehr lästig!
    Den Besuch der Villa der Wannsee-Konferenz haben wir immer ausgespart, mir reichte schon die Villa in Potsdam, wo Truman den Befehl der Atombombe von Hiroshima und Nagasaki gegeben hat.
    Immer wieder hat Potsdam eine große Rolle in der Weltpolitik gespielt, das ist oft gar nicht so im Bewusstein. Da ist das Museum Barberini dann ein richtiger Lichtblick für Kultur statt Krieg.

    Nicolatte, Ihr seid also in die Früh-Schwimmer-Gemeinschaft vor Ort aufgenommen! Das sind sicher alles sehr muntere Leute und da macht der Frühsport dann noch mehr Spaß.
    Die Trompete von KF haben wir ja bis hier gehört!! Ich sage nur: Freude schöner Götterfunken!
    Dass diese Woche schnell und gut vorübergeht, wünsche ich Dir sehr! Und Herrn N. natürlich ganz besonders!!

    frankeguben, bei Euch soll es ja wieder so heiß werden morgen! Da würde sich eine Klimaanlage für die Wohnung bald mal lohnen. Habt Ihr darüber schon mal nachgedacht?

    Wir hatten ja in Schweinfurt im Hotel eine solche, die wir immer mal wieder stundenweise angemacht haben. Das hat wirklich Erholungswert, wenn das Zimmer dann kühl ist.
    Schweinfurt hat uns angenehm überrascht. Das Museum Georg Schäfer ist wunderbar (und natürlich gekühlt...) und wir haben am Sonntagvormittag viel Zeit dort verbracht. Am Freitag sind wir im Unterfränkischen geradelt in der Nähe von Prichsenstadt, was ein niedlicher Weinort ist und am Abend dann noch am Main entlang in Schweinfurt. Am Samstag dann nach Volkach geradelt am Main-Radweg. Das ist ein sehr guter Radweg und natürlich mit Main-Fähre. Wir lieben Fähren!
    Abends auf der Hotelterrasse am Mainufer Aperol Spritz genossen und die Sommerabende.
    Am Sonntag dann die ganze hübsche Altstadt abgeradelt und besichtigt und das Museum. Dann wurde es richtig schwül und wir sind über die Autobahn heimgefahren und waren in 80 Minuten zuhause. Das war toll, denn wir hatten uns sehr weit weg gefühlt....

    Heute dann allerhand zu Arbeiten gehabt und so ist der Alltag wieder da.
    Aber so Kurzurlaube haben durchaus viel Schönes - wenn nur das Packen davor nicht wäre!

    Die Wäsche habe ich heute mittag rausgehängt und dann kam Regen!! Nun ist noch alles nass auf der Leine...
    Dabei sollte es heute 28 Grad haben den ganzen Tag. Ja, das Wetter...
    "Alle Dinge haben ihre Zeit – auch die guten"
    Michel E. de Montaigne

  7. Avatar von frankeguben
    Registriert seit
    08.08.2011
    Beiträge
    14.738

    AW: Plausch, Teil 6

    Bin wieder daheim und beginne mal mit der 1. Zeile des Volksliedes aus dem Erzgebirge:

    "Arzgebirg, wie bist du schie...."

    Und darum zieht es uns immer mal wieder dorthin.
    Unser Ausreißen vor der Hitze hat sich gelohnt und das nicht nur wegen der angenehmen Temperaturen.
    Aber der Reihe nach, natürlich etwas in Kurzfassung, denn das "volle Erlebnisprogramm" wäre doch zu umfangreich.
    Nachdem wir unsere kleine aber gemütliche FeWo, ruhig zwischen Bäumen und Sträuchern auf einer Wiese stehend, bezogen hatten..........waren vorher aber schon in einem Cafe........... haben wir uns erstmal von der Fahrt (mal eine angenehme) ausgeruht.
    Unser 1. Ziel war natürlich der Fichtelberg(1215m), bis auf gut halbe Höhe mit dem Auto und dann einen kleinen Fußweg, immer mit Blick zum Berg mit dem wunderschönen Fichtelberghaus(auch Hotel). Von dort hat man einen wunderbaren Blick über Oberwiesenthal und die davor/darunter liegende Landschaft. Schließlich ist O.-wiesenthal der höchstgelegene Ort Deutschlands!
    Tags drauf dann die erste Wanderung, anvisierter P.-platz wurde wegen Bauarbeiten nicht erreicht, kannten die Umleitung noch nicht. Also mußten wir bis zum Waldweg noch per pedes eine längere Strecke(leider in der Sonne) zurücklegen. Eine schattige Bank lud zum Rasten ein und suggerierte uns einen Waldweg. Eigentlich sollte es eine gemütliche Wanderung werden aber da wir keinen richtigen Weg fanden, gings über eine Wiese, man war die steil !!!!!!
    Und dann der "Hammer", oberen Weg erreicht- uff- und dann - ein Schreck fuhr mir in die Glieder.......mein Handy liegt noch auf der Bank. Im Eilmarsch zurück uuuund das Handy lag, geduldig wartend noch auf der Bank.
    Gut, dass auf dem normalen Weg/Straße gerade Rollski-Läufer unterwegs waren, da haben die anderen Wanderer den Weg , verläuft etwas tiefer, benutzt und hatten auch nur Augen für die Sportler.......bloß gut

    Übrigens waren es, wie wir später erfuhren, keine "Freizeitsportler" sondern international bekannte Wintersportler der Nordischen Kombination.
    Später erfuhren wir vom Sommer Grandprix an dem Wochenende und wir durften dabei sein. So konnten wir uns auch die vorgesehenen Sperrgitter und gepolsterten Straßenlampen erklären. Da es fast nur "Bergauf-Bergab"-Straßen im Ort gibt, konnte ein toller Rundkurs für die Laufstrecke eingerichtet werden.
    Schanzen gibt es sowieso, ist ja schließlich der Heimatort von einem unserer besten Skispringer.....Jens Weißflog!!!
    Also vormittags Skisprung und gegen Abend jeweils der Lauf-------Sa "Staffel" und So "Einzel", war echt interessant!

    Übrigens ging unsere Wanderung(s.o.) doch noch weiter und so landeten wir sogar noch am Hotel vom "JensWeißflog" und haben auf der Terrasse einen Tee getrunken.

    Oh mann,äh frau, jetzt habe ich mich doch ganz schön "verplaudert", deshalb erst eimal eine "Pause". Wird wohl erst So weitergehen, denn morgen kommt To. aus MD zu einem Klassentreffen in ihrer Heimatstadt.

    Was ich auf jeden Fall hier sehr vermisse, sind die angenehmen bis abendlich kühlen Temperaturen rund um den Fichtelberg!!!!!!!!

    Bis später, genießt das Wochenende
    Es gibt keine Leute,die nichts erleben.
    Es gibt nur Leute,die nichts davon merken.

    (Curt Goetz)


  8. Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    441

    AW: Plausch, Teil 6

    Und es ist wieder so heiß heute! Am Vormittag habe ich aber trotzdem an einem open-air Zumba-Kurs in einem Park teilgenommen, und das hat so viel Spaß gemacht!! Es war ein Silent Zumba Kurs, das heißt, jeder Teilnehmer setzte sich einen Kopfhörer auf und konnte die Musik, so wie gewünscht, laut oder leiser stellen (ich: eher laut ). Das muss für die Vorbeigehenden, die ja keine Musik hören konnten, komisch ausgesehen haben, die synchronen Bewegungen der Gruppe, ohne dass man auf Anhieb sehen konnte, wie sie zustande kamen. Bei Zumba geht es ja darum, gleichzeitig mit dem Trainer, der vorne tanzt, die Bewegungen mitzumachen - es ist definitiv mein Lieblingssport, denn ich habe keine Chance, Herrn A. zu einem Tanzkurs zu bewegen, ein absolutes No-Go! Ich stelle es mir wunderschön vor, in einem hübschen Kleid Cha-Cha-Cha zu tanzen, aber da das wird nicht mehr passieren. Also hüpfe ich in verschiedenen Zumba- oder Dance Kursen, da bietet mein Fitness-Studio einiges an, auch OK für mich. Man erkennt mich daran, dass ich immer ein Lächeln im Gesicht habe, weil ich es so witzig finde und genieße, mich zu Musik zu bewegen.

    Es war auch noch nicht brütend heiß, sondern es wehte ein Lüftchen und es gab etwas Schatten. Mit dem Hin- und Zurückradeln war das mein Sport für heute.

    Nicolatte, komischerweise ist das mit der Kleidung beim Radeln bei mir ähnlich wie bei Dir: Auf dem E-Bike habe ich einen so weichen, breiten Sattel, dass ich noch nicht einmal meine gepolsterte Radlhose brauche! Obwohl ein grelles Oberteil sicher günstig wäre, um von den Autofahrern gesehen zu werden ... Ich steige aber auch am liebsten so auf das Rad, wie ich gerade angezogen bin.

    Zu FaRK habe ich gegoogelt, Linda. Toll, dass so viele Spendengelder gesammelt wurden! Zu Fantasy habe ich eigentlich keinen Bezug, daher fand ich es besonders interessant, etwas Neues zu erfahren. Mir hätte sowohl ein Galandriel als auch ein Steampunk Kostüm gefallen - weil es Maxi-Kleider sein können, und das ist wieder meins. Im letzten Winter gab es - endlich - wieder Maxiblumenkleider, und da habe ich mir gleich eins gesichert .

    Und in den Herbst- und Winterkollektionen dieses Jahr: wieder jede Menge Maxi Blumenkleider! Vielleicht möchte ich mich unterbewusst wieder mal so wie mit 19 fühlen, da hatte ich nämlich so eins Und Overalls - da habe ich nur einen, schon vor Jahren bei der ersten Gelegenheit gekauft, als sie wieder aufkamen, hmm, ein zweiter wäre vielleicht auch noch OK, denn: dann hätte ich vorgesorgt, wenn die Mode wieder verschwindet

    Dass man in eine andere Rolle schlüpft, ist vielleicht ein bisschen auch so, wenn ich mein, wie ich finde, sehr schönes traditionelles Dirndl anziehe. Natürlich Maxi! Ich fühle mich dann ein bisschen wie eine Prinzessin, muss auf den Rolltreppen meinen Rock raffen und mich überhaupt ganz anders bewegen

    Und indem Du in eine Fantasy-Rolle geschlüpft bist, Linda, warst Du Teil des Festes und nicht nur Beobachterin, sicher sehr schön.
    Geändert von Alleyn (01.09.2019 um 20:27 Uhr)


  9. Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    441

    AW: Plausch, Teil 6

    Zum Thema Ästhetisches: Graphische Muster liebe ich, Susanne, auch bei Kleidung, solche Tischläufer oder überhaupt welche in passenden Farben zur übrigen Einrichtung kann ich mir dann doch gut vorstellen.
    Ich kann auch Dinge schön finden und bewundern, die ich nicht unbedingt für mich selbst möchte, zum Beispiel auch die wunderschönen Jugendstilvasen, die eine Freundin sammelt oder die Schätze, die eine andere Freundin auf Flohmärkten findet oder in Second Hand Läden ... das passt dann eben perfekt zu den beiden, aber nicht unbedingt zu mir, kann mir aber trotzdem sehr gefallen!

    In der Villa der Wannsee-Konferenz war ich vor Jahren auch, ja, heute schrecklich und unbegreiflich irgendwie, finde ich. Mich interessiert auch die Frage, wie "ganz normale Männer", das hat ja Christopher Browning untersucht, zu Massenmördern werden konnten.
    Aber ihr habt auch so schöne Dinge in Berlin gesehen, zum Beispiel wusste ich noch nichts von einem Ort namens Alt-Lübbars, den werde ich mir merken für einen künftigen Berlin-Besuch.
    Und wenn man sich auch mal etwas treiben lässt - oder früher aus der S-Bahn aussteigt - kann man Überraschendes entdecken.
    Das heutige Café Kranzler würde mich auch interessieren, es war ja wohl mal der Inbegriff des Eleganten, jedenfalls in Filmen aus den 50er/ 60er Jahren - ich habe da so Bilder von Damen in Hut und Handschuhen im Kopf.

    Da-Sempre, ihr habt auch schöne malerische Orte besucht; eine kleine Stadt, die ich in Franken besonders pittoresk fand, war Ochsenfurt auf dem Weg nach Würzburg - so ein bisschen ein Spaziergang in die Vergangenheit, und deswegen faszinieren mich auch Städte in Ostdeutschland mit den vielen original restaurierten Häusern oft um den Marktplatz herum, so dass man sie als Gesamtbild wahrnimmt. So retro begeistert gefällt mir natürlich auch die neu gebaute Frankfurter Altstadt ...

    Frankeguben: Du bist voller Energie bergauf und bergab gelaufen und gewandert! Und hast mich in einem Reim untergebracht, das hat mich gefreut

    Allen einen schönen Sonntagabend
    Geändert von Alleyn (01.09.2019 um 23:19 Uhr)

  10. Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    18.918

    AW: Plausch, Teil 6

    Heute morgen vom Regen geweckt. (endlich Zeit für die innerhäuslichen Arbeiten)
    Die letzten schönen Tage sind wir meist mit den Rädern unterwegs gewesen, mehr oder weniger alpin... In Biberwier haben wir den Marienberg mit Muskelkraft bezwungen.... Gewöhnungsbedürftig waren die bergab ra3senden Dreiräder, deswegen muss ich dort nicht noch mal hin. Die Fahrt ins Tal hat dann doch Spass gemacht im unteren Teil war ein Fun-Trail angelegt dort konnte man seine Kurventechnik verbessern .
    Auch die hügelige Landschaft um Dietramszell kann einen durchaus fordern. Die vielen Strecken im kühlen Wald ließen einen die Wärme vergessen. Ein Moorsee mit herrlich weichem dunkelbraunen Wasser lud zum erfrischenden Bade. Zum Schluss kamen wir am "Rosenbräu" vorbei (die Rosenheim-Cops lassen grüßen); leider keine "Mizzi" vor Ort, die Wirtschaftliche hat nur an den Wochenenden zum Frühschoppen offen....

    Frankeguben, da kann einen schon heiß werden -zusätzlich - wenn man merkt etwas verloren zu haben. ... Gott sei Dank war das gute Stück noch an Ort und Stelle! Die Rollski-Läufer sind bei uns eher ein seltener Anblick. In den nordischen Ländern aber eher zu sehen, auch als Sommer-Training der Langläufer...
    Sicherlich ein tolles Erlebnis so ein event in vorderster Front zu erleben

    Bequeme Radlkleidung muss schon sein; Hauptsache aber, der Helm ist "on top" - leider sieht man sehr viele oben ohne herumfahren....
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)
    Geändert von populonia (02.09.2019 um 08:43 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •