+ Antworten
Seite 1433 von 1434 ErsteErste ... 4339331333138314231431143214331434 LetzteLetzte
Ergebnis 14.321 bis 14.330 von 14339
  1. Avatar von Linda1
    Registriert seit
    09.01.2005
    Beiträge
    4.933

    AW: Plausch, Teil 6

    Im Moment habe ich so gar keine Lust zum Schreiben, wie man wohl bemerkt hat. Es liegt also nicht nur am Rentnerstress . Den hatte ich aber auch. Samstagmorgen waren wir bei Faro, ich musste Futter kaufen. Der frisst mir die Haare vom Kopf. Danach sind wir auf die Bergmannsalm zum "Street Food Festival" - war toll. Abends hat S. auf einer privaten Veranstaltung Musik gemacht und ich bin mit Freunden zu einem Sommerfest hier im Ort. Am Sonntag war Stallfest.

    Am Freitag bin ich zur Lymphdrainage zu Fuß: 800 m hin und 800 m wieder zurück.

    Einem Pferd kann man ruhig in die Augen schauen. Das einzige was man beachten sollte ist, nicht hinter das Pferd zu gehen. Wenn es erschrickt, kann es austreten. Ich denke, wenn die Pferde dort frei laufen dürfen, sind sie nicht allzu schreckhaft.

    Deine schönen Fotos habe ich angeschaut, Linda: was muss ich anklicken, um deine Fotos zu sehen?
    Das verstehe ich nicht. Du hast die Fotos gesehen, was willst du anklicken?

    Eure Beiträge habe ich alle gelesen und der Vorschlag zum Straßenfest von da-sempre hört sich auch gut an. Wir mussten nichts absperren, da alles auf der Wiese an der Seite des Hauses stattgefunden hat.
    Mein Gold glitzert und funkelt nicht ... es glänzt in der Sonne und wiehert in der Nacht!

    Das Leben ist schön und bunt!


  2. Registriert seit
    17.02.2012
    Beiträge
    435

    AW: Plausch, Teil 6

    Das war natürlich sehr missverständlich formuliert, Linda, hatte ich mir schon fast gedacht. Also, ich meinte, Populonias Fotos habe ich schon gesehen, deine noch nicht. Das kriege ich aber auch noch raus ... Danke auf jeden Fall schon mal, dass du dein Album auch für mich geöffnet hast.
    Ja, die Pferde laufen dort, wo wir oft sind, frei herum, genauso wie die bimmelnden Kühe auf den Almwiesen etwas weiter oben. Ich fand es ja witzig, dass dieses Pferd ausdrücklich vor mir stehen blieb und überlegte, was es wohl von mir erwarten könnte. Die Begeisterung für Pferde und die Liebe zu einem solchen - für mich sehr großen - Tier kann ich über die Erzählungen einer Freundin mit eigenem Pferd mitempfinden.

    Da-sempre, ach schön, so ein ungezwungener Spaziergang von Vorgarten zu Vorgarten ... ich glaube, bei mir wird das aber eher etwas "kleiner". Auch die Vorgärten sind klein . Die zeitliche Begrenzung ist eine gute Idee, mal schauen ... Allein die vielen Vorschläge zu lesen macht schon Spaß

    Ich muss gestehen, im Biergarten Menterschwaige war ich noch nicht, den Fotos im Internet nach aber ein wunderschöner Biergarten. Er ist mir vom Namen her bekannt, aber nicht ganz so nah. Wir haben die Wahl zwischen gleich vier Biergärten in relativer Nähe, und die besuchen wir dann meistens - falls wir gehen - und treffen uns mit Freunden, auch ausgerüstet mit einem blau-weiß karierten Geschirrtuch (als Tischdecke), oft Kartoffelsalat, Tomaten, Käse und was noch so da ist, Tellern, Besteck, Salz und Pfeffer. Es gibt ja auch Köstlichkeiten zu kaufen, abgesehen von den extra großen Brezn, die für mich unbedingt dazu gehören. Immer ein sehr entspannter Aufenthalt! Aber Biergärten gibt es ja inzwischen wirklich in ganz Deutschland, nur hier eben sehr konzentriert.

  3. Avatar von susanne
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    5.788

    AW: Plausch, Teil 6

    Ich komme momentan aus verschiedenen Gründen nicht so recht zum Schreiben.
    Besuch war da und in den letzten Tagen waren wir häufig unterwegs.
    Seit gestern regnet es immer wieder mal.
    Das tut dem Garten gut, füllt die Regentonne und kommt auch der übrigen Natur zugute.


    Morgen steht der Frisörtermin an.
    Darüber bin ich froh, denn die Haare wachsen im Sommer ganz offenbar stärker als sonst.


    Da-sempre, an diesem Samstag geht die Reise nach Berlin.
    Es gibt ja immer etwas zu entdecken, was man noch nicht kennt. Insofern - Berlin ist immer eine Reise wert…
    An einem der Tage unseres Aufenthaltes wollen wir nach Potsdam fahren.
    Das „Barberini“ steht auf dem Plan.
    Die große Hitze wird wohl jetzt vorbei sein, so dass die Unternehmungen sicherlich entspannt verlaufen werden.
    Zudem hoffe ich, dass wir viel Außengastronomie genießen können.


    Bei uns gibt es zwar auch Biergärten o. ä. Doch dass man sich dort mit eigenen Speisen niederlassen kann, ist mir bislang noch nicht zu Ohren gekommen.
    Eine feine Sache, finde ich.
    Da bin ich mal gespannt, Alleyn, ob bei euch ein (kleines) Strassenfest zustande kommt.
    Vielleicht gar mit Musikbegleitung?
    Aber Rammstein ist nicht jedermanns Sache.
    Ich kann bzw. konnte mich dieser Art musikalischer Unterhaltung nicht erwärmen.
    Ich schwamm bzw. schwimme eher auf auf ruhigerer Welle.
    Zum Glück sind die Geschmäcker unterschiedlich.
    Hausmusik kann ich auch etwas abgewinnen.
    Mein Vater spielte Akkordeon, meine Mutter mit Begeisterung Ziehharmonika, mein ältester Bruder lernte Klarinette zu spielen.
    Mein zweitjüngster Bruder ist als Gitarrist selbständig, liebt die „echte“ Country-Musik. Hat auch schon an einschlägigen Orten dieser Musik in Amerika gespielt.
    Auch mein jüngster Bruder holt schon mal seine Gitarre hervor.
    Nur an meiner Schwester und mir ist die Musikalität irgendwie vorbeigegangen.


    Frankeguben, dir geht’s hoffentlich nun wieder besser. Lüneburger Heide ist zu einem späteren Zeitpunkt auf jeden Fall ein lohnendes Ziel.
    Bei Hitze machen dort Wanderungen/Spaziergänge keine Freude.
    Sehenswert ist auch die Stadt gleichen Namens.
    Na, das war für das Schulkind gewiss eine tolle Sache, so beschenkt zu werden. Bleibende Werte sozusagen!
    Populonia, was für eine besondere Geschichte vom Kälbchen und seiner Mutter.
    Das Bild sieht irgendwie rührend aus.







    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  4. Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    18.904

    AW: Plausch, Teil 6

    Ich denke, das war die richtige Entscheidung, gell Populonia, es regnet bei Euch???
    Samstag immer mal wieder, Aprilwetter im August ...?
    Sonntag sind diese Bilder in der Nähe von Füssen aufgenommen worden. Herrlichstes Bergwetter ...
    Ja, Populonia, die EBike Radler sind eindeutig in der Mehrzahl, das haben wir auch festgestellt
    Solange ein Helm getragen wird, und der Berg nicht mit "full speed" erklommen wird ist alles ok..Manchen E-Bike fahren sieht man an, dass sie das hinauffahren vielleicht gerade noch meistern aber beim Bergabfahren doch grosse Defizite haben ..

    Leider werden die Biergärten wo man das Essen selbst mitbringen kann immer weniger die Wirte wollen lieber ihre Speisen verkaufen , - verständlich, das Geschäft muss sich lohnen!!!

    In meinem Rucksack ist immer Platz für eine Tischdecke , ein Schnupftuch tut hier seinen Dienst ..
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)
    Geändert von populonia (14.08.2019 um 01:07 Uhr)

  5. Avatar von da-sempre
    Registriert seit
    30.01.2008
    Beiträge
    10.446

    AW: Plausch, Teil 6

    susanne, das war ja mal der Ursprung vom Bayerischen Biergarten:
    Schöne Kastanienbäume, damit die Fässer im Keller kühl blieben und drunter Bänke fürs Volk, damit sie das Bier dort trinken konnten. In Bayern gabs quasi ein "Gesetz", dass man seinen Proviant selbst mitbringen darf, wenn man ein Bier kauft. Inwieweit das heute freiwillig ist vom Biergartenbetreiber, müsste ich mal recherchieren.

    Wenn Ihr nach Potsdam ins Barberini fahrt und es sollte gutes Wetter dafür sein, müsst Ihr unbedingt auf die Freundschaftsinsel, die ist zwischen Hauptbahnhof und Barberini. Dort gibts auch einen netten "preußischen" Biergarten und überhaupt ist die Insel großartig. Karl Förster, der Urpapst aller Gärtner, hat dort gearbeitet und viele seiner Stauden und Blumen wurden dort angelegt. Von dort hat man auch einen wunderbaren Blick aufs Barberini.
    So könnt Ihr Eurer Leidenschaft für Kunst und Garten in Potsdam aufs Beste frönen! Viel Vergnügen dabei!

    Wir hatten gestern wieder beide Enkelinnen und von Mal zu Mal spielt es sich besser ein. Gestern waren wir auch sehr lange auf verschiedenen Spielplätzen und ein Schoko-Eis in der Waffel gabs auch. Wir hatten Handtücher dabei, damit die Kleider geschützt wurden. Hat funktioniert!!

    Linda, nun habe ich erst Deine Fotos entdeckt und gleich mal kommentiert. So ein apartes Paar seid Ihr!
    Dass Du nun doch einiges wieder laufen kannst, ist ja sehr erfreulich. Weiter so!!

    Alleyn, 17000 Radler und Ihr mittendrin? Das ist eine tolle Leistung. Mir wäre da Angst und Bange. Ich mag keine Radansammlungen, da muss man ja höllisch aufpassen. Mein Sohn fährt mit Familie öfters bei der Critical Mass hier mit, aber das sind nur Hunderte....
    Na, bin mal gespannt, was Du weiterspinnst mit dem Nachbarschaftstreffen.... Bei uns finden übrigens über Nebenan.de, eine Plattform für Nachbarschaften, immer wieder auch Stammtische in Lokalen statt. Sowas kann man ja auch initiieren. Stammtisch muss ja nichts Plattes sein, kann auch in edel...

    Soso, keine Tischdecken und Minimalismus im Hause Alleyn. Dann magst Du bestimmt auch das Bauhaus.
    Ich mag das ja auch sehr, aber eher als Idee und als wegweisende Architektur. Im richtigen Leben habe ich es gern eher leger und gemütlich. Da kommt mir der dänische Stil entgegen. Der kann aber auch ziemlich minimalistisch sein... aber auch hygge.

    Habt alle einen schönen Tag!
    "Alle Dinge haben ihre Zeit – auch die guten"
    Michel E. de Montaigne

  6. Avatar von Nicolatte
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.372

    AW: Plausch, Teil 6

    Einen schönen Guten Morgen für Euch

    Nach einer Woche am schönen Bodensee melde ich mich wieder zurück. Wir haben eine schöne Zeit verbracht und der Tapetenwechsel - auch in neuer Ferienwohnung - hat gut getan.
    Die Räder wurden auch so gut es ging strapaziert. Auch uns ist aufgefallen, dass immer mehr - vom Alter völlig unabhängig - Radler mit ebikes unterwegs sind. Ich möchte in der Zwischenzeit auch nicht mehr darauf verzichten.

    Grandios war natürlich die Aufführung auf der Seebühne in Bregenz. Beeindruckend war der die Bühne anzusehen. Otegami, da stimmt, die Figur soll den Verfall darstellen. Toll fand ich dass die Figur als Spielstätte diente - so Augen, Nase, Mund und auf dem Kopf.
    Sicher hat ein Teil von Euch die Aufführung auch im TV gesehen. Wir haben Rigoletto vor dem Urlaub im TV gesehen, dann in Natura und als wir zuhause waren, kam nochmal eine Übertragung in 3sat.
    Am Ende der Vorstellung gab es frenetischen Applaus mit Bravorufen.

    2 Tage nach der Aufführung sind wir mit den Rädern noch einmal nach Bregenz gefahren
    a) um in einem ausgewählten Cafe einzukehren und
    b) uns die Bühne noch einmal anzuschauen.

    Otegami - Mohrenköpfe meinte ich nicht. Es geht um die Mohrenköpfle - so nennt man auch das Schwäbisch Hällische Schwein.

    frankeguben - na seid Ihr wieder wohlauf? Ich finde es auch gut, dass Ihr den Urlaub in der Lüneburger Heide nicht verzwungen habt.

    Alleyn - Du gibst also Kaffeesatz auf den Rittersporn, um Schnecken abzuhalten? Ich kippe den Kaffeesatz an meine Hortensien, soll als Düngerzugabe gut sein.
    Nachdem es die vergangenene Tage doch ziemlich feucht war in der Nacht, haben sich die Schnecken auch wieder aus ihrem Versteck getraut - zum Glück ist mein Hochbeet nicht vom Schneckenfraß befallen.
    Reichlich ernten kann ich gerade meine leckeren Mini-Tomaten. Die eine oder andere Gurke haben wir uns auch schon schmecken lassen.

    Mit Zucchini habe ich wieder mal kein Glück - wie im letzten Jahr auch. Nächste Saison werde ich auf jeden Fall keine mehr anpflanzen. An meinen 2 Pflanzen habe ich in der absoluten Überzahl männliche Blüten und da ist keine Ernte zu erwarten.

    ff.
    Das Beste am Leben ist das Leben selbst

  7. Avatar von Nicolatte
    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    1.372

    AW: Plausch, Teil 6

    Susanne auch ich habe das Gefühl, dass die Haare im Sommer schneller wachsen, ebenso die Fingernägel. Anfangs der Woche war ich schon beim Friseur und habe meinen Bob doch um einiges kürzen lassen.

    da sempre - Sicher habt Ihr euren Aufenthalt in M. genossen.

    Linda - Ihr lasst es Euch aber auch gut gehen mit div. Sommerevents und Musik

    Populonia - Gerne habe ich mir die Fotos Eurer Radtouren angeschaut - tolle Sachen macht Ihr.

    Morgen werde ich auf eine Gartenausstellung in der Nähe fahren. Meine Schwägerin hat mir eine Freikarte überlassen, da sie selbst morgen nach Bregenz fährt, um Rigoletto anzuschauen.

    Was ich noch erwähnen wollte - die Vorstellungen sind alle ausverkauft. So haben wir einige Personen gesehen, die mit Schildern behangen, noch Karten suchten. Das wäre mir in der Vergangenheit noch nie so aufgefallen. Da die Festspiele auch immer in der Zeit sind wo unser Hochzeitstag ist, sind wir schon lange treue Zuschauer.

    Als ich noch berufstätig war, durfte ich im Sommer in der Filiale am Bodensee Urlaubsvertretung machen und seit der Zeit sind mir die Spiele präsent.

    Heute habe ich den Schwimmbad-Besuch mal gestrichen, da es regnet und doch recht kühl geworden ist.

    H. N. bekommt heute ein Langzeit-EKG verpasst und muss die nächsten Wochen einige Untersuchungen über sich ergehen lassen. Festgestellt wurde u. a., dass er ein zu großes Herz hat (das kann ich nach langjährigem Zusammensein bestätigen) was an sich nicht besorgniserregend ist. Nun es wird nicht schaden, mal nach sich schauen zu lassen.

    Heute ist einiges im Haus zu tun, als erstes werde ich mal bügeln.

    Eine schöne Restwoche für Euch.
    Das Beste am Leben ist das Leben selbst

  8. Avatar von susanne
    Registriert seit
    28.12.2000
    Beiträge
    5.788

    AW: Plausch, Teil 6

    So, die Haare sind gekürzt.
    Ich fühle mich wieder wohler.
    Nach dem Frisörbesuch hat mich Herr s. in die (Innen)Stadt begleitet, wo wir zunächst eine Kleinigkeit gegessen haben.
    Ich war noch Farbe war allerdings nicht zi finden. Die hatte ich schon zuhause, wie ich feststellen musste…
    Man sollte doch lieber vorher einen genaueren Blick in die Schrank werfen!
    Tischdecken bzw. Tischläufer habe ich diesmal außer Acht gelassen.
    Danach schaue ich lieber andernorts. Z. B. in Bonn, wo es noch ein tolles Geschäft dafür gibt.
    Ich bin ja ebenfalls Fan des Bauhaus-Stils, mag es auch relativ minimalistisch, doch kann ich mir unseren LC6 mit Glasplatte nicht ohne tollen Tischläufer oder bei viel Besuch nicht ohne

    eine schöne Tischdecke vorstellen.
    Letztendlich haben wir uns beide zum Schluss des Stadtbummels mit neuem Duftwässerchen belohnt,
    Muss auch mal sein.


    Da-sempre, vielen Dank für die Erläuterungen zu den bayrischen Biergärten.
    Herzlichen Dank auch für den Hinweis zur Freundschaftsinsel.
    Es muss ja nicht immer die Prognose von Herrn s. eintreffen, dass es „immer“ regnet, wenn er Potsdam einen Besuch abstatten will.
    Nicolatte, der Abstecher zum Bodensee war wieder eine gelungene Abwechslung, wie du schreibst.
    Dann kehrt man zufrieden nach Hause zurück.
    Populonia, ich kann mir gut vorstellen, dass manche E-Bike-Fahrer sich maßlos überschätzen, wenn sie in den Bergen unterwegs sind. Es ist ja schon oftmals so, dass sie nicht mal das Fahren auf „normaler“ Strecke beherrschen.
    Die E-Scooter werden euch hoffentlich auf euren Touren erspart bleiben (?)


    Morgen geht’s ans Kofferpacken!!
    Ich wünsche euch alles Gute für den Start ins Wochenende.



    Niemand ist auf der Welt, um so zu sein, wie andere ihn gerne hätten

  9. Avatar von populonia
    Registriert seit
    21.03.2008
    Beiträge
    18.904

    AW: Plausch, Teil 6

    Susanne, die Koffer gepackt, die Haare frisch gestylt - also kann es losgehen! Eine schöne Zeit wünsche ich euch !

    Elektro Scooter habe ich noch keine gesichtet, es wäre auch sehr vermessen der mit in die Berge zu fahren

    Nikolette, vielen Dank für deine Bemerkungen zu den Fotos.
    Neulich sind wir mal wieder in Sichtweite der Windräder gewesen, Stillstand war - wie meistens.... Gartenausstellung finde ich sehr interessant man kann vkn dort viele Anregungen für den eigenen Garten mitnehmen mit Zucchini habe ich ähnliche Erfahrungen machen wie du viel Grün und männliche Blüten und kaum Früchte. Dieses Jahr hatte ich es mit Kohlrabi versucht. Was der Hagel übrig gelassen hatte, haben die Schnecken lange vor der Ernte vernichtet ... nur den Kartoffeln scheint es gut zu gehen - zumindest überirdisch! Den Rest wird man bei der Ernte sehen. (hatte im Frühjahr die im Keller austreibenden Kartoffeln kurzerhand in den Garten verfrachtet.

    Es ist so still aus Richtung Guben .... ich hoffe ihr seid bald wieder "auf dem Damm"

    Wünsche allen einen herrlichen Sonntag !!
    Früher war selbst die Zukunft besser(Karl Valentin)
    .
    "Hoffentlich wird es nicht so schlimm wie es schon ist!" (Karl Valentin)

  10. Avatar von Otegami
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    1.038

    AW: Plausch, Teil 6

    Heute ausnahmsweise nur ein Bericht der letzten Woche!

    Diese Woche war sehr aktiv: Fensterputzen, am Feiertag Wanderung in unsere Nachbarstadt zum Bierbrauerfest (mit 10 Brauereien - wir sind schließlich die Gegend mit der höchsten Brauereidichte!) und gestern ein Ausflug mit unseren Enkelkindern per Zug.

    Bei der Wanderung am Feiertag regnete es wohl immer wieder, aber wir waren gut ausgerüstet! Auf dem Fest fanden wir dann nur noch einen Platz am Rande von/unter einem großen Sonnenschirm. Als es dann erneut zu regnen anfing, reichte ein kurzer Blickkontakt und wir suchten uns lieber ein wärmeres/trockeneres Plätzchen in einer Pizzeria! Die probieren immer auch gerne neue Teige aus. Wir entschieden uns für einen Teig aus 'Aktivkohle' (gewonnen aus der Kokosnussschale!). Wurde nicht so hoch, aber sehr lecker und knusprig! Heimwärts nahmen wir den Zug.

    Zwei Tage später (also gestern) fuhren wir schon wieder mit dem Zug, diesmal nach Feucht. Das 'Hermann-Oberth-Raumfahrt-Museum' hatten wir als Ziel auserkoren.

    Schon toll gemacht: als Einführung schauten wir uns im oberen Stock eine alte 'Sendung mit der Maus' an, die viel Wissenswertes über die Raumfahrt vermittelte. Im Erdgeschoss gab es viele Exponate aus dem Leben von Oberth und der Raumfahrt zu entdecken, aber auch Filme zu sehen, z.B. den Science-Fiction-Stummfilm aus dem Jahre 1929 'Die Frau im Mond' (bei dem Prof. Oberth als wissenschaftlicher Berater tätig war). Sehr unterhaltsam fand ich die Personenwaagen, bei denen einem das jeweilige Gewicht auf der Erde, auf dem Mond, verschiedenen Planeten und der Sonne angezeigt wurden. (Die vom Mond war mir sehr sympathisch - hätte ich am liebsten mitgenommen!)

    Heimwärts wurde es dann spannend: wegen Gleisbauarbeiten fuhrt nicht die S-Bahn von Feucht nach Nbg. zum Hauptbahnhof, sondern Schienenersatzverkehr, sprich Busse! 17.12 Uhr sollte der nächste fahren. Um 17.10 Uhr kam eine Frau mit einem Fahrradanhänger mit kleinen Kindern drin und fragte den Busfahrer, ob er sie mitnehmen könne. Es kämen auch noch 3 Fahrräder! (Eines schob ein Jugendlicher, der gleich danach aus dem Aufzug stieg.)

    Der Busfahrer wies darauf hin, dass der nächste Bus bessere Einstiegsmöglichkeiten hatte, ließ sich aber von ihr erweichen (sie drückte mit 'kleinen Kindern' auf die Tränendrüse), die Teile unterzubringen. Klappte aber nicht! Er musste abbrechen, weil auch die Zeit drängte - 17.12 Uhr war schon eine ganze Weile vorbei! Als wir fuhren, winkte ihr Mann noch mit den restlichen Fahrrädern erst noch vom Aufzug auf einem anderen Gleis!)

    Wie es dann auch noch so kommt - sämtliche Ampeln unterwegs sprangen auf Rot! Den Zug um 17.40 Uhr erwischten wir dann natürlich nicht mehr, der nächste fiel aus, der nächste war dann ein ICE (konnten wir auf Grund unserer Ermäßigung nicht nehmen), danach kam der Thüringen-Franken-Express, der uns aber nur bis Bamberg mitnehmen konnte. (Dann teilt er sich - derjenige in unsere Richtung fährt allerdings an unserem Städtchen vorbei!)

    In unserem Zug fuhren Pfadfinder mit, die eine Woche in Südbayern gezeltet hatten und Joe kam mit den 13-jährigen schnell ins Gespräch. Er erfuhr, wie das Zelten und vor allem die Abende so abliefen mit Lagerfeuer, ins Bett-gehen usw. - war echt nett!

    Dieser Zug musste auch immer wieder halten, weil ein ICE Probleme unterwegs hatte. Mit Ach und Krach schafften wir dann unseren Anschlusszug in Bamberg! Ufffff, kurz vor 20.00 Uhr konnten wir dann Tiya und Joe wieder an ihre Eltern übergeben. (Die hatten den Tag alleine auch genossen!)

    Wir Zwei ritten dann nur noch mit Winnetou und Old Shatterhand der Abendsonne entgegen!

    Geregnet hatte es wohl immer wieder einmal, aber die Schirme brachten wir trocken nach Hause – es hatte nie geregnet, wenn wir im Freien waren!

    Euch allen einen schönen Sonntag!

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •