+ Antworten
Seite 4 von 101 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 1006

  1. Registriert seit
    30.11.2009
    Beiträge
    2

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Wenn ich merke, daß mich mein PC nicht mehr interessiert - ja dann bin ich alt.
    Stock oder Rollator wird bereits von wesentlichen Jüngeren benutzt.
    Ich habe beides wegen meiner Mutter im Haus und wie ich immer sage :
    " Das ist eine gute Investition in die Zukunft."
    Rein äußerlich bin ich nicht mehr jung und meine weißen Haare trage ich mit Stolz.
    Meine Enkel stört das nicht, sie lieben ihre dicke "Poweromi" und schleifen sie überall mit hin.
    Selbst in Konzerte mit etwas für mich gewöhnungsbedürftiger Musik oder Mottopartys.
    Ob ich mich da nicht lächerlich mache?
    Nein - denn ich stehe zu meinem Alter und trimme mich nicht auf jugendlich und benehme mich auch nicht wie eine Pubertierende bzw. Gleichaltrige.
    Ich möchte nicht jünger sein wie ich bin und fühle mich seit ich in Rente bin immer besser - ja sogar manchmal aktiver.

  2. Avatar von briony
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    397

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    ... daran, dass ich hier einen Thread-Titel mit dem Wort pencilskirt lese und denke: Meine Fresse, warum kann man nicht einfach Bleistiftrock schreiben?

    Senile Intoleranz mit Ende 30 *seufz*
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  3. Inaktiver User

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von Isambard Beitrag anzeigen
    Hallo, liebe Blila3,

    Ich habe es mir angelesen, als ich mich nach meiner Trennung im Alter von ca. 53 Jahren intensiv damit befasste, wie denn das mit Frauen heute und auf meiner Altersstufe so läuft. Einmal baggerte ich eine viel zu junge Dame an. Durch Ihre freundliche, aber bestimmte Abweisung sensibilisiert, habe ich mich vor der nächsten derartigen Aktion intensiv mit dem Thema befasst und fand zu meinem Entsetzen heraus, dass mein Zähler hängen geblieben war. Ich empfand mich als 40 und ging auf die 60 zu. Jetzt läuft der Zähler wieder richtig.


    Erinnerst Du Dich an die Entwicklungsschübe bei Kleinkindern? Umgekehrt scheint das manchmal ähnlich zu gehen. Als Mann sehe ich es natürlich bei den Frauen am Besten: Da kommt es vor, dass sich eine Dame sehr lang sehr gut hält und plötzlich innert ganz kurzer Zeit massiv altert. Danach ist wieder für lange Zeit Ruhe.


    Ich habe mich bei der Findung meines Alters etwas genauer an geschaut und festgestellt, dass ich mir mehr Mühe mit der Pflege und der Ausstattung geben muss, um nicht vergammelt oder wie eine schlecht aufgewärmte Leiche auszusehen:

    - Schnurrbart ab.
    - Nie, nie, nie unrasiert aus dem Haus!
    - Im Zweifel lieber ein Mal zu viel duschen.

    - Stirnfransen bis zum Haaransatz kürzen, damit niemand auf die Idee kommt, ich wolle etwas verdecken.
    - Haare an Stellen, wo sie nicht sein sollten, wie Ohren und Nasenlöcher, konsequent bekämpfen.
    - Gebügelte Hemden, mit den Hosen ist es nicht so einfach.
    - Kurze Hosen nur noch zum Radfahren.


    Gesundheitliche Probleme kommen nicht mehr einfach so vor, sondern lassen sich z.T. dem Alter zuordnen.

    Bekannte Probleme verschärfen sich. Ich brauche gewaltige Mengen der genau richtigen Handcreme und Lippenpomade, um über den Winter zu kommen ohne erheblich an Rissen zu leiden. Mit 25 konnte ich die Hände mit Benzin waschen und nichts geschah.

    Bei Trainingspausen, z.B. wegen Krankheit, oder wenn es einfach zu kalt ist, lässt meine Kondition sehr viel schneller nach, als in jungen Jahren.


    Aber es gibt auch positive Erscheinungen:

    - So traurig Trennung und Scheidung sind: Ohne Verantwortung für die Familie lebt es sich freier.

    - Wir sehen uns noch, aber nur, wenn wir Lust darauf haben.

    - Als gezwungener Massen selbstständig Erwerbender muss ich mich nicht mehr mit ungenügend ausgebildeten oder sonst störenden Vorgesetzten herum ärgern.

    - Ich ergreife jede Gelegenheit, um mich zu freuen. Früher konnte ich das nicht.

    - Ich bin viel gelassener, als früher.

    - Auf Grund der Erfahrung kann ich gewisse Klippen umschiffen, ohne daran entlang zu schrammen.

    - Ich lerne seit einigen Jahren, in einem Chor zu singen. Da wir nur 3 oder 4 Bässe sind, bin ich recht gefordert und muss eisern konzentriert sein. Heute mache ich Sachen, von denen ich vor 6 Jahren nicht gedacht habe, dass sie möglich wären. Das therapiert das Ego ungemein.

    Als Einschub dazu noch dies: Eine Deutsche Forschungsgruppe hat heraus gefunden, dass Patientinnen oder Patienten nach Hirnschlägen sehr viel schneller und besser gesunden, wenn sie weiterhin Chorgesang betreiben. Bei den ernsthafteren unter meinen Kolleginnen und Kollegen habe ich das Gefühl, sie seinen geistig spritziger, als Gleichaltrige, die nicht singen. Auch gewisse Instrumente scheinen diese Wirkung zu haben, allen voran das Klavier.


    Grüsse, Isambard

    super beitrag Isambard!

    nun wollte ich dich noch fragen, warum männer deines alters nicht ALLE so drauf sind?

    ich denke da gerade an die, die mit ende 50 kein interesse an etwa gleichaltrigen frauen haben, sondern nach frauen ausschau halten und anfangen zu sabbern, wenn diese frauen ihre enkelkinder sein könnten.

    oh gott ist das peinlich und zwar für mich, weil ich mich dann für die männer meiner generation schäme, wenn meine töchter sich genau vor diesen männer ekeln. denken männer denen die haare aus der nase wachsen und auch ansonsten sich ein wenig gehen lassen auch mal in diese richtung?

    ja, wenn solche männer unterwegs sind, wenn ich mit meinen töchtern unterwegs bin, dann fühle ich mich alt.
    dann habe ich das gefühl, jetzt müsste ICH - würde ich nach einem partner auschau halten - nach einem greis schauen..... *grusel*

    ein glück, diese momente sind nur kurz, denn es gibt ja ausnahmen wie dich Isambard, die wissen, WO sie im leben stehen und nicht, wo sie gerne stehen würden.

    @Blila!

    ich habe öfters bei der BRIGITTE WOMEN das gefühl....."alt" zu sein, denn selbst da, geht es meist nur um frauen um die 40....frauen ende 50 sind fast nirgends mehr eine zielgruppe... häkeln hin- oder her

  4. Inaktiver User

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Fehlt mir Schlaf, weil irgendeine Feier mal wieder erst nach Mitternacht endete, habe zwei tage lang was davon.
    Ich dürfte eigentlich noch nicht im Forum 60 schreiben, aber dieses Problem habe ich mit Mitte 40 leider auch schon. Früher hat man 3 Tage gefeiert und brauchte einen Tag Ruhe.
    Heute feiert man einen Tag und braucht 3 Tage zum regenerieren...

    Ganz schlimm war es mal bei mir, als wir auf einem Musikfestival waren. Ich musste dort das erste Mal in meinem Leben im Zelt übernachten.
    Musik und Festivalleben.... da war ich gefühlsmäßig irgendwo bei 20 Jahren angesiedelt.
    Morgens nach dem aufwachen fühlte ich mich wie 80 Jahre.
    Wir waren 3 Tage dort und ich brauchte über eine Woche, um wieder auf die Beine zu kommen.
    Ich war derart kaputt...

  5. Inaktiver User

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von briony Beitrag anzeigen
    ... daran, dass ich hier einen Thread-Titel mit dem Wort pencilskirt lese und denke: Meine Fresse, warum kann man nicht einfach Bleistiftrock schreiben?

    Senile Intoleranz mit Ende 30 *seufz*
    Longsleeve.... Als ob die Kleidung dadurch schicker wird?

  6. Inaktiver User

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von briony Beitrag anzeigen
    ... daran, dass ich hier einen Thread-Titel mit dem Wort pencilskirt lese und denke: Meine Fresse, warum kann man nicht einfach Bleistiftrock schreiben?

    Senile Intoleranz mit Ende 30 *seufz*
    Nicht verwunderlich!
    Wenn du wirklich alt wärest, wäre dir das so etwas von sch.....egal!

  7. Avatar von briony
    Registriert seit
    04.04.2010
    Beiträge
    397

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Nicht verwunderlich!
    Wenn du wirklich alt wärest, wäre dir das so etwas von sch.....egal!
    Da hast du auch wieder recht
    Garstige Bratkartoffeln! (Gollum)

  8. Avatar von Quidam
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    also ich merke schon, dass ich die Dinge strikter sehe als früher, vor allem, wenn es um Benehmen oder Miteinander geht. Vielleicht aber nur dann, wenn es mich belästigt. Wobei mich Schlangen an Kassen oder auf der Autobahn inzwischen nicht mehr tangieren. Halt ich halt ein Schwätzchen oder mach den Radio lauter.

    Glücklicherweise bin ich noch nicht so weit, dass ich die Kleidung Jüngerer bemäkle, im Gegenteil, ich freu mich immer, wie locker das gehandhabt wird.

    Ich erzählte schon immer von früher, aber ich glaube, die Leute müssen inzwischen ganz schön geduldig mit mir sein. Noch aber registriere ich Augenrollen, was heisst, dass die Geschichte schon bekannt ist. Dann schwenk ich eben um.

    Ich kleide mich zwar lässiger aber sorgfältiger als früher. Andererseits sollen meine Farbkombinationen abenteuerlich sein - aber Söhne sind ja meist spiessiger als man selber.
    Praktisch muss es sein, am liebsten ganztags einsetzbar von Hundespaziergang über Gartenarbeit bis abends ins Lokal.

    Und ich habe Hosen mit Gummibund entdeckt. Schlupfhosen, aber ohne abgesteppte Bügelfalte, Jeans mit Komfort sozusagen.

    Dieses Jahr werde ich wieder ärmellos gehen - habe ich letztes Jahr aus ästhetischen Gründen nicht getan. Gehört zu einem Stück neuer Freiheit.

    Ein Mal im Monat Kosmetikerin und ein Mal die Woche Putzfrau - man soll das Haus ja in Ordnung halten. - da hätte ich früher das Geld nicht für ausgegeben.

    Aber eines kann ich immer noch nicht ab: ungepflegte Männer.

    Und die eine oder andere Angst - jetzt nicht davor, überfallen oder beraubt zu werden, eher in Richtung, wie es wird, wenn ich älter und hinfälliger werde; wenn mich eine Krankheit ereilt; ich bin Single und gerne, aber dann wäre ich sehr schnell in einer ausweglosen Situation, da kann man es vorab regeln wie man will. Keine Angst vorm Tod, aber ein diffuses Unbehagen vorm Sterben. Es berührt mich nicht richtig, es flackert auf, aber noch rechne ich mit weiteren 20 Jahren, bis es wirklich spruchreif wird. Da werde ich dann wohl als rüstige 85jährige im Altersheim einchecken.
    .
    I'm waiting for the other shoe to drop.


    Geändert von Quidam (28.03.2012 um 13:03 Uhr)

  9. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    8.008

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Die Qualität meiner Gedanken ist gestiegen.
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  10. Avatar von Quidam
    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    9.741

    AW: woran merkt ihr, dass ihr "alt" seid?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Die Qualität meiner Gedanken ist gestiegen.
    ganz wertfrei gefragt: woran merkst Du das?
    .
    I'm waiting for the other shoe to drop.



+ Antworten
Seite 4 von 101 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •