Thema geschlossen
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 200
  1. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Polnische Pflegekräfte

    "Nur, weil Du es gebrauchen kannst, ist es noch lange nicht moralisch vertretbar. Und anstatt dies einigermaßen lässig hinzunehmen, sollten wir Älteren ob unserer schlechten Zukunftsperspektiven auf die Barrikaden gehen."


    Oh bitte. nicht ich habe die Pflege gebraucht. Sondern meine Großmutter. Sie war 96 und absolut HILFLOS. Bitte komme mir hier keiner mit Moral. Die, die Moral predigen kümmern sich nicht. So einfach ist das.

    Im Übrigen habe ich oft Kontakt mit meinem Bundestagabgeordneten und nun mit meiner Bundestagsabgeodneten bezüglich des Pflegegesetzes gehabt. Beide sitzen/ saßen in der Arbeitssgruppe, die jeweils am Passus Pflegegesetz im Koalitionsvertrag mitgearbeitet haben. Insofern habe ich schon die Möglichkeiten, politisch was zu bewirken, ausgeschöpft.

  2. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.024

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Zitat Zitat von Margali62
    Bitte komme mir hier keiner mit Moral. Die, die Moral predigen kümmern sich nicht. So einfach ist das.
    Das ist ein sehr einfaches Weltbild, Margali.

    Im übrigen hat hier niemand "gepredigt", es haben aber mehrere Posterinnen darauf hingewiesen, dass die Arbeitszeiten, zu denen die polnischen Pflegekräfte beschäftigt werden (nämlich offenbar ohne garantierte Freizeit, jedenfalls hat dieser Aussage niemand widersprochen) hierzulande schlicht illegal sind.

    Aus gutem Grund gibt es in D ein Arbeitszeitgesetz, das vorschreibt, dass innerhalb eines Tages max. 10 Stunden und innerhalb einer Woche max. 60 Std. gearbeitet werden dürfen.

    Mal ganz ehrlich: wärest du bereit, einen solchen Rund-um-die-Uhr-Job zu machen? (Ich meine jetzt: als Job, und spreche bewusst nicht von der Pflege eigener Angehöriger. Eine Mutter ist auch rund um die Uhr für ihr Kind zuständig, trotzdem würde man niemals das gleiche von einer dafür bezahlten Erzieherin verlangen.)

    Mag sein, dass die Behörden diese Praxis tolerieren, weil sie vermutlich die Pflegekassen entlastet. Deswegen muss man es noch lange nicht gut finden.

    Eine Posterin (Fuechsine), die aus der ambulanten Pflege kommt, berichtet von Problemen, die durch schlecht- oder nichtausgebildete "Pflege"kräfte entstehen. Darauf gehst du leider gar nicht ein.

    Ich bin nach wie vor der Meinung, dass für einen alten Menschen, der eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung benötigt, ein (gutes) Pflegeheim die beinahe einzige Alternative darstellt (Ausnahme: es stehen genügend Angehörige zur Verfügung, die in Zusammenarbeit mit einem amb. Dienst die Pflege übernehmen können).

    Darf ich fragen, warum du diese Möglichkeit für deine Großmutter ausschließt?

    LG,

    Analuisa

  3. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Ich halte Pflegeheime nicht vergleichbar mit einer Pflege zuhause.
    Ich habe in unserem Umkreis viele Heime begutachtet. Ich kenne Tagespflegeheime und Kurzzeitpflegeheime. Ich kenne die Beurteilung der Heime durch die zuständige Behörde. Pflegeheim: Das wäre die allerletzte Möglichkeit gewesen. Ausgeschlossen haben WIR es, weil meine Oma nicht in ein Pflegeheim wollte.
    Wie gesagt, wenn wir die Pflege nicht mehr geschafft hätten, wäre bei uns die polnische Karte gezogen worden. Die Vermittlung, die wir gewählt hätten, beschäftigt Krankenschwestern. Keine Laien. Aber das habe ich ja schon mal geschrieben.

  4. Avatar von fuechsine
    Registriert seit
    19.02.2007
    Beiträge
    299

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Zitat:
    "Bitte komme mir keiner mit Moral. Die, die Moral predigen, kümmern sich nicht. So einfach ist das."

    Ich komme Dir mit Moral . Und ich bin an der vordersten Front und kümmere ich. Außer in der ambulanten Pflege noch als Hospizhelferin.
    Und nicht beim Smalltalk mit meinem Bundestagsabgeordneten mit dem Prossecco im Patschhändchen.
    Vergiß nicht der "Polin" Deine abgelegte Klamotten einzupacken und dich als guter Mensch zu fühlen.
    Ja, sorry - da packt einem der kalte Zorn bei soviel Borniertheit.

  5. Inaktiver User

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Wir haben in der engeren Verwandtschaft sehr gute Erfahrungen gemacht mit 2 polnischen Kräften, die sich 14tägig abwechseln, das läuft so positiv, dass jetzt ein weiterer Pflegefall in der Verwandtschaft auch so betreut wird.
    Klar ist das auf eine Art ausbeuterisch, keine Frage. Aber es gibt keine finanzierbare Alternative. Auch klar!!!
    Die Frauen haben aber bei meiner Verwandtschaft auch wirklichen Familienanschluß, mit schönen Zimmern, sind integriert, bei jedem Fest dabei, im Sommer waren die Kinder der einen eingeladen zur Fussball-WM als Dankeschön für die tolle Arbeit etc. Da ist wirkliche Wertschätzung vorhanden und für die Frauen ist das ein angenehmer Arbeitsplatz mit für sie guten Bedingungen.

    Meine Eltern sind sehr erleichtert, das zu sehen und wollen das für sich auch so regeln. Alles lieber als in ein Heim: was ich wirklich verstehen kann!!!!


  6. Registriert seit
    28.09.2006
    Beiträge
    19

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Zitat Zitat von fuechsine
    Und ich bin an der vordersten Front und kümmere ich. Außer in der ambulanten Pflege noch als Hospizhelferin.
    Und nicht beim Smalltalk mit meinem Bundestagsabgeordneten mit dem Prossecco im Patschhändchen.
    Vergiß nicht der "Polin" Deine abgelegte Klamotten einzupacken und dich als guter Mensch zu fühlen.
    Ja, sorry - da packt einem der kalte Zorn bei soviel Borniertheit.
    bzgl. Borniertheit:
    An der "vordersten Front" sind die Angehörigen, die sich kümmern und nicht die professionellen Pflegekräfte, die Feierabend haben und "nach Hause" gehen.

  7. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Polnische Pflegekräfte

    "Zitat:
    "Bitte komme mir keiner mit Moral. Die, die Moral predigen, kümmern sich nicht. So einfach ist das."

    Ich komme Dir mit Moral . Und ich bin an der vordersten Front und kümmere ich. Außer in der ambulanten Pflege noch als Hospizhelferin.
    Und nicht beim Smalltalk mit meinem Bundestagsabgeordneten mit dem Prossecco im Patschhändchen.
    Vergiß nicht der "Polin" Deine abgelegte Klamotten einzupacken und dich als guter Mensch zu fühlen.
    Ja, sorry - da packt einem der kalte Zorn bei soviel Borniertheit."




    Ach Gottchen. Du bist an vordersten Front! 3 X herzhaft gelacht!

    You made my day.
    Geändert von Margali62 (14.06.2007 um 07:42 Uhr)

  8. Inaktiver User

    AW: Polnische Pflegekräfte

    ...polnische Pflegekräfte, türkische Putzfrauen und italienische Gastarbeiter, herzlich willkommen im vereinigten Europa ohne Vorurteile...


  9. Registriert seit
    01.03.2002
    Beiträge
    236

    AW: Polnische Pflegekräfte

    Mich würde dann bitte mal eine Alternative interessieren.
    Nur kritisieren hilft nicht weiter.
    Welche Möglichkeiten gibt es denn für einen pflegebedürftigen Menschen,der nicht in ein Heim möchte ?

    Yvie
    Das Leben ist voller Überraschungen

  10. Moderation Avatar von Margali62
    Registriert seit
    22.12.2004
    Beiträge
    12.051

    AW: Polnische Pflegekräfte

    S E H R gute Frage.

Thema geschlossen
Seite 3 von 20 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •