Antworten
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 195
  1. Inaktiver User

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    "Oma-Alter" ist, wenn man denkt, "Heilige Sch***, das könnte (altersmäßig) dein Enkel sein..." Vor allem, wenn es sich um eine Person des öffentlichen Lebens handelt und nicht um eine im Fahrradanhänger...
    Für mich das untrügliche Zeichen überhaupt... irgendwann stehen Kinder mit Doktortitel vor einem und stellen sich als der zuständige Arzt vor.... 😁

  2. VIP

    User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wenn ich jetzt noch wüßte, wo ich gelesen habe, daß ein Problem beim Austausch ist, daß Sehnen, Muskeln und Bindegewebe von dem Dauerschaden und der Schonhaltung oft nur noch grenzwertig funktional sind...
    Ich habe das gerade im nahen Umfeld erlebt.

    Die Endoprothese wäre schon vor 15-20 Jahren fällig gewesen, es hat sich - abgesehen, dass praktisch null Knorpel mehr da war - eine Fehl-/Schonhaltung entwickelt, das Gangbild war katastrrophal, die Beinachse war unter aller S**.

    Vor knapp 3 Monaten nun die Knie-TEP mit Richtigstellung der Beinachse. Top-Erfolg, gute Belastbarkeit, Radfahren geht schon seit seit ca. 3 Wochen wieder, aber am physiotherapeutischen Ausgleich der Schonhaltungsfolgen wird der TEP-Emfänger noch länger arbeiten müssen.

    @ agathe
    Lass dich in ein paar orthopädisch-chirurgischen Zentren informieren. Ein großes hier bietet regelmäßige Informationsveranstaltungen durch die jewiligen Spezialisten für Knie, Hüfte, Schulter, ... Ganz wichtig ist Erfahrung = hohe Fallzahlen.

    Der Operateur sollte ein paar hundert Knie-TEPs im Jahr machen und das Team sollte eingespielt sein.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  3. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    "Oma-Alter" ist, wenn man denkt, "Heilige Sch***, das könnte (altersmäßig) dein Enkel sein..." Vor allem, wenn es sich um eine Person des öffentlichen Lebens handelt und nicht um eine im Fahrradanhänger...
    Made my day
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  4. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zum Thema TEP gibt es eine sehr gute (geschlossene) Facebookgruppe: TEPFIT - Fit mit künstlichen Gelenken (Knie und Hüfte) die von Peter Herrchen initiiert wurde. Da findet man viele Informationen, auch zur Wahl der Klinik, z.B. Peter Herrchen hat zusammen mit Heidi Rauch die Bücher Mut zur neuen Hüfte und Mut zum neuen Knie geschrieben, die ich sehr empfehlen kann. Zum Thema TEPs gibt es vielen Mythen....

    Ich würde nicht zu lange warten. Ich denke, ich lebe jetzt und möchte jetzt die Lebensqualität. Keiner weiß wie alt er wird. Die Ops werden auch schwieriger, wenn zuviel Abnutzung vorhanden ist. Also, am besten, immer Zweit- oder Drittmeinung einholen.

  5. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    Zum Thema TEP gibt es eine sehr gute (geschlossene) Facebookgruppe: TEPFIT - Fit mit künstlichen Gelenken (Knie und Hüfte) die von Peter Herrchen initiiert wurde.
    Super, vielen Dank, habe direkt eine Anfrage zur Aufnahme gestellt.

    Ich habe natürlich schon diverse Meinungen dazu gehört und auch schon einige Therapieversuche durch. Das Argument "Sie sind zu jung" kam zuletzt vor 3 Jahren oder so und dabei hatte ich es erst mal wieder bewenden lassen. Aber ich sehe, ich sollte das Thema wieder aufnehmen.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  6. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Dort wirst du viele Informationen und regen Austausch finden. Ist auch ein angenehmes "Klima" dort.

  7. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Super, vielen Dank, habe direkt eine Anfrage zur Aufnahme gestellt.

    Ich habe natürlich schon diverse Meinungen dazu gehört und auch schon einige Therapieversuche durch. Das Argument "Sie sind zu jung" kam zuletzt vor 3 Jahren oder so und dabei hatte ich es erst mal wieder bewenden lassen. Aber ich sehe, ich sollte das Thema wieder aufnehmen.
    Danke für den Tip, mir steht eine Knie OP leider auch bevor, hoffe das ich es bis 60 noch so schaffe, das Knie knirscht schon gewaltig beim Laufen

  8. VIP

    User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Das Argument "Sie sind zu jung" kam zuletzt vor 3 Jahren oder so und dabei hatte ich es erst mal wieder bewenden lassen. Aber ich sehe, ich sollte das Thema wieder aufnehmen.
    Das Argument hat man früher immer wieder gehört. Da hieß es auch, man könne solange zuwarten, bis der Leidensdruck zu hoch ist, denn weiter kaputt gehen an einem kaputten Gelenk, in dem Knochen auf Knochen reibt, kann nichts mehr.

    Mittlerweile ist man aber schlauer. Die Schon- und Fehlhaltungen verzögern dann die Wiederherstellung einer adäquaten Gelenkfunktion. Zudem werden die Implantate besser und die Technik der Implantation auch.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin

  9. Inaktiver User

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Es gibt aber durchaus Fälle, die schief gegangen sind und im Rollstuhl gelandet sind. Ich denke, der Leidensdruck sollte wirklich sehr groß sein, um es gegen das Risiko setzen zu können.

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Es gibt aber durchaus Fälle, die schief gegangen sind und im Rollstuhl gelandet sind. Ich denke, der Leidensdruck sollte wirklich sehr groß sein, um es gegen das Risiko setzen zu können.
    Ich hab letzten Herbst schon den "da kann man nichts machen" Orthopäden angemault, ob ich dann vielleicht eine Rollator verschrieben kriegen könnte.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 4567816 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •