Antworten
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 195
  1. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von coryanne Beitrag anzeigen
    OT: Du bist nicht zu jung für künstliche Gelenke. Ich habe mit 51 zwei Hüften bekommen. Vorher habe ich auch keinen Kilometer mehr geschafft. Das ist doch keine Lebensqualität.
    Ich zitiere nur die Aussagen meines Orthopäden - angeblich halten Knieprothesen nur 20 Jahre, und ob dann ein Austausch möglich ist, steht in den Sternen. Also schlimmstenfalls mit 70 versteifte(s) Knie.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  2. Inaktiver User

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Ich zitiere nur die Aussagen meines Orthopäden - angeblich halten Knieprothesen nur 20 Jahre, und ob dann ein Austausch möglich ist, steht in den Sternen. Also schlimmstenfalls mit 70 versteifte(s) Knie.
    das nenn ich mal einen besonders hilfreichen Beitrag- echt jetzt
    was hat das mit dem Thema zu tun?

    warum schreibst Du das?

  3. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    @Agathe - ich kann dir nur raten, dich da nochmal/woanders zu informieren.

    Wenn du JETZT schon nicht mehr gehen kannst, was denkst du wird das 20 Jahre später?
    Dein gesamter Körper ist dann dadurch massiv beeinträchtigt.

    Lass dir jetzt helfen und versuche deinen Körper JETZT wieder zu besseren/schmerzfreieren Bewegungen zu ermöglichen.

    Selbst wenn du in "20 Jahren" erneut Prothesen benötigen solltest, bedenke in 20 Jahren gibt es andere Prothesen oder OP Optionen. Oder du bist nach 10 Jahren an was anderem verstorben, hattest aber noch 10 bessere Jahre.


  4. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Schade, dass sich @Daisymiller
    nicht mehr meldet

  5. Inaktiver User

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Schade, dass sich @Daisymiller
    nicht mehr meldet
    abwarten und Tee trinken.....

    sie hat noch 6 Monate Zeit

    Zitat Zitat von daisymiller2 Beitrag anzeigen
    Ich wage mich mal in dieses "Abteil" und hoffe, das ist okay, auch wenn ich erst in einem halben Jahr "richtig dazugehöre"?

  6. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Grüner Tee - Wundermittel für und gegen alles


  7. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Daisy, so wie du dich in einem Eingangspost beschreibst, hast du doch eigentlich gar keinen Grund gegen den Verfall anzukämpfen. Noch ist er anscheinend nicht bei dir eingetreten. Oder ist das eher ein "Wehret den Anfängen"?

  8. Inaktiver User

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Grüner Tee - Wundermittel für und gegen alles




  9. User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    [Thema Knie-Prothese]
    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    das nenn ich mal einen besonders hilfreichen Beitrag- echt jetzt
    was hat das mit dem Thema zu tun?

    warum schreibst Du das?
    Gegenfrage: warum gleich so biestig?
    Es ging um "Verfall" in der Zeit ab 50.
    Das ist meine persönliche Ausprägung davon.

    Sicherlich ein wenig OT - aber das ist deine Frage dann auch und wenn du OT störend findest, trag nicht dazu bei.
    "Never take things personally. [...] Always give the benefit of doubt, until evidence to the contrary. Never assume malice. We are all going through things and you never know the inner battles some of us fight, so it‘s best to check your ego at the door.“

  10. Moderation

    User Info Menu

    AW: Den "Verfall" akzeptieren oder dagegen ankämpfen?

    Zitat Zitat von agathe13 Beitrag anzeigen
    Ich zitiere nur die Aussagen meines Orthopäden - angeblich halten Knieprothesen nur 20 Jahre, und ob dann ein Austausch möglich ist, steht in den Sternen. Also schlimmstenfalls mit 70 versteifte(s) Knie.
    Ich bin nicht sicher, ob das noch der aktuelle Stand ist.

    "acht von zehn Knieprothesen und sechs von zehn Hüftprothesen haben heute eine Haltbarkeit von mindestens 25 Jahren". "(Quelle ist die Seite einer Praxis, die diese OPs macht, aber sie linken auf eine Lancet-Studie)
    "Nach zehn Jahren sind noch über 90 % der Knieprothesen intakt" (Quelle. Interessant auch die Austauschtabelle am Ende.
    Wobei, man kann immer die Person sein, die von Murphys Gesetz erwischt wird. Aber man kann auch vom Bus überfahren werden. Und in Abwesenheit größerer Desaster ist die Technik *in* 20 Jahren vermutlich besser als die von *vor* 20 Jahren.

    Wenn ich jetzt noch wüßte, wo ich gelesen habe, daß ein Problem beim Austausch ist, daß Sehnen, Muskeln und Bindegewebe von dem Dauerschaden und der Schonhaltung oft nur noch grenzwertig funktional sind...

    Ich hatte was ähnliches mit Augen. Nach einer Lasik-Behandlung gefragt, Ergebnis: Einzige Möglichkeit, meine Sehkraft zu verbessern ist eine Staroperation, und die eingesetzten Linsen halten nur 20 Jahre. Da schlechte Augen nicht mit permanenten Schmerzen einhergehen und sich leidlich kompensieren lassen, hab ich's aufgeschoben.

    Es gibt Sachen, die sind mir mehr oder weniger egal (Brille oder nicht, solange ich damit gucken kann), aber die Fähigkeit, Wandern/Schwimmen/Klettern/Radfahren/Bummeln zu gehen, oder schmerzfrei zu stehen und zu liegen ist es nicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

Antworten
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •