Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 43
  1. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Eigen Erfahrungen kann ich nicht beisteuern, nur die Überlegungen aus dem Beitrag weiter oben.
    Und seit heute nachmittag auch die Ergebnisse eines Gespräches mit einer (mittlerweile) sehr guten, lieben Bekannten. Die ist mit 70 vor einem guten Jahr aus einer großen Universitätsstadt in unsere Kleinstadt gezogen. Sie ist hier aufgewachsen, allerdings mit 17 Jahren schon weggegangen, aber so ein paar romantische Erwartungen waren wohl da.
    Erste Ernüchterung: Die Bekannten/Schulkameraden von früher, mit denen man lose Kontakt hielt (Karten zum Geburtstag und zu Weihnachten, mal ein Telefonat) waren alle so in ihrem sozialen Geflecht eingebunden, dass der Kontakt lose blieb.
    Zweite Erfahrung: Wer sehr offensiv auf die Leute zugeht, wird misstrauisch beäugt.

    Letztlich hat sich meine Bekannte dann einen Bekanntenkreis aufgebaut, weil sie sich ein paar ehrenamtliche Jobs besorgt hat, immer wieder bei verschiedenen Veranstaltern Kurse macht - von syrisch kochen bis hin zu Kalligraphie.
    Wir beide haben uns über ein eher politisches Engagement kennengelernt.

    Sie sagt: Sie würde es wieder tun. Aber nicht mehr so blauäugig.

  2. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    @ Promethea

    Ich denke, es ist nicht unerheblich, ob ein langjähriges, reiferes Paar noch einmal umzieht oder man/frau im reiferen Alter allein den Schritt macht.

    Wir lesen ja auch häufiger von jüngeren Menschen, dass sie sich allein in einer fremden Umgebung fühlen, ihnen soziale Kontakte fehlen - obwohl berufstätig.
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  3. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Sariana Beitrag anzeigen
    Ich ahne, da kommt nix mehr von der TE.

    Jetzt sei mal nicht so ungeduldig. Die TE hat ihre Frage am Samstagabend gepostet. Dann war sie vielleicht weg oder zum' Fernsehschauen auf der Couch. Und heute ist Sonntag und sie hatte was vor.
    Oder sie gehört zu den sehr konsequenten Menschen, die nur jeweils eine Stunde am Abend vor dem PC sitzen und die Bri nicht am Smartphone bespielen. Soll's ja geben.

  4. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von GuteLaune Beitrag anzeigen
    Jetzt sei mal nicht so ungeduldig. Die TE hat ihre Frage am Samstagabend gepostet. Dann war sie vielleicht weg oder zum' Fernsehschauen auf der Couch. Und heute ist Sonntag und sie hatte was vor.
    Oder sie gehört zu den sehr konsequenten Menschen, die nur jeweils eine Stunde am Abend vor dem PC sitzen und die Bri nicht am Smartphone bespielen. Soll's ja geben.
    Wäre nicht der erste Strang
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  5. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    nun, ich weiß aus eigener Erfahrung wovon ich rede. ich bin auch aus München weg.

    1,5 Jahre nach Paris

    1,5 Jahre nach Tel Aviv

    2 Jahre nach Leipzig

    Ich war wesentlich jünger (wie jetzt bzw. die TE) und ich bin flexibel, habe keine Scheu mir neue Kontakte zu erarbeiten und ich war finanziell sehr gut aufgestellt, mobil und habe einen international nachgefragte Ausbildung.

    Trotzdem weiß ich, wie schwer das ist.

    Ich weiß ebenso wie es ist, aus Bayern (als Eingeborene! Das scheint die TE nicht zu sein?) nach Österreich zu gehen.

    ich kann ihre Vermutungen über Vorbehalte nicht komplett bestätigen, aber auch nicht ohne weiteres zerstreuen.


    Mein Resümee:

    Nirgendwo wartet jemand auf einem.
    Wenn man von daheim weg geht, ist man der Fremde.
    Ich musste Einsamkeit aushalten und ich fand es oft sehr anstrengend und auch ängstigend sich mit den jeweiligen Gepflogenheiten anzufreunden.

    Im Alter würde ich das für mich nicht wollen.

    Wäre mir zu einsam und zu anstrengend.

  6. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Was für Mecklenburg-Vorpommern sprechen könnte

    Mecklenburg-Vorpommern ist einer Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos zufolge ein Rentnerparadies. „In Mecklenburg-Vorpommern ist die Rente fast überall mehr wert als im Bundesdurchschnitt”, erklärte Studienautor Heiko Burret am Dienstag.

    Am niedrigsten sind die Lebenshaltungskosten demnach im Landkreis Ludwigslust-Parchim. Das Leben sei dort für Senioren fast neun Prozent billiger als im Bundesdurchschnitt: 1000 Euro Rente entsprächen dort einer Kaufkraft von 1096 Euro. In München hingegen, dem bundesweit teuersten Pflaster für den Altersruhesitz, seien es nur 760 Euro.

    Jetzt offiziell: In Mecklenburg-Vorpommern ist die Rente mehr wert | Nordkurier.de
    Das Problem ist nur das man ja nicht ganz isoliert ohne infrastrukturelle Verbindungen (Nahverkehr, Grundversorgungsüter, Ärzte, Naherhohlung, Kultur) in irgend einer Ecke bsw. dort in MVP wohnen will nur weil sie "günstig" ist.

    Also muss man doch an die Speckgürtel der neuen Touristen und Alterswohnsitz Hotspots rangehen , die sich auf diese neuen Bewohner spezialisert haben und sich dort in der Nähe ansiedeln
    Die dann aber wieder teuerer sind, wo aber alle Bedingungen erfüllt werden.

    Die ein zwei Hunde müssen ja auch dazu Berücksichtigt werden bei der Mietwohnung oder dem Eigentum


    Würde eine Tabelle anlegen grundsätzlich mit allen Regionen/ Orten die die TE interessieren und immer alles auf meine maßgeblichen diverse Punkte grundsätzlich mit + und minus abklopfen.
    Für mmache spielen ja auch gesundheitliche Gründe eine Rolle bsw. Allergien.
    Wobei die TE eh nicht nur vom ihren jetzigen Ist Zustand sondern auch ihr eigenes späteres hoffentlich hohes Lebensalter zusätzlich noch berücksichtigen sollte .
    Anschliessend würde ich vorher oder spätestens nachher meinen Urlaub oder Kurzurlaube in den Regionen verbringen um ein Gefühl für Gegend , Mentalität und bessere Vorstellung zu bekommen.
    Evtl. ja auch schon über grundsätzliche Finanzielle Preisvorstellungen und Gegebenheiten direkt vor Ort in Erfahrung zu bringen.

  7. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Dabei ist aber eines ganz wichtig: man braucht ab dem Zeitpunkt eine private Krankenversicherung und die ist in dem Alter teuer. Reisekrankenversicherungen für Urlaub, die sehr billig sind, kann man nur für maximal 3 Monate im Jahr abschließen. Die gesetzliche Krankenversicherung ist bei einer Verlegung des Wohnsitzes ins Ausland nicht mehr zuständig.
    Welche Versicherung nimmt einen in dem Alter denn überhaupt noch auf?

  8. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Zitat Zitat von Sandra71 Beitrag anzeigen
    Welche Versicherung nimmt einen in dem Alter denn überhaupt noch auf?
    es gibt schon spezielle versicherer die man als " auslandsdeutscher, auswanderer" abschließen kann
    und wenn man nur in das eu ausland zieht, bleibt man unter umstaenden sogar ganz normal in seiner deutschen krankenversicherung versichert

  9. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    In MeckPomm gibt’s sehr günstige Ecken.
    Ruhig und landschaftlich schön gelegen. Billige Wohnungen, nach Münchner Vorstellungen eher abbruchreif.
    Dort gibt’s dann aber auch schon mal (gerne auch flächendeckend) kein Internet, oder nur so eins, das noch zu Fuss geht. Man sollte sich gründlich über die „politischen Gepflogenheiten“ vor Ort informieren und auch darüber, wo der nächste Supermarkt ist, und ob es einen Bus gibt, der außerhalb der Schulzeiten auch fährt. Und dann noch aufpassen, dass die nächste Arztpraxis nicht 40 km weiter weg ist und der alte Dorfdoc händeringend keinen Nachfolger findet.
    Bisschen übertrieben? Kann sein. Gibt’s aber dort alles tatsächlich.
    Die Ostsee-Küste ist klasse. Und teuer. Und in den Wintermonaten (die können sehr lang sein!) tote Hose.
    Über die Norddeutschen und speziell die Mecklenburger sage ich lieber nix.

    Ich bin vor 26 Jahren mitten aus BaWü ausgewandert an die Ostseeküste („Hamburg-Land“ sozusagen) - und da bleibe ich. Sehr gerne. Oder ziehe doch noch um an die Nordsee.
    Ich liebe nur meine Tigerente
    ... und heiss und innig meinen Kater !!

  10. User Info Menu

    AW: Woanders zum Ruhestand ein neues Leben aufbauen - Eure Erfahrungen?

    Bzgl Krankenkasse: Hier in Portugal gibts einige, die keine Altersbeschraenkung haben und sind je nachdem was man aussucht, wesentlich guenstiger als Stanard-kkbetrag in DE.
    "Warum soll ich nicht beim Gehen" -
    sprach er "in die Ferne sehen?
    Schön ist es auch anderswo,
    und hier bin ich sowieso."

    Wilhelm Busch

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •