Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. User Info Menu

    Abgeschlagenheit

    Kennt das jemand von euch? Ich fühle mich selbst nach einem ausreichend langen Schlaf total matt und lustlos. Ich nehme Estriolcreme und Progesteron seit über einem Jahr. Davor war ich weinerlich und depressiv. Das ist seitdem weg. Dafür nun aber diese Trägheit. Auf der Arbeit funktioniere ich halt. Wenn ich frei habe, bedeutet schon ein Einkauf große Mühe.
    Bis auf körperliche Beschwerden hier und da, habe ich gerade keine Probleme und könnte eigentlich zufrieden sein.

  2. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    . Davor war ich weinerlich und depressiv. Das ist seitdem weg. Dafür nun aber diese Trägheit. Auf der Arbeit funktioniere ich halt. Wenn ich frei habe, bedeutet schon ein Einkauf große Mühe.
    .
    klingt aber immer noch depressiv, halt anders depressiv.
    Warst du wegen Depressionen schon mal in Behandlung?

    Für Abgeschlagenheit nach ausreichend Schlaf kann es viele Gründe geben, z.B. Schnarchen u.ä.
    Wenn du es genau wissen willst, wirst du das wohl ärztlich abklären lassen müssen.
    Grüße
    A.

    Wenn man bedenkt,wie oft ich in diesem Leben schon falsch abgebogen bin, ist es ein Wunder, dass ich mich überhaupt noch auf diesem Planeten befinde.

  3. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Die übliche Frage, weil sie so viele Frauen in den Wechseljahren betrifft: Hast du mal deine Schilddrüse überprüfen lassen?

  4. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Mein Hausarzt hat leider nur den TSH Wert bestimmen lassen (der war ok). Einen Termin beim Endokrinologen habe ich gemacht, aber das dauert noch einige Monate.
    Vitamine etc. nehme ich regelmäßig ein.

    Wie eine Depression fühlt es sich eigentlich nicht an.
    In Therapie war ich vor sehr langer Zeit wegen chronischer Schmerzen, sonst eigentlich nicht.

    Im September hatte ich eine OP, bei der mir ein Eierstock und beide Eileiter entfernt wurden. Seit der Wechseljahre leide ich unter ständigen Zysten.

  5. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Eine Freundin von mir hatte exakt diese Symptome und hat sie auf dIe Coronakrise geschoben...irgendwann beim Arzt stellte sich dann 'raus, dass ihr Eisenwert dermaßen niedrig war, der war fast weg.
    Das wurde mit Eisenpräparaten schnell und total unkompliziert behoben.
    Manchmal hat ja was Kleines durchaus große Wirkung.
    Gesegnet seien jene, die nichts zu sagen haben und den Mund halten.

    Oscar Wilde

  6. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    In dem Vitaminpräparat, welches ich nehme, ist Eisen enthalten. Aber möglicherweise nicht ausreichend genug. Ich werde das abklären lassen, danke für den Tipp.

    Kann Schlappheit auch durch das Absinken der Östrogene kommen? Möglicherweise reicht das Estriol nicht. Ende Juni lasse ich den Hormonstatus prüfen, auch wenn meine Gynäkologin meint, dass ein Tageswert nicht aussagekräftig ist.

  7. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    Kennt das jemand von euch? Ich fühle mich selbst nach einem ausreichend langen Schlaf total matt und lustlos.
    Das kenne ich seit über 20 Jahren. Das sind klassische Symptome einer Schlaf-Apnoe. Bei Dir erscheint mir eine gründliche Diagnostik geboten.
    Keiner kann verhindern, dass ich klüger werde (Konrad Adenauer).

  8. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Zitat Zitat von Blumenfrau11 Beitrag anzeigen
    I dass ein Tageswert nicht aussagekräftig ist.
    Da meint sie richtig.

    Ich würde empfehlen neben dem TSH auch die freien Hormone machen zu lassen.
    und einen US.

    Dann Labor von z. b. Ferritinspeicher, Vit B12, Vit D.

    Was auch wichtig ist, ist "Lebensstil"

    - wie schläfst du? Zerrüttet oder gut?
    - wieviel tägliche! Bewegung hast du?
    - was isst du so? Auf der "Schnitzel-Salat-Skala" eher Richtung Schnitzel oder Richtung Salat?
    - wieviel Tageslicht bekommst du jeden! Tag?

    Auf der "Seelen-Skala" von 1-10 (1 = am liebsten tot, 10 = frisch verknallt, gut gef....ckt und im Lotto gewonnen, alle Kindlein gesund, glücklich)
    wo bist du?

    Es ist oft eine Mischung aus mehreren Sachen, die einen fertig machen. Daher die vielen Fragen

  9. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Das kenne ich seit über 20 Jahren. Das sind klassische Symptome einer Schlaf-Apnoe. Bei Dir erscheint mir eine gründliche Diagnostik geboten.
    Stimmt! Und grad im Wechsel kann das auch zarte Damen ereilen

  10. User Info Menu

    AW: Abgeschlagenheit

    Danke für die Anregungen. Ich werde da einigem nachgehen.
    Trotz Progesteron habe ich eher einen Stotterschlaf mittlerweile. 4 Stunden schlafen, 3 Stunden wach, dann wieder 3 Stunden Schlaf. Ist nicht jeden Tag so, aber häufiger. Wohl auch durch meine Nachtdienste bedingt.

    Eigentlich soll ich ein ruhiger Schläfer sein, seit einem Jahr habe ich aber keinen Zeugen mehr dafür:) Kann sich natürlich geändert haben.

    Gesund essen tue ich, nur dazu leider viel Schoki. Alkohol gar nicht. Seit 3 Jahren leider Nikotin.
    Viel Bewegung habe ich auf der Arbeit, bin deshalb wohl auch schlank.

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •