+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 34
  1. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    8.038

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Wahrscheinlich hast du das längst, ich frage trotzdem: schonmal „Darm mit Charme“ gelesen?
    Gute Nachricht: ich bekomme den obersten Knopf meiner Jeans wieder zu.
    Schlechte Nachricht: ich habe sie nicht an
    .

  2. Avatar von Kikiri
    Registriert seit
    22.10.2005
    Beiträge
    2.323

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Ich trinke aus anderen Gründen täglich Leinsamentee (Sodbrennen).
    Einfach 1 EL Goldleinsamen mit kochendem Wasser übergießen und 20 min quellen lassen. Dann umrühren und komplett trinken (inkl. Leinsamen).

    Ist super, auch für die Verdauung.
    Am Ende meines Lebens will ich nicht sagen: Allen hat mein Leben gefallen, nur mir nicht!

  3. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.519

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Was machst du denn für Sport?

    Regelmäßig Ausdauersport wie joggen? Wenn nicht, dann fang damit an.

    Ich mache mir oft Smoothies mit Molke. Da mache ich Ingwer, Zimt, Kurkuma etwas Chili, Vanille und Früchte rein. Die Gewürze benutze ich regelmäßig. Außerdem alle indischen Gewürze. Damit koche ich jedes Essen. Ich schwitze diese an und koche dann alles mögliche damit.

    Ich finde auch immer selber heraus, was mir gut tut. Das ist ja bei jedem anders. Wenn mir etwas gut tut, dann recherchiere ich, wie denn so die Forschungsergebnisse dazu sind. Und dann weiß ich auch, warum es so ist.

    Gegen Blähungen hilft es, sich regelmäßig einen Salat aus Fenchel zu machen. Den rasple ich dafür. Für die Verdauung ist auch Sauerkraut super gut. Das gibt es ja kaum noch frisch irgendwo. Kein Wunder, dass die Menschen heute solche Probleme haben.

    Und Gemüsesorten, die Bitterstoffe enthalten sind super gut, wie Radiccio und Chicorée. Aus dem Chicorée wurde das leider schon raus gezüchtet (bekloppte Menschheit!). Deswegen nehme ich jetzt immer öfter Radiccio dazu.

  4. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.519

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Da fällt mir ein, wo auch viele Bitterstoffe enthalten sind: unsere heimischen Kräuter wie Löwenzahn, Sauerampfer, Knoblauchrauke… Das muss ich auch noch mehr benutzen. Das haben wir ja alles gar nicht gelernt in unserer Kindheit. Aber nun lernen wir langsam, dass die elementarsten Dinge die einfachsten sind und die unbekanntesten gleichzeitig.


  5. Registriert seit
    16.12.2016
    Beiträge
    133

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Hast du es schon mal mit selbst fermentierten Gemüse probiert? Das ist ganz leicht herzustellen und tut der Verdauung durch die Milchsäure-Bakterien sehr gut.

  6. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    24.526

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Zitat Zitat von BlueVelvet06 Beitrag anzeigen
    Wahrscheinlich hast du das längst, ich frage trotzdem: schonmal „Darm mit Charme“ gelesen?
    Ich schließe mich mit einem weiteren Lese-Tipp an:

    "Darmreinigung" von F.X. Mayr (neueste Auflage 2019)

    Der Titel ist leicht irreführend, der Inhalt jedoch äußerst aufschlussreich.
    Zugrunde liegende These: gesunder Darm - gesunder Mensch.


    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Ich mache mir oft Smoothies mit Molke.
    Super Idee!!
    Das werde ich direkt mal ausprobieren ... ich mache mir nämlich täglich einen Smoothie,
    manchmal mit "Grünzeug", aber meist mit (TK)Erdbeeren.

  7. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.519

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Super Idee!!
    Das werde ich direkt mal ausprobieren ... ich mache mir nämlich täglich einen Smoothie,
    manchmal mit "Grünzeug", aber meist mit (TK)Erdbeeren.
    Ja, Molke hat ja den Vorteil, dass sie wertvolles Eiweiß enthält, was man im Alter auch benötigt für den Muskelaufbau. Sport und Eiweiß in der richtigen Form werden immer wichtiger. Molke enthält gar nicht so viel Eiweiß, aber dafür sehr wertvolles und gut aufzunehmendes für den menschlichen Körper.

    Ich selber bevorzuge sonst keine Ernährung, die irgendetwas in den Vordergrund schiebt wie zum Beispiel eiweißhaltige oder kohlenhydratarme Ernährung. Das ist mir alles zu extrem.

    Bei Tiefkühl Erdbeeren ist halt die Frage, wo die herkommen. Jetzt würde ich nur frische benutzen, solange die hier geerntet werden können.

    Abführmittel zu nehmen sehe ich auch nicht als sinnvoll an. Damit verschlimmert sich ja der Kreislauf. Das dauert ja dann wieder ewig, bis alles wieder normal funktioniert. Was ich auch oft mache ist Chia-Pudding. Den mache ich aus Kokos-Milch mit Banane und Mango und die Chia-Samen machen dann über Nacht einen Pudding daraus. Den würze ich auch mit gemahlener Vanille.

  8. Avatar von schafwolle
    Registriert seit
    17.09.2008
    Beiträge
    24.526

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Ja, Molke hat ja den Vorteil, dass sie wertvolles Eiweiß enthält ...
    Ja, ich trinke Molke meist pur und weiß um deren Vorteile., zudem ich auch keine
    Milch mehr trinke bzw. verwende (aus Tierschutzgründen).

    Nur auf die Idee, Molke einem Smoothie beizufügen, bin ich tatsächlich noch nicht
    gekommen.


    Bei Tiefkühl Erdbeeren ist halt die Frage, wo die herkommen. Jetzt würde ich nur frische benutzen, solange die hier geerntet werden können.
    Dafür müsste ich ganz schön oft einkaufen gehen. Was ich aber generell und besonders
    derzeit einfach vermeide. TK-Erdbeeren sind nicht meine erste Wahl, aber für mich ein
    guter Kompromiss.

  9. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.519

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Zitat Zitat von schafwolle Beitrag anzeigen
    Dafür müsste ich ganz schön oft einkaufen gehen. Was ich aber generell und besonders
    derzeit einfach vermeide. TK-Erdbeeren sind nicht meine erste Wahl, aber für mich ein
    guter Kompromiss.
    Also die kommen ja wahrscheinlich auch meist aus China, die Tiefkühl Erdbeeren. Ich weiß nicht, ob das jetzt im Moment auch so ist. Und die sind halt sehr belastet. Abgesehen von dem weiten Verkehrsweg. Also gesund kann das nicht sein, die oft zu benutzen.

    Bei uns sind die Felder vor der Haustür und dadurch auch überall so kleine Stände (muss ich nicht in den Supermarkt rein gehen) wo man frisch die Erdbeeren kaufen kann und Spargel. Auch Spargel würde ich jetzt täglich frisch kaufen und essen. Er ist frisch absolut gesund. Weil er auch den Körper entgiftet. Hätte ich solche Probleme wie die TE, würde ich sogar eine Spargel Diät machen. Diät klingt etwas negativ. Dann eben Spargel Fasten. Fasten ist auf jeden Fall gesund.
    Geändert von animosa (22.05.2020 um 17:00 Uhr)

  10. Avatar von animosa
    Registriert seit
    26.11.2011
    Beiträge
    7.519

    AW: Ich habe quasi immer Verstopfung, bin verzweifelt

    Körper entgiften… Damit meine ich die Leber und die Nieren.

    Und beim Fasten entlastet man alle an Organe.
    Geändert von animosa (22.05.2020 um 16:59 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •