+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 66
  1. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    ...ich wollte nur hilfe finden und keine anfeindungen...
    .

  2. Inaktiver User

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von herbst51 Beitrag anzeigen
    ...ich wollte nur hilfe finden und keine anfeindungen...
    .
    Dann überlege mal, was Du mir geantwortet hast. Da gibt es einen kausalen Zusammenhang. Ich wünsche Dir trotzdem alles Gute, dass Du Dich da wieder rausschaffst und wieder im Leben ankommst mit allem Drum und Dran.

  3. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    ...das wünsche ich dir auch!...

    ...und es war nicht von mir gewiss nicht so gewollt wie du es wohl aufgefasst hast...
    .

  4. Inaktiver User

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen

    Eine Körperbildstörung ist eine schlimme Sache. Die @Herbst ist krank. Sehr krank.
    Natürlich wissen wir nicht, welche Herausforderungen du zu bestehen hast. Ich hoffe, keine die dich überfordern und krank machen.
    Du weißt es nicht. Auf mich wurden von Fachleuten schon Wetten abgeschlossen, wann ich zusammenbreche, was nicht passiert ist. Und ich würde schon sagen, dass ich von vielen Ahnung habe, auch wie man garantiert festhängt und wann etwas vorwärts geht. Mir nützen diese ganzen Erfahrungen an der Arbeit mittlerweile sehr. Mehr möchte ich dazu nicht schreiben, da ich eben durch diese Erfahrungen auch mal aufrüttel, weil ich weiß dass vieles lösbar ist auch wenn es Jahre des Wachstums bedeuten kann, aber das kann spannend sein sogar. Es sind auch manchmal kleine Schrittchen, aber man muss sich in Bewegung setzen in die richtige Richtung und kontinuierlich dran bleiben. Es gibt keinen Schalter der sich umlegt und man hat nur das eine Leben. Und ja, manchmal muss man auch einstecken können,
    Ich bin in der letzten Zeit auch einen erfolgreichen Boxer begegnet. Er sagte zu mir, dass wenn es schmerzt man durch muss und dann wird es richtig gut. Ich wusste sofort was er meinte.

    Und RR Du kannst nicht allen Schmerz ersparen, sie verteidigen, manchmal muss man auch fühlen, was Schxxxe ist, um da weg zu wollen. Manchmal tut es manchen noch nicht genug weh, dass sie sich echt in die richtige Richtung bewegen.

    Und herbst, was Du unter Anfeindung verstehst, das ist meilenweit davon entfernt. Ich denke, da braucht man mitten im Leben sehr viel mehr Resilienz. Auch daran würde ich arbeiten. So ein Syndrom ist letztendlich nur ein Oberbegriff, darunter viele einzelne Punkte, die darein geführt haben. Das ist immer irgendwie auch einzeln aufzudröseln.
    Geändert von Inaktiver User (19.10.2019 um 21:05 Uhr)

  5. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    ...r_rokeby...danke für deine verteidigung mir gegenüber....
    ...und langsam glaube ich, das ich gar kein grosses problem mehr habe!...hier tut sich gerade bei fromanotherplanet irgendetwas auf was ich von ihrem beginn bis jetzt nicht nachvollziehen kann und ich merke das ich auf solche diskussionen keine lust habe!...danke für das kaputt machen!...
    .


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.352

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Na geh - @Herbst so tragisch war es doch auch nicht. Hm?

    Wann gehst du in die Klinik?

  7. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    ...bei fromanotherplanet ist glaube ich auch eine menge schief!...was auch immer, letztendlich ja bei jedem von uns...egal ob kds, diabetis, fusspilz oder sonstwas!...

    ...die klink stellt mir einen platz voraussichtlich ab märz bereit!....

    ...bis dahin muss ich irgendwie durch!...

    .


  8. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.352

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    @FAP

    ich bin nicht so der Freund von "was uns nicht umbringt..."

    Wenn du, wie ich herauszulesen glaube, selber eine Erkrankung im psychischen Bereich hast, müsstest du die allfälligen Kommentare "mach halt, lass halt" doch kennen?

    Wenn es sich so einfach ließe, dann wäre es keine Erkrankung, sondern eine Tätigkeit.

    Das Problem zeigt sich doch gerade dadurch, dass man "es" nicht ändern kann (erstmal!). Obwohl, man bereits selber ahnt, dass man zielgenau auf den Eisberg zusteuert.
    "es" zu lassen und anders zu leben ist ein harter Kampf und man braucht Hilfe und Behandlung.

    Was hat dir geholfen? @Fromanotherplanet?
    Ich gebe dir übrigens recht... "retten" kann man sich nur selber. Aber damit man den eigenen Schopf gescheit zu packen kriegt und dann die Kraft hat, richtig zu ziehen, dafür braucht es Fluchthelfer


  9. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.352

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    März. Okay, noch eine Weile hin.

    Wie gesagt, dass du kneifen willst, ist normal. Stell dich gleich drauf ein.
    Es wird dir vorher vielleicht sogar irgendwie besser gehen. So wie wenn vor dem Zahnarzttermin es plötzlich nicht mehr weh tut. Oder die Haare am Tag des Friseurtermins auf einmal eh voll super aussehen.

    Du siehst, das Phänomen ist alltäglich.

    ich glaube, das Forum für Kds tut dir auch gut.
    Du schaffst das!

    Weil, ehrlich gesagt, was wäre die Alternative?

  10. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    liebe r_rokeby
    ...ich habe über zehn jahre 10 jahre vergeblich damit gekämpft, das mein bester männlicher feund sich und seine krankheit in den griff bekommt...zusätzlich zu meiner...vergeblich...er hat sich am 30.08.16 umgebracht gerade als ich mich in eine wie ich im nachinein feststellen musste in einseitige beziehung gestürzt habe...

    ich kannte ihn über 20zig jahre und er war absolut lieber mensch, 2006 hat er schon einmal versucht sich umzubringen, da habe ich ihn noch rechtzeitigig gefunden...seitdem war ich in permanter angst, das obwohl er es versprochen hat es nicht zu tun, irgendwann mit der nachricht da stehen werde...und die kam dann auch!...

    seinen verlust habe ich bis heute nicht überwunden..die kds wurde dadurch akut noch schlimmer....auch die beziehung in die ich mich danach mit voller wucht geworfen half überhaupt nicht...

    lange rede...ja, ein fluchthelfer käme mir passend...

    und die kds ist furchtbar

    .

+ Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •