+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 66

  1. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.176

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    hallo Herbst

    den wichtigsten Schritt hast du bereits getan: du hast dich innerlich bereits soweit sortiert, dass dir (zumindest ein bisschen) klar wurde, dass "das" ein Problem ist. Eine Krankheit.

    Die du alleine nicht wirst bewältigen und behandeln können.

    Du hast das Richtige getan und dir kompetente Hilfe organisiert und gehst in die Klinik.
    Herbst, das ist sehr sehr super!
    Das können nicht viele. Du schon. Jetzt versuche die Zeit vor der Klinik einigermaßen elegant zu verbringen.
    Motto: Schadensbegrenzung.
    Der Engländer, wenn er nicht grad wo austritt , sagt "when sitting in a hole, don't dig"

    In der Klinik, noch dazu, wenn die da Erfahrung mit der Kds haben, wird dir geholfen werden. Erwarte keine Wunder. Schon gar keine Wunderheilung. Was du erwarten kannst, ist spürbare Verbesserung. Und Hilfe zu Selbsthilfe im Sinne von, was mache ich besser und besser nicht, wenn ich dann grad wieder total Angst habe und mich mies fühle und mein Standard-Lösungs-Ansatz leider wäre, mir die Nase operieren zu lassen (Problematik zu grob umrissen, aber für's Beispiel langt's...)

    Geh' in die Klinik! Dass du kurz (oder lange) vorher furchtbar Fracksausen hast und dir denkst "ach so schlimm ist es doch gar nicht, etc." ist total NORMAL. Das ist so sicher wie das Amen in der Kirche. Davon nicht beeindrucken lassen.

    Wenn dich Zweifel über Sinn und Zweck des Aufenthalts überkommen, beruhige dein Inneres mit Aussicht auf "schöne Aussicht und Befreiung von heimischen Haushaltspflichten". Verkauf es dem innern Angsthasen als eine Art "Bildungsurlaub".

    Nicht, dass dich der Angsthase davon abhält. Das wäre sehr schade.

    Du kannst auf jeden Fall deine Lebensqualität entscheidend verbessern, wenn du eine Therapie machst. Vielleicht, das will ich dir nicht verschweigen, braucht es mehrere Therapien. Verschiedene Therapeuten. Zeit.

    Wenn du nichts tust, wird es von selber nicht besser werden (Außer Wunder ).
    Dazu hast du das zu lange. Dazu ist es zu etabliert in deinem Sein und zu gravierend.

    Das ist eine schwere Erkrankung. Du kannst nichts dafür, dass du sie bekommen hast. Sie ist nicht besser oder schlechter als andere schwere Erkrankungen. Leider fühlt sie sich lange Zeit "normaler" an, als wie wenn du Diabetes hättest oder so.

    Aber man sucht es sich nicht aus!

    Du hast den wichtigsten Schritt mit der Klinik getan. Es gibt gute und erprobte Hilfen. Die kannst du bekommen und das organisatorische hast du schon bewältigt.

    (unter uns zwei gesagt, ich denke dass du weiß Gott nicht die Einzige bist, mit der Krankheit. Ich glaube, dass dabei, genau wie bei Essstörungen wie Bulimie oder Magersucht, die Dunkelziffer immens ist. Weil die Scham so groß ist, aber leider auch, weil vieles, was einem zerstören kann hier und jetzt so "üblich" wirkt)

    Alles Gute

    PS Ich finds auch gut, dass du hier geschrieben hast. Damit hilfst du bestimmt der einen oder anderen stillen Mitleserin

  2. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    hallo R_Rokeby,
    ...vielen dank für deine worte...bein lesen kamen mir echt die tränen...
    .
    ...das ist schon alles nicht einfach, aber den weg in die klinik mache ich auf jeden fall...es geht einfach nicht mehr anders, alleine das theater bis ich es schaffe aus der wohnung zu gehen, anstrengend!...arbeiten ist mir wie gesagt in dem zustand überhaupt nicht mehr möglich...ich habe einen mini,mini job einmal im monat, da begleite ich in einem institut abends leute zu den laufenden vorlesung, das klappt gerade mal so!...
    .
    ...durch diese krankheit bin ich sozial auch sehr isoliert, sprich manchmal rede ich tagelang mit niemanden oder sehe kaum meine freunde, die natürlich auch alle in meinem alter sind, meist in einer beziehung und dadurch mit sich...
    .
    weggehen ist auch nicht mehr meins, wohin und wovon auch...
    .
    ...dann kommt noch dazu das sich mein bester freund nach langer krankheit sich am 30.08.2016 sein leben nahm...das habe ich auch noch garnicht aufgearbeitet, er war in allen belangen seit fast zwanzig jahren meine wichtigste bezugsperson...nach seinem tod stürzte ich mich in eine beziehung die mir in den drei letzten jahren auch noch den rest gegeben hat, wir trennen uns gerade...er hatte überhaupt keine empathie für mich, er sah mich garnicht richtig, ich war nur gut für das eine!...auch eine zusätzliche schmerzhafte erfahrung oben drauf die ich nun bewältigen muss...
    .
    ...ich habe auch keine hobbys oder kann mich im allgemeinen nicht sehr gut selbstmotivieren...eine freundin sagt, mach doch sport...sehr witzig...wie soll ich denn sportsachen anziehen wenn ich mich mit meinem körper überhaupt nicht wohl fühle und davon mal ganz abgesehen habe ich das geld für ein fitnessstudio auch nicht...
    .
    ...ich bin knietief im dispo wegen den fäden und hyaluron und weiss garnicht wie ich da rauskommen soll...meine eltern haben mich schon einmal untersützt und sie wissen auch bescheid das ich ein problem mit meinem aussehen habe, ich werde sie wieder fragen müssen und das ist beschämend mit 51 jahren...
    .
    ...dieses gefühl mit allem zu scheitern wegen dem aussehen...ich kann nicht in worte fassen wie sich das alles anfühlt... :(
    .
    ....ich habe vor ein paar wochen mit der oberärztin aus der bad bramstedt klinik telefoniert, sie rief mich an um noch ein paar eckdaten zu erfragen, irgendwann habe ich mich getraut ihr die mir sehr wichtige frage zu stellen...ich fragte sie ob heilung besteht, sie sagte mir nein, aber eine minderung...danach wusste ich erstmal tief luft holen...ich weiss ja auch garnicht was auf mich zukommen wird, aber egal was es ist, ich nehme es an!...die viele zeit die ich habe bevor es endlich los geht macht mir vielmehr zu schaffen, auch dieses ständige alleine sein...alles nicht so einfach, auch wegen meinem aussehen, wegen dem tod meines besten freundes, wegen der trennung, den geldsorgen...der berg türmt sich gefühlt gerade in unermessliche...
    .
    ...vielen dank nochmal für deine worte, das war hilfreich...

    lieben gruß


  3. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.992

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    oh das ist ja grad eine Menge, mit der du zu tun hast! lass dich mal knuddeln.

    Generell: eine neue Beziehung zum eigenen Körper kann man erhalten via nachdenken und nachfühlen, zum Beispiel anhand von Fragen wie:
    - was ermöglicht mir mein Körper? (zB. Essen, Gehen, Reden, Sehen... vieles!)
    - wozu will ich meinen Körper einsetzen?
    - wie fühle ich mich? - zur Erklärung: ich meine damit jenes Empfinden, das ich habe, wenn ich die Augen schliesse und - fühle. Ist da irgendwo Schmerz? Verspannung, Entspannung? Wohligkeit? an welcher Körperstelle? mit Sehen, Bild, Image - hat es NICHTS zu tun

    und auch durch Methoden von Körperarbeit - Massagen, Feldenkrais, Qi Gong, Yoga, etc etc - da gibt's riesig viel Möglichkeiten, da finden wohl alle etwas, was ihnen zusagen könnte.

    in einer Klinik oder Kur wird wohl auf die eine oder andere Art mit solchen Ansätzen gearbeitet.

    und jede Erhöhung von Lebensqualität lohnt sich.

    halt die Ohren steif!

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  4. Registriert seit
    25.09.2017
    Beiträge
    290

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von herbst51 Beitrag anzeigen
    hallo sturmfest,
    das habe ich auch schon längst verstanden, das es von innen kommen muss, jedoch habe ich keine anleitung wie ich das bewerkstelligen soll....deswegen habe ich mir ja endlich hilfe gesucht...jeder tag quält mich, fängt nach dem direkten aufstehen an und zieht sich dann durch den ganzen tag, von den alpträumen in der nacht ganz zu schweigen...und dann kommt wieder der nächste morgen und das theater fängt von vorne an...und das schon seit so langer zeit!...
    ...die eingriffe helfen mir etwas, jedoch halten sie nicht lage vor...vom gefühl her
    .
    ...was macht diese person die du durch deine arbeit kennst dagegen?...wie alt ist sie?...

    und danke für die antwort
    Ach je, Du hast wirklich mit vielem auf einmal zu kämpfen!
    Meine frühere Kollegin ist, um ehrlich zu sein, sehr anstrengend mit ihrem Focus aufs Äußerliche und ihrem Selbsthass.
    Sie ist zu fett, zu alt, nicht so clever wie andere.
    Sie versucht sich immer Bestätigung von außen zu holen.
    Das strengt halt auf Dauer auch das Umfeld sehr an. Ich weiß nicht einmal ob sie in Behandlung ist.
    Was ich weiß ist dass sie für mich eine attraktive Frau ist und mindestens 15 Jahre jünger aussieht (sie ist 60) was auch damit zusammenhängt, dass ihr Vater Afrikaner war und die Mutter weiß ist. In meinem Umfeld gibt es mehrere Frauen die mixed race sind und viel jünger aussehen.
    Egal was man zu ihr sagt, nix kommt an.
    Und deswegen ist es genau richtig dass Du nun professionelle Hilfe kriegst.
    Sei gedrückt und alles Gute auf Deinem Weg!

  5. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    ...erst einmal ein riesen danke an alle die mir bisher geantwortet haben!...

    ...und vielleicht traut sich ja doch noch jemand der auch kds hat mich anzuschreiben!...

  6. Inaktiver User

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von herbst51 Beitrag anzeigen
    ...erst einmal ein riesen danke an alle die mir bisher geantwortet haben!...

    ...und vielleicht traut sich ja doch noch jemand der auch kds hat mich anzuschreiben!...
    Da kann ich Dir leider nicht helfen, aber ich musste erst mal googlen nach Deiner Störung und hatte da kurz gesehen, dass es dazu ein eigenes Forum im Netz gibt. Sagen kann ich Dir wenig dazu. Ich bin recht zufrieden mit mir und gut eingebunden mit Job, Kind und Hund, Freundeskreis, sodass selbst, wenn es anders wäre, ich diesen Gedanken nun nicht so dauerhaft anhängen könnte, dass daraus sich eine Störung aufbaut und die Oberhand gewinnen würde übers Leben. Dir alles Gute und such Dir Hilfe! Die Störung hat ja nun einige Themenfelder eines bunten, interessanten Lebens mit zu Problemfeldern gemacht.

  7. Avatar von herbst51
    Registriert seit
    05.12.2018
    Beiträge
    47

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    schön das du zufrieden und eingebunden bist mit dem was du hast...ich habe mich heute auf einem dsymoforum angemeldet und warte auf die freischaltung...
    ...gerne würde ich mit dir tauschen und müsste das nicht tun!...geschweige denn mir woanders hilfe suchen!...goog luck, das alles weiterhin so reibungslosfür dich läuft...

  8. Inaktiver User

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von herbst51 Beitrag anzeigen
    schön das du zufrieden und eingebunden bist mit dem was du hast...ich habe mich heute auf einem dsymoforum angemeldet und warte auf die freischaltung...
    ...gerne würde ich mit dir tauschen und müsste das nicht tun!...geschweige denn mir woanders hilfe suchen!...goog luck, das alles weiterhin so reibungslosfür dich läuft...
    Äh, wie kommst Du darauf, dass andere keine Herausforderungen haben im Leben, auch wenn sie sich nicht auf ein einziges Problem fokusieren oder damit festfahren, sondern ihre Fertigkeiten einsetzen und erweitern um mit ihrem Leben umzugehen?
    Und ja, kümmere Dich um Dein Problem und auch auf den Fokus, den Du damit setzt. Ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass ein Klinikaufenthalt Dir gut tut, da dort eben auch Gemeinschaft gelebt wird. Dir auch alles Gute, wirst es brauchen und dazu noch Ausdauer und Disziplin um in eine gute neue Richtung zu kommen, welche Dich wieder öffnet fürs pralle bunte Leben und Deine Mitmenschen.
    Geändert von Inaktiver User (19.10.2019 um 20:09 Uhr)


  9. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.992

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Äh, wie kommst Du darauf, dass andere keine Herausforderungen haben im Leben,
    nicht arbeiten können, nicht Sport machen, nicht an den Strand oder baden gehen, es kaum aus dem Haus schaffen...

    nun, ich hab auch so meine Probleme, aber wenn ich das hier lese, scheinen mir meine doch recht gering zu sein! Meine Probleme fressen nicht auf diese Art mein ganzes Leben auf.

    herbst51
    .wie soll ich denn sportsachen anziehen wenn ich mich mit meinem körper überhaupt nicht wohl fühle
    Sport macht man, UM sich im Körper wohler zu fühlen! Es geht um Funktion, nicht um Optik.

    ich sag mir in solchen (analogen, wo ich meine Ängste habe) Fällen sowas wie "ok, sieht voll doof aus, ich weiss es, aber ignoriere das jetzt und mache einfach, was ich machen will."

    T-Shirt und Schlabberhose sind voll in Ordnung für Sport. Es gibt auch immer wieder mal Gruppen/Vereine, wo ein Beitrag nicht viel kostet. ich kann's empfehlen :-)

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  10. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.176

    AW: kds -körperdysmorphe störung erst spät erkannt

    @fromanotherplanet - da die Krankheit dir so fremd ist, warum schreibst du?

    Irgendwie klingt in deinen Post an, dass du denkst, das alles sei eine Art zu intensiv betriebenes Hobby oder so.
    Ich empfinde auch den Ton, den du anschlägst als eigenartig.

    Warum schreibst du denn so?

    Eine Körperbildstörung ist eine schlimme Sache. Die @Herbst ist krank. Sehr krank.
    Natürlich wissen wir nicht, welche Herausforderungen du zu bestehen hast. Ich hoffe, keine die dich überfordern und krank machen.

    Sollte das doch mal der Fall sein, so wünsche ich dir, dass du Zuspruch und Mutmachen bekommst.

    Herbst wird auch ohne ausführliche Schilderungen wissen, dass es Menschen gibt, die ihr Leben anders und derzeit vielleicht glücklicher leben.
    Meiner eigenen Erfahrung nach, ist keiner davor geschützt, dass sich Umstände ändern können. Und in den wenigsten Fällen hat das was damit zu tun, ob man besonders kompetent ist beim leben oder nicht.

+ Antworten
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •