+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Juckreiz


  1. Registriert seit
    21.10.2016
    Beiträge
    131

    AW: Juckreiz

    Es könnte ein Vitamin B12 Mangel sein. Ernährst du dich vegetarisch? Oder vegan?


  2. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.222

    AW: Juckreiz

    sorry

    Nase auch zu dann?

    Histamin-Alarm...

    Versuche mal zu checken, ob das mit bestimmten Speisen besser ist.
    Test wäre: Eier, Chinakohl, Zucchini.

    Bist du bezgl. Histamin im Bilde?

    Wäre einen Versuch wert.

    Ich bin Allergikerin und je älter ich werde, desto ärger merke ich das Histamin. Nicht immer und nicht immer schlimm. Aber inzwischen kriege ich bei Spaghetti mit Fisch-Tomatensugo eine zu-e Nase.

    Ceterizin ist gut und erprobt ein Urtikaria also Nesselsucht. Da kann helfen.
    Probiere auch mal Ebastin.

    Ich an deiner Stelle würde echt mal ein paar Wochen (ja... ) eine histaminarme Diät machen. Und schauen, was passiert.

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    7.341

    AW: Juckreiz

    Hier werden querbeet auf Diagnose-Vermutungen hin diverse Mittel empfohlen und Du TE vertraust einem Arzt nicht.

    Einzig echter Tip ist: Zum Doc und auf den Kopf stellen lassen und wahrnehmen, akzeptieren, was Doc sagt und als Therapie ansetzt.

    Das Net fragen ist kein zielführender Weg für Dich.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  4. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.325

    AW: Juckreiz

    Danke für dein Post, chaos99.
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  5. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.378

    AW: Juckreiz

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Hier werden querbeet auf Diagnose-Vermutungen hin diverse Mittel empfohlen und Du TE vertraust einem Arzt nicht.

    Einzig echter Tip ist: Zum Doc und auf den Kopf stellen lassen und wahrnehmen, akzeptieren, was Doc sagt und als Therapie ansetzt.

    Das Net fragen ist kein zielführender Weg für Dich.
    magst du vielleicht mal das eingangsposting lesen? falls dir das zu mühsam ist: da steht, dass sie schon "viele male" beim arzt war.

  6. VIP Avatar von katelbach
    Registriert seit
    02.03.2011
    Beiträge
    16.325

    AW: Juckreiz

    Trotzdem ist vermutlich die Diagnostik nicht ausgereizt.


    Nimmst du andere Medikamente, d. h. nicht wegen des Juckreizes. Nahrungsergänzungsmittel, vermeintlich sanfte Mittelchen etc.?
    Thank you for observing all safety precautions.

    (aus Dark Star von John Carpenter)


    Moderation in den Foren Diagnose Krebs, Depressionen, Umgangsformen und Rund ums Tier,
    sonst normale Userin


  7. Registriert seit
    20.11.2011
    Beiträge
    12.378

    AW: Juckreiz

    vielleicht kann ein heilpraktiker besser helfen?

    ansonsten würde ich - der schwankungen bzw. schübe wegen und aufgrund meiner eigenen erfahrungen mit allergien und urtikaria - auf zusammenhänge mit hormonen und/oder stress tippen.


  8. Registriert seit
    30.07.2018
    Beiträge
    241

    AW: Juckreiz

    Hallo Biggi,

    hast Du Juckreiz auch nach dem Duschen oder rasieren oder irgendeiner sonstigen mechanischen Reizung der Haut?

    Es könnte tatsächlich mit zuviel Histamin im Körper zu tun haben, bzw. Histaminintoleranz. Da wärst Du mit dem Cetirizin schon ganz richtig.

    Mach Dich doch mal schlau wg. Histaminintoleranz, z.B. bei SIGHI, der umfassenden Schweizer website und Datenbank zu diesem Thema.
    Das Naselaufen spricht übrigens auch für ein Histaminthema.

    Ich habe unter Anderem Juckreiz, jedoch auch Magen-Darm-Symptomatik und Herzrasen, auch sehr nett...

    Mir hilft gegen den Juckreiz:

    nach dem Duschen nicht frottieren, sondern Handtuch um den Körper wickeln und von selbst trocknen lassen, höchstens stellenweise trockentupfen. Keine mechanische Reizung der Haut!
    Gegen den Juckreiz im Bett habe ich noch nichts gefunden. Gut wären wahrscheinlich Entspannungstechniken.

    Ich habe auch schon oft von Betroffenen gehört, dass es im Urlaub nicht so schlimm sei mit dem Juckreiz...was dafür spricht, dass Histaminintoleranz auch mit Stress zu tun hat.

    Ansonsten: hast Du Zeichen von Östrogendominanz/Progesteronmangel?
    In den Tiefen des Internets findet man Hinweise, dass es da VIELLEICHT Zusammenhänge geben KÖNNTE.
    Für mich hat Progesteronsubstitution eine Verbesserung gebracht, aber auch hat die Ernährungsumstellung eine Verbesserung der Progesteronmangelzeichen wie starke Mastopathie, Wasseransammlungen in der zweiten Zyklushälfte etc. gebracht.

    Leberüberlastung ist bei "uns" sowieso so gut wie immer der Fall, bzw. ein Entgiftungs-unvermögen (bei mir: Cholesterin immer etwas zu hoch, obwohl ich Vegetarierin bin und auch sonst unklar ist, wieso)
    Kurkuma kann ich zu mir nehmen (hilft aber wohl nicht so rasant...)
    Mariendistel geht z.B. leider garnicht, da wird mir stundenlang übel von, und zwar bereits von der homöopathischen Version...ich las, das enthält viel Histamin und andere biogene Amine.

    Juckreiz ist ätzend!!!


  9. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    983

    AW: Juckreiz

    Ein chronischer Juckreiz kann auch von der Wirbelsäule kommen. Wenn es einen Bandscheibenschaden gibt, können Nerven in der Art eingeklemmt sein, dass elektrische Impulse ständig „unterwegs“ sind und die Nervenenden direkt unter der Haus diese Signale senden, die der Mensch dann als Juckreiz wahrnimmt.
    Eine nochmalige Vorstellung bei einem Neurologen wäre vielleicht sinnvoll.

    In der Universitätsklinik Münster gibt es eine Juckreiz-Ambulanz.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •