+ Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 164

  1. Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    5

    Scheidentrockenheit

    Hallo Ihr Lieben,

    ich hoffe es ist ok, wenn ich als Mann hier reinplatze. Ich habe eine Frage und das ist so:

    Meine Frau ist 54 und seit ca. 2 Jahren in den Wechseljahren. Sie hat gelegentliche Hitzewallungen, die aber wohl erträglich sind. Ansonsten habe ich das Gefühl, dass sie ein bisschen "näher am Wasser gebaut ist" als früher, aber insgesamt geht es ihr ziemlich gut damit, sie nimmt auch keine Hormone. Die letzte Regel ist 5 oder 6 Monate her.

    Aber seit ein paar Monaten wird sie trotz entsprechender Stimulation nur noch ein bisschen feucht, was den Sex natürlich ein bisschen schermzhaft, aber vor allem unangenehm ist, für mich ehrlich gesagt auch.

    Nun hätte ich gedacht, dass das wohl ziemlich normal ist in den Wechseljahren und dass hier ein bisschen Gleitgel einfach Abhilfe schaffen sollte. Aber sie sperrt sich dagegen mit Gründen, die für mich nicht wirklich nachvollziehbar sind. Zum einen scheint sie beleidigt zu sein, dass ich das für nötig halte und zum anderen traut sie der Sache nicht und denkt, dass sie sonst was davon kriegen könnte, obwohl das ja ein Medizinprodukt aus der Apotheke ist.

    Ich bin gerade etwas ratlos. Mir ist Sex heute lange nicht mehr so wichtig wie früher und natürlich ist es über die Jahre ohnehin weniger geworden, aber es wäre doch sehr schade, wenn gar nichts mehr laufen würde. Ich liebe sie auch nach über 20 Jahren noch sehr und habe die Intimität und Romantik immer sehr genossen, das würde mir doch schon fehlen.

    Deshalb wäre ich unheimlich dankbar, wenn mir jemand aus Frauensicht das erklären könnte, und vielleicht was da die Hemmschwelle ist und vielleicht einen Tipp für mich hätte, wie ich dem als Mann begegnen kann.

    LG
    Frank


  2. Registriert seit
    05.06.2018
    Beiträge
    81

    AW: Scheidentrockenheit

    Da gibt es hier schon Diskussionen zu, bei Frauengesundheit , Wechseljahre.
    Gleitgel hilft evtl. nicht, brennt vielleicht. Eher ein Hormongel , muss frau sich beim Frauenarzt verschreiben lassen. Aber das muss deine Frau selbst wollen, da musst du Geduld haben.

  3. Avatar von luftistraus
    Registriert seit
    24.05.2015
    Beiträge
    2.572

    AW: Scheidentrockenheit

    In jedem Drogeriemarkt stehen Gleitgele in allen Varianten zur Verfügung

    Das ist nichts verschreibungspflichtiges oder nur für ältere Semester.

    Es gibt auch genug junge Frauen die nicht ausreichend befeuchtet sind ;)

    Kauf doch einfach mal eins und lass es sie riechen, spüren (Finger) und den Beipackzettel lesen.
    Before you argue with someone, ask yourself, is that person even mentally mature enough to grasp the concept of different perspectives. Because if not, there's absolutely no point.


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.362

    AW: Scheidentrockenheit

    Ich war und bin mir nicht sicher, welchen Zweck dein Post erfüllen soll

    Sehr sicher bin ich, dass es nicht zum "schnellen wieder funktionsfähigmachen" beiträgt, wenn du hier über den Kopf deiner Frau hinweg "Tipps" holst.

    Sie wird wissen, was sie will und was nicht. Sie ist eine erwachsene Frau.
    Ich könnte mir vorstellen, dass die Erkenntnis, dass du hinter ihrem Rücken im Internet recherchierst, wie du sie schnell und problemlos wieder flott machen kannst, bei deiner Frau zu Befremden und Entsetzen führt.

    Wenn das alles so ist, wie du schilderst, dann lass sie über ihren Körper selber entscheiden. Seltsam, dass man dir das überhaupt sagen muss.

    Tipps habe ich viele auf Lager, die gebe ich Frauen, die selber danach fragen.


  5. Registriert seit
    13.08.2019
    Beiträge
    5

    AW: Scheidentrockenheit

    Habt herzlichen Dank für Eure Beiträge!

    Es ist so, dass sie ja möchte und sich beklagt, dass es nicht mehr so schön ist wie früher. Es ist nicht so, dass sie gar nicht mehr möchte, das wäre etwas völlig anderes.

    Aber gegen die naheliegende Idee, es mit einem Gleitmittel zu versuchen, sperrt sie sich. Und ich verstehe nicht so genau, warum. Mir kommt das irgendwie so vor, dass da der Stolz im Wege ist. Ich kenne das halt nur aus männlicher Sicht. Wenn es bei mir mal nicht geht, bin ich schnell dabei, dass das nur am "Streß" liegt oder einer "verschleppten Erkältung" oder so was in der Art. Zuzugeben(auch und gerade vor mir selbst), dass es heute einfach mal nicht geht, und dass ich nicht mehr 20 bin, fällt mir durchaus nicht leicht, das hat natürlich auch viel mit Ego zu tun.

    Aber umgekehrt bin ich jetzt zum ersten Mal in meinem Leben in dieser Situation und ich habe so die Ahnung, dass ihr da auch ihr Ego und ihr Stolz im Weg ist. Dass es ihr schwerfällt sich einzugestehen, dass sie nicht mehr 20 ist. Und deshalb würde mich interessieren, wie das für eine Frau ist, was es für sie bedeutet und wie man(n) damit umgehen kann,
    Ihr werdet sicherlich verstehen, dass ich dazu nicht die Frauen in unserem Freundeskreis dazu fragen kann...

    LG
    Frank


  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    4.362

    AW: Scheidentrockenheit

    Schau Frank,

    Ich spare es mir und dir jetzt, in deinen Texten die Pronomen "ihr" und "sie" fett zu markieren, weil ich denke, du kapierst es auch ohne dies.

    Es ist IHR Körper. IHR Leben, Ihr Stolz, Ihr Ego, Ihre Scheide.

    Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

    Klar verstehe ich, dass du nicht Frauen in der Realität befragst!
    Kein Thema, Frank. Verstehe ich vollkommen.

    Denn stell dir mal vor, da kommt ein Mann und fragt wie es sich so mit der Scheide (Sexualisiertes Stichwort) und deren Beschaffenheit verhält. Wie man als Frau so Sex hat und wie sich das so anfühlt, als Frau. Wie feucht man ist und was man so tut (!) um es zu werden.
    Ich glaube, da gingen bei vielen die Lämpchen an. Die der Erkenntnis , nicht der Erregung

    So wäre das Frank. Daher fragst du im Internet.


  7. Registriert seit
    17.03.2005
    Beiträge
    610

    AW: Scheidentrockenheit

    Also ich kann Frank schon verstehen, dass er wissen möchte, was seine Frau bei diesem Thema bewegt.
    Wir können aber alle nur für uns antworten und nicht für die Frau.

    Von daher Frank, ist unsere Meinung, wenn sie denn anders ist, völlig nebensächlich. Was bringt es dir, wenn z.B. ich sage, ich würde ein Gleitgel benutzen?
    Dann möchte sie es noch lange nicht und wir wissen nicht, warum. Nachvollziehen kann ich es auch nicht, weil, geht ja dann viel besser. Aber das ist meine Meinung und die nützt Dir jetzt nicht viel.

    Du kannst ja auch erst mal klein anfangen. Mit Spucke evtl.?
    Hauptsache ist, das die Hauptsache Hauptsache bleibt.


  8. Registriert seit
    16.10.2018
    Beiträge
    1

    AW: Scheidentrockenheit

    Hallo Frank
    Ich hab zwar keinen Rat für dich, finde es aber völlig ok, dass du hier um Rat fragst.
    Lass dich nicht vergraulen.

    Warum hier neue User immer und immer wieder so abgebügelt und ins Lächerliche gezogen werden, wird mir immer ein Rätsel bleiben.
    Warum kann man, wenn ich das doof finde, nicht einfach weiter scrollen.
    Immer wieder die selben herablassenden Kommentare.
    Und selbstverständlich immer die selben möchtegern allwissenden.
    Allein aus diesem Grund, hab ich seit meiner Anmeldung,
    mich gar nicht getraut mein Problem zu schildern.
    Traurig sowas..
    Ich weiß... OT Ende


  9. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.801

    AW: Scheidentrockenheit

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Schau Frank,

    Ich spare es mir und dir jetzt, in deinen Texten die Pronomen "ihr" und "sie" fett zu markieren, weil ich denke, du kapierst es auch ohne dies.

    Es ist IHR Körper. IHR Leben, Ihr Stolz, Ihr Ego, Ihre Scheide.

    Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.
    Warum bist Du so eklig zum TE? Warum hätte er nicht das Recht zu fragen? Ich finde Deine Antworten einfach unter aller Würde!

    Sorry, TE, ich bin noch jünger und habe keine Erfahrung damit, sonst würde ich Dir antworten.


  10. Registriert seit
    29.01.2017
    Beiträge
    1.831

    AW: Scheidentrockenheit

    R_Rokeby, ich schätze deine Beiträge sonst sehr, aber was hier dem Ehemann unterstelltst, finde ich schon unverschämt.

    Wo liest du was von „schnell wieder funktionsfähig“ resp. „flott“ machen für den TE?

    Was ist daran so verwerflich, wenn der Mann sich Tipps holen möchte wie der Sex für beide wieder angenehm werden kann?

    Vielleicht hat die Frau gegenüber Gleitgel o.ä. Vorurteile, die er mit Argumenten entkräften kann und sie wagt doch mal einen Versuch?

    Um gemeinsame Sexualität dürfen und sollen sich auch alle Beteiligten gemeinsam bemühen.
    Geändert von na_ich (14.08.2019 um 10:21 Uhr) Grund: Ergänzung

+ Antworten
Seite 1 von 17 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •